Mirror, Mirror - Spieglein, Spieglein 2012

Amazon Instant Video

(186)

Eine herrschsüchtige Königin, die die Schönheit des bezaubernden, porzellangesichtigen Schneewittchen ohnehin als Bedrohung empfindet, erfährt von ihrem Zauberspiegel zu allem Übel, dass sie nun nicht mehr die Schönste im ganzen Land ist. Also verbannt sie ihre Kontrahentin in einen düsteren Wald. Diese trifft dort auf sieben hinterlistige Zwerge, die es faustdick hinter den Ohren haben.

Darsteller:
Julia Roberts,Nathan Lane
Laufzeit:
1 Stunde, 41 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Science Fiction, Komödie
Regisseur Tarsem Singh
Darsteller Julia Roberts, Nathan Lane
Studio STUDIOCANAL Germany
Altersfreigabe Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

64 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chriss am 17. April 2012
Format: Blu-ray
Was soll denn bitte das ? Erst war Tarsem Singh noch in der Antike und zeigte uns mit "Krieg der Götter" wo der Hammer...pardon....das Schwert hängt und nun geht er ins Reich der Märchen ? Nachvollziehbar ? Naja ! Gut ? Sogar Besser !

Wenn ich an Schneewittchen denke kommt mir eigentlich gleich Walt Disney in den Sinn, der mich in meiner Kindheit sehr geprägt hat. Tarsem Singh schafft es nun Märchen im Generellen zu parodieren und gleichzeitig einen Film zu schaffen der sowohl Groß als auch Klein begeistert. Gerade Julia Roberts als herrlich fiese "Beautyqueen" hätte meines Erachtens nach einen Oscar für diese Leistung verdient. Das der Rest des Casts dann leider ein bisschen im Schatten von Roberts steht stört aber nur im Geringsten, denn dafür ist auch die Inszenierung bzw. der Look des Films zu großartig und Lily Collins Lächeln einfach zu bezaubernd. Vor allem die Kostüme entsprechen Tasem Singhs typischen Stil, auch wenn es derart tolle Kostüme leider nie wieder geben wird, da der Schöpfer dieser Kreationen viel zu früh von uns gegangen ist.

Allerdings zeigen sich das erste mal doch auch mal kleinere Abweichungen von Tarsem Singhs Stil. So sind z.B. Die Schwertduelle im Film arg konventionell geschnitten und auch das "Monster" mag nicht ganz zu Tarsems typischen Stil passen, da es dafür einfach viel zu sehr dem Mainstream entspricht. Eine Stilrichtung, der sich der gebürtige Inder doch am Liebsten (mit Erfolg) entzieht.

Storytechnisch gibt es dagegen einige hervorragende, kreative Kniffe, die dem alten Schneewittchen Plot den nötigen Pfiff für die Inszenierung geben und den modernen Verhältnissen anpassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
48 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gorgonzola am 28. Juni 2012
Format: Blu-ray
Da ich eigentlich mehr für den düsteren Gothic-Touch zu haben bin, hatte ich eher auf die zeitgleiche Märchenvariante *Snow White and the Huntsman* gesetzt - und wurde bitter enttäuscht. *Mirror Mirror*, der lediglich als Trostpflaster gedacht war, hat mich dagegen komplett überwältigt!

Wo fange ich an? Vielleicht bei der göttlich bissigen Julia Roberts, derentwegen sich der Film schon vollends lohnt; aber auch Newcomerin Lily Collins glänzt in ihrer Rolle und präsentiert ein bezauberndes Schneewittchen! Armie Hammer gibt einen köstlich *heldenhaften* Prinzen ab und vor allem die 7 Zwerge sind diesmal kein obligatorisches Beiwerk, sondern sprühen vor Charme und Charakter und sind ein wesentlicher Stützpfeiler des Films.

Ist *Mirror Mirror* eine Komödie? Sicherlich, und ich habe selten so viel gelacht, aber entgegen mancher Negativ-Kritiken ist der Film weit von Slapstick und Klamauk entfernt (kleine Ausnahme *Puppy Love*). Ich selbst reagiere empfindlich auf Hysterie, blöde Grimassen und Tollpatsch-Humor, und umso mehr habe ich mich hier am geschliffenen Wortwitz [auf Englisch gesehen] und der gelungenen Situationskomik erfreut. Wie immer ist Humor subjektiv und stimmungsabhängig, aber ich zumindest kann mich gerade immer noch über zahlreiche Szenen amüsieren und werde diese noch oft zitieren! Dennoch ist es nicht die Intention des Films, ständig witzig zu sein; *Mirror Mirror* ist einfach ein sehr herzliches Märchen, das sich selbst nicht so ernst nimmt und mal ganz nebenbei, ohne Pathos oder moralischen Zeigefinger, Themen wie Tyrannei, Schönheitswahn und Diskriminierung abhandelt sowie mit zahlreichen Klischees aufräumt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BBrueggi am 8. September 2014
Format: Blu-ray
Schneewittchen mal anders. Julia Roberts ist herrlich fies und überdreht als böse Stiefmutter. Lilly Collins ist ein zuckersüßes Schneewittchen, das auch anders kann - nämlich hauen und stechen. Die Geschichte macht Spaß für Groß und Klein und ist auch für jüngere Kinder nicht zu gruselig. Empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Talukid am 19. Dezember 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eine lustige Geschichte.Schneewittchen mal anders sehr humorvoll gemacht wir hatten alle unseren Spass.Julia Roberts als böse Stiefmutter hat mir sehr gut gefallen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sarah Mehring (Media Mania) am 26. September 2012
Format: DVD
Es gibt Filme die mag man oder eben nicht und "Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen" ist einer von diesen. So ist der Zuschauer anfangs ein wenig hin- und hergerissen. Denn einerseits bietet der Film trocknen, ironischen Humor, was diesen wirklich amüsant macht, und tolle schauspielerische Leistungen. Andererseits ist Tarsem Singhs neustes Werk extrem süß, etwas kitschig sowie an einigen Stellen total überzogen und enttäuscht damit alle, die eine klassische Märchenverfilmung erwarten. Die Handlung folgt derweil einem einfachen Muster, daher überrascht das Ende wenig.
Ist "Spieglein Spieglein" deswegen ein Reinfall? Nein, ganz und gar nicht. Schließlich hat dieses modere und ganz eigene Märchen einiges zu bieten.

Unter anderem Schneewittchens Verhalten, jederzeit niedlich dargestellt von Lily Collins, wird in dieser neuen und modernen Fassung stark angepasst: Sie erlernt von den sieben ungewöhnlichen Zwergen mit Persönlichkeit - die sich als Räuber oder Lösegelderpresser verdingen, anstatt in einer Miene zu arbeiten - das Fechten, wird Mitglied ihrer Bande und gewinnt damit diese als Verbündete im Kampf gegen ihre Stiefmutter. Schon bald wird deutlich, dass diese kleinen Männer nur so handeln, weil sie einmal Teil einer Gesellschaft waren, welche sie später aufgrund ihrer Größe beziehungsweise Ästhetik verstieß. Nicht nur an dieser Stelle spricht der Film unterschwellig und unaufdringlich Probleme an, die auch in unserer Welt ein Thema sind. Ja, selbst der Schönheits- und Jugendwahn der Regentin lässt sich problemlos übertragen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen