Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Milk


Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
62 neu ab EUR 3,99 25 gebraucht ab EUR 1,01 2 Sammlerstück(e) ab EUR 4,44

Amazon Instant Video

Milk sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Winterschnäppchen
Winterschnäppchen auf DVD und Blu-ray
Entdecken Sie bis zum 30. November über 9.000 reduzierte DVDs und Blu-rays. Zur Aktion

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Milk + Cheyenne - This Must Be the Place
Preis für beide: EUR 17,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sean Penn, Emile Hirsch, Josh Brolin, Diego Luna
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 13. August 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 123 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001SEQK9W
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.154 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

San Francisco, 1972. Harvey Milk und sein Partner Scott Smith haben vom Leben in New York die Nase voll und suchen ihr Glück an der Westküste. Dort entdeckt Milk seinen Hang zur Politik: Sein Anliegen sind die Interessen der kleinen Leute seines Viertels - und die der schwulen Community. 1977 schafft Milk bei der Wahl schließlich den Einzug in den Stadtrat. Kaum im Amt, stößt Milk eine Vielzahl von politischen Initiativen an, womit er sich nicht nur Freunde macht. Und einer seiner Gegner, Milks Stadtratkollege Dan White, entpuppt sich schließlich als erbitterter Todfeind...

VideoMarkt

Als Harvey Milk 1972 mit seinem Lover Scott Smith von der Ostküste nach Kalifornien zieht, hat sein Leben noch keine Spuren hinterlassen. Das ändert sich, als er im Castro-District gegen die Diskriminierung der Schwulen kämpft, und als erster offen Männer liebender Mann ein politisches Amt erobert. Als Stadtrat von San Francisco wird er zur populären Ikone, für seinen konservativen Kollegen Dan White, mit dem ihn jahrelang eine Hassliebe verbindet, aber zur Reizfigur, auf die sich Wut und Frustration entlädt.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 25. August 2009
Format: DVD
...und ich will sie rekrutieren." Das ist der Satz, mit dem Harvey Milk(Sean Penn) die Mengen anspricht. Er ist Amerikas erster bekennender Schwuler, der ein öffentliches Amt, als Stadtrat von San Francisco, bekleidet. Es dauert allerdings bis 1977, ehe Milk dieses Amt für sich gewinnen kann. Mit -Milk- hat Gus van Sant diesem außergewöhnlchen Mann ein beeindruckendes Denkmal gesetzt.

Als Ich-Erzähler, in einer fiktiven Cassenttenaufnahme, nimmt uns Milk mit in seine Vergangenheit. Die beginnt 1970, als er in New York Scott Smith(James Franco) kennen lernt. Es scheint Liebe auf den ersten Blick zwischen den beiden Homosexuellen zu sein. Zwei Jahre später siedeln beide nach San Francisco um und eröffnen dort im Castro-Viertel den Fotoladen Castro Camera. Schnell wird der Laden zum Treffpunkt der großen Schwulenszene von Frisco. Milk lernt, dass er mit diesen vielen Menschen ins öffentliche Leben eingreifen kann. Durch geschickte Kaufpraktiken lassen sich zum Beispiel die Händler und Gewerkschaften in Castro für Milk überzeugen. Nach und nach wird Milks Engagement immmer politischer und er bewirbt sich für die Wahl als Stadtrat. Gegen alle Widerstände tritt der eloquente Milk entschlossen und mutig in der Öffentlichkeit für die Rechte von Homosexuellen ein. Das bringt ihm Sympathie, aber auch Morddrohungen ein. Mit seinem Wahlkampfteam um Cleve Jones(Emile Hirsch) und Ann Kronenberg(Alison Pill) mischt Milk die verkrusteten Strukturen auf. Er verliert bei drei Anläufen die Wahl knapp, aber dann klappt es. Mit dem politischen Erfolg verliert Milk allerdings seinen Partner Scott, der den Trubel um Harvey nicht mehr aushält.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Seither TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. September 2010
Format: DVD
Harvey Milk wurde im Alter von 48 Jahren erschossen, vorliegende Filmbiografie befasst sich mit den letzten 8 Lebensjahren (1970-1978)des überaus streibaren Bürgerrechtlers.

Die USA in den Siebziger Jahren, Homosexualität ist immer noch strafbar, Vorurteile bestimmen den Alltag, wer sich als homosexuell orientierter Mensch zu erkennen gibt, gerät in Konflikt mit den Behörden, wird nicht selten fotografiert und registriert, oder gar Opfer körperlicher Gewalt...

Der homosexuelle Milk begreift seinerzeit, dass man das System nur dann verändern kann, wenn man den richtigen Ansatzpunkt wählt - er stellt sich somit wiederholt zur Wahl für öffentliche Ämter, erleidet immer wieder Rückschläge, im Wahlkampf, wie auch seinem Beziehungsleben..., nur aufzugeben, dass verbietet er sich selbst.

Harvey Milk, ein Mann, vor dem inzwischen längst auch die Stadt den Hut gezogen hat, in der er es einstmals nicht immer einfach hatte - San Francisco, die Stadt, welche zugleich Schauplatz der Filmbiografie ist.

Die Hauptrolle des Films ist mit Sean Penn übrigens bestens besetzt, verlangt diese Rolle doch unzählige Fähigkeiten - zum einen brauchte es einen wandlungsfähigen Schauspieler, welcher neben der notwendigen Portion Löwenherz und Courage auch Verzweiflung und Ratlosigkeit verkörpern kann - hat Penn zu 150% geschafft - und somit ist der Oscar 2009 (Bester Hauptdarsteller) genau dem richtigen Darsteller zugefallen!

Fazit: 15 Millionen US-Dollar soll der Film gekostet haben - er ist jeden einzelnen Cent wert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 13. Oktober 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Am 27. November 1978 klettert der zurückgetretene Stadtrat Dan White (Josh Brolin) durch ein Fenster in das Rathaus von San Francisco, betritt das Büro von Bürgermeister George Moscone und erschießt ihn. Danach läuft er zielgerichtet in das Büro des Bezirksbürgermeisters Harvey Milk (Sean Penn) und tötet den 48 Jahre alten Kommunalpolitiker.
Damit geht eine sehr ungewöhnliche politische Karriere im Amerika der 70er Jahre zu Ende.
Bereits Rob Epstein realisierte 1984 den oscarpreisgekrönten Dokumentarfilm "The Times of Harvey Milk", der das Leben des ersten sich zur Homosexualität bekennenden Stadtrat von San Franzisco zeigt.
Sein geschichtlicher Stellenwert als Bürgerrechtler, vor allem in der Schwulen- und Lesbenbewegung Amerikas, ist enorm hoch.
Gus van Sant, einer der bekanntesten Autorenfilmer der USA hat sich bereits einen exzellenten Namen als Macher anspruchsvoller Stoffe über Aussenseiter machen können, seine Filme wie "Elephant", "My private Idaho", Drugstore Cowboy" oder "To die for" haben eine grosse Fangemeinde.
Mit "Milk" ist ihm sogar wieder aml ein ähnlich geglückter Wurf in Punkto Kommerz gelungen wie vor einigen Jahren mit "Good Will Hunting".
Das Biopic über den Politiker Milk war einer der grossen Favoriten bei der diesjährigen Oscarverleihung und Sean Penn gewann den Academy Award als bester Hauptdarsteller.
Harvey Milk zieht 1972 zusammen mit seinem Lebenspartner Scott Smith (James Franco) von New York nach San Francisco. Im Castro-Bezirk, einem Vorort eröffnet er einen Fotoladen.
Milk verändert sich vom New Yorker Börsenmakler in der Post-Hippie-Ära zum Anti-Vietnam Demonstrant.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Englische Untertitel? 0 31.08.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden