Mission Impossible 3 2006

Amazon Instant Video

(135)
In HD erhältlich

Ethan Hunt hat sich zur Ruhe gesetzt und möchte mit der süßen Julia eine Familie gründen. Doch dann ruft man ihn zu einer allerletzten Mission. Hunts Kollegin Lindsey ist in die Fänge des gemeingefährlichen Psychopathen Owen Davian geraten. Die folgende interkontinentale Hatz führt den Superagenten über Berlin und den Vatikan bis ins fernöstliche Schanghai, wo es zum Showdown kommt.

Darsteller:
Ving Rhames, Laurence Fishburne
Laufzeit:
2 Stunden 0 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Mission Impossible 3

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Abenteuer
Regisseur Jeffrey Abrams
Darsteller Ving Rhames, Laurence Fishburne
Nebendarsteller Philip Seymour Hoffman, Jonathan Rhys Meyers, Michelle Monaghan, Billy Crudup, Bahar Soomekh, Michael Berry Jr., Carla Gallo
Studio Paramount
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Frank auf 22. Juli 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Meiner Meinung nach ist dies der beste Teil der MI-Reihe, obwohl er - relativ betrachtet - die geringsten Einnahmen hatte (was v.a. Tom Cruise' "Off-the-Screen-Verhalten" geschuldet war).

Die (realistisch gestaltete) Story dreht sich um Ethan Hunts Bemühungen, sein Privatleben mit seinem Beruf zu vereinbaren.

Die Action-Szenen sind sehr gelungen, eine grandiose folgt auf die andere. Zu nennen sind hier v.a. der Drohnenangriff auf der Brücke, Ethans Sprung von einem Hochhaus in Shanghai und sein atemberaubender Sprint in einem alten chinesischen Fischerdorf (Xitang).

Bonus-Material gibt es für MI-Fans in dieser Collector's Edition mehr als genug (was mir als Die-Hard-Fan beim Kauf sehr wichtig war).

Die Bild- und Sound-Qualität der Blu-ray fand ich sehr gut.

Insgesamt ein großartiges Action-Spektakel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dennis Fedderke auf 13. Dezember 2006
Format: DVD
Eigentlich wollte ich nur mal kurz reinsehen und ihn irgendwann mal ganz sehen - doch plötzlich war er schon vorbei und ich war begeistert :0)

Der 1. Teil war spannend, intelligent und irgendwie neu im Kino.

Der 2. hingegen war irgendwie langweilig (wie kann man bloß John Woo M:I anvertrauen'??) Die Geschichte war eigentlich doch nur ein Remake des Hitchcock-Klassikers 'Berüchtigt' (mit Cary Grant und Ingrid Bergman). Noch dazu wirkte Ethan Hunt mit langen Haaren und ständigen Akrobatik-Einlagen irgendwie fehl am Platz.

Doch der 3. Teil passt sich wieder gut dem 1. Teil an und ist aufgrund der Story, den kurzen Szenen und der Action, am besten anzusehen. Wo der erste Teil düsterer ist, ist dieser Film locker und unbeschwert. Außerdem stellt der Bösewicht, hier dargestellt von Oscarpreisträger P. S. Hoffman, für mich einen der größten Bösewichter der Filmgeschichte dar. So einen Bösewicht würde man sich gerne einmal bei James Bond wünschen.

Und selbst die Liebesgeschichte sorgt für viel Aufregung und Panik. Nachdem Ethan den Bösewicht entführt und fertig gemacht hat, verspricht ihm dieser eiskalt, dass er sich um seine Freundin bzw. Frau kümmern wird. Als dann die rasanten Szenen auf der Brücke ablaufen fiebert man so sehr mit Ethan mit, da sowohl der Zuschauer als auch Ethan, genau wissen, dass seine Frau sterben wird, wenn Damian entkommen kann.

Auch das Team um Ethan ist für mich das Beste aus allen drei Teilen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Simon TOP 500 REZENSENT auf 26. September 2011
Format: DVD
"Mission: Impossible 3" gelingt mit einer fulminanten Vortitelsequenz ein spannender Einstieg, der neugierig auf den Rest des Films macht - und das zu Recht.
Der Film wird immer gern mal schlecht gemacht, wegen den Peinlichkeiten, die sich Cruise während der Werbetour zum Kinostart erlaubte - zu Unrecht.
Denn der Film kombiniert sowohl die Stärke von Teil 1, zum Ende hin überraschende Auflösungen zu bieten, aber er übertrifft auch den Actiongehalt von Teil 2 locker. Sei es eine wilde Hubschrauberverfolgungsjagd durch eine Windkraftanlage, Schießereien, sowie eine schon traditionelle "Mission: Impossible"-Einbruchsszene mit rasanter Flucht und spannendem Finale.
Noch dazu ist die Besetzung so exzellent wie bei Teil 1, allen voran Tom Cruise und Ving Rhames in ihren bekannten Rollen und Philip Seymour Hoffmann ("Radio Rock Revolution"), Maggie Q ("Stirb langsam 4.0"), Jonathan Rhys-Meyers ("From Paris with love") und Laurence Fishburne ("Matrix") runden den Cast gelungen ab.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ALu69 auf 27. August 2007
Format: DVD
Teil 1 war in weiten Teilen ziemlich verwirrend und konfus, dafür aber an einigen Stellen richtig spannend (man denke da nur an die Hängepartie im Computerraum).
Teil 2 war zwar einfacher und weniger "anspruchsvoll", aber ein grandioses Actionfeuerwerk und vom Meister John Woo "ballettartig" in Szene gesetzt.
Und Teil 3?

Die Story wirkt, als wenn sie am Reißbrett in einer Kaffeepause entworfen wäre. Scheinbar ging es mehr darum ein paar bekannte Gesichter zu versammeln, interessante Schauplätze weltweit zu zeigen und alles mit ordentlich Action zu garnieren. Dabei sind einige Ideen so oberflächig, peinlich und löchrig, dass "M:I 3" schon fast als Gruselfilm durchgeht.
So dauert es bspw. nur 5 Minuten einen Plan auszudenken, um in den Vatikan einzudringen und auch nur 10, um ihn auszuführen. Material (Werkzeuge, Waffen, Fahrzeuge etc.) für alle abenteuerlichen Einbruchsversversuche und Befreiungsaktionen können stets weltweit ebenfalls in weniger als 5 Minuten besorgt werden. Bei den Aktionen selbst werden dann die Gesetze der Logik, Wahrscheinlichkeit und der Physik ständig über den Haufen geworfen - oftmals gleich alle auf einmal.
Da alles so schnell möglich ist und so einfach durchgeführt werden kann, wirkt vieles wie Flickwerk und einfach lieblos aneinander geklatscht. Dadurch ist der Film so gradlinig und direkt erzählt, dass er auch mühelos von Vorschulkindern zu begreifen wäre. Alle über 15 fühlen sich durchweg unterfordert.
Spannung kommt nicht auf. Handlungstechnisch ist allein positiv erwähnenswert, dass Ethan Hunt mal eine menschliche Seite zeigt und echtes Privatleben hat.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen