Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 16,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Midi-Pyrénées: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps. Broschiert – 6. September 2012

4.5 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 6. September 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 17,50 EUR 16,50
4 neu ab EUR 17,50 2 gebraucht ab EUR 16,50

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Annette Meiser, Jahrgang 1954, studierte Naturwissenschaften in Straßburg und Freiburg im Breisgau. Sie engagierte sich beruflich in der Erstellung von pädagogischem Lehrmaterial zur Umwelterziehung und war Mitbegründerin der ersten müllfreien Schule Deutschlands sowie Co-Autorin von Broschüren zur Umwelterziehung und eines japanischen Kinderbuches. Neben ihrem Job in der Umweltpädagogik organisierte die Diplom-Biologin viele Jahre erdgeschichtliche und kulturhistorische Wanderreisen im In- und Ausland. Zahllose davon führten sie in alle Ecken Frankreichs. Seit einigen Jahren lebt und arbeitet die Autorin in der France Profonde, im Departement Aveyron. Mit „Midi-Pyrénées“ veröffentlicht sie ihr erstes Reisebuch.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Na ja, ob der „Canal du Midi“ nun wirklich schon früher als „achtes Weltwunder“ bezeichnet wurde, wie die Autorin als Kapitelüberschrift schreibt oder erst als Modebezeichnung der letzten Jahre aufgekommen ist, lässt sich nicht eindeutig feststellen. Aber inhaltlich hat Meiser jedenfalls viel zusammengetragen, was sich ja schon alleine im Umfang des Buches – 420 Seiten – widerspiegelt. Sie geht auch auf Besonderheiten der Region gut erklärend ein, wie beispielsweise bei den beiden Winden, die in dieser Region vorkommen oder über die Bastiden, eine Besonderheit in der geschichtlichen Siedlungspolitik.

Gut erklärt sie die unterschiedlichen Nächtigungsmöglichkeiten und führt zahlreiche Internetadressen an. Beim Essen gibt es ein mittelalterliches Kauerlebnis zum Nachlesen und man erfährt, dass Frankreich ein Käseparadies ist. Ihre Ortsbeschreibungen lockert sie mit kleinen Geschichten wie über einen „frommen Diebstahl“ (im Pilgerort Conques) oder dem Dorf mit zwei Hälften (eine in den Midi-Pyrénées und eine in der Auvergne) auf.

Was ich gut finde, ist, dass sie beispielsweise im Rouergue auch kleine, wenig bekannte Orte kurz beschreibt, selbst wenn es da nichts Besonders gibt. Aber ist jemand in diesem Gebiet unterwegs, freut es ihn ja doch, wenn er ein paar Zeilen beispielsweise über Sainte-Eulalie-d’Olt oder Penne liest. Gleiches gilt für die Beschreibungen der östlichen Gascogne und den Teil in den Pyrenäen.

Was Restaurant- und Hoteltipps anbelangt, bin ich stets vorsichtig. Zum einen ist mir klar, dass weder Annette Meiser noch ein anderer Autor immer alle angegebenen Adressen auch selbst besucht haben kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
das Büchlein kam dank Prime noch vor unserer Abreise. Wir haben ihn gerne und viel benutzt auf unserem Weg durch Midi-Pyrenees und waren von der Aktualität und dem Detailwissen der Autorin begeistert. Würde es immer wieder bestellen
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Selbst so renommierte Verlage wie der Michael-Müller-Verlag aus Erlangen entdecken immer wieder neue Regionen für ihr Verlagsprogramm. Die Region Midi-Pyrénées war bisher Bestandteil des Reisebandes „Südfrankreich“. Doch die Region mit den zwei accent aigu ist es den Machern wert gewesen ein eigenes Buch auf den Markt zu bringen. Endlich!
Ein Blick auf die Landkarte der ersten Umschlagseite zeigt deutlich, dass es doch einige Orte gibt, die hierzulande einen wohlklingenenden Namen haben: Toulouse, Col du Tourmalet, Laguiole, Albi und Lourdes lassen das Herz von Technikfans, Sportbegeisterten, Freunde des Exquisiten, Feinschmeckern und Pilgern höher schlagen.
Die besondere Lage – die gleiche Entfernung zum Mittelmeer wie zum Atlantik, umgeben von einer einzigartigen Berglandschaft – zieht immer mehr Touristen an.
Die Region Toulouse erfährt jedes Jahr einen Zuwachs von ca. zehntausend Bewohnern. Das hängt zum Einen mit der Airbus-Schmiede zusammen, zum Anderen ist La ville rose – wie Toulouse wegen der roten Backsteinbauten auch genannt wird – ein Idyll. Mildes Klima, die moderne Ausrichtung der Stadt ohne dabei das schon lange Bestehende außer Acht zu lassen, und die relative Nähe zum Meer und die Berge vor der Haustür lassen die Massen strömen. Und dennoch ist die Region Midi-Pyrénées nicht so überlaufen wie anderswo.
Apropos Berge. Jedes Jahr im Sommer, wenn die Meldungen der so sehr in Verruf geratenen Tour de France das Tagesgeschäft der Zeitungen bestimmen, ist ein Gipfel regelmäßig mehr als nur eine Zeile wert. Der Col du Tourmalet.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von franky am 29. Mai 2014
Verifizierter Kauf
Es gibt leider nur ganz wenig Reiseberichte über diese tolle Region. Dieser hier besaiert auf persönlichen Erfahrungen, wie alle Reiseführer der Michael-Müller-Gruppe. Wie immer sehr hilfreich!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von P.S. am 28. November 2013
Wir sind sehr zufrieden mit dem Buch und freuen uns schon auf die Reise mit dem Hausboot auf dem Lot.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden