Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Mit Wilhelm Raabe im Harz: Begleitet von ausgewählten Texten und Zeichnungen des Dichters Gebundene Ausgabe – 1. August 2007

4 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
 

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext

Wilhelm Raabe (1831-1910) ist unter den deutschen Schriftstellern derjenige, der den Harz am häufigsten besucht hat. Das ist allerdings kaum bekannt. Schon als Achtjähriger hat er mit seinen Eltern erstmals den Brocken bestiegen. 1906 weilt er zum letzten Mal im Harz. Dazwischen liegen sechsundsechzig Jahre mit mehrwöchigen Aufenthalten in der Sommerfrische oder Tagesfahrten mit dem Eisenbahn-Billet in das nördlichste Mittel-gebirge Deutschlands.

Der Autor, Kurt Hoffmeister, hat Wilhelm Raabes Spuren im Harz verfolgt und beschreibt viele Stätten, die der Schriftsteller aufgesucht hat. Notizen aus Raabes Tagebüchern zeigen seine Wanderstationen auf. Seine Eindrücke vom Harz sind auch in seine Erzählungen und Romane eingeflossen. Mindestens zwölf seiner Werke spielen im Harz oder an dessen Rändern. Raabe geht über bloße Reiseeindrücke hinaus und verleiht seinen Erlebnissen und Empfindungen eine dichterische Form.

Der Dichter ist nicht nur ein hervorragender Erzähler und Romanautor, sondern auch ein talentierter Zeichner gewesen. Motive aus dem Harz sind in diesem Buch eingestreut, um auch Raabes optische Eindrücke zu präsentieren. Einige, werden jetzt erstmals veröffentlicht. Das Buch hält selbst für Harzkenner Überraschungen bereit.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Büchlein ist eine echte Fleißarbeit und für alle Harz-Fans, Bad Harzburg-Liebhaber und vor allem auch Raabe-Freunde gibt es eine Menge zu entdecken. Raabe hat wohl permanent gezeichnet, auch beim Wandern. Die semi-professionellen Zeichnungen sind sehr charmant, teilweise rührend melancholisch und zeigen einen Harz zu Anfang des aufkommenden Tourismus, wie er heute durch Massenauftrieb leider vielerorts verloren ist. Man kann mit dem Büchlein wirklich auf den Spuren Raabes wandern gehen. Viele wissen ja gar nicht, dass Wilhelm Raabe einer der eifrigsten Harz-Besucher war und fast sein ganzes Leben lang dort seinen Urlaub mit der Familie verbracht hat. Das Buch ist jeden Euro wert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden