8 Angebote ab EUR 8,39

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,23 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Mechwarrior 4: Mercenaries
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Mechwarrior 4: Mercenaries

von Microsoft
Plattform : Windows 98, Windows Me, Windows 2000, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
20 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
Standard
1 neu ab EUR 109,43 6 gebraucht ab EUR 8,39 1 Sammlerstück(e) ab EUR 25,35

Hinweise und Aktionen

Version: Standard

Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Version: Standard
  • ASIN: B00006IJ9V
  • Erscheinungsdatum: 21. September 2003
  • Sprache: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.797 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Version: Standard

Produktbeschreibung

Als Mech-Söldner haben Sie das Sagen. Sie kämpfen nicht um Ruhm und Ehre - es geht um hartes, kaltes Geld, den Ruf als gnadenloser Kämpfer und den Nervenkitzel im Gefecht.
FEATURES:
DYNAMISCHE KAMPAGNEN
- Bewähren Sie sich in über 50 verschiedenen Missionen auf 10 Planeten. Jeder angenommene Auftrag bringt eine Reihe einzigartiger Herausforderungen mit sich.
VÖLLIG NEUER INHALT
- Über 35 'Mechs stehen Ihnen zur AUswahl - einschließlich 10 neuer 'MEchs mit verheerenden neuen Waffen. Außerdem gibt es 4 verschiedene Spielweisen - abhängig vom Sponsor Ihrer Söldnergruppe.
NEUE MULLTIPLAYER-MODI
- Stellen Sie mit Ihren Freunden eine tödliche Söldnertruppe zusammen und kämmpfen Sie gemeinsam um Reichtum und Infamie. Entdecken Sie neue Multiplayer-Modi, Karten, Chat-Möglichkeiten vor dem Spiel und vieles mehr.

Amazon.de

Mit Mechwarrior 4: Mercenaries behält Microsoft das altbekannte Erfolgsrezept der Serie bei und liefert erneut einen bunten Cocktail aus Action und Ressourcenmanagement.

Das Spielprinzip ist denkbar einfach. Zu Beginn stehen Ihnen einige wenige unterdurchschnittliche, dafür aber umso größere mechanische Kampfmaschinen zur Verfügung. Diese wollen natürlich auch noch mit einem passenden Piloten ausgestattet werden. Durch die Auswahl und das erfolgreiche Beenden von Missionen sammeln Sie dann Geld, das Sie in eben jene Kampfmaschinen und deren Piloten investieren können. Einfachere Missionen werden mit einem etwas dürftigen Scheck entlohnt, während Ihnen die riskanteren einen ganzen Batzen Geld einbringen können. Das Spiel bietet mehr als 35 Mechs (von denen bis zu acht in jeder Mission eingesetzt werden können) und ein umfangreiches Waffenarsenal, um diese angemessen auszustatten.

Anfänger müssen zwar zunächst etwas Zeit investieren, um sich mit der Steuerung vertraut zu machen, aber die Investition lohnt sich. Als erfahrenerer Spieler können Sie ohne Umschweife in die Action eintauchen. Und die ist sogar noch aufregender als in den ersten Teilen der Serie. Dankenswerterweise weist Ihnen das Programm den richtigen Weg, sodass Sie sich ganz auf den eigentlichen Spaß konzentrieren können -- nämlich sämtliche Gegner wegzupusten, die Ihnen über den Weg laufen, und sich an den farbenfrohen Explosionen zu erfreuen.

Mit wachsenden Einnahmen aus den vielen verschiedenen Missionen lassen sich die Mechs im Laufe der Zeit immer weiter verbessern. Darüber hinaus lässt sich die Portokasse durch die Teilnahme an einem Turnier, in dem man gegen andere Riesen-Mechs antritt, noch etwas aufbessern. Realitätsnähe? Wer braucht die schon, wenn man in einer fiktiven Welt so viel Spaß haben kann wie im Mechwarrior-Universum? Umfangreiche Multiplayermaps versprechen lang anhaltenden Spielspaß.

Der größte Nachteil des Spiels liegt in seinem mangelnden Ehrgeiz. Mechwarrior 4: Mercenaries gibt sich damit zufrieden, höchst kurzweilig zu sein, ohne aber das bekannte Format weiterzuentwickeln. Wenn man Microsoft diesen kleinen Schönheitsfehler verzeiht, besteht allerdings kein Zweifel daran, dass die Serie uns noch viele schöne Stunden bescheren wird. Und die Story um die Söldnertruppe tut dem Spaß keinerlei Abbruch. --Simon Brew


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yven Hartmann am 10. Dezember 2002
Edition: Standard
Mercenaries ist ein Stand-Alone Game , das auf der Engine von Mechwarrior 4 und dem Prinzip von MW2: Mercs basiert.
Man schlüpft in die Rolle des Befehlshabers einer anfangs noch schwachen Söldnerkompanie zur Zeit des FedCom Bürgerkriegs (Davion / Steiner) und schliesst wahlweise mit einer der 4 grossen Legionen "Kell Hounds""Gray Death Legion""Northwind Highlanders" oder "Wolf Dragooners" einen Vertrag ab. Jede Leion bietet andere Vorteile (Ausrüstung/Sold) und andere Symphatien zu einem der beiden Häuser.
Das Spielprinzip liegt darin , dass man auf einer Sternenkarte ein System wählt und dort dann Aufträge aussführt , für die man C-Bills einnimmt , mit denen man sich auf dem Freien Markt Mechs, Waffen und Mechwarrior kaufen kann. AUsserdem kann man sich Geld in den Arenen von Solaris VII verdienen und sogar Champion der Gesammtmeisterschaft werden.
Rein Ausrüstungsmässig hat sich im Vergleich zu MW auch eine Menge getan :
- Alle Waffen und Systeme aus den Mech-Paks und Black Knight
sind enthalten und wurden um neue ergänzt.
- Die Waffenwerte wurden teilweise modifiziert (Wärme ,
Reichweite , Schaden)
- 9 neue Mechs wurden hinzugefügt :
1.Flea : Ein leichter , schneller 20 Tonner , der aufklären ,
aber nicht sonderlich viel Schaden verursachen kann.
2.Owens : Leichter Racketenträger , der mit 2 20 Lrms
ausgestattet werden kann.
3.Hellhound : Ein 50 Tonner Clanmech , der schnell , sark
bewaffnet und für seine Klasse absolut tödlich
ist. Meiner Meinung nach neue Referenz in der
mittelschweren Klasse.
4.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Blumenbinder am 22. Juni 2003
Edition: Standard
"Mercenaries" ist ein Spiel, das für gespaltene Gefühle unter den Mechwarrior-Fans sorgen dürfte.
Die Konzeption eines Mechwarrior-Spiels aus Söldner-Perspektive ist aus dem Vorläufer Mechwarrior 2 aufgegriffen und überarbeitet worden - jedoch was langzeitigen Spielspaß angeht, noch verbesserungswürdig.
Interessant neben den obligatorischen Sofort-Gefechten und der Multi-Player Option ist natürlich der Single-Player Modus mit den einzelnen Kampagnenmissionen.
Schauplatz ist primär der Bürgerkrieg im VerCom - und nach typischer Söldnerart ist die Seite frei wählbar.
Zu Beginn wählt man zwischen 4 namhaften Söldnergruppen der Inneren Sphäre (Wolfs Dragoner, Kell Hounds, Gray Death Legion und Northwind Highlanders) aus, wo man als Söldner anheuern will - und führt im weiteren Verlauf des Spiels maximal eine doppelte Lanze Mechs ins Feld (und immer noch keine komplette Kompanie...).
Die Unterschiede zwischen den einzelnen Södnergruppen sind leider kaum vorhanden - abgesehen von etwas mehr oder weniger umfangreicher Startausrüstung und diversen Kaufoptionen. Ein Hinweis auf die unterschiedlichen Eigenarten der Einheiten - wie auch nur ein Nebensatz, der auf die unterschiedlichen Kommandeure und Prioritäten hindeutet, findet sich im gesamten Spiel nicht. Übersetzt: nach der "Wahl" der Söldnereinheit wird man nie wieder mit irgendwelchen Hinweisen darauf konfrontiert. Auch Features wie der "Schwarzmarkt" glänzen durch Abwesenheit. Im Spielmodus wurde erfreulicherweise die zweifelhafte Option der Maximaltonnage für einen Einsatz abgeschafft und durch eine maximale Anzahl Mechs ersetzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 17. November 2002
Edition: Standard
Schon bevor Mercs erschienen ist, schieden sich die Geister. Sollten doch viele Waffen in ihrer Wirkung geändert worden sein.
Auch jetzt, da das Game erhältlich ist, gibt es genauso viele Spieler die jubeln vor Freude und welche, die das Game als unnütz betrachten.
Man muss sagen, dass viele Änderungen der Waffen schon Sinn machen: Medium-Laser und Small-Laser sind effektiver, PPC's schießen weiter, Longtoms machen mehr Schaden etc. Doch ebenso gibt es Nachteile dadurch. Viele Waffen schießen nun so weit, dass man sich kaum aus dem Respawnbereich bewegen muss. Zudem ist mit den Rotary AC's eine Waffengruppe hinzugekommen, die einem nach ein paar Spielen gehörig den Spaß verderben kann - sofern man davon getroffen wird und keine Chance mehr hat auszuweichen!
Letztendlich ist dieses Game nur ein Addon - Mechwarrior 4 - auch wenn es als Standalone-Game herausgebracht wird! Für den Preis einer Vollversion wird einem einfach nicht genug geboten. Die Multiplayer-Maps sind langweilig und verführen zum campen (was auch aufgrund der neuen Waffen meist passiert). Die Arenen sind auf Dauer auch nicht wirklich interessant, zudem nervt das Getute wenn ein Mech zu Boden geht.
Ein riesiges Manko: Keine der Maps aus Vengeance und Black Knight kann gespielt werden.
Im großen und ganzen wurde das Spielprinzip vereinfacht. T-Bolts schalten auf, AC2's schießen nun 1000m, Rotary AC's zerlegen den Gegner in Sekunden, PPC's sind noch tödlicher und und und. Anfänger begeistert dieses Game, da ohne viel Training losgelegt werden kann - Spieler wie ich hingegen, langjährige MechWarrior-Spieler, sind jedoch etwas enttäuscht von der Umsetzung.
Fazit: Allenfalls kaufen wenn es billiger angeboten wird! Nur 2 Sterne - aufgrund des überhöhten Preises.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Version: Standard