Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,99

Miles Ahead [Vinyl LP]

5 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Miles Ahead (Remastered)
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 13. März 2009
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen


Miles Davis-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Vinyl (13. März 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Disconform (Musikvertrieb)
  • ASIN: B001B8NPXY
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 630.697 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Aus der Zusammenarbeit Miles Davis/Gil Evans stammen solche Evergreens wie Porgy & Bess oder Sketches of Spain. Dagegen kommt eine 'bloße' Jazzplatte nicht so ohne weiteres an, weswegen 'Miles Ahead' nicht ganz den gleichen Bekanntheitsgrad zu haben scheint.
Doch diese Aufnahmen haben es in sich, selten hat man Miles Davis so innig mit dem Orchester musizieren hören. Was Gil Evans hier an Klangfarben und orchestralem Swing zu Gehör brachte, setzte Maßstäbe, die bis in unsere Zeit gelten und etwa bei Maria Schneider noch einfließen.
Mein absoluter Favorit ist die Weill-Nummer "My Ship". Bleibt noch anzumerken, daß die Aufnahmen hervorragend abgemischt sind, man hört stellenweise die einzelnen Saxofonklappen, so transparent ist das Klangbild. Kurz gesagt: nach 40 Jahren noch immer frische Musik.
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von G. Pechura TOP 1000 REZENSENT am 25. Februar 2010
Format: Audio CD
"Miles Ahead" war das erste von drei Alben, auf denen Miles Davis und Gil Evans Ende der 50er zusammenarbeiteten, es entstand in 4 Sessions in 1957 (mit viel Zusammenschneiden und auch nachträglichem Overdubbing), im darauffolgenden Jahr wurde "Porgy & Bess" aufgenommen und 1959/60 dann schließlich "Sketches of Spain". Der Grundstein der Zusammenarbeit war jedoch viel früher gelegt worden, in den Arrangements, die Gil Evans für Miles` "Birth of the Cool"-Band Ende der 40er Jahre schrieb. In vieler Hinsicht ist "Miles Ahead" eine Weiterentwicklung und Vervollkommnung dieser Arbeit. Miles Davis hatte seinen sehr spezifischen lyrischen Trompetenton fast zur Perfektion gebracht. Die manchmal schneidende Kühle seines Ansatzes wird hier dadurch gemildert, daß er durchgängig das weichere, sanftere Flügelhorn benutzt. Gil Evans schließlich hatte ebenfalls seinen Stil weiterentwickelt, das Orchester erweitert, jedoch seine ungewöhnlichen Instrumentierungen mit Instrumenten wie Bassposaune, Tuba, French Horn, Bassklarinette und Flöte beibehalten, und obwohl das am Ende ein 19-Mann-Orchester war, klingt es doch leicht und kühl statt laut und aggressiv.

Die Klangfarben sind so eigenwillig und schön, wie es seit Duke Ellington keiner mehr geschafft hatte, und Miles` Trompete spielt quasi eingebettet in dieses Orchester, sei es in den Melodie-Statements, sei es in den Improvisationspassagen. Auch führt Miles` Flügelhorn oft das Orchester als Lead-Stimme.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Miles Davis Gesamtwerk unter einen Hut zu bekommen und kommplett als Einheit zu verstehen hab ich mittlerweise aufgegeben. Die Anzahl verschiedenster Strömungen musikalischer Art ist so mannigfaltig, dass er als Künstlerpersönlichkeit jegliche Konvention sprengt. Deshalb macht es immer Sinn einzelne Phasen seines Schaffens als ein für sich stehendes Ganzes zu betrachten , das an Reichhaltigkeit und innovativer Kraft die Gesamtwerke manch anderer Künstler in den Schatten zu stellen vermag. In Diesem Sinne sind seine Kolaborationen mit Gil Evans als eine Solche Einheit zu betrachten. Angesichts der Reichhaltigkeit seiner Diskographie wird der Streit um die besten Davisalben wohl nie ein Ende nehmen, aber für mich zählen diese Zusammenarbeiten zu den definitiven Höhepunkten. Und man kann ganz sicher objektiv sagen, dass "Miles ahead, "Porgy and bess" und "Sketches of Spain zu den besten Jazzeinspielungen und den wichtigsten Musikaufnahmen des 20. Jahrhundert zählen. Es gab weder vorher noch danach je besseres. Ein erreichter Zenit und
Grenzbereich des musikalisch machbaren wird hier ausgelotet. Evans ist zweifelsohne der raffinierteste und kreativste Arrangeur, den der Jazz je gesehen hat. Unvergleichlich sind die zutiefst subtil aufeinander abgestimmten Vielstimmigkeiten die ganz tief in das Wesen des Jazz und
der Musik überhaupt hineinhorchen. Evans macht uns zum Zuhörer für den Klang der Welt, der Weite,
der Schnittstelle zwischen Horizont und dem was dahinterliegt. Dies gilt sowohl räumlich als auch
zeitlich. Ich habe nie andere Arrangements gehört die eine so tiefe Neutralität und ruhe versrömende Zeitlosigkeit in sich tragen. Und da liegt auch die Herausforderung an den gereiften
Zuhörer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Miles Davis war eine "Jahrhundert-Persönlichkeit" des Jazz. Seine Impulse fehlen der ganzen Musik immer mehr. Es gibt immer noch keine vergleichbaren Persönlichkeiten. Die hinreißenden Arrangements von Gil Evans runden den Eindruck perfekt ab. "Miles Ahead" ist eine jener einmaligen Platten des Jazz. Wer diese Platte nicht hat, muss sie kaufen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Für alle Jazztrompeter und Trompeterinnen ein Muss.Miles gehört ins Regal,Nicht nur diese Scheibe.Zeitloser Jazz vom Chef.Natürlich auch für Nichttrompeter hörenswert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren