EUR 19,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mit Miss Marple aufs Land... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,35 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 5 Bilder anzeigen

Mit Miss Marple aufs Land: Englische Krimischriftstellerinnen zwischen Tearoom und Tatort Gebundene Ausgabe – 28. Februar 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 11,95
77 neu ab EUR 19,95 7 gebraucht ab EUR 11,95

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Mit Miss Marple aufs Land: Englische Krimischriftstellerinnen zwischen Tearoom und Tatort + Inspector Barnaby: Die Drehorte der beliebten ZDF-Serie + Exploring Midsomer: The Towns and Villages at the Murderous Heart of England
Preis für alle drei: EUR 49,36

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Elisabeth Sandmann Verlag GmbH; Auflage: 1 (28. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3938045779
  • ISBN-13: 978-3938045770
  • Größe und/oder Gewicht: 17,7 x 2,1 x 24,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.467 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

«stimmungsvoller Bildband» «Am besten gemütlich bei einer Tasse Tee genießen!» (Für Sie, 16. April 2013)

«Zur Teatime vom Geist Großbritanniens beflügeln lassen» «Luise Berg-Ehlers gibt einen kenntnisreichen Überblick in Mit Miss Marple aufs Land» (Freundin, 10. April 2013)

«Mit Miss Marple aufs Land ist [...] ein anregendes Geschenk für Fans der Inspektor Barnaby Reihe» (Stuttgarter Zeitung, 5. April 2013)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Luise Berg-Ehlers studierte Germanistik, Theologie, Theaterwissenschaft und Publizistik in Hamburg und Bochum. Sie hat als Autorin und Herausgeberin zahlreiche Bücher veröffentlicht, darunter »Eine kulinarische Reise mit Theodor Fontane« (DuMont, 1999), »Die Gärten der Virginia Woolf« (Nicolai, 2002) und »Mit Virginia Woolf durch England« (Insel TB, 2012). Sie gilt als exzellente Kennerin der englischen Kultur und Kriminalliteratur und reist selbst leidenschaftlich gerne und ebenso regelmäßig durch Großbritannien.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rolf-ingo Behnke am 7. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Am 1. März erschien endlich wieder einmal ein Buch in Deutschland, das sich auf höchst liebevolle Weise mit England beschäftigt. Die England- und Krimi-Spezialistin Luise Berg-Ehlers befasst sich darin zum einen mit dem Landleben auf der Insel und zum anderen mit den großen britischen Krimiautorinnen und ihren Serienhelden bzw. -heldinnen. So treffen wir natürlich auf Agatha Christies Miss Marple, die von ihrem “Hauptquartier” in St Mary Mead die Fälle löst, auf Dorothy Sayers’ Lord Peter Wimsey, auf P.D. James’ Inspektor Adam Dalgliesh und auf Caroline Grahams DCI Tom Barnaby.
Eingeflochten sind Betrachtungen über den englischen Cottagegarten, über Afternoon Tea, Picknicks auf der Wiese, Dorfkirchen, Kirchenläuten, Pubs usw. usw. Die Autorin nimmt sich aber auch die Freiheit, den Leser auf kurze Abstecher in Städte wie London, Bath, Oxford und Cambridge mitzunehmen.

Neben dem einfühlsamen Text ist auch die Aufmachung des Buches außerordentlich gut gelungen. Von den Fotos, die überwiegend von Luise Berg-Ehlers selbst stammen, sind einige im Retro-Look leicht verfremdet wiedergegeben; sehr schön finde ich auch die kleinen Aquarelle von Eva-Maria Salm (Enten, ein Fuchs, Kaffeekannen, ja auch eine ermordete Frau).

Für mich als Inspector-Barnaby-Fan sind natürlich die Passagen über das Midsomer County besonders interessant; auch die Fotos der Drehorte wie The Lee, Ewelme und Warborough sind sehr stimmungsvoll und wecken Erinnerungen an meine eigenen Reisen auf den Spuren des Detective Chief Inspectors.

Ein Literaturverzeichnis am Ende des Buches regt dazu an, sich weiter mit den Themen “Englische Krimis” und “Englisches Landleben” zu beschäftigen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hamlet TOP 1000 REZENSENT am 16. April 2013
Format: Gebundene Ausgabe
"Mit Miss Marple aufs Land" - bereits der Titel lässt ahnen, worum es in dem neuesten Buch von Luise Berg-Ehlers geht. In dem liebevoll gestalteten Bildband aus dem Elisabeth Sandmann Verlag nimmt uns die Autorin auf eine englische Landpartie mit. Mittlerweile gibt es zwar unzählige angelsächsische Kriminalschriftstellerinnen, aber die Autorin betrachtet vorrangig die mörderischen Wirkungsstätten der "Queens of Crime" und ihrer Protagonisten wie z.B. Dorothy Sayers, P. D. James, Caroline Graham, Ann Granger und, natürlich nicht zu vergessen, Agatha Christie. Aber auch Val McDermid, Ruth Rendell und Elizabeth George werden berücksichtigt.

Luise Berg-Ehlers beschreibt nicht nur dieses ländliche England mit seinen Traditionen, sondern gibt dem Leser auch einen Überblick über Biografie und Schaffen der jeweiligen Autorin, die sie detailliert vorstellt. Dazu gehören Zeichnungen, Fotos der englischen Countryside oder auch Textpassagen aus den entsprechenden Krimis, um die Aussagen zu veranschaulichen. Und gerade diese Textausschnitte animieren dann dazu, doch einmal wieder ins Regal zu greifen und sich mit Miss Marple in St. Mary-Mead auf Mörderjagd zu begeben.

Natürlich ist das Nostalgie, die sich auch in der Gestaltung des Buches niederschlägt, und natürlich sind die Handlungsorte fiktiv und den Fantasien der Autorinnen entsprungen, aber man braucht als Leser doch nur St. Mary-Mead zu hören und schon assoziiert man eine idyllische Atmosphäre mit Cottages, Stockrosen, Fuchsjagd und Nachmittagstee.

Das mag sich nun sehr nach Klischee anhören - und das ist es natürlich auch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manfred Orlick HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 1. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Was haben Miss Marple, Inspektor Barnaby oder Lord Peter Wimsey gemeinsam? Sie sind literarische Figuren - genauer gesagt Detektive - die von englischen Kriminalschriftstellerinnen erfunden wurden.

Die Germanistin und Theaterwissenschaftlerin Luise Berg-Ehlers stellt diese „Queens of Crime“ in ihrem neuen Buch vor, wobei sie den Schwerpunkt auf die engen Beziehungen der Autorinnen zum ländlichen England legt. Ob Agatha Christie, Dorothy L. Sayers oder Margery Allingham - sie alle fanden in der ländlichen Idylle die passende Kulisse für ihre fiktiven Kriminalfälle. Ihre „Helden“ sind eine Detektivin oder ein Detektiv, die nicht selten als Amateure agieren und meist den Profipolizisten überlegen sind.

Die Autorin unternimmt quasi mit dem Leser eine Entdeckungsreise in die Welt der „Queens of Crime“. Wir werden mitgenommen in die einsamen Dörfer, in die einfachen Cottagehäuser, in die kleinen Dorfläden, auf die verschwiegenen Friedhöfe, zu einem Cricketspiel, zur Fuchsjagd oder in die Pubs und Tearooms, wo es das typisch britische goldbraune aromatische Getränk gibt. Überall begegnet uns die Liebe zur Tradition. Der englische Kriminalroman strahlte immer auch eine gewisse Gemütlichkeit aus. Er bezog häufig seinen Reiz aus dem Kontrast zwischen der Friedlichkeit des Tatorts und der Blutrünstigkeit des Verbrechens.

Neben den schon erwähnten Kriminalschriftstellerinnen lernen wir auch Patricia Wentworth, Caroline Graham, Jean G. Goodhind, P.D. James, Val McDermind, Ann Granger, Elizabeth George, Minette Walters, Ruth Rendel, Ngaio Marsh und Daphne du Maurier in ihrem Umfeld kennen. Um die Neugier des Lesers zu wecken, sind auch kurze Auszüge aus einigen Kriminalromanen eingefügt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden