oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Misplaced Childhood
 
Größeres Bild
 

Misplaced Childhood

18. August 2008 | Format: MP3

EUR 5,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 4,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:14
30
2
3:34
30
3
3:41
30
4
7:56
30
5
4:01
30
6
2:13
30
7
1:52
30
8
9:29
30
9
4:33
30
10
2:25
Disk 2
30
1
5:50
30
2
4:08
30
3
4:03
30
4
4:22
30
5
5:54
30
6
2:11
30
7
4:06
30
8
2:37
30
9
2:54
30
10
1:46
30
11
1:46
30
12
1:56
30
13
3:49
30
14
2:00
30
15
9:17
30
16
2:23
30
17
2:18
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 15. Dezember 1998
  • Erscheinungstermin: 18. August 2008
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: EMI UK
  • Copyright: 1998 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:43:18
  • Genres:
  • ASIN: B002GVGTUG
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (70 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.714 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefanshine am 5. Mai 2014
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Ohne Zweifel ein Album das Maßstäbe gesetzt hat und sicher eines von Marillions besten, wie Stimmungen transportiert werden und so den Hörer in den Bann ziehen sucht seinesgleichen und damals völlig zurecht ein Riesenhit. Musikalisch also 5 Sterne.

Aber nun zur Qualität vom Vinyl:

Was beim Anhören auffällt ist dass ungefähr die letzten 5 Minuten jeder Plattenseite extrem verzerrt klingen. Es liegt nicht an der Justierung vom Tonabnehmer oder einer abgenutzten Nadel, unter anderem nenne ich auch die EMI100-Ausgabe (1997) von Misplaced Childhood sowie ein Exemplar aus den 80ern mein Eigen und da verzerrt nichts.
Ich besitze mehrere hundert Platten, alte wie neue und solche Verzerrungen hab ich sonst nirgends. Ausnahme: Auch das Marillion-Album "Seasons End", welches ebenfalls vor ein paar Jahren als Vinyl von EMI neu aufgelegt wurde weist genau dasselbe Phänomen der Verzerrungen in den Innenrillen auf.

Man sollte meinen dass in der heutigen Zeit so etwas wie eine Qualitätskontrolle in jedem Produktionsbetrieb vorhanden ist aber das bezweifle ich stark, denn sonst könnte solche Ware niemals mit gutem Gewissen verkauft werden.

Leider sind Qualitätsschwankungen auch bei vielen anderen Neuerscheinungen/Neuauflagen im Vinylbereich nicht die Ausnahme, sondern eher die Regel (Beispiele kann ich genügend aufzählen) und ich kann jedem, der sich für neues Vinyl interessiert nur raten, derartige Mängel rasch zu reklamieren und so hoffentlich an ein einwandfreies Exemplar zu kommen. Erfahrungsgemäß sind die Auflagen aber recht gering und oft ist die ganze Auflage versaut, dann gibt es keine Möglichkeit an ein anständig produziertes Exemplar zu kommen. Dann heißt es entweder mit dem Mangel leben oder retournieren und Geld zurück.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc Langels am 21. Februar 2008
Format: Audio CD
Dieses Album ist für die Band Segen und Fluch zugleich. Segen, weil es MARILLION international die Berühmtheit, Anerkennung und auch finanziellen Wohlstand brachte, die sich jeder Musiker wünscht. Auf der anderen Seite aber eben auch Fluch, weil die Erwartungen an die Band sich durch die beiden Hit-Singles KAYLEIGH und LAVENDER in eine bestimmte Richtung entwickelten, die MARILLION eigentlich nicht erfüllen wollten.

Aber MISPLACED CHILDHOOD ist eben viel mehr als nur die beiden Singles. Besonders in musikalischer Hinsicht ist das Album in der CD-Version mittlerweile ein Longtrack (auf der LP ging dies verständlicherweise nicht, so dass es dort zwei lange Songs waren), da alle Lieder ineinander übergehen und es manchmal schwer fällt zu erkennen, wo denn der eine Track aufhört und der nächste beginnt. Auch auf MISPLACED CHILDHOOD sind die Einflüsse der klassischen Prog-Rock-Größen wie den Ur-GENESIS deutlich zu erkennen (so sind einige der Soundscapes von Keyboarder MARK KELLY sehr nah an den TONY BANKS-Sounds von GENESIS und auch STEVE ROTHERY zitiert mehr als einmal STEVE HACKETT ohne, dass die beiden aber zu platten Kopien werden). Die Songs sind mit den bekannten Ausnahmen alle komplex arrangiert und mit elegischen Melodien (besonders von STEVE ROTHERYs Gitarre) versehen, die ihnen eine musikalische Einmaligkeit verleihen.

Lyrisch beschäftigt sich das Album mit den Problemen des Erwachsenwerdens, den persönlichen Problemen, neuen Herausforderungen, gesellschaftlichen Problemen etc.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von icicle am 30. Juli 2006
Format: Audio CD
Das dritte Album nach "Script For A Jester's Tear" und "Fugazi" geriet der Band um Fish etwas sanfter aber durchaus abwechslungsreicher als die beiden Vorgänger. Leider wird das Werk von der Überballade "Kayleigh" überstrahlt, so dass für viele Musikfreunde, die sich nicht mit Marillion befassen, die Band als sowas wie ein One-Hit-Wonder gilt. Das ist natürlich Quatsch. Marillion war (und ist) eine "Album-Band". "Misplaced Childhood" ist für mich das Vermächtnis der Fish-Ära. Die beiden ersten Alben waren zweifelsohne hervorragende Werke - aber doch etwas weniger eigenständig als "Misplaced...". Die musikalischen Vorbilder waren halt noch deutlich herraushörbar (vgl. die frühen Genesis). Mit dem vorliegenden Werk emanzipierte sich Marillion. Für mich sind "Childhoods End" und "Blind Curve" die besten Stücke des Albums. Das brilliante "Kayleigh" darf ich trotz des kommerziellen Erfolges nicht vergessen. Dieser Erfolg scheint ja viele "Fans" zu stören - mich nicht! Tolles Album, tolle Songs, tolle Texte, schönes Artwork. Rundum gelungen und Daumen hoch. Wer was anderes behauptet: vergesst es!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karlheinz TOP 100 REZENSENT am 4. April 2008
Format: Audio CD
Misplaced Childhood ist das bis dato erfolgreichste Marillion Album und das ganz zurecht.

Es ist eine Weiterentwicklung der beiden schon genialen Alben "Script for a jesters Tear" und "Fugazi". Waren diese beiden Alben noch geprägt von komplexen Texten und komplexen Kompositionen ist "Misplaced Childhood" teilweise einfacher gehalten und bietet wunderschöne Melodie. Ebenfalls gibt es hier den komplexen "PROG-Rock" als Gegenstück.

Misplaced Childhood ist ein Konzeptalbum das von der Kindheit und Jugend im schottischen Edinburgh erzählt. Es schwankt zwischen großer Euphorie und starken Depressionen. Fish hat hier ein Meisterwerk geschaffen.

Herausragend ist der Single "Kayleigh", sowie die zweite Single "Lavender", welche beide unbedingte Anspieltipps sind.
Die dritte Single aus dem Album war "Heart of Lothian"

Die weiteren Songs sollte man in komplettetr Länge hören, da sie erst hier ihren Charme entfalten. Absult genial finde ich den Titel "Blind Curve", welcher alleine schon durch die Länge von über 9 Minuten aus dem Album herausragt.

Insgesamt ein perfektes Album, das mit einer Spielzeit von leider nur 41 Minuten schon zu Ende ist. Aber es gibt ja auch noch die 2 Cd Edition und die ist auch nicht zu verachten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden