Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,58

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Mit brennender Geduld: Roman [Taschenbuch]

Antonio Skármeta , Willi Zurbrüggen
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 5 bis 7 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,99  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 12,95  

Kurzbeschreibung

1. Mai 1998
Antonio Skármetas poetischer Roman, der mit großem Erfolg zum zweiten Mal verfilmt wurde, ist eine zärtliche Hommage an Pablo Neruda. Er erzählt die Geschichte der Freundschaft zwischen dem berühmten chilenischen Dichter und seinem Briefträger Mario: Mithilfe eines Gedichts, das der junge Mann seinem väterlichen Freund abringt, gewinnt er das Herz seiner Angebeteten.

Wird oft zusammen gekauft

Mit brennender Geduld: Roman + Ardiente paciencia (El cartero de Neruda)
Preis für beide: EUR 13,99

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 16., Aufl. (1. Mai 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492226787
  • ISBN-13: 978-3492226783
  • Originaltitel: Ardiente paciencia
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 103.542 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Als Autor lebt Skármeta niemals vom eitlen Bezug auf sich selbst, sondern immer von den Stilmitteln der Literatur. Seine Prosa ist glatt, sie verkörpert Neugier und Spiel. Skármeta schafft zauberhafte Figuren und entlässt sie in die Realität. (…) Antonio Skármeta hat dem chilenischen Roman einen Platz in der Weltliteratur gesichert.« Süddeutsche Zeitung -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Rezension

Copyright: Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)

Mit brennender Geduld
OT Ardiente paciencia OA 1984 DE 1985Form Roman Epoche Gegenwart
Mit brennender Geduld von Antonio Skármeta ist nicht nur eine Hommage an den berühmtesten chilenischen Dichter Pablo R Neruda, sondern ebenfalls an das einfache Volk Chiles, das auch unter schweren Bedingungen ein sinnenfrohes Leben führt.
Inhalt: Der Roman spielt zwischen 1969 und 1973 in einem kleinen Ort an der chilenischen Küste. Der junge Mario Jiménez beschließt, den Fischerberuf aufzugeben, als er hört, dass ein Briefträger gesucht wird, der die Post zum berühmten Dichter Pablo Neruda auf die Isla Negra bringen soll. Mario bemüht sich, dessen Freundschaft zu gewinnen; er lernt Gedichte von ihm auswendig und antwortet ihm schlagfertig mit Neruda-Zitaten. Als er Neruda bittet, ihm bei der Werbung um die Gastwirtstochter Beatriz behilflich zu sein, weiht der ihn in die Geheimnisse der Poesie ein. Mit der Hilfe eines Gedichts erringt er ihre Zuneigung. Ihre Mutter erkennt die Gefahr und bewacht das Mädchen, aber als das Volk am 4. September 1970 den Wahlsieg von Salvador Allende feiert, treffen sich die beiden Verliebten. Die Mutter muss nachgeben, Neruda wird Trauzeuge und später Taufpate des Sohns.
1971 erhält Neruda den Nobelpreis für Literatur und sagt in seiner Dankesrede den hoffnungsvollen Satz von Arthur R Rimbaud, der dem Roman den Titel gab: »Im Morgengrauen werden wir, bewaffnet mit brennender Geduld, die strahlenden Städte betreten.« Die politische Lage in Chile verschärft sich; konservative Kräfte organisieren Streiks und es kommt schließlich zum blutigen Putsch durch die Armee unter General Pinochet. Einmal kann Mario den todkranken Dichter noch heimlich besuchen und ihm von den Angeboten aus dem Ausland berichten, ihm Exil zu gewähren, bevor Neruda stirbt.
Aufbau: Im Prolog behauptet Skármeta, er habe sowohl Neruda als auch das Liebespaar (Mario und Beatriz) gekannt, wahrscheinlich aber ist die Geschichte fiktiv. Sie schildert sehr realistisch und detailliert die politische Wirklichkeit der Zeit. Sowohl die Gefühlswelt Nerudas, der sich noch als Mann von über 60 Jahren für die emotionalen Nöte eines Briefträgers interessiert, sich als Präsidentschaftskandidat aufstellen lässt und als Botschafter seines Landes nach Paris geht, als auch die Gefühle Marios, der als Verliebter sprachlos wird und später selbst zu dichten beginnt, werden in einfachen, eindringlichen Worten erzählt. Der Stil wechselt zwischen humorvollem umgangssprachlichem Volkston und poetischen symbolischen Überhöhungen.
Wirkung: Mit brennender Geduld wird als ein zugleich politischer und poetischer Roman geschätzt. Gelobt wurde die geglückte Verbindung zwischen dem einfachen Volk und derIntelligenz Chiles (personifiziert durch Mario Jiménez und Pablo Neruda), die sich gegenseitig ergänzen und eine Entwicklung in Gang setzen, die mit dem Militärputsch blutig abreißt. 1994 verfilmte Michael Radford den Roman unter dem Titel Der Postmann mit Philippe Noiret als Neruda. G. Pa.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Auch ich gehöre zu denen, die dieses wunderschöne kleine Buch erst durch die Verfilmung mit Philippe Noiret und Massimo Troisi (Il Postino) entdeckt haben. Für mich stehen diese beiden Kunstwerke nicht in Konkurrenz miteinander. Zu verschieden präsentieren sich Ort der Handlung und Alter der Hauptpersonen. Hier im Buch ist Mario ein Junge von 17 Jahren, der in einem Fischerdorf kein Fischer werden mag und der so zum Hilfsbriefträger wird, der nur einen einzigen Kunden zu beliefern hat: Den berühmten Dichter Pablo Neruda, in Chile sozusagen Goethe und Brecht in einer Person (mindestens, denn eigentlich müsste man auch noch Heine dazu nennen, um Nerudas Gesamtwerk einigermaßen gerecht zu werden ...).

Die Handlung ist schnell erzählt: Der junge (und sehr schüchterne) Mario verliebt sich in die wunderschöne Beatriz und sucht Rat beim alternden Poeten Neruda, der sich in dieser herrlichen Geschichte für diese kleinen Sorgen und Nöte seines dienstbeflissenen Briefträgers Zeit nimmt und so letztlich zum "Kuppler, Zuhälter und Paten" von Marios Kind wird ...

Nebenbei erfährt der Leser etwas über die unschuldige aber nicht minder wirkgewaltige Macht der Metaphern vom Kaliber "Nackt bist Du wie eine Deiner Hände, glatt, irdisch, klein, vollkommen, transparent, Mondlinien hast Du, Apfelwege, nackt bist du wie der nackte Weizen schlank." Mit Hilfe solcher und weiterer Verse Nerudas erobert Mario das Herz der schönen Beatriz und erzürnt ihre Mutter, die sich daraufhin lautstark beim Dichter beschwert.

Das Buch spielt in den letzten Lebensjahren Nerudas zu Beginn der 70er Jahre und ist somit auch ein Zeitdokument von Anfang und Ende der sozialistischen Allende-Regierung in Chile und des Todes von Pablo Neruda. In jedem Fall ist "Mit brennender Geduld" eine leidenschaftliche Ode an die Liebe und ihre Unwägbarkeiten im irdischen Dasein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perle lateinamerikanischer Literatur 5. Februar 2012
Von Walter
Format:Taschenbuch
Antonio Skármetas Roman "Mit brennender Geduld" ist die gediegene, kultivierte Skizzierung Chiles und seiner Menschen. Anhand provinzieller Szenerien eines Fischerdorfes erhalten wir Einblick in ein sonderlich idyllisches "Biotop" sozialistischen Lebens am Vorabend der Machtübernahme durch die Militärjunta. (Putsch Pinochets; 1973)

Skármeta versteht es zu schreiben. Vor seiner Emigration nach Deutschland (erst Emigrant, später Botschafter seines Landes, nach der Militärdiktatur) war er zuvor in Chile als Dozent für lateinamerikanische Literatur an der Universität Santiago de Chile tätig. Seine Geschichte erhält einen kleinen, aber spannungsvoll-antagonistischen Handlungsrahmen: Der einfache und "ungebildete" Postbote Mario Jiménez trifft den hochintellektuellen Literaten Pablo Neruda.
Trotz ihrer Unterschiedlichkeit ist jeder dem anderen ein Augenöffner. Pablo erklärt Mario die Kraft der Dichtkunst anhand der Metaphern, eine Art Geheimwaffe der Gunstgewinnung, auch in Liebesangelegenheiten. Nur Erlebtes kann beschrieben werden, so der Dichter. Im Gegenzug sucht Mario nach Gelegenheiten, den Dichter aus seiner selbst auferlegten Isolation herauszureißen, ihn gewissermaßen am Leben und am Erlebten wieder teilhaben zu lassen. Pablo erobert den Nobelpreis für Literatur in Oslo, Mario seine Angebetete Beatriz González, die Dorfschönheit und Ausschenkerin der Strandkneipe. Mit vereinten Kräften versuchen die beiden den Widerstand einer chilenischen Schwiegermutter (eigentlich eine uneinnehmbare Bastion) zu brechen, doch scheitern Dichtkunst und Metaphernreichtum, und nur mit subversiven Mitteln ist der Verbindung beizuhelfen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Poetisches Wunderwerk 7. März 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Isla Negra,verschlafenes Fischerdorf an der Küste Chiles und Zugleich DER Ort der großartigsten und leidenschaftlichsten Geschichte die über das Leben des Briefträgers Mario Jimenez und dessen wunderbare Freundschaft zu dem berühmten Dichter Pablo Neruda jemals geschrieben werden konnte.Eine Ode an die Leidenschaft in all ihren denkbarsten Formen,Facetten und Ausführungen.Was Antonio Skarmeta absolut und in außergewöhnlich unaufdringlich verzaubernder poetischer Art und Weise gelang,ist,Bewunderung,Freundschaft,Liebe,das harte Leben mit all seinen Erscheinungen in einem Fischerdorf und die politische Lage um 1969 mit solch sprachlicher Genialität und Abgehobenheit zu verbinden,daß man als Leser von der ersten bis zur letzten Seite gefangen im Geschehen ist,die salzige Meerluft sogar inmitten einer Münchner U-Bahn riechen kann,Sand unter den Füßen spürt und während des größten Schneesturms die wärmende Sonne Isla Negras empfindet.Mario Jimenez Entwicklung,seine Emanzipation aus poetischer wie auch politischer Sicht wird miterlebt als wäre es die eigene.Eingeholt,mitgerissen,gepackt,aufgesaugt,hochgeschleudert,aufgefangen ung eingehüllt wird man von der derart metaphernreichen,poetischen,blumigen Sprache,daß das Lesen zur Sucht wird.Pikante Liebesszenen'dennoch ausgezeichnet durch eine so feine Stimmung,prickelnd und zugleich so zart,so zerbrechlich wie die Schale des rohen Eis,das hier als Symbol für die zärtliche Vorsicht steht ,mit der hier trotz übergroßer,überwältigender Erregung der Beiden agiert,nein,geliebt wird. In Worte zu fassen,was in diesem Buch in Worte gefasst wurde,ist unglaublich schwer,da diese Geschichte wie ein Traum,ein unfaßbares magisches Wunderwerk erscheint,welches sich einfach nicht greifen läßt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Große humorvolle wortstarke Literatur
Eines des schönsten Bücher, das ich in den letzten Jahren gelesen habe; wunderbar humorvoll, voll plastischer Sprache, feinsinnig und derb, und wo immer es angebracht... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Andreas Wehrle veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mein Leseerlebnis
ausgezeichnete Unterhaltung, spannend, ab er kein Krimi. Die Einbettung in das politische Geschehen jener Zeit in Chile macht den Roman zur zwar erfundenen, aber authentischen,... Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von Lebensgestalter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr hilfreich!
Das Buch ist wirklich hilfreich. Ich mache demnächst mein Abitur und war zuerst etwas geschockt über die spanische Pflichtlektüre. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. März 2012 von Jessi
5.0 von 5 Sternen Mit brennender geduld
Sehr schneller Versand. Ich erhielt das Buch Mit brennender Geduld wie angegeben, ohne dass Mängel vorzufinden waren. Preis Leistungs Verhältnis ebenfalls sehr gut.
Veröffentlicht am 11. Februar 2012 von leonie schwab
5.0 von 5 Sternen aaaabsolut toll
Es ist wunderbare poetische Hymne an das Leben - wurde sogar verfilmt unter dem Titel "Il Postino". Wahnsinn wie begnadete Menschen mit Worten zaubern können.
Veröffentlicht am 12. September 2011 von allegra
5.0 von 5 Sternen Schoenes und gefuehlvolles Buch
Antonio Skarmeta entfuehrt einen mit diesem Buch in das Chile der fruehen 70iger Jahre. Neben viel Prosa und Metaphern vermittelt es Wissen zu den geschichtlichen Ablaeufen bzgl. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. August 2011 von vietnam_lover2001
4.0 von 5 Sternen Für eine Schullektüre gut
Ich musste den Roman für die Schule lesen, dafür ist er ganz gut. Die deutsche Version entspricht relativ genau der spanischen Version und ist daher gut geeignet, um... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Dezember 2010 von Pusteblume07
5.0 von 5 Sternen Weit weg in Chile
Die Lobreden auf dieses Buch sind mir zum größten Teil aus der Seele gesprochen. Ich kannte Pablo Neruda nur dem Namen nach, streifte er mich doch nur ganz nebenbei... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. April 2010 von Alexa Rostoska
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Buch fast perfekt gelesen
Dieses Hörbuch kann ich allen empfehlen, sowohl für den eigenen Genuss als auch als Geschenk. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. September 2009 von Elke
5.0 von 5 Sternen Der große Dichter als Kuppler
Bei Mario, dem Briefträger von Isla Negra, einem verschlafenen Fischerdorf in Chile, hat es - im wahrsten Sinn des Wortes - "eingeschlagen": Als er in der örtlichen Bar... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Januar 2008 von Mag Wolfgang Neubacher
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar