Mit Haut und Haaren und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mit Haut und Haaren ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Mit Haut und Haaren Gebundene Ausgabe – 21. Februar 2012


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,90
EUR 22,90 EUR 8,09
72 neu ab EUR 22,90 14 gebraucht ab EUR 8,09 2 Sammlerstück ab EUR 8,80

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.


Wird oft zusammen gekauft

Mit Haut und Haaren + Monogam + Tirza
Preis für alle drei: EUR 43,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles muss raus - Kalender 2015
Entdecken Sie bis Ende März 2015 unser Angebot an reduzierten Kalendern für das Jahr 2015. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 688 Seiten
  • Verlag: Diogenes (21. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257068131
  • ISBN-13: 978-3257068139
  • Originaltitel: Huid en Haar
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 3,7 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 438.604 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Arnon Grünberg, 1971 in Amsterdam geboren, lebt und schreibt in New York. Sein in 14 Sprachenübersetzter Erstling, ›Blauer Montag‹, wurde in Europa ein Bestseller. Neben allen großen niederländischen Literaturpreisen wie dem Anton-Wachter-Preis, dem AKO-Literaturpreis, dem Libripreis und dem Constantijn-Huygens-Preis für sein Gesamtwerk erhielt Arnon Grünberg 2002 den NRW-Literaturpreis.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Winfried Stanzick am 11. Juni 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Auch der neue Roman von Arnon Grünberg beschäftigt sich mit den Beziehungen von Menschen, vorzugsweise mit denen von Frauen und Männern. Es ist keine Liebesgeschichte , die er da schreibt, obwohl fast auf jeder Seite von Sexualität die Rede ist und die handelnden Personen manchmal den Eindruck erwecken, als würden sie verbissen und mit Nachdruck um ihr Leben vögeln.

Zu echten und tiefen Beziehungen, zu einer in sich selbst ruhenden Lebenspraxis sind sie kaum einmal in der Lage.

In der Person von Roland Oberstein, einem schrägen Wirtschaftswissenschaftler, der seit Jahren an einem, wie er findet, sensationellen Werk über die Blasenbildung in der Wirtschaft der letzten Jahrhunderte arbeitet, hat Arnon Grünberg die satirische Beschreibung der Beziehungslosigkeit auf die Spitze getrieben.

Doch auch die anderen Menschen in diesem Roman, der sich unterhaltsam liest bis zu einem wahrhaft genialen erdachten Ende, finden nur in sehr seltenen Augenblicken zu sich selbst. Alle miteinander sind sie permanent hin- und hergerissen zwischen einer tiefen Sehnsucht nach Liebe und ernsthafter Beziehung und ihrer grassierenden Unfähigkeit genau dazu, die sie immer wieder genau in dem Augenblick flüchten lässt, wenn so etwas aufkommt wie ein Gefühl.

Eine unterhaltsame und pfiffige Satire.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manfred Orlick HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 17. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Roland Oberstein, ehrgeiziger Dozent für Wirtschaftswissenschaft, hat ein einfaches Glücksrezept: Der 41jährige strebt nicht nach dem, was er nicht bekommen kann. Was er will, ist für ihn auch immer erreichbar. Und was nicht erreichbar ist, will er auch nicht. "Dass dieses Glück letztlich nicht mehr ist als nur Wohlbehagen und Zufriedenheit, stört ihn nicht im Geringsten."

Der viel beschäftigte Mann hat nicht nur Stress bei seiner Arbeit an der Universität, auch seine vielen Frauen wachsen ihm langsam über den Kopf. Längst hat er sich von seiner Frau Sylvie getrennt, denn er wollte in den USA Karriere machen.

Gehetzt wird Oberstein nicht nur von Terminen, Vereinbarungen und Partys, auch sein Handy und das Notebook rauben ihm die Ruhe. Ständig pendelt er zwischen Frankfurt, New York und Amsterdam hin und her. Er kommt irgendwie überhaupt nicht zur Besinnung, vor allem seit er zwei Frauen in unterschiedlichen Zeitzonen hat. Da kann man schon schnell einmal den Überblick, ja die Kontrolle verlieren. Und dann quält ihn noch der Gedanke, die beiden Frauen könnten ihn vielleicht betrügen ... mit einem Kollegen, einem drittklassigen Wissenschaftler.

"Mit Haut und Haaren" ist eine humorvolle und nachdenkliche Parodie auf unseren gehetzten Alltag, der durch ewige Kontaktsuche und den daraus resultierenden flüchtigen Beziehungen bestimmt wird. Der niederländische Autor Arnon Grünberg (Jg. 1971) verknüpft diese Problematik des Digitalzeitalters mit den verzwickten Liebesbeziehungen eines modernen Don Juan.

Manfred Orlick
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Happyx TOP 50 REZENSENT am 30. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Länge: 5:37 Minuten
Internationale Karrieren, Menschen, Paare, Süchte und Spekuklationen
im Spannungsfeld ihrer Wünsche nach Glück.

Interessante Formulierungen und Definitionen zur wirtschaftswissenschaftlichen
Theorie der Spekulationsblasen.

In welcher arrangierten Hülle leben Paare, die sich im Grunde nichts mehr zu sagen haben.
Was steckt hinter der gesprochenen Sprache?

Langweile des Menschen und wie tötet er diese.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johannes Preßl am 14. Juli 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Er ist von Beruf Wirtschaftswissenschaftler mit dem Spezialgebiet Finanzspekulationen, er verfügt über ein hohes Maß an Karrierebewusstsein und ein chaotisches Privatleben. Roland Oberstein, die Hauptfigur in Grünbergs aktuellem Roman, hat seine Beziehungen gut organisiert, gerät aber immer mehr ins Straucheln. Mit seiner Ex-Frau Silvie, einer Zahnärztin, hat er in den Niederlanden einen Sohn namens Jonathan, an seiner Universität in den USA wartet seine Freundin Violet, und zu allem Überfluss beginnt er auf einer Konferenz in Europa noch ein Verhältnis mit Lea, der Frau des Bezirksbürgermeisters von Brooklyn.
All diese sexuellen Beziehungen und Bindungen bedeuten Stress, sie gefährden Obersteins berufliches Streben nach oben. Der nach außen hin eher verschlossen wirkende 41Jährige verliert immer mehr die Kontrolle über sein Privatleben und steuert langsam aber sicher auf ein dramatisches Finale zu.
Arnon Grünberg ist ein genauer Beobachter von menschlichen Verhaltensweisen.
In diesem Roman überzeugt er durch eine abwechslungsreiche Handlung mit raschem Orts- und Personenwechsel. Seine Figuren skizziert er mit viel Humor, manchmal auch mit etwas Zynismus. Dennoch hat man nach 680 Seiten das Gefühl, dass ein bisschen weniger Umfang der Geschichte gut getan hätte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden