Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Mit den Augen der Orcas Taschenbuch – 12. August 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
 

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 152 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (12. August 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839192277
  • ISBN-13: 978-3839192276
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 0,9 x 21 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 632.048 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

"Whale Writer"
Doris Thomas wurde 1966 in Porz-Wahn (jetzt Köln) geboren. Sie machte Abitur und erlernte den Beruf der Datenverarbeitungskauffrau. Bereits seit 1990 beschäftigt sich die Autorin mit dem Thema "Wale". Als sie 1993 vor der Küste von Massachusetts und Maine zum ersten Mal die großen Säugetiere im Ozean sah, war ihre Begeisterung für diese Tiere nicht mehr zu bremsen. Danach beschloss Frau Thomas, die Kinder für das Thema Wale zu interessieren. Noch immer werden Wale von einigen Nationen gejagt, aus sportlichen Gründen getötet und fallen unsachgemäßen Fischereimethoden oder Sonarexperimenten zum Opfer. Die Autorin wollte jedoch Begeisterung wecken und nicht den Kindern die zum Teil grausame Wahrheit präsentieren. Nach dem Motto: Nur was man kennt, kann man lieben und was man liebt, möchte man schützen! Dass man eine Tierart auch kennen und lieben kann, ohne sie live gesehen zu haben, zeigt die ungebrochene Begeisterung an Dinosauriern. Deshalb ist die Autorin auch strickt gegen die Haltung von Meeressäugern in Gefangenschaft.
Sie entwickelte deshalb einen eigenen Dia-Vortrag, der auf kindgerechte Art erklärt, was ein Wal ist und welche Walarten es gibt. Inzwischen hat sie die Vorträge auf Power-Point umgestellt und mit neuem Material erweitert, das sie durch ihre vielen internationalen Kontakte bekommt.
Unter diesem Aspekt entwickelte sie auch ihr erstes Kinderbuch. Es sollte ein Buch werden, das die Kinder in erster Linie unterhalten, aber gleichzeitig viel Wissen vermitteln sollte. Das waren die ersten Abenteuer der Schwertwals Zabu. Weder im Vortrag noch in ihren Kinderbüchern gibt es brutale oder grausame Elemente. Damit die Bilder fachlich korrekt wurden, illustrierte Frau Thomas die Geschichte mit zahlreichen Ölbilder und Zeichnungen selbst. Zabu erschien schließlich 2005 beim Verlag an der ESTE. Aufgrund der großen Nachfrage und tollen Resonanz erscheint im Frühjahr 2015 der fünfte und letzte Band der Zabu-Abenteuer.
Die Faszination für diese Tiere wird durch immer neue Erfahrungen genährt. So beobachtete Frau Thomas inzwischen in freier Wildbahn Buckelwale, Pottwale, Finnwale, Zwergwale, Rundkopfdelfine, Grauwale, Orcas, Seiwale, Kleine Orcas, Belugas, Schweinswale, Weißseitendelfine, Gewöhnliche Delfine, Pilotwale, Zweizahnwale, Große Tümmler und sogar das größte Tier der Erde, den Blauwal. Die meisten Reisen führten sie bisher auf die Azoren, wo man über das Jahr hinweg bis zu 24 verschiedene Wal- und Delfinarten beobachten kann.
Aber auch andere Tiere sind Thema ihrer Buchprojekte. So entstand das Buch "Abenteuer Amselrettung" nach einer wahren Begebenheit und ist der Autorin, wie sie selbst sagt, sozusagen in den Schoß gefallen. Eine Neuauflage gibt es 2015.
2010 kam die englische Version des Jugendbuches "Mit den Augen der Orcas" unter dem Titel "Through the Eyes oft he Orcas" auf den internationalen Markt heraus und hat bereits erste sehr positive Resonanz hervorgerufen. (http://www.cetacea.de/artikel/review/2011/Thomas_Orcas.php) Momentan wird das Projekt überarbeitet.
Das Kinderbuch "Delfin in Not" wurde mit einem Vorwort des Oscar- und Bambipreisträgers Richard O'Barry und einem Nachwort von Dr. Ingrid N. Visser geehrt. Die englische Ausgabe heißt "Dolphin in Need". Auf Youtube gibt es einen Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=1qgEpI3VxFs
In Kürze erscheint ein Fantasy-Kinderbuch zum Thema "Delfin" und im Frühjahr ein Kinderbuch über eine Robbe.
Momentan arbeitet die Autorin an einem Kinderbuch über einen jungen Elefanten, welches sie mit Aquarellbildern reich illustriert.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Doris Thomas: 1966 in Porz-Wahn (jetzt Köln) geboren, verheiratet, zwei Kinder. 1985 Abitur mit Leistungskursen Mathematik und Deutsch. Ausbildung zur Datenverarbeitungskauffrau. Tätigkeit als Programmiererin und Organisatorin. Seit 2005 sind folgende Kinderbücher von mir beim Verlag an der ESTE (www.leseland.de) erschienen: „Zabu – Die Abenteuer eines jungen Schwertwals“ „Zabu – Ein Schwertwal sucht das Unbekannte“ "Zabu - The Adventures of a Young Orca" „Zabu – Das Geheimnis der Schwertwale“ „Abenteuer Amselrettung“ Bei BoD Norderstedt: „Mit den Augen der Orcas“ ist mein erstes Jugendbuch (ab 12 J.). Der weltbekannte Orcaforscher Dr. Paul Spong und seine Frau Helena Symonds haben für meine Geschichte ein fantastisches Vorwort geschrieben. Eine große Ehre bedeutet auch die Genehmigung von U’mista Cultural Society (Vancouver Island), eine ihrer indianischen Legenden zu verwenden. "Narli gibt nicht auf" - ab 4 Jahre "Through the Eyes of the Orcas" - englische Ausgabe von "Mit den Augen der Orcas"

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Beate und Markus Maiwald am 20. Dezember 2010
Format: Taschenbuch
Mit dem Lesen des Buches "Mit den Augen der Orkas" von Doris Thomas verhält es sich wie mit dem Film "Avatar".
Am Ende denkt man sich erstmal:"Whoa! Was für ein Buch!" Doris Thomas hat es geschafft, eine wirkliche spannende und schön geschriebene Geschichte zu verfassen. Man will gar nicht mehr aufhören. Ein echter Pageturner. Das Buch beschreibt äußerst anschaulich die Umwelt, in der die Wale in British Columbia leben und ihre Lebensgeschichte.

Dann kommt mir jedoch der zweite Gedanke: "Wie gehen wir Menschen, die wir uns "vernunftbegabte Individuen" schimpfen, mit unserer Natur um. Die Wale und ihre Artgenossen erleiden mehrere schwere Schicksalsschläge durch den Menschen und seinen Umgang mit der Natur. Es wird deutlich gezeigt, wie wir Menschen mit der Natur umgehen und wie die Natur darunter leidet.

Dieses Buch ist eine absolute Empfehlung, da es aufzeigt was wir Menschen noch tun können, um die Natur zu schützen. Es ist absolut lesenswert und hat ein schönes Cover und ein elegantes und farblich zum Cover passendes Lesezeichen. Mit seinen ca. 150 Seiten hat es angenehme Lesegröße und ist in 2 Tagen zu Schaffen. Trotzdem steckt in diesen 150 Seiten jede Menge spannender und interessanter Lesestoff, der dem Leser sicherlich einige schöne Tage bereiten kann. (Lukas, 15 Jahre alt)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lenya am 2. November 2009
Format: Taschenbuch
In dem Jugendroman Mit den Augen der Orcas von Doris Thomas begleiten die Leser die Hauptcharaktere auf ein Unterwasserabenteuer der ganz besonderen Art. Als Orcas (Schwertwale) müssen Lisa und Peter nun ihr tägliches Leben in einer Orcafamilie meistern. Schnell merken sie, dass genau das gar nicht so einfach ist, denn es drohen viele Gefahren und Tragödien.
Es sind nicht nur Lisa und Peter, die von der Autorin auf eine Reise geschickt werden. Auch die Leser tauchen in die Welt der Tiefe und Dunkelheit ein, wo sie sich mit der Lebensweise der schwarz-weißen Giganten auseinander setzen. Dabei spielen die Gefahren und Feinde der Ozeanriesen keine unwesentliche Rolle, weshalb sie auch oftmals mit echten Geschehnissen untermauert sind.
Die Geschichte des Orcaweibchens Springer (A73) aus der Northern Resident Community ist ein wichtiger Bestandteil des Buches. Sie stellt einen guten Eingriff des Menschens in die Natur dar, denn nicht immer ist das gegeben.
Mit Spannung und Spaß werden die Leser zum Ende geleitet, dabei nehmen sie viele Informationen über den Schwertwal, seine Familie und seine Umwelt auf. Um Verwirrung zu vermeiden, hat die Autorin einige Hilfsmittel zugefügt: ein Stammbaum der Orcafamilie klärt die Familienbeziehungen und führt zu einem besseren Verständnis, ebenso von Bedeutung ist die Karte zur Bestimmung des aktuellen Standpunktes der Gruppe. Der Roman ist nicht nur für die langjährigen Orcafreunde eine Bereicherung, sondern auch für solche, die es werden wollen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von F. Feist am 12. Juli 2010
Format: Taschenbuch
Ein wirklich tolles Buch. Kein Heile-Welt-Gefasel, kein erhobener Zeigefinger. Dafür Fakten und Spannung pur! Habe das Buch schon mal heimlich gelesen, bevor ich es meiner Tochter zum Geburtstag schenke.

Gut und flüssig lesbar, keine langatmigen Kapitel, sehr mitfühlend und mitreißend geschrieben.

Freude, Angst, Entsetzen, Leid, Lachen und Gemeinsamkeit. Mit diesem Buch wird den Kindern nicht nur das Leben der Orcas nähergebracht. Es werden wichtige gesellschaftliche und moralische Werte angesprochen und gefestigt.

Wenn Umweltschutz so unterhaltsam sein kann und Kindern noch so gut tut, dann ist es wohl einfach nur richtig!

Und ehrlich - es ist auch für Erwachsene eine tolle Lektüre. Am Meer die Seele baumeln lassen und über Orcas lesen. Da kann man wirklich ganz eintauchen.

Danke an eine wundervolle Autorin für ein einzigartiges Buch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Schwertwale, auch bekannt als Orcas, sind wahrlich faszinierende Tiere.
Weit verbreitet in den Meeren und manche werden auch in Delfinarien gehalten, was man ziemlich umstritten betrachten muss.
Gerade weil der Orca so eine kraftvolle Ausstrahlung hat liebe ich dieses Buch von Doris Thomas.

Die Geschichte der Kinder Lisa und Peter, die für die Schule einen Vortrag über Killerwale vorbereiten müssen und sich dann als Orcas im Meer wiederfinden ist großartig.
Sie lernen dadurch viel über Orcas und erleben viele Abenteuer, aber auch was für schlimme Dinge Menschen Orcas antun können.
Man kann sich alles so schön bildlich vorstellen als wäre man live dabei.
Dieser Fantasyroman ist nicht nur großartig, sondern liefert auch wundervolle Informationen über Orcas.
Da merkt man wie gut die Autorin für die Thematik recherchiert hat.
Es ist ihr sehr gut gelungen Tatsachen mit einer fantastischen Geschichte zu vermischen.
Die Rahmenhandlung ist spannend, wundervoll und es hat sehr bewegende bis traurige Momente.
Wir Menschen müssen die Wunder des Meeres respektieren und Achtung vor deren Bewohnern haben.
Orcas sollen in Frieden und in Freiheit leben, nicht in Gefangenschaft geraten und nicht durch Umweltverschmutzung bedroht werden.

Ein Fantasyroman für alle jungen und alten Meerestierliebhaber.
Es sollte niemals in die Versenkung geraten, sondern noch viele weitere begeisterte Leser bekommen.
Der Autorin ist ein kleines Meisterwerk gelungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen