Menge:1
Midnight Chronicles ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,98
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: ZUMM
In den Einkaufswagen
EUR 5,98
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: RAPIDisc
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Midnight Chronicles
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Midnight Chronicles


Preis: EUR 5,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf durch Movie-Star und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
19 neu ab EUR 0,02 32 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück(e) ab EUR 3,95

LOVEFiLM DVD Verleih

Midnight Chronicles auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.
EUR 5,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 5 auf Lager Verkauf durch Movie-Star und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie reduzierte Filme und Games in der Aktion 5 Tage Schnäppchen.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Midnight Chronicles + Knights Of Bloodsteel - Die Ritter von Mirabilis (2 Disc Set) + Hexen - Die letzte Schlacht der Templer
Preis für alle drei: EUR 15,78

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Charles Hubbell, Matt Amendt, Steve Sweere, Dawn Brodey
  • Komponist: Benny Weinbeck
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: KSM GmbH
  • Erscheinungstermin: 14. Januar 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002WS2858
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.811 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Dunkelheit liegt über der Welt von Eredane. Seit einhundert Jahren herrscht die dunkle Gottheit Izrador über das ehemals friedliche Reich. Es ist ein Reich der Verderbnis, in der die Menschen in Sklaverei leben, die verhassten Elfen und Zwerge gezwungen sind unterzutauchen. Wer überführt wird mit einem Angehörigen der alten Rassen in Kontakt zu stehen muss mit dem Tode rechnen. Es ist ein Reich der Unfreien und Hoffnungslosen, in der jegliche Kenntnis der Magie mit dem Tode bestraft wird. Es ist eine Welt, in der die Welt der Sterblichen durch Izradors Schleier von der Ebene der Götter und des Jenseits getrennt sind, die Bitten der Menschen nicht zu den Göttern vorzudringen vermögen und die Seelen der Toten, unfähig ins Jenseits hinüberzugehen, in ihre zerfallenden Leiber zurückkehren und wahnsinnig vor Pein mordend umher wandeln.

Gestützt wird die Macht des Schattens durch seine Kirche und deren Häscher, den Legaten. Diese jagen Abweichler und fahnden nach Spuren und Artefakten der Magie und genießen ein weitaus besseres Leben als ihre Mitmenschen, doch erkaufen sie sich diese Vergünstigungen mit ihrer Loyalität und ein Leben das von strikten Regeln bestimmt wird. Wer als Legat gegen diese Gebote verstößt, wer „bleich wird“, wird vom Jäger zum Gejagten, wird selbst ein Ziel der Legaten, die somit die Macht der Kirche stützen. Dennoch ist die Kirche nicht unangreifbar. Als ein Priester der dunklen Kirche spurlos verschwindet, entsendet diese den Legaten Mag Kiln um den verschollenen Mitbruder aufzustöbern. Die Spur führt den Legaten in die Stadt Blackweir, aber hier lauert nicht nur das Geheimnis um das Verschwinden des Priesters auf Mag Kiln, der junge Legat wird Teil eines Mysteriums, dessen Wurzeln sich in uralten Legenden finden und ihn über sich hinauswachsen lassen.

Das Pen&Paper-Rollenspiel ist ein Kulturphänomen, hinter dem ein nicht unerheblicher Wirtschaftszweig steht. Spätestens seit den Verfilmungen Der Herr der Ringe sowie einer Fülle computerbasierender Rollenspiele wie World of Warcraft, Gothic und Baldur´s Gate ist dieses einstmals als Zeitvertreib für Nerds belächelte Form eines Gesellschaftsspiels salonfähig geworden, ganze Industriezweige drehen sich allein um die Erschaffung von mal mehr mal weniger fantastischen Welten. Die Konkurrenz ist groß zwischen den Autoren, um den Markt zu befriedigen. Waren erste Kampagnenwelten, ob nun die Vergessenen Reiche des Urvaters Dungeons & Dragons oder das Reich Aventurien aus Deutschlands größten Rollenspielsystem Das Schwarze Auge, noch deutlich die Wurzeln des Herrn der Ringe anzusehen, gehen die Autoren zunehmend eigene Wege um einzigartige Welten zu erschaffen. Die Vermengung von klassischer Fantasykost mit dem Stil der Victorianischen Ära und ihren Dampfmaschinen sei hier nur ein Beispiel. Beliebt ist auch das von Fantasy Flight Games herausgegebene, mit dem weit verbreiteten „Dungeons & Dragons System gespielte Midnight, eben aufgrund eines einzigartigen Settings. Midnight lässt die Spieler in eine finstere Welt eintauchen, in der das Böse die Herrschaft angetreten hat. Dahingehend unterscheidet sich die Welt Eredane von den meisten Kampagnenwelten, auch wenn alle bekannten Elemente vorkommen, nur werden diese unterschiedlich interpretiert und angeordnet.

Midnight Chronicles
Midnight Chronicles
Midnight Chronicles

Fantasy ist ein beliebtes Genre, nicht erst seit Herr der Ringe. Allzu oft aber wirken Fantasyfilme ähnlich, denn der Einfluss der Romane von Altvater Tolkien, für viele die Grundlage der modernen Fantasyliteratur mit ihren uns bekannten Elfen und Zwergen, ist bei nahezu jedem Setting überdeutlich zu spüren. Nicht alleine weil Midnight, trotz ähnlicher Wurzeln, eine eigene Geschichte erzählt und dabei eine einzigartige Welt schafft, sind die Spielbücher der Reihe überaus beliebt. Grund genug, auch einen Film zu Midnight herauszubringen.

Midnight Chronicles, als Pilotfilm einer Serie konzipiert, erinnert visuell sehr an Der Herr der Ringe. Opulente Bauten, fantastische Kostüme und beeindruckende visuelle Effekte sorgen für das angemessene Fantasyfeeling und lassen den Zuschauer eintauchen in eine düstere Welt, in der das Böse regiert. Das Drehbuch stammt hierbei von Christian T. Petersen, der auch die Regie übernahm und mit Midnight Chronicles einen beeindruckenden Fantasyfilm schuf. Midnight Chronicles braucht sich nicht hinter seinem großen Vorbild verstecken und hält sich auch erfreulich exakt an die Vorlage, sehr im Gegensatz zu vielen Verfilmungen der letzten Jahre.

Wie vom Herausgeber KSM gewohnt, bieten die BluRay-Edition von Midnight Chronicles ein hervorragendes audiovisuelles Erlebnis, wahlweise die deutsche oder englische Tonspur natürlich in DTS HD 5.1 sowie das Bild in 1080p. Die Disc enthält für Freunde von Extras neben den obligatorischen Trailern einen deutsch untertitelten Audiokommentar, Making Of, Entfallene Szenen und einiges mehr. Fans fantastischer Unterhaltung werden an Midnight Chronicles ihre Freude haben.

Midnight Chronicles
Midnight Chronicles
Midnight Chronicles

Movieman.de

Das Problem bei diesem Film ist, dass die Handlung außergewöhnlich langweilig dahinplätschert (dass sie nebenbei bemerkt auch nur von DER HERR DER RINGE abgerippt ist, überrascht sowieso nicht). Nicht gerade überragend ist die flache Regie des Spielentwicklers und Debütanten Christian T. Peterson, der auch gleich noch für das Skript verantwortlich zeichnet. Und dem offenbar niemand etwas gesagt hat, denn weder das eine noch das andere sind besonders toll. Die Dialoge sind enorm steif und die schauspielerischen Darbietungen liegen sehr deutlich unter dem Durchschnitt. Ein paar der Kostüme und Masken sehen nett auch und auch die CGI-Aufnahmen von Städten und Festungen sind wirklich schön anzuschauen, aber sie können auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier mit sehr wenig Geld gearbeitet wurde und Action eher Mangelware ist. Alles in allem wirkt MIDNIGHT CHRONICLES wie der Pilotfilm einer Serie. Fazit: Enttäuschend

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Bild ist klar wiedergegeben. Rauschen ist praktisch gar nicht erkennbar. Die Farben sind jedoch matt und etwas trist ausgefallen. Primärtöne wie Grün (Wald bei 00:10:50) wirken teils unnatürlich. Die Schärfe ist bei Naufaufnahmen hervorragend (Baumrinde bei 00:02:35), lässt bei Totalen aber deutlich nach (Mann bei 00:38:34). Leichte Halos sind bisweilen feststellbar. Der Ton wirkt im Deutschen überdreht. Natürlich erscheinen die Dialoge nur im Original. Besonders schön kann man das beim Erzähler um die fünfte Minute herum feststellen. Effekte sind teils dezent gesetzt. Der Audiokommentar ist nett anzuhören, aber man die Partizipienten sind zu sehr von sich und dem Film überzeugt. Das Making Of geht auch in Richtung Werbematerial. Entfallene Szenen sind nicht weiter von Belange. Alles in allem viel Bonus, aber wenig Substanz. --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

69 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rusty Shackleford am 14. Dezember 2009
Format: DVD
Hier handelt es sich lediglich um den Pilotfilm zu einer Fernsehserie und im Moment sieht es nicht so aus, als ob die noch jemals folgen würde. Der Film hört wirklich mittendrin auf! Von der Story (Menschliche Legaten verwalten zusammen mit Orks ein Fantasy-Reich für eine Art "Sauron" und einige fangen wohl langsam an, an ihrer Tätigkeit zu zweifeln. Natürlich gibt es nebenher auch noch die obligatorische Rebellentruppe.) und Stimmung her finde ich das bisherige Ergebnis eigentlich gar nicht so übel, aber es gibt halt kein vernünftiges Ende.
Und glaubt bloß nicht, daß die auf dem Cover abgebildeten Massenszenen und Drachen auch wirklich im Film vorkommen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Kaiser am 14. Dezember 2010
Format: DVD
Gleich vorweg möchte ich sagen, dass ich den Film gut finde. Ich habe ihn mir aber auch nicht gekauft, weil der so ein schönes Cover hat, sondern weil ich die Welt von "Midnight" aus dem Rollenspiel kenne und somit auch einiges zu den Hintergründen weiß.
Weder Welt noch Charaktere sind flach. Im Gegenteil - der Film wimmelt ja geradezu von Charakteren deren Hintergrund gebrochen ist, die mit sich hadern.. die einen schwelgen in der untergegangenen Vergangenheit, es gibt die ganzen angepassten, die Geschäftemacher und Kollaborateure, die Rebellen, die sich fürs Kämpfen entschieden haben.
Ja, die Welt ist im Prinzip dem "Herrn der Ringe" abgeschaut. Allerdings nicht als Remake sondern eher als düstere Fortsetzung.. so hätte es sein können, wenn Sauron den Ringkrieg gewonnen hätte. Brutal, düster, hoffnungslos.
Der Film hat nur zwei grosse Probleme: 1. er ist als klassischer Pilotfilm angelegt, d.h. die Charaktere und Handlungsstränge werden nur angerissen, aber nicht zu Ende gebracht und 2. der Film ist Low Budget. Dafür ist er aber ordentlich und liebevoll gemacht. Ich kann damit leben, denn ich sehe die Geschichte.. und die ist gut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
46 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Knetsch am 3. Januar 2010
Format: DVD
Das einzige gute an dem Film ist das Cover gewesen. Die Zusammenfassung auf der Rückseite hat sich auch gut angehört nur leider kann der Film bei weitem nicht mithalten. Von den Szenen auf dem Cover kommt leider keine im Film vor. Ist alles in allem eine riesen Mogelpackung. Man warte den ganzen Film darauf, dass endlich etwas passiert. Aber man wartet leider 96 Min. vergebens.

Aus diesem Grund gebe ich dem Film 3 Stern für das Cover. 1 Stern ziehe ich ab, da das Cover nicht wirklich was mit dem Film zu tun hat. Leider hat der Rest keinen verdient.

Fazit: Das Geld nicht wert! Selbst geschenkt ist noch zu teuer!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfram Püchert am 20. April 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
3 Filme auf einer DVD. Da weiß jeder technisch versierte Laie, was dabei rauskommt: Bildmatsch gepaart mit Pixelmatsch. Besonders der dritte Film ist praktisch nicht erkennbar.

Sorry, aber das Ganze ist nicht mal einen Euro wert.

Zu den Filmen selbst:

1. Film: B-Movie
2. Film: D-Movie
3. Film: grottenschlecht ... dafür gibt es keinen Buchstaben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cali 101 am 9. April 2010
Format: DVD
Ich hab mich wie einige unter mir auch von der Verpackung täuschen lassen, die sah nämlich richtig gut aus und hinten bei der Beschreibung stand dann auch noch was von bildgewaltigem Epos oder so. Also daheim angekommen voller Vorfreude die Disk angeschmissen und mich dann 96 min lang gefragt was passiert hier überhaupt? Vielleicht liegt es daran das ich das Game dazu nich kenne oder vllt auch einfach zu blöd bin aber wenn mich heute jmd fragen würde worum es da geht ... Keine Ahnung! Und nich nur das die Handlung (wenn überhaupt vorhanden) schlecht ist ... die Kostüme und Kulissen sehen billig aus. Der Held (wenn es überhaupt der held war) trägt eine (für meinen Geschmack) viel zu große Lederrüstung und die Bürgermeisterin ... naja einfach nur dämlich. Das Bonusmaterial hab ich mir erst gar nich angeschaut da mir der film schon gereicht hat und ich nach diesem froh war endlich erlöst zu sein. Also alles in Allem kann ich nur vom Kauf abraten.

PS: Das war meine erste Rezession hoffe sie hat trotzdem ein bisschen geholfen, wenn nich ... bin für verbesserungsvorschläge offen :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aloysius Pendergast TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. Januar 2010
Format: Blu-ray
Wenn Fantasy-Filme auf Spielen basieren, denkt man unfreiwillig an Dr. Uwe Bolls Schandtaten wie "Bloodrayne" oder "Alone In The Dark". Diese hatten immerhin bekannte Darsteller, teils ordentliche Tricks und waren auch manchmal spannend! Doch der vom Erfinder der gleichnamigen "Dungeon & Dragons" Kampagne Christian T. Peters selbst inszenierte Streifen "Midnight Chronicles" ist eine einzige Katastrophe! Im kleingedruckten lese ich, dass der Film von der Boll KG produziert wurde. Leider kenne ich das Spiel nicht, das kann aber bestimmt nicht mieser sein als diese Disc hier! Das Blu-ray Bild ist gestochen scharf und alle Kulissen sind superhell und direkt als Studiobauten zu erkennen! Die ersten 40 Minuten passiert neben zwei kleinen Morden nichts außer vielen Dialogen die man nicht kapiert! Man sitzt und wartet und wartet, doch die Handlung und die Protagonisten und die Story sind total schwer zufassen. Als würde man bei einer Serie bei Folge drei einsteigen! Schauspieler, Effekte und Dialoge erinnern an eine Laienspielgruppe. Nach dem ich nach 50 Minuten das erste Mal eingeschlafen bin quäle ich mich bei mit Bildvorlauf durch die wohl sehr budgetarme Dialoghandlung und muss gestehen, dass Rendersequenzen mancher Fantasyspiele spannender sind und besser gemacht sind! Laut Info auf der Discrückseite ist die Handlung folgendermaßen:
Das Reich Midnight wurde vom Gott Izrador unterworfen und herrscht mit eiserner Faust. Die Zwerge und Elfen haben sich in die Wälder verzogen. Die Kirche sendet Mag Kiln aus um das Verschwinden eines Priesters zu ergründen. In der Stadt Blackweir kommt er einem alten Zauber und einem mächtigen Geheimnis auf die Spur.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen