Midnight Angel (Midnight series Book 3) (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Midnight Angel: Dunkle Be... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Midnight Angel: Dunkle Bedrohung Taschenbuch – 11. Oktober 2012

22 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 1,52
58 neu ab EUR 9,99 11 gebraucht ab EUR 1,52

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Midnight Angel: Dunkle Bedrohung + Midnight Man: Gefährliche Mission + Midnight Fever: Verhängnisvolle Nähe
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


LYX
Fantastisch romantisch
Entdecken Sie die fantastisch-romantischen Romanwelten von LYX im LYX-Shop.

Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [320kb PDF]
  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Egmont LYX (11. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3802588770
  • ISBN-13: 978-3802588778
  • Originaltitel: Midnight Angel
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,7 x 18,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 70.194 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lisa Marie Rice bleibt ewig 30 und wird nie älter. Sie ist groß, gertenschlank und wunderschön. Männer liegen ihr scharenweise zu Füßen. Sie hat alle wichtigen Buchpreise der Welt gewonnen, ist stolze Besitzerin eines schwarzen Gürtels und hat einen Doktor in Archäologie, Kernphysik und der tibetischen Literatur. Außerdem ist sie eine gefeierte Konzertpianistin. Habe ich den Nobelpreis erwähnt? Lisa Marie Rice ist natürlich eine virtuelle Frau und existiert nur am Computer, wenn sie Liebesromane schreibt. Sie verschwindet, wenn der Bildschirm erlischt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Snjóflygsa am 1. November 2012
Format: Taschenbuch
In einer einzigen Nacht wird der talentierten Harfenistin und Sängerin irischer Abstammung, Allegra Ennis, alles genommen:
Ihr Vater, ihr Augenlicht, ihre bevorstehende Karriere.
Gefangen in einer Welt aus Unsicherheit und Dunkelheit, fühlt sie sich verloren, ausgeliefert und einsam. Jede Nacht quälen sie Albträume an eine Nacht, an die sie sich nicht mehr erinnern kann, Albträume, die man nicht mit dem Anknipsen der Nachttischlampe verscheuchen kann.
Bis sie auf einer Juwelenausstellung auf den ehemaligen Navy- SEAL Douglas Kowalski trifft.
Er wird ihr Licht in der ewigen Nacht, denn Allegra weckt in dem harten Kerl nicht nur seinen Beschützerinstinkt, sondern sie bringt auch eine sorgsam versteckte einfühlsame und fürsorgliche Ader in ihm zum pochen.
Zwischen den beiden einsamen Seelen entspinnt sich natürlich sogleich eine körperliche Verschmelzung als auch eine tiefe Zuneigung und Verbundenheit, eine ungeahnte Geborgenheit, während sich der Täter von damals bereit zum letzten Angriff auf die schöne Musikerin macht...

Mein erster Ausflug in das Genre Romantic Suspense war zugegebenermaßen ein reiner Coverkauf.
Und das "Covermädchen" verkörpert Allegra Ennis mit ihrer Porzellanhaut und ihrer Zerbrechlickeit einfach nur perfekt.
Die elegante Harfenistin, die sich unhaltbar in den groben Ex- Soldaten mit Seele und unerwartetem Sinn für Ästhetik verliebt und verliert und sich dabei selbst wieder findet.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lady Heather am 7. November 2012
Format: Taschenbuch
Die Harfenistin und Sängerin Allegra wird von ihrem Produzenten zusammengeschlagen und verliert dabei ihr Augenlicht. Bei diesem Angriff wird auch ihr Vater getötet. Da sie sich nicht an das Ereignis erinnern kann, kommt der Täter relativ leicht davon und wird nur in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen.

Das Buch beginnt auf einer Juwelenausstellung, wo Allegra die Hintergrundmusik macht. Douglas, ein ehemaliger Seal, wird ihr vorgestellt. Er ist sogleich von ihrer elfengleichen Erscheinung fasziniert, sie findet seine Stimme sinnlich erregend. Douglas Gesicht entspricht nicht dem klassischen Sinne für Schönheit, er hat Aknenarben und auch sonst eher grobe Gesichtszüge. Hinzu kommt, dass seine Nase mehrmals gebrochen worden ist und er eine dicke Narbe am Kinn hat. Frauen erschaudern normalerweise erschreckt vor seinem Anblick und so bekommt er nie Gelegenheit, ihnen zu beweisen, was für ein Kunst und Musik liebender, feinfühliger Mann er sein kann. Da Allegra nicht sehen kann, reagiert sie unbefangen auf ihn und sie flirten ein bisschen miteinander. Als plötzlich der Saal von Räubern angegriffen wird, versteckt sich Douglas in einer Blitzaktion mit ihr unter der Bühne. Er liegt auf ihr und schützt sie so mit seinem Körper vor möglichen Kugeln. Mitten in der Gefahr reagieren ihre Körper schon sinnlich aufeinander, so eng aneinander geschmiegt.

Die Terroristen können ausgeschaltet werden und Douglas bringt Allegra nach Hause. Natürlich fürchtet sie sich nach diesem schrecklichen Ereignis davor, alleine zu bleiben und bittet Douglas darum, da zu bleiben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lavendel knows best. am 14. Oktober 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ja, ich gebe es zu, dieses Buch war ein reiner Coverkauf, denn mal ehrlich, wie wunderschön ist das denn!!! Es erinnert mich an eine sehr ästhetische Make-Up-Werbung und auch die restliche Aufmachung des Buches ist wirklich mehr als ansehnlich geraten.

Aber nun zum weniger Offensichtlichen. Dies war mein erstes Buch von Lisa Marie Rice, von daher wusste ich nicht unbedingt, was mich erwarten würde. Da ich aber Romantic Suspense Bücher à la Shannon McKenna, Sandra Brown und Lynn Viehl immer ganz gern lese, hoffte ich hier auf eine ähnliche Offenbahrung und ich wurde eigentlich nicht enttäuscht...

Der ehemalige Navy SEAL Douglas Kowalski gilt unter den oberflächlichen Standards der Portlander Chiceria als hässlich und so leidet der Schrank von einem Mann (natürlich mit überdimensionierter Ausstattung und Standfestigkeit) unter den leicht angeekelten Blicken der Damenwelt. So auch als er bei einer Juwelenausstellung zu gegen ist und erstmalig auf Allegra Ennis trifft. Erst dachte er, die Hafenspielerin mit der engelsgleichen Stimme meidet seinen Blick nur weil sie seine Narben nicht anstarren will, doch schnell erkennt er, dass Allegra nichts mehr anstarren kann, denn sie verlor ihr Augenlicht und ihren Vater bei einem Angriff ihres ehemaligen Musikmanagers.
Als dann Diebe auftauchen, um die millionenschweren Juwelen zu stehlen und um sich schießen, gibt Douglas den Beschützer und weicht seit dem nicht mehr von Allegras Seite. Doch ihr Musikmanager gibt keine Ruhe und plant seinen Ausbruch aus der Psychiatrie...

Ich mochte den Schreibstil von Lisa Rice sehr gern.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen