oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
online-shop In den Einkaufswagen
EUR 18,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Ihr-Heimkino- In den Einkaufswagen
EUR 29,95 + kostenlose Lieferung.
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Rise of Nations

von Microsoft
 USK ab 12 freigegeben
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)

Preis: EUR 22,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Plattform: PC
Version: Standard
Nur noch 10 auf Lager
Verkauf durch marion10020 und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 20. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
  • Spiele / Consumer Software Retail
  • Microsoft Rise of Nations - Full Package Product - 1 Benutzer - PC - CD - Win - Deutsch
  • Historisch
  • Retail
  • Windows

Wird oft zusammen gekauft

Rise of Nations + Rise of Nations - Gold [Software Pyramide] - [PC]
Preis für beide: EUR 29,44

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: PC | Version: Standard
  • ASIN: B00008IDN6
  • Artikelgewicht: 159 g
  • Erscheinungsdatum: 21. September 2003
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.725 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Plattform: PC | Version: Standard

Amazon.de

Rise of Nations von Civilization 2- und Alpha Centauri-Designer Brian Reynolds kombiniert auf geschickte Weise die beiden Genres Echtzeit- und Rundenstrategie. Der Aufbau mächtiger Metropolen und das zum Laufen bringen einer ertragreichen Infrastruktur stehen damit ebenso im Mittelpunkt wie rasante Echtzeitgefechte mit riesigen Armeen.

Auf den ersten Blick wirkt vieles vertraut: Man sammelt Ressourcen wie Erz, Holz, Öl und Nahrung, baut Gebäude und produziert Bürger und Truppen. Ein weit verzweigter Technologiebaum verschafft Ihnen bei entsprechender Forschung Zugang zu neuen Waffen, Bauten und verbesserten Produktions- und Abbaumethoden. Erfahrene Echtzeitstrategen kennen das alles natürlich bereits. Neu ist hingegen, dass es nicht nur darum geht, den eigenen Einflussbereich zu vergrößern, indem man mit anderen Ländern und Nationen Krieg führt, sondern gleichzeitig Handel treibt und sich diplomatisch betätigt. Darüber hinaus stellen Sie Ihre Fähigkeiten statt in einzelnen Kampagnen im innovativen Modus "Welteroberung" unter Beweis. Das heißt, Sie wählen eines der insgesamt 18 verfügbaren Völker und können dann im Stil des Klassikers Risiko Ihre Nachbarländer angreifen. Das sollten Sie allerdings erst tun, wenn Sie mit anderen Ländern Bündnisse eingegangen sind, um sich so a) den Rücken freizuhalten und b) bei Bedarf Verstärkung anfordern zu können.

Sobald Sie mit kriegerischer Absicht in ein Land einmarschiert sind, findet das weitere Geschehen in Echtzeit statt. Hier gilt es dann, eine Siedlung zu errichten, Rohstoffe abzubauen, Forschung zu treiben und Truppen aufzustellen, mit denen Sie anschließend in die Schlacht ziehen. Tragen Sie dabei den Sieg davon, verschafft Ihnen das zusätzliche Armeen, Tributzahlungen, spezielle Ressourcen oder Ereigniskarten. Letztere verschaffen Ihnen bestimmte Vorteile im Kampf, indem Sie beispielsweise die Boni Ihrer Gegner blockieren oder Sie ein Weltwunder bauen lassen -- alles Dinge, die man bislang vor allem aus Brettspielen kannte.

Während Sie durch 6.000 Jahre Erdgeschichte voranschreiten, bricht alle drei Spielrunden eine neue Epoche an. Es empfiehlt sich, die eigene Strategie von der jeweiligen Epoche abhängig zu machen, in der man sich gerade befindet. Denn jede Nation verfügt zwar über gewisse Spezialeinheiten, diese stehen jedoch nur in bestimmten Zeitphasen des Spiels zur Verfügung. Baut man als Deutscher z. B. im Industriezeitalter besonders gute Panzer, haben die Spanier, die zu diesem Zeitpunk über keine nennenswerten Elitetruppen verfügen, wenig zu melden. Außerdem neu: Spieler dürfen innerhalb ihres eigenen Gebietes bauen -- feindliche Einheiten, die sich auf Ihren Grund und Boden verirren, nehmen automatisch Schaden.

Erschwert werden Eroberungszüge außerdem dadurch, dass man mit klassischen Echtzeitstrategie-Taktiken in Rise of Nations nicht sonderlich weit kommt. Um zum Beispiel eine Stadt einzunehmen, müssen Sie ihre Trefferpunkte auf Null reduzieren und die Stadt anschließend eine vorgegebene Weile gegen den Gegner verteidigen. Da man in dieser Phase natürlich sehr anfällig ist, setzt Ihr Widersacher in der Regel alles daran, die Stadt vor Ablauf der Frist wieder in seine Gewalt zu bringen. Ausgesprochen hitzige Gefechte sind die Folge. Diese werden grafisch eindrucksvoll wie in noch keinem anderen Titel des Genres in Szene gesetzt.

Damit der Einstieg möglichst leicht fällt, erklärt ein umfangreiches Tutorial die wichtigsten Elemente des Spiels -- Steuerung, Spielprinzip sowie die grundlegenden Einheiten und Gebäude. Fans von Mehrspielerpartien kommen bei Rise of Nations ebenfalls voll auf ihre Kosten. Das dynamische Spielprinzip lässt extrem schnelle Partien zu. Die vielen eigens erstellten Multiplayer-Karten -- vom staubigen Outback bis hin zur verschneiten sibirischen Steppe -- beeinrucken schon durch ihre schiere Größe. Vor allem die unterschiedlichen Spielmodi wie z. B. "Sudden Death" oder der Modus "Assassin", in dem jeder Spieler einen ganz bestimmten Gegner zugewiesen bekommt, den er vernichten muss, tragen enorm zur Langzeitmotivation des Spiels bei.

Unterm Strich ist Rise of Nations ein heißer Tipp für alle, die sowohl Gefallen an großen Echtzeitschlachten à la Empire Earth als auch an strategischem Städtebau im Stil von Civilization 2 finden. --Andreas Kasprzak

Pro:

  • Detailverliebte Grafik
  • Gelungene Mischung aus Echtzeit- und Rundenstrategie
  • 18 Nationen mit unterschiedlichen Fähigkeiten
  • Umfangreiches Forschungssystem
  • Innovativer Modus "Welteroberung"
  • Enorme Spieltiefe
Kontra:
  • Gewöhnungsbedürftiges Spielprinzip
  • Keine durchgängige Story

Produktbeschreibungen

Brian Reynolds, Designer von Civilization II und Alpha Centauri, hat mit Rise of Nations ein neues Meisterwerk erschaffen, das die epische Breite von Civilization mit der Action von Echtzeitstrategie-Titeln wie Age of Empires kombiniert. Errichten Sie mäc

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen AoE2 beginnt von vorne 15. Juni 2003
Von Ein Kunde
Edition:Standard|Plattform:PC
Als tausenfacher Zone-Online-Spieler von AoE habe ich lange Zeit nach einem Nachfolger für AoE gesucht. AoM, EE und die anderen üblichen Spiele sind mir zu abstrakt oder zu abgehoben. RoN dagegen bietet ein sehr ähnliches Spielprinzip zu AoE, wobei die gesamte Entwicklung vielschichtiger ist und diesmal die Entwicklung und Wirtschaft weitaus komplexer ist. In RoN genügt es nicht, den Gegner militärisch zu überlaufen oder frühzeitig zu "rushen". Im Gegensatz zu AoE kann man keine Gebäude in das gegnerische Territorium hineinbauen(!). Stattdessen muss man eine Stadt militärisch belagern, erobern und dann erst noch halten um das Gelände zu übernehmen (wenn man 70% des Geländes kontrolliert gewinnt man und nicht weil man Dorfis tötet). Der Unterschied zu AoE besteht darin, dass man sich mit den neu eroberten Gebieten auch einen Zusatzaufwand an Organisation, Logistik, Wirtschaft, Weiterentwicklung und Wissenschaft aufbürdet. Das Spiel im SinglePlayerModus ist weitgefächerter als AoE. Im Multiplayermodus lerne ich durch das Ansehen der Spielaufzeichnungen dauernd neue Taktiken und Strategien der anderen Spieler kennen - wie in den alten AoE-Nächten.
Dieses Spiel ist ein Knaller und macht süchtig !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast perfekt... 30. Mai 2003
Edition:Standard|Plattform:PC
Rise of Nations zeigt sich mit einem völlig neuartigen Städte- und Imperiumssystem höchst interessant.
Ein beeindruckendes Intro und gute Sounds sorgen für entsprechende Stimmung: Krachende Explosionen, dumpfe Musketenschüsse und knatternde Maschinenpistolen.
Einschlagende Granaten verursachen Krater und getroffene Soldaten werden durch die Luft geschleudert.
Viel Liebe steckt hier im Detail. Man entdeckt viele kleine Animationen bei den Gebäuden und Einheiten. Es gibt in der Tat viel zu entdecken...
Jedes Land hat spezielle Eigenschaften und eigene Einheiten: Deutschland kann im zweiten Weltkrieg beispielsweise mit dem berühmten MG42 und Königstiger-Panzern vorgehen, die anderen Ländern überlegen sind.
Russland greift hingegen im modernen Zeitalter mit AK47 bestückten Rotarmisten, genannt Schocktruppen, und T80-Panzern an.
Es gibt zwar nicht so viele Einheiten und Epochen wie in Empire Earth, aber das ausgeklügeltere System und die umfangreichen Optionen machen dies wieder wett.
Ein Nachteil: Es gibt außer den Übungsmissionen keine Einzelspieler-Kampagne, dafür aber einen "Welteroberungs-Modus".
Zwar legt das Spiel schon mehr Wert auf Forschung und Entwicklung als EE, aber trotzdem wäre es wünschenswert die Entwicklung von Technologien noch etwas weiter in den Vordergrund zu rücken, um sowohl Civilization-Veteranen, als auch Empire Earth-Zocker gleichermaßen zu befriedigen.
Aber RoN hat sich 4 Sterne wirklich verdient!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
87 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echtzeitstrategie mal anders 25. Februar 2003
Von Ein Kunde
Edition:Standard|Plattform:PC
Hier haben Microsoft und Big Huge Games definitiv einen Hit in der Hinterhand. Als Betreiber einer Rise of Nations Fanseite hatte ich die Möglichkeit eine schon sehr weit fortgeschrittene Beta des Spiels antesten zu dürfen.
Was dem Spieler hier geboten wird stellt eine Mischung aus bekannter Echtzeitstrategie wie Age of Empires oder Empire Earth mit mehreren Anteilen aus Rundenstrategiegames wie Civilization dar. Besonders gut hat mir das Prinzip von mehrern Städten mit Ausweitung der Landesgrenzen gefallen. So ist der Spieler wie bei Civilization dazu gezwungen sich immer weiter auf der Karte auszubreiten. Dadurch kann sich der Spieler sich nicht in einer fast uneinnehmbaren Basis verschanzen.
Weitere Features sind :
- historisches Szenario mit 18 Völkern
- Conquer the World Kampagne (ähnlich Medieval)
- Spielperiode von der Steinzeit bis in die Moderne
- Gameplay: Rohstoffe sammeln, Krieg, Städtebau, Diplomatie, Handel
- nationale Grenzen (nur im eigenen Gebiet darf gebaut werden)
- Errichtete Städte können ausgebaut werden (ähnlich Civilization)
- Kämpfe finden in Echtzeit statt
- historische Truppentypen von der Holzkeule bis zum Stealth-Fighter
- technische Errungenschaften erforschen (z.B. Atomkraft)
- nicht-militärische Strategien: Wirtschaftsaufbau, Diplomatie, Spionage etc.
- Multiplayer-Modus für 8 Mitspieler
- Karteneditor mit eigener Scriptsprache
- zoombare Ansicht
- neues Ressourcenmanagment mit 32 Extraressourcen
- erobern von Gebäuden
Alles in allem ein sehr gutes RTS-Game
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschungshit 29. November 2004
Von Karl Hopf
Edition:Standard|Plattform:PC
Das ist ein lupenreines Echtzeitstrategiespiel, besitzt jedoch einige Features, die bisher den rundenbasierten Civilization-Klonen vorbehalten waren.
Das Prinzip, seine Basis auszubauen, Arbeiter an die Arbeit zu schicken, Truppen auszuheben und schließlich den Feind damit zu Lande, zu Wasser und in der Luft nieder zu machen, ist wohlbekannt und unverändert. Die Neuerungen liegen in den Details.
Anders als wie bei Age of Empires, das wahrscheinlich als direktes Vorbild diente, kann man hier seine Gebäude nicht einfach irgendwohin bauen. Man muß Städte bauen (ein Gebäudetyp) und das Stadtzentrum hat einen Radius. Und nur innerhalb dieses Radius kann man bestimmte Gebäude aufstellen, wie z.B. Bibliothek, Kathedrale, Universität etc. Eine ganze Reihe von Gebäuden kann man auch außerhalb der Städte errichten (Minen, Holzfällerlager und Ölbohrtürme sowie alle militärischen Einrichtungen), aber auch die nicht überall, denn es gibt auch noch Landesgrenzen:
Jede Stadt hat einen zweiten Radius, und der beschreibt das Land, das einem gehört. Und man kann neue Städte auch nur innerhalb des eigenen Landes gründen; wobei erfreulicherweise das Land sich dann durch die neue Stadt vergrößert.
Die Forschung ist ein wenig abstrakter als bei den altbekannten Spielen, so erforscht man nicht Bronzeverarbeitung sondern "Militär Stufe 2". Auch Forschung ist eine Ressource wie Holz und Eisen, man kann in seinen Städten Universitäten bauen und diese mit Gelehrten besetzen, die dann fleißig Ideen produzieren.
Die Forschung und Entwicklung erstreckt sich über die gesamte bekannte Menschheitsgeschichte und noch darüber hinaus.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Super kultig
Endlich ein Spiel, von dem man gefesselt ist. Keine öden kurzgefechte, sondern endlich wieder Strategie, die diesen Titel verdient. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Tagen von Björn T. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Rise of Nation
Macht süchtig.Anfangs etwas gewöhnungs bedürftig wen man AOE 3 gewohnt ist. Würde sagen es ist eine mischung aus einigen Strategie und wirtschafts simulation. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von S.M. veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Sinnloses Strategiespiel, das diesen Namen zu Unrecht hat
Mich hat das Spiel anfangs gefesselt, wurde aber schnell langweilig und ich spiele es nun schon seit langer Zeit nicht mehr, da es meiner Meinung nach einfach schlecht gemacht... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Juli 2012 von Cipher
4.0 von 5 Sternen Eine gelungene Echtzeitsimulation...
... auch wenn das Stück schon etwas älter ist. Ich bin erst vor kurzem darauf gestossen und das Spiel hat mich gleich tagelang gefesselt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Juli 2011 von shooter1
5.0 von 5 Sternen super spiel!
hallo,habe besagtes spiel schon einige zeit,solide hausmannskost,typisches strategie-aufbau spiel,sehr gut gemacht,voller guter ideen und innovationen,toller spielspass,die lan... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Juli 2011 von jessehelmuth
4.0 von 5 Sternen Gutes Strategiespiel
Ein Strategiespiel, welches auf dem Prinzip von Cäsar oder Empire Earth, beruht. Der Spieler wählt zu Beginn die sogenannte "Kurze Schlacht", d.h. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Februar 2005 von Gerd
5.0 von 5 Sternen Bestes RTS Game seit Age of Empires 2
Rise of Nations könnte eigentlich ein weiterer Teil der Age of Empires - Reihe sein, denn der Grafikstil ähnelt dieser in jeder Hinsicht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Januar 2005 von Don Brain
5.0 von 5 Sternen Überraschungshit
Das ist ein lupenreines Echtzeitstrategiespiel, besitzt jedoch einige Features, die bisher den rundenbasierten Civilization-Klonen vorbehalten waren. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Dezember 2004 von Karl Hopf
5.0 von 5 Sternen Ein geniales Spiel
Ich finde dieses Spiel großartig. Es ist wirklich gut gelungen. Man benötigt aber doch einen Sinn für Taktik. Z.B kann man einen Welteroberungsfeldzug beginnen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Juli 2004 von Chris
5.0 von 5 Sternen "Age of Empires" 2,5 !?!
Rise of nations ist ein exzellentes Spiel. Veteranen der "Age of Empires" Serie fühlen sich sofort heimisch. Doch diesmal ist nicht nur Mittelalter bzw. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. März 2004 von P. Pietsch
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC | Version: Standard