wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen47
4,8 von 5 Sternen
Preis:39,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Mai 2011
Ich spiele ja eigentlich mit dem Mikasa VLS 300, aber ich habe kürzlich ein Geschenk für einen Freund gebraucht und wollte maximal 40 Euro ausgeben.

Da er auch gerne beacht, hab ich mich im Internet nach Beachvolleybällen bis 40 Euro umgesehen und den neuen VXT 30 von Mikasa entdeckt. Ich hatte den Ball noch nie in der Hand gehabt,
aber schonmal gutes von nem Freund gehört. Also hab ich mich entschieden ihn hier bei Amazon zu kaufen und ihm meinem Freund zu schenken. Wir haben dann mittlerweile auch mit dem Ball gespielt und ich muss sagen, der spielt sich echt fabelhaft, sieht dem VLS 300 zum Verwechseln ähnlich und auch so läßt sich für mich da kein großer Unterschied feststellen, obwohl der Ball ja 20 Euro günstiger ist als der VLS 300. Kann ich als preisgünstige Alternative nur empfehlen!!!

Heute habe ich zufällig auf einer Seite im Internet auch noch einen Testbericht über den VXT 30 gefunden, der den Ball in den höchsten Tönen lobt und wohl von Profis und Amateure in Riccione getestet wurde und der meine Meinung zum VXT 30 noch weiter bekräftigt hat. Also ich kann diesen Ball nur rundum jedem empfehlen, dem der VLS 300 einen Tick zu teuer ist.

Ich habe anbei den Testbericht reinkopiert:

Testbericht MIKASA VXT30:
Getestet und für sehr gut befunden: Der neue 'kleine Bruder' des offiziellen Spielballs kam erstmals beim weltgrößten Beach-Camp zum Einsatz.
Jetzt gibt es den Testbericht und den Ball zum Kennenlernpreis'

Das neue Panelsystem, die Farben, die Oberfläche ' der VXT30 von MIKASA sieht nicht nur auf den ersten Blick exakt so aus wie der offizielle Spielball VLS 300. Doch was kann dieser Ball, der dem Spitzenprodukt so ähnlich sieht, und doch preislich deutlich unter dem VLS300 rangiert? Wir wollten es genau wissen und haben den Ball unter verschiedensten Bedingungen getestet und mit dem VLS 300 verglichen.

Der perfekte Rahmen für unseren Teststart: das Beachline Festival in Riccione. Fast 2000 Spieler und Spielerinnen, zahlreiche Topspieler und Trainer sowie Wind und Wetter boten beste Voraussetzungen, um dem VXT30 auf den Zahn zu fühlen. Als erstes starteten wir unsere Variante des 'Blindtests'.
Als Testgruppe haben wir uns die knapp 120 besten Spieler und Spielerinnen aus den über 1000 Trainingsteilnehmern, die unter Anleitung der Beach-Academy fünf Tage in Folge in Riccione trainiert haben, heraus gepickt. Diese bekamen als Spielbälle einen Mix aus VLS300 und VXT30 zur Verfügung gestellt. Da beide Bälle optisch ohne entsprechende Hinweise kaum zu unterscheiden sind, waren wir auf die Rückmeldung sehr gespannt. Das überraschende Ergebnis: Weder für die Spieler noch für die Trainer war ein Unterschied zu erkennen oder zu spüren!
Um den Ball noch besser beurteilen zu können, haben wir den VXT30 Spitzenspielern zum Training zur Verfügung gestellt und im Rahmen verschiedenster Auslandscamps auf seine Empfindlichkeit gegenüber Meerwasser, Salz, intensiver Sonne und häufigem Aufpumpen und Luftablassen getestet. Hier die kurze Zusammenfassung unserer Ergebnisse:

Die Optik und die Prüfsiegel
Um optische Unterschiede zu erkennen, muss man schon genau hinsehen. So prangt auf dem offiziellen Spielball der World Tour das 'Official FIVB Approved' Prüfsiegel, während sich der VXT30 noch mit dem 'FIVB Official Ball' Aufdruck begnügen muss. Dementsprechend befindet sich auch auf der Rückseite des Balls nicht das FIVB-Logo, sondern die Silhouette eines Abwehrspielers. Auch die DVV-Prüfsiegel unterscheiden sich: Während der VLS300 das 'DVV-Official' trägt, besitzt der VXT30 das 'DVV-1 Prüfzeichen'.

Das 'Feeling'
Die Oberfläche des VXT30 unterscheidet sich optisch nicht von der des offiziellen Spielballs. Trotzdem hat man das Gefühl, der VXT30 wäre besonders 'griffig', verglichen z.B. mit seinem Vorgängermodell, dem VS200. Für das obere Zuspiel ist dies natürlich von Vorteil. Der Ball spielt sich insgesamt sehr angenehm.

Das Flugverhalten und weitere Eigenschaften
Auch im Spiel verhält sich der VXT30 wie der offizielle Spielball. Damit treffen die schon im Test des VLS300 genannten Punkte auch auf den VXT30 zu. So besitzt der Ball z.B. durch die geringere Anzahl an Panels und damit an Nähten eine glattere Oberfläche. Diese Eigenschaft macht es leichter, den Ball zum Flattern zu bringen. Ein weiterer Vorteil: Weniger Nähten gleich weniger (mögliche) Schwachstellen. Wobei der Hersteller eh verspricht, dass die patentierte 'TwinStlockTM Stitiching Technologie' für optimale Form- und Nahtstabilität sorgt und der Ball 100% wasserfest ist. Den Punkt Wasserfestigkeit konnten unsere Tests übrigens bestätigen. Wie sich die Nähte und der Ball im Langzeittest verhalten, bleibt natürlich noch abzuwarten.

Unser Fazit
Wer Geld sparen will und nicht darauf angewiesen ist, dass sein eigener Ball auch bei offiziellen Ranglistenturnieren zum Einsatz kommen kann, aber gleichzeitig nicht auf hohe Qualität und die Vorteile des neuen Balls verzichten will, für den ist der MIKASA VXT30 genau die richtige Wahl.
11 Kommentar42 von 43 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2012
Habe soeben den 2. VXT30 bestellt da ich den einfach nur klasse finde!
Da selbst Mikasa (DER Hersteller für Volleybälle) den VXT30 für alle empfiehlt, denen nicht wichtig ist das der Ball bei einem offiziellen FIVB Turnier gespielt werden darf, habe ich mich das erste mal dafür entschieden.
Im Spiel spürt man einfach keinen Unterschied zwischen dem VLS 300 und dem VXT30. Fassen sich auch exakt gleich an und sehen nahezu identisch aus.

Im Vergleich zum Vorgänger (VS200) finde ich den neuen deutlich griffiger und einfacher zu spielen.

Uneingeschränkte Weiterempfehlung!
0Kommentar7 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2011
Habe lange überlegt ob ich für unsere Hobby-Beachvolleyball Truppe den teuren Bruder kaufen soll... habe aber dann nach einiger Recherche im Internet den VXT bestellt. Und was soll ich sagen: wir waren alle begeistert. Das extreme Flatterverhalten konnten wir durch einen niedrigeren Druck abstellen. Kann nur aber auch nur subjektiv sein. Auf jeden Fall spielt er sich extrem gut, und ist (unserer Meinung nach) gerade für Hobby-Spieler ein guter Ball, da er auch sehr Fehler-verzeihend ist.
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2013
Nachdem durch einen "Unfall" mein alter Mikasa Volleyball nicht mehr funktionstüchtig war musste schnell ein neuer her.
Mein alter Volleyball hatte gut 7 Jahre gehalten, daher wusste ich nicht ob die "neueren" Mikasa Bälle für den niedrigen Preis auch was taugen. Früher waren die Bälle teurer finde ich.
Jedenfalls ist der Ball seid seiner ersten Benutzung echt top, und durch ein wenig einspielen wird er noch besser.
Ich kenne zwar die Konkurenz nicht aber schei* drauf, einmal Mikasa, immer Mikasa ;-)
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Der Ball ist leider am Anfang sehr hart und es hat mehrere Stunden Spiel gedauert, bis er angenehm zu spielen war. Aber nach diesen ca. 48 Stunden ist er wirklich super und bei allen beliebt.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Lieferung erfollgte 2 Tage nach Bestellung!
Der Ball sieht gut aus und Spielt sich auch sehr gut. Habe ihn verglichen mit dem VLS 300.
Keine Probleme oder Beanstandungen!
11 Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2014
Sehr guter Ball mit einer angenehmen, griffigen Oberfläche.
Die Flugtrajektorie ist sowohl bei hart, als auch bei weich geschlagenen Bällen wie gewünscht. Natürlich lassen sich aber auch Flatterbälle erzeugen.
Nach einigen Spielen kann ich diesen "Beach Champ VXT 30" (40€) gegenüber dem teuereren "Beach Champ VLS 300" (65€) empfehlen, da der VXT ein Replica Ball des VLS ist, siehe [...] .

Zu Spielen im Regen oder im nassen Sand kann ich noch nichts berichten, ebensowenig wie zur Haltbarkeit.
Wer nicht unbedingt mit Mikasa spielen muss und ein paar Euro sparen will, sollte über den Kauf des "Molten Beach Master" ( [...] ) nachdenken. Das ist auch ein super Ball, UVP 55€. Hier auf Amazon ist dieser Ball aber (sogar bei Versand durch Amazon) zeitweise schon ab 30€ zu haben, dieses Angebot ist unschlagbar.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2013
Sehr guter Ball gute Handhabung.
Weiches und gutes Material tut nicht so weh auf der Haut wenam baggert. Sehr schön
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2012
Also dieser Ball ist sicherlich ein muss der hin und wieder mal ne runde Volleyball spielt!
Ich selber spiele zwar sehr selten aber es macht mit diesem Ball sehr viel Spaß weil er einfach bequem zu spielen ist und sich im vergleich zu den Bällen um die 25€ Marke ziemlich weich an den Händen anfühlt, zudem finde ich das man den Ball dadurch auch besser kontrollieren kann.
Also jedem dem diese paar € nicht all zu schade sind macht mit diesem Ball auf jeden Fall das richtige.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Ich hatte zu erste den Molten BeachMaster, bei dem nach 10 Stunden Spielzeit leider die Blase schlapp gemacht hat.

Daraufhin kaufte ich mit den VXT30 und ein Freund den größeren Brudern VSL300. Wir haben beide direkt miteinander Verglichen und konnten nur einen kleinen Unterschied ausmachen.

Der VSL300 ist etwas griffiger als der VXT30, das ist aber kaum merkbar. Ich habe relativ große Pranken und bei mir klebt der VSL300 richtig an der Hand auch bei Wurfbewegungen wie beim Handball. Den VXT30 verlieren ich hingegen bei den gleichen Bewegungen.

Ansonsten spielen sich beide Bälle völlig gleich und im Spiel merkt man den Unterscheid der Griffigkeit nicht.

Wer also einen Guten Ball sucht, macht hier nichts Falsch
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.