Mission Clockwork, Band 1 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mission Clockwork, Band 1... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,60 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Mission Clockwork, Band 1: Mission Clockwork, Gefahr für das britische Empire Gebundene Ausgabe – 15. Juli 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 7,90 EUR 2,97
5 neu ab EUR 7,90 5 gebraucht ab EUR 2,97

Wird oft zusammen gekauft

Mission Clockwork, Band 1: Mission Clockwork, Gefahr für das britische Empire + Mission Clockwork, Band 3: Mission Clockwork, Duell in der Ruinenstadt
Preis für beide: EUR 29,90

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Thienemann Verlag; Auflage: 1. (15. Juli 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522201310
  • ISBN-13: 978-3522201315
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 3,5 x 22,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 295.673 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Rußgeschwärzte Gebäude, hohe Schornsteine, Nebel, flackerndes Gaslicht und die Faszination angesichts der wachsenden Macht der Maschinen. Der spannende Steampunk-Krimi mit Fantasyelementen packt seine Leser von Anfang an. Atemlos, hintergründig, magisch und als Reihe angelet. Was will man mehr? (Leipziger Lesekompass 2012)

Fantastisch! Fesselnd! (TOPIC das junge Magazin)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Arthur Slade stammt aus Saskatchewan/Kanada. Er hat bereits zahlreiche Jugendbücher veröffentlicht, u.a. „Dust“, das mit dem renommierten Governor General's Literary Award for Children's Literature ausgezeichnet wurde. Der Vierteiler „Mission Clockwork" ist sein ambitioniertestes Projekt.

Dirk Steinhöfel, 1964 geboren, machte eine Ausbildung zum Bürokaufmann und besuchte die staatliche Fachschule für Porzellan und Keramik in Selb. Er arbeitete in den Bereichen Messebau, Fahrzeuggestaltung, Werbung, und betreute an Schizophrenie erkrankte Menschen, bevor er sich im Jahr 2000 auf seinen eigentlichen Wunsch besann und Arbeiten als Illustrator annahm. Seitdem arbeitet er als freier Autor, Gestalter und Illustrator für verschiedene Verlage. Er lebt in der Nähe von Marburg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien


Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anette1809 TOP 500 REZENSENT am 31. Juli 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Der entstellte Modo wird im zarten Alter von knapp einem Jahr von Mr. Sokrates, dem mächtigen Geheimdienstchef des britschen Empire, aus den Fängen von Schaustellern befreit. Modo hütet ein fantastisches und einmaliges Geheimnis, welches ihn zum begehrten Schüler in den Diensten von Mr. Sokrates werden lässt: Modo kann sein Gesicht und seinen verkrüppelten Körperbau modifizieren und jede beliebige menschliche Gestalt annehmen. 13 lange Jahre bildet Mr. Sokrates seinen Schüler aus, bevor er ihn auf den Straßen Londons aussetzt und mit einer gefährlichen Aufgabe betraut: er soll die Clockwork Guild aufspüren und das Geheimnis einer gefährlichen und sonderbaren Maschinerie aufdecken, die der intelligente Doktor Cornelius Hyde entwickelt hat. An seiner Seite kämpft die ehemalige Taschendiebin Octavia. Können sie gemeinsam den Anschlag der Clockwork Guild auf das Weltreich Queen Victorias verhindern?

Eigene Meinung:
Arthur Slade hat mit "Gefahr für das britische Empire" einen rasanten und sehr spannenden Auftakt zu einer auf vier Teilen ausgelegten Steampunk-Reihe vorgelegt.
Bereits zu Anfang ist mir die Vorliebe des Autors für Klassiker der Literatur aufgefallen. Der verrückte Arzt, der in seinem Wahn Hybriden zwischen Mensch und Maschine zu erschaffen ein wenig wie Frankenstein anmutet, trägt den Nachnamen Hyde, und Modo, der junge entstellte Spion im Dienste Mr. Sokrates erinnert durch sein Aussehen an den Glöckner von Notre Dame - zudem er laut den Schaustellern in der Nähe dieser Kirche ausgesetzt aufgefunden wurde - und durch seine Maske aber auch ein wenig an das Phantom der Oper.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sandra Schwoll am 19. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
'Mission Clockwork ' Gefahr für das britische Empire' von Arthur Slade ist der Auftaktband einer neuen Jugend-Steampunk-Serie aus dem Thienemann-Verlag.
Nach den ersten etwas holprigen Kapiteln, die wie aneinander gestückelt wirken, kommt die Geschichte dann doch noch in Fahrt und die beiden Hauptpersonen begeben sich auf eine abenteuerliche Reise durch das viktorianische London. Die Lebensumstände der Unterschicht stehen dabei im Vordergrund - Waisenkinder, Gefängnisse, Kinderbanden werden gut und eindringlich beschrieben. Slade spart nicht an gruseligen Details über die Hybrid-Technologie, Gerüche und Angaben über die Umgebung, was manchmal richtig eklig ist und definitiv die Stärke des Buches ausmacht.
Die Charaktere sind dagegen eher eindimensional und stereotyp gezeichnet: Modo, ein wenig dargestellt wie eine hörigere Version von Disney's Quasimodo, verharrt bis zum Schluss in seiner Unsicherheit. Oktavia bleibt durchweg die toughe, freche junge Frau. Mr. Sokrates macht seinem Namen alle Ehre ' über ihn erfährt man so gut wie nichts. Und Dr. Hyde, der wahnsinnige Wissenschaftler, wird als Bösewicht aufgebaut, der die Serie wohl samt seiner 'netten' Assistentin Frau Hakkandottir über die vier Bände begleiten wird. Immerhin haben alle Figuren so noch genügend Raum für Entwicklungen'
Fazit: Für Steampunk-Fans bestimmt einen zweiten Blick wert ' aber vor allem ein tolles Geschenk für die einstiegswillige Nachkommenschaft!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Humboldt am 12. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Zum Inhalt haben sich ja bereits mehrere Rezensenten ausgelassen, deshalb ist es unnötig, darauf einzugehen.

Das Buch ist sehr spannend, kurzweilig und flüssig geschrieben und verdient es auch, von einem Erwachsenen gelesen zu werden. Ich wollte die Geschichte jedenfalls gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Charaktere wachsen einem ans Herz und haben auf jeden Fall noch die Möglichkeit sich zu entfalten.

Schön finde ich auch, dass die Handlung zwar sehr abenteuerlich, aber nicht übermäßig gewaltsam ist.

Lediglich den finalen Akt der "Rettung" durch unseren Helden fand ich nicht hundertprozentig überzeugend, deshalb gibt es nicht die volle Punktzahl von mir.

Die Fortsetzung werde ich auf jeden Fall kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kerstin Junglen am 17. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Kurzbeschreibung:
London um 1860. Menschen verschwinden plötzlich aus der Stadt, technische Wunderwaffen verbreiten Angst. Die heißeste Spur führt zur Clockwork Guild. Modo, der gefährlichste Agent des Empire, wird auf den mysteriösen Geheimbund angesetzt. An seiner Seite Octavia - klug, mutig, schön. Können die beiden Topagenten den Kampf gegen das Böse gewinnen?

Zum Autor:
Arthur Slade stammt aus Saskatchewan/Kanada. Er hat bereits zahlreiche Jugendbücher veröffentlicht, u.a. "Dust", das mit dem renommierten Governor General's Literary Award for Children's Literature ausgezeichnet wurde. Der Vierteiler "Mission Clockwork" ist sein ambitioniertestes Projekt.

Rezension:
Der junge Modo wächst im Hause des etwas mysteriösen Mr Socrates auf, der ihn als kleines Kind von umherwandernden Zigeunern abgekauft hatte. Denn Modo ist etwas ganz Besonderes: Er ist von Geburt an sehr entstellt, hat einen Buckel, kann aber das Aussehen von anderen Personen annehmen. Dies macht ihn zu einem besonderen Kind, das Mr Socrates als Agent ausbilden lässt.

Nach seiner Ausbildung bekommt er alsbald seinen ersten Auftrag: Er soll herausfinden, was hinter der mysteriösen Clockwork Guild steckt, einer Vereinigung, die es scheinbar darauf absieht, das englische Empire an sich zu reißen. Zusammen mit Octavia, einer ebenfalls von Mr Socrates ausgebildeten Agentin, macht sich Modo auf in ein Abenteuer, das bald in einen Kampf auf Leben und Tod mündet...

Parallelen zu dem Glöckner von Notre Dame, Quasimodo, lassen sich sehr auffällig in "Mission Clockwork.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden