oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
The Miracle (Deluxe Edition 2011 Remaster)
 
Größeres Bild
 

The Miracle (Deluxe Edition 2011 Remaster)

2. September 2011 | Format: MP3

EUR 12,89 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 15,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:24
30
2
2:47
30
3
5:01
30
4
4:40
30
5
3:57
30
6
4:08
30
7
4:23
30
8
4:42
30
9
3:22
30
10
5:47
Disk 2
30
1
4:02
30
2
5:02
30
3
3:46
30
4
4:11
30
5
3:59
30
6
1:44
30
7
5:30
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 5. September 2011
  • Erscheinungstermin: 2. September 2011
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Island Records
  • Copyright: (C) 2011 Queen Productions Ltd. / Raincloud Productions Ltd.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:09:25
  • Genres:
  • ASIN: B005HEI57Y
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 78.885 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Abby Normal TOP 500 REZENSENT am 26. Januar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Auch wenn einige Fans "The Miracle" eher schwächer bewerten, war es für mich schon immer eines der besten Alben überhaupt.

Die Songs sind frisch und fetzig. Wenn man bedenkt, wie es Freddie Mercury zu dieser Zeit ging, muss man einfach die Hut ziehen vor solch leichten, lebensbejahenden Songs, die reichlich Humor enthalten! Und schließlich gibt es mit Was It All Worth It eine Art Schlusswort von Freddie. Zumindest ein Schlusswort für The Miracle, denn die Studioarbeit ging damals praktisch nahtlos weiter und bescherte und schließlich noch das geniale Album Innuendo. Freddie lebte für die Musik!

In ihren frühen Werken hat Queen oft die maximale Anzahl der Spuren in der Produktion in Anspruch genommen, um möglich viele Gesangsstimmen als Chor zusammenzufügen (Bohemian Rhapsody!). Auch auf The Miracle finden sich wieder unglaublich fantastische Chöre. Das Album beginnt schon mit einer genialen Gesangsdemonstration (Party)! Und was insgesamt doch recht einfach klingt, entpuppt sich beim genauen Hinhören als ganz große Mixing-Schule. Die Gitarrenparts bestehen aus unglaublich vielen Gitarrenspuren. Und nach Party kommen erst noch all die anspruchsvollen Songs... Brian May auf diesem Album in Höchstform!

Was mich schon immer am meisten auf The Miracle fasziniert hat, war der geniale Mix.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Winnie am 2. September 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Unmittelbar nach der letzten Queen Tour veränderte sich die Situation innerhalb der Band, weil abzusehen war, das es keine Tour mehr geben konnte, und wie lange man damals mit einer HIV-Infektion überleben konnte wußte man auch nicht. Jedenfalls entstand "The Miracle" unter psychischem Druck und wenn man den Ausführungen von Brian May und Roger Taylor folgt, war die Arbeit für Freddie Mercury mehr als Ablenkung, es war Bestandteil der Therapie.
"Ich brauche nicht ihr Mitleid als Freunde sondern ihre Professionalität als Musiker" soll er einmal sinngemäß gesagt haben. Beachtet man diese Situation, ist es verwunderlich, das überhaupt ein solches Album entstehen konnte.
Insofern ist der Titel wahrlich richtig gewählt...
Es stimmt, und da gebe ich allen Recht die einzelne Songs als "schwächer" beurteilen. Dennoch bin ich der Ansicht das es sich um ein grandioses Album handelt. Für mich zählt es zu den 5 besten Studioalben von Queen und obwohl es in einer sehr schweren Zeit entstand, blitzt der Queen-typische Humor immer wieder auf. "Invisible Man" ist als Song als auch als Video höchst originell. "I want it all" als Statement als auch als Song ein Klassiker. "Scandal" beschreibt exakt das, was die Presse tut und was sie ist und "The Miracle" finde ich einfach nur schön.
Insofern bleibt noch anzumerken, das die Produktion glasklar ist, die Bonustitel für Sammler sehr interessant sind, obwohl ich generell bemängele, das man hier nicht die "Schätzchen" bekommt, die man sich gewünscht hätte. Wenigstens bekommt man 3 seltenere B-Seiten und die 12" Version von "Invisible Man" geboten.
Ob es einen nennenswerten Klanggewinn gibt, nun, ich kann es nicht bestätigen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von derruckersfelder TOP 500 REZENSENT am 13. April 2015
Format: Audio CD
The Miracle war Queens vorletztes Studioalbum zu Lebzeiten von Freddie Mercury und stammt von 1989. Es fiel sehr abwechslungsreich aus und zeigt noch einmal die große Bandbreite der Band, vielleicht sogar etwas mehr als der Abschied mit Innuendo.
Produktionstechnisch hängt die Band auf dem Album aber noch ziemlich in den 80ern fest und da war sie über das komplette Jahrzehnt selten geschmackssicher. Das zeigen vor allem Rain Must Fall und My Baby Does Me, die nicht so richtig aufs Album passen wollen. Das sonnige gute Laune verbreitende Rain Must Fall hört sich an als wäre es vom 1982er Album Hot Space oder Freddie Mercurys Solo-Debüt Mr. Bad Guy übriggeblieben. Da wünsche ich mir die Band hätte den Song frei vom ganzen Produktionskitsch etwas akustisch swingend mit ein paar Latineinflüssen aufgenommen. My Baby Does Me wäre ein guter Prince-Song auf einem seiner Alben der späten 80er gewesen. Zu einem programmierten Beat liefert Brian May eine sehr ordentliche Gitarrenarbeit ab. Irgendwie wirkt das Ganze aber etwas unfertig.
Trotzdem bietet das Album mit dem Rocker I Want It All, dem tanzbaren Rocksong Breakthru und dem Titeltrack mindestens 3 überragende Songs. Das der Sensationspresse gewidmete Scandal, die schon damals über Freddies Gesundheit spekulierte, ist so etwas wie eine Ausnahme in Queens Songkatalog, da die Band in ihren Texten sonst eher wenig Stellung zu Themen bezog. Invisible Man ist sehr funky und tanzbar. Davon auch ganz interessant zu hören die Demo-Version mit Roger Taylors Gesang auf CD 2. Da hat der Song noch weniger Hall auf den Drums und Bass und kommt kompakter bzw. rockiger rüber.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden