Miss Peregrine's Home for Peculiar Children (Miss Peregri... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Miss Peregrine's Home for Peculiar Children (EXP) (Englisch) Taschenbuch – 1. Mai 2012


Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Mai 2012
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 2,95
5 neu ab EUR 8,95 3 gebraucht ab EUR 2,95

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:


Wird oft zusammen gekauft

Miss Peregrine's Home for Peculiar Children (EXP) + Hollow City (EXP): The Second Novel of Miss Peregrine's Peculiar Children + Mr. Penumbra's 24-Hour Bookstore
Preis für alle drei: EUR 25,15

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Quirk Books (1. Mai 2012)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1594746060
  • ISBN-13: 978-1594746062
  • Größe und/oder Gewicht: 13,2 x 2,3 x 20,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 63.616 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Miss Peregrine’s Home For Peculiar Children is a wonderfully original and inventive book with colorful characters, a mysterious tale woven together with threads of historical relevance, and incorporating unforgettable vintage photographs which bring the story to life.”—Geeks of Doom

"This peculiar parable is pure perfection."—Justine magazine

“A tense, moving, and wondrously strange first novel. The photographs and text work together brilliantly to create an unforgettable story.”—John Green, New York Times best-selling author of Looking for Alaska and Paper Towns

“With its X-Men: First Class-meets-time-travel story line, David Lynchian imagery, and rich, eerie detail, it’s no wonder Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children has been snapped up by Twentieth Century Fox. B+”—Entertainment Weekly

“‘Peculiar’ doesn’t even begin to cover it. Riggs’ chilling, wondrous novel is already headed to the movies.”—People
 
“[A] thrilling, Tim Burton-esque tale with haunting photographs.”—USA Today Pop Candy

“Readers searching for the next Harry Potter may want to visit Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children.”—CNN

“You'll love it if you want a good thriller for the summer. It's a mystery, and you'll race to solve it before Jacob figures it out for himself.”—Seventeen

“Riggs deftly moves between fantasy and reality, prose and photography to create an enchanting and at times positively terrifying story.”—Associated Press

“Got a tweener child with a taste for creepy horror and time-travel stories? Send them Miss Peregrine's Home for Peculiar Children."—McClatchy Wire Service

“It’s an enjoyable, eccentric read, distinguished by well-developed characters, a believable Welsh setting, and some very creepy monsters.”— Publishers Weekly

“An original work that defies categorization, this first novel should appeal to readers who like quirky fantasies. Riggs includes many vintage photographs that add a critical touch of the peculiar to his unusual tale.”—Library Journal
 
“His premise is clever, and Jacob and the children are intriguing characters.”—Booklist

“Readers will find this book unique and intriguing.”— School Library Journal

“Somewhat reminiscent of Jack Finney’s Time and Again, Rigg’s first novel is enchanting…highly recommended.”—Ellery Queen Mystery Magazine

“In a time when so much summer entertainment seems to be more of the same, Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children is a pleasant surprise—a story that is fresh and new, engrosses and grips, and provides enough clues so that the ending makes sense and seems thoughtful.” —Popmatters.com

“Brace yourself for the last 70 pages of relentless, squirm-in-your-chair action. I loved every minute of it.”—Cleveland Plain Dealer

“Though technically a children's book, Miss Peregrine's Home for Peculiar Children is more Grimm's than Disney, and Riggs images, dropped like bread crumbs, could lead audiences of any age happily down the path of its spellbinding tale.”—Florida Times-Union

“Hands down, this is one of the best books of recent years...both creepy and terrifyingly delicious.”—Forces of Geek


From the Hardcover edition.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ransom Riggs grew up in Florida but now makes his home in the land of peculiar children—Los Angeles. Along the way he earned degrees from Kenyon College and the University of Southern California’s School of Cinema-Television, got married, and made some award-winning short films. He moonlights as a blogger and travel writer, and his series of travel essays, Strange Geographies, can be found at mentalfloss.com or via ransomriggs.com. This is his first novel.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von prinzessinleia am 11. Januar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist etwa bis zur Hälfte toll zu lesen - es ist spannend, geheimnisvoll und dank der Bilder sehr anschaulich. Leider wird danach zu viel aufgeklärt, es gibt keine Mysterien mehr, zudem wandelt sich das Buch zu stark in eine Teenie-Story. Zudem wirkt die Geschichte ab der Hälfte immer konstruierter, bemühter. Man merkt, dass der Autor wohl zuerst die (echten) alten Bilder gesammelt und anschließend eine Geschichte drumherum gebaut hat. Eine gründliche Aufarbeitung der Charaktere ist ihm dabei nicht gelungen, alles beschränkt sich auf Äußerlichkeiten. Schade, denn die Figur des Großvaters am Beginn des Buchs ist gelungen und lässt auf mehr hoffen. Auch die Logik lässt - trotz Fantasy-Szenario - zu wünschen übrig, insbesondere zum Schluss.
Insgesamt ein mittelmäßiges Buch mit unverbrauchtem Szenario und tollen Bildern, das sich leider zu stark auf ebendiese verlässt und im Verlauf immer schwächer wird. Empfehlen würde ich es dennoch - Fantasy-Fans, die nach etwas Neuem und einer anderen Lese-Erfahrung suchen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bookie am 8. April 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
1. Ransom Riggs can write. He (or she) writes so very well that until the first quarter of the book is over you will not even realize the flaws. So well you will enjoy this book in spite of its flaws. For the story telling I give 5 stars even. But -

2. What seems to be a huge advantage of the book is really a drawback: the wonderful photographs. They were the reason I bought this book and I looked at them before I started to read the story. Each and every picture tells you a story longer and (unfortunately) more interesting than the one written around them. For that's what the story is: It's written around the photographs, meandering and taking turns not for the sake of the plot but to be able to bind in all the amazing snaps shots.
But because they are that amazing and invite you to look at them more closely, to imagine the stories they tell and the worlds they invoke, it is obvious they are not part of this book's story and do not show what the author wants us to see in them. You cannot use three pictures of three different girls and claim they are one and the same. You cannot show us a picture of a young man in his 20s and claim he is a little boy. None of the stories for the photographs work because they are an art of their own and speak for themselves. The dubbing sounds wrong and by that pulls us out of the story we want to hear and believe. That's why it's only 4 stars.

3. Again: the story is well written, beautifully at times. But it lacks structure and purpose. In itself it's inconsistent, unbelievable at times (not the concept as a whole, not the fantasy in general but the character development, the decisions made) and too ad-hoc in many places.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sarah Pritzel VINE-PRODUKTTESTER am 27. Dezember 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt
So lange Jacob sich erinnern kann, hat sein Großvater ihm immer Geschichten über die besonderen Kinder erzählt. Jene, die in einem geheimen Internat in Wales leben und sich und ihre erstaunlichen Fähigkeiten vor den Monstern der Außenwelt schützen müssen. Als Kind liebt Jacob diese Geschichten und lauscht gebannt jedem Wort seines geliebten Opas, doch als er älter wird, verliert er auch den Glauben an die Insel mit den besonderen Kindern. Nicht einmal mehr die Fotos, die sein Großvater ihm immer wieder zeigt, können ihn überzeugen. Jacob wird langsam erwachsen.
Doch dann stirbt Jacobs Großvater unter merkwürdigen Umständen und der Teenager beginnt sich zu fragen, ob es die Kinder mit den besonderen Fähigkeiten wirklich gibt. Seine Suche nach Antworten verschlägt ihn schließlich auf die nasskalte Insel in Wales, auf der das Waisenhaus der Kinder gestanden haben soll. Und schon bald ist er in ein Abenteuer verwickelt, dass er sich nie hätte träumen lassen: ein Abenteuer voller außergewöhnlicher Menschen, Monstern und der Geschichte seines Großvaters...

Bewertung
Ransom Riggs bedient sich für das Buch über seine "peculiar children" einer Fülle von außergewöhnlichen Fotografien und spinnt eine Geschichte drum herum, die vor Magie nur so sprüht.

Im Mittelpunkt dessen steht immer der sechzehnjährige Jacob, der seine Teenagerjahre bis jetzt damit verbracht hat möglichst unauffällig zu sein. Als zukünftiger Erbe einer großen Ladenkette ist er von seinem scheinbar unumstößlich festgelegten Lebensweg schon jetzt genervt und möchte eigentlich aus diesem Käfig ausbrechen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Denis Vukosav am 7. August 2014
Format: Kindle Edition
One teenager, one island and one secret caught up in this debut novel by Ransom Riggs whose novel ‘Miss Peregrine's Home for Peculiar Children’ is rightfully considered bestseller and translated in to the 35 languages.

Jacob Portman at first glance, an ordinary teenager from Florida, is in no way different from his peers. The only unusual thing in his life is Jacob's grandfather, Abraham, a man with a mysterious past who tells Jacob from his childhood strange stories about the house where he grew up when as Jew he escaped Poland from the Nazis.

Although all his life Jacob thought that his grandfather stories are just a fairy tales that he was talking to amuse him, one summer evening he will change opinion. On that day, Abraham dies under mysterious circumstances, and the life of a teenager is changing radically. Following grandfather's last words, Jacob will find a secret letter that takes him on an adventure of life on the island Cairnholm where his grandfather spent his childhood. The island has no electricity, there is only one phone and only a few hundred residents, though the secrets it hide are numerous.

Determined to understand his grandfather's death and his last words Jacob explores the dilapidated house that he thought it was a home for war orphans. What he found there convinced him that the children who lived there were not orphans of war, but curious children from all around the world who have found a home on the island, realizing the story of grandfather Abraham was real. What is even more incredible, these children may still be alive...

As an added bonus, the novel is enriched with incredible photographs that were presented in their original form, carefully collected from various collectors.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen