oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Minor Misdemeanors
 
Größeres Bild
 

Minor Misdemeanors

30. März 2012 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:01
30
2
4:59
30
3
3:11
30
4
4:46
30
5
4:14
30
6
4:09
30
7
3:06
30
8
3:43
30
9
3:36
30
10
4:44

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 27. August 2010
  • Label: Tapete
  • Copyright: 2010 Tapete Records
  • Gesamtlänge: 40:29
  • Genres:
  • ASIN: B007X7C2UO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 49.835 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von subotai33 on 13. September 2010
Format: MP3-Download
Sie haben es also wieder getan.
Hellsongs covern wie eh und je Metalsongs wo man sich immer wieder fragt: wie soll man das denn bitte so umkomponieren,daß es sich auch im Hellsongs-typischen Akustikstil wieder gut anhört?

Sie schaffen es aber wieder auch eingefleischte Metaller zu überzeugen und zu begeistern.
Skeletons of Society von Slayer mit leichter Streicherbegleitung und der obligatorischen Akustikgitarre sowie Piano ist wunderschön gelungen.
Iron Maiden's Heaven can wait ebenso.
Selbst Welcome to the Jungle von Guns 'n' Roses wird für mich plötzlich gut hörbar.

Mein Highlight auf dem Album ist Youth Gone Wild im Original von Skid Row.Der Leuchtturmsong in meinen Augen,besser hätten auch Skid Row den nicht schreiben können.
Knapp gefolgt von I wanna be somebody.

Alle,die den vorigen Werken von Hellsongs schon etwas abgewinnen konnten kann ich nur raten: Blindkauf!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oliver Lehner on 4. Oktober 2010
Format: Audio CD
Leicht habens die Schweden aus Göteborg nicht. Nach dem wirklich hervorragenden Vorgängeralbum 'Hymns in the Key of 666" verließ die Sängerin die Band und die bisherige Backgroundsängerin musste den Job übernehmen. Wie ist das Ergebnis?

Kurz gesagt, brilliant. Wo früher noch eine sehr gefühlvolle, sehr zerbrechliche Stimme ins Mikrophon hauchte, ist nun eine weitaus energetischere Stimme zu hören, was perfekt zu den schnelleren Songs passt. Der Vorteil ist, dass die neue Sängerin beide Stile beherrscht und so live die alten Songs nichts an Gefühl verlieren.

Das neue Album ist bis auf das wirklich schwache Welcome to the Jungle voll mit eingängigen Hymnen und Balladen, denen man nur beim 3. Mal anspielen die Metalvergangenheit anhört (dafür dann aber umso mehr). Das muss man mögen, aber wenn man das tut wird man positiv überrascht. => Absolute Kaufempfehlung und 5 von 5 Sternen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von muffy666 on 7. Mai 2014
Format: MP3-Download
Wenn man als Metal-Fan eine CD kritisiert, auf der Metal-Songs in ein anderes Soundgewand überführt werden, kritisiert, gar niedermacht, so wie das gleich hier passierend wird, ist man sozusagen mit Ansage dem Vorwurf ausgesetzt, Konservativ zu sein, Scheuklappen zu tragen oder - mein Fave - der Sache intellektuell nicht gewachsen zu sein.

Metal mal anders - das ist ja im Grunde nichts neues. Schauen wir uns mal die Konkurrenz an: Mambo Kurt. Der Alleinunterhalter spielt Metal Songs auf einer Heimorgel (mit Rhythmusmaschine) nach und singt dazu. Dabei werden die Songs in ein orgel-kompatibles Arrangement überführt und teilweise "verswingt" und "angejazzt" - aber das natürlich nur auf Tanztee im Altersheim-Niveau. Insgesamt eine charmante Idee und gute Leistung als Entertainer und Arrangeur.

Apocalyptica haben "als Gag" auf ihrem ersten Album Metallica Songs auf vier Celli gespielt. Der Rest ist Geschichte. Die Band hat sich bereits auf Album Nummer zwei aus der puren Metallica-Cover Nummer verabschiedet und u.a. Pantera und Faith No More gecovert und sogar ein paar Eigenkompositionen eingestreut. Ab dem dritten Album Cult sind (sehr starke) Eigenkompositionen die Regel, Cover nur noch Bonustracks, wenngleich diese weiterhin stark sind.

Van Canto (ich würde es vorziehen, eine Dose Sürströmming zu essen, als eine CD durchzuhören) übertragen immerhin die Musik in Gesangsarrangements und reproduzieren so mehr oder weniger die Originale ausschließlich mit Stimmen. Soweit so Respekt. Auch wenn es wirklich unerträglich ist.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von MariBo on 15. Januar 2014
Format: Audio CD
Besonders das zweite Stück gefällt mir. Ansonsten ist die Scheibe nicht mit Hymns in the... Zu vergleichen . Insgesamt fehlt die besondere Spannung und das Düstere. Mir gefällt die Stimme der ehemaligen backgroundsängerin nicht so, da ich dunkle Stimmen präferiere. die Stückauswahl ist etwas zu seicht und luftig. Aber wenn man das mag, ist es gut umgesetzt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Shaya on 4. Januar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine sehr ungewohnte Mischung, "böse Musik" ganz handzahm. Mein Mann und ich sind beide begeistet. Nichts für dauerhaft, die Originale würden einem fehlen ;-), aber für ab und zu bei einem Abend mit Freunden absolut hörenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden