Miike Snow [Vinyl LP] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Miike Snow [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Miike Snow [Vinyl LP]

14 Kundenrezensionen

Preis: EUR 56,53 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
11 neu ab EUR 16,40

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Miike Snow [Vinyl LP] + Happy to You + Torches
Preis für alle drei: EUR 71,81

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (9. Juni 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Downtown
  • ASIN: B0027WNRO0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 185.147 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 14 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anne am 16. März 2010
Format: Audio CD
Genial. Mehr kann man zu diesem Album gar nicht sagen, und das sollte man auch nicht. Jedes einzelne Lied schafft es, modern und ist gleichzeitig romantisch zu sein, ist euphorisierend und dennoch beruhigend, ist eingängig, leicht und zaubert Bilder von Schneelandschaften, schwarzen Nächten und sternenklaren Himmeln in den Kopf des Zuhörers. Irgendwie ist es die Musik, die man in den Ohren hat, wenn einem der Winterwind um die Ohren pfeift oder man durch den Schnee läuft. Es ist die Musik, um sich fallen zu lassen und die einen auffängt - wie Schnee.

Und beim Hören dieser grandiosen, ganz neuen Sache fragt man sich nur eins: Warum hat es das noch nicht gegeben?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Porschen VINE-PRODUKTTESTER am 9. Juni 2010
Format: Audio CD
Als Produzenten sind Miike Snow in der Vergangenheit öfters in Erscheinung getreten. Nun veröffentlichen sie ihr eigenes gleichnamiges Album. Auch hier überzeugen die Jungs auf fast ganzer Linie.
Im Vergleich zu anderen Elektro-Pop-Alben der letzten Monate können Miike Snow wirklich mit innovativem Sound aufwarten. "Animal", "Silvia" oder "A Horse it not a Home" - alle Tracks haben ihren eigenen Vibe, allesamt im stilistischen Miike Snow Gewand.

Erstaunlich wie man trotz klarer Stildefinierung zum größten Teil so abwechslungsreich sein kann wie diese Jungs. Ob einfacher Pop oder clubbiger Elektrosound (absolutes Highlight "In Search of"!!!) - die Platte überzeugt und lässt auf einen Nachfolger hoffen, sofern der Erfolg im Ansatz eintritt, wie die Band ihn verdient hätte.

Fazit: Für Freunde von Elektrosounds und Elektropop ein Must-Have, denn das Konzept wird konsequent umgesetzt!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas S. am 8. November 2009
Format: Audio CD
~
... hat das was die drei Schweden da feil bieten.
Das Ganze ist extrem schwer einzuordnen und so lässt sich am besten eine dumme Umkreisung anbieten: Das ist keine Schlagermusik, auch wenn es manchmal schlagerhaft anmuten mag, dies ist kein House, auch wenn die eine Acidlinie oder der andere Orgelsound sehr schwungvoll daherkommt, das ist kein Disko, auch wenn ein Chor mal Kopfstimme singt, das ist kein Rock, auch wenn die Instrumentierung manchmal nah dran ist.
Vergleiche verbieten sich so wie sie sich aufdrängen möchten. Denn die Jungs sind nicht vergleichbar. Vergleichbar ist der Sänger auch nicht mit religiösen Identifikationsfiguren, nur weil er variabel und ziemlich lässig intoniert sowie langes welliges Haupthaar und Vollbart zur Schau trägt.
Das musikalische Ergebnis ist inspiriert, ist frisch, es ist, wenn nicht alle, dann sehr viele Konventionen sprengend.
Das TechnoRockPopalbum für alle, das vermutlich leider zu wenige erreicht, obwohl es einigen gut zu Gesichte stünde. Nun, entgegen aller Verklausulierung: Dieses Album will gehört werden! Zumindest zur Probe und das nicht zu leise.

Der fünfte Stern fehlt dort, wo zwei, drei Songs trotz guter Ideen (noch) nicht über die volle Länge begeistern, eher die Balladen, dort fehlt entweder noch etwas Selbstbewusstsein oder einfach Schwung.
29 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans Dirk Schellnack am 4. September 2010
Format: Audio CD
Die drei Mitglieder der schwedisch-amerikanischen Band Miike Snow haben eine bunte Pop-Laufbahn hinter sich, die man dem Debutalbum des Trios deutlich anhört, immerhin sind Christian Karlsson und Pontus Winnberg Top-Produzenten, die unter anderem Britney Spears mit Toxic den einzig erträglichen Song überhaupt beschert haben. Und obwohl das Album spürbar gekonnt-kalkuliertes Hitmaterial birgt, wirkt es weniger berechnend, als man befürchten mag. Zwar sind Animal und Black&Blue sicher zu Recht Hitmaterial, aber selbst diese beiden Songs haben keine übermäßige Kylie-Minogue-Glattheit, sondern gefallen durch kleine Brechnungen, stolpernde Beats oder schwirrende Appregiatorläufe und fast naives Schlagzeug, so souverän an der Grenze zwischen Popmusik und Alternative, dass man nie ganz weiß, ob es kühle Berechnung oder Zufall ist, weil die Tracks zugleich unsicher und suchend wirken in ihren Arrangements, melodisch aber todsicher suchtgefährdende Hooks liefern. Über dem gesamten Album liegt eine entwaffnende Naivität, die dem Debut ein schwereloses Sommerflair verleihen, hinter der Unschuldsvermutung schlummert aber eine Produktion, dies es faustdick hinter den Ohren hat, etwa wenn ein treibender Analogbass in Plastic Jungle Gary-Glitter-Grooves zitiert, um im nächsten Moment in Filterorgien zu glitchen. So gelingt es Miike Snow, Leichtigkeit mit einer gewissen vertrackten Schwermut zu fusionieren und ebenso mühelos verschiedenste Einflüsse von Disco über Reggae bis Britpop in ein homogenes Klanggewand zu kleiden.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von IchWeißEsBesser am 12. Januar 2010
Format: Audio CD
Es gibt Platten, die gehen beim ersten Hören direkt ins Ohr und es gibt jene die brauchen etwas Zeit um sie zu begreifen. Erster Fall wird häufig schnell langweilig und bei zweiten Fall legt ein mancher die Platte schon wieder weg bevor sie sich ihm überhaupt eröffnet.
Und dann gibt es jene Scheiben, die gehen direkt ins Ohr und werden auch nach dem x-ten Mal Hören nicht langweilig. Hierzu zähle ich diese von Miike Snow; frische Pop-Musik halt, die nicht revolutionär ist, dies aber auch nicht auf Teufel komm raus sein will. Übrigens würde ich das aktuelle Phoenix Album (Wolfgang Amadeus Phoenix) im gleichen Atemzug nennen.
Gruß
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen