• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Micmacs - uns gehört Pari... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von thheyen
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Micmacs - uns gehört Paris! [Blu-ray]

4.6 von 5 Sternen 78 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 11,99
EUR 11,99 EUR 4,29
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Micmacs - uns gehört Paris! [Blu-ray]
  • +
  • Der Nächste, bitte! [Blu-ray]
  • +
  • Nichts zu verzollen [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 29,66
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Dany Boon, Andre Dussollier, Nicolas Marie, Jean-Pierre Marielle, Yolande Moreau
  • Regisseur(e): Jean-Pierre Jeunet
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 2. Dezember 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 78 Kundenrezensionen
  • ASIN: B003LOH3D4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.300 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Eines Abends tritt Bazil vor die Tür seiner Pariser Videothek - nur um eine verirrte Pistolenkugel in den Kopf zu bekommen. Dumme Sache, aber nicht unbedingt tödlich, entscheiden die Ärzte und entlassen Bazil aus dem Krankenhaus - mit Kugel im Kopf, aber ohne Job und Wohnung steht er auf der Straße. Doch das Glück lässt nicht lange auf sich warten: Bazil trifft auf den kauzigen Canaille, der mit einer Gruppe wunderlicher Außenseiter zusammenlebt. Bei dieser skurrilen Familie findet Bazil ein neues Zuhause und taucht unter in eine Welt voller magischer Momente mitten in einem unbekannten Paris. Vor allem die biegsame Mademoiselle Kautschuk weckt Bazils Interesse und erobert schnell sein Herz. Doch es wird noch eine Weile dauern bis beide zusammen kommen. Zunächst muss Bazil noch eine Mission erfüllen...

Movieman.de

Lange musste man auf einen neuen Film von Jean-Pierre Jeunet warten. Aber dieses Warten hat sich gelohnt, denn mit MICMACS hat er einen Film abgeliefert, der ganz und gar typisch für ihn ist. Ja, er ist sogar noch überbordender in der Ideenvielfalt und Visualität, als man das von seinen früheren Werken her kennt. Vielleicht ist das aber auch die größte Schwäche des Films, denn die Geschichte ist mit derart vielen Details angefüllt, dass man sich noch über Szenen Gedanken macht, während schon ein bis zwei weitere nachgekommen sind. Was Jeunet hier präsentiert, ist eine Rachegeschichte, aber eine, wie man sie noch nie gesehen hat. Wo ein Amerikaner zur Knarre greifen würde, gibt es hier einen ausgeklügelten Plan. Eine Art "Mission: Impossible" der schrägen Figuren. Das Ergebnis ist ein filmischer Reigen, aus dem so manch anderer gleich zwei oder drei Filme gemacht hätte. MICMACS platzt fast schon vor Ideen, so dass viele Kleinigkeiten eingebaut werden, die für die Geschichte irrelevant sind, aber den Unterhaltungswert nach oben schrauben (Stichwort: Landmine beim Fußball). Keine Romantik á la AMELIE, aber dafür eine surreale und irre Geschichte, die weit jenseits der Realität liegt, aber perfekt ins von Jeunet geschaffene Filmuniversum passt. Fazit: Herrlich überzogener, vor Ideen und Details platzender Film, den man mehrmals sehen muss, um alles zu erfassen.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Farben sind alles andere als natürlich. Der Film wurde mit Filtern bearbeitet und hat durchgehend einen gelben Schimmer. Dazu kommen aber auch andere Farbspielereien mit Rot und Grün (00:04:40), was in sich sehr stimmig ist. Das sieht natürlich niemals natürlich aus, ist aber ungewohnt und originell zugleich. Rauschen stört nicht weiter und die Kompression leistet ganze Arbeit. Der Kontrast ist ausgewogen. Überstrahlen gibt es nie und schwarze Elemente zeigen sich gut konturiert. Die Schärfe ist schön geworden. Details wie Haare (00:41:39) oder Muster auf Teppichen und dergleichen mehr sind immer gut herausgearbeitet. Der Ton ist sehr schön geworden. Die Sprachverständlichkeit ist bei beiden DD 5.1-Spuren hervorragend. Der Film punktet beim Sounddesign in jeder Beziehung. Egal, ob Explosionen (00:01:15) oder kleine Effekte wie herumschwirrende Bienen, hier wird immer mit filigraner Anmut gearbeitet. Laute Geräusche tragen sich weit fort, aber auch Geräusche wie im Hauptquartier der Freunde sind in Höhen und Tiefen immer auf den Punkt gebracht. Auch bei den Dialogen spielt der Film - mit Helium, aber auch der Phantasie der Darsteller. Direktionale Wirkung ist ebenso stark ausgeprägt wie die Dynamik, die immer dafür sorgt, dass Dialoge und Effekte gleichberechtigt zueinander stehen. Auch schön: Der Schuss mit der Menschenkanone. Es gibt einen Audiokommentar des Regisseurs. Interessant erscheint das Making Of, das fast eine Stunde Laufzeit hat, aber bei genauerem Hinsehen entpuppt es sich als aufgemotzte B-Roll. Es gibt Impressionen der Dreharbeiten und man bekommt ein paar Der Diskussionen zwischen Regisseur und Schauspielern mit. Außerdem ist der Trailer in zwei Sprachen vorhanden. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Jean Pierre Jeunet ist und bleibt der Mann für das "vollkommen andere Kino" in unserer Zeit. Da, wo im "intelligenten Neuzeitkino" alles nach Technik, künstlerischen Neuanfängen und kreativen, noch nie dagewesenen Ideen sucht, kramt Jeunet ganz tief in der Filmkiste von Opa und Oma und findet dort Schätze, deren Glanz und Glitzer wir vermutlich schon seit Jahrzehnten nicht mehr haben funkeln sehen. "Micmacs" ist so ein kleines Filmjuwel. Um in dessen Genuß zu kommen, müssen wir aber ein wenig Geduld aufbringen. Zunächst packt Jeunet uns den "Zuschauer-Koffer" mit allem voll, was wir für das Verständnis der Story brauchen. Dafür benötigt er eine, manchmal zähe und holprige, halbe Stunde. Danach allerdings schickt er uns, mit diesem Koffer, auf eine Reise, der wir nicht widerstehen können und die wir nicht vergessen werden. Phantastisch, kreativ, witzig, schräg, liebevoll, rührend...ja...das trifft es so ungefähr...

Bazil(Dany Boon), der Videothekengehilfe, hat früh seinen Vater verloren. Er wurde von einer Landmine, im Westen der Sahara, in die Luft gesprengt. Seine Mutter landete danach in der Klinik und Bazil im Heim. Jetzt hockt er in die Videothek. Als er dort eines Abends vor die Tür tritt, trifft ihn eine verirrte Kugel in den Kopf. Monate später findet er sich auf der Straße wieder. Die Kugel steckt noch immer in seinem Kopf, seinen Job und seine Wohnung ist er los. Da trifft Bazil Placard(Jean Pierre Marielle), ebenfalls ein Gescheiterter. Der nimmt ihn mit zu seiner "Familie". Einer Ansammlung von Menschen, die direkt aus dem Kuriositätenkabinett stammen könnten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 von 27 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Wirre und unüberschaubare Story* ist in der Tat etwas, das sich dem Jeunet-Streifen mit Fug und Recht vorwerfen ließe. Um den Plot geht es hier aber rein gar nicht, und wer das eimal verinnerlicht hat, der schaut und genießt. Stopp, was heißt hier "genießen" - da beißt sich der Zuschauer durch die vielschichtige cineastische Megatorte und entdeckt dabei neben immer neuen Füllungen und Rosinen immer mal wieder merkwürdig Bekanntes.

Denn Jeunet zitiert, was das Zeug hält - unter anderem sich selbst und seine üblichen Obsessionen: Pariser Dächer, Fluchtversuche in Wäschekörben oder Mülleimern, skurrile Rohrleitungen, nicht minder bizarre Maschinen, die so oder ähnlich auch bereits in Delicatessen & Co. zu bewundern waren. Das alles in der Jeunet-üblichen, warm-morbiden Bildbearbeitungs-Sauce, inmitten von opulenten Wahnsinns-Bühnenbildern, und diese - natürlich - mitten im Herzen des eigentlichen Heldes fast aller Jeunet-Filmen: Paris. Auch eingestreute, scheinbar zusammenhanglose Bilder (herrlich: das alte Ehepaar mit dem Westi im Bett) einschließlich digressiven Staccato-Kommentaren sind wie immer wahre Freude.

Die übliche Detailverliebtheit des Autors, die bekannten Gesichter der üblichen Verdächtigen, die suggestive, außergewöhnliche Kameraführung - das alles lässt die eigentlich alberne Story schnell ignorieren und sich auf das qualitativ über jeden Zweifel erhabene Bild zu konzentrieren. Zu der Bildqualität kann ich subjektiv nur sagen: Filme wie dieser rechtfertigen (ja geradezu verlangen!) die Ausgaben für einen BluRay-Player inklusive passenden Fernsehers. Der Film ist auf jeden Fall etwas zum mehrmaligen Anschauen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 von 23 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Micmacs ' Uns gehört Paris! (Originaltitel: Micmacs à tire-larigot) ist ein französischer Film aus der Produktionsschmiede 2009 von Jean-Pierre Jeunet der für seine Filme 'Die fabelhafte Welt der Amelie' und 'Mathilde ' eine große Liebe' bekannt wurde.

Bazil (Dany Boon) tritt vor den Eingang einer Pariser Videothek wo er arbeitet und kriegt versehentlich eine Pistolenpatrone ins Gehirn geballert. Die Patrone kann für ihn tödlich sein, aber die Ärzte entscheiden sich nach einem Münzwurf dafür sie in seinem Gehirn zu belassen. Aus dem Krankenhaus entlassen steht er vor dem Ruin. Kein Job, keine Wohnung, kein Geld. Er wird zum Unterstandslosen und Bettler. Da trifft er eine skurrile Gemeinschaft von Einzelgängern die sich zu einer Art Familie zusammengeschlossen haben und erlebt magische Momente wie er sie nie kennenlernen durfte. Und in ihnen trifft er auch Freunde die ihm helfen die Hersteller der Patrone und die Hersteller der Miene durch die einst sein Vater umkam bloßzustellen und zu vernichten. Denn er will es der Waffenindustrie heimzahlen, das er jetzt mit einer Kugel im Kopf herumlaufen muss, die ihm ab und wann Probleme macht.

Die Titelmusik dieses Abrüstungsfilmes beginnt mit den ersten Takten aus Gremlins I und ist im Prinzip das Ausspielen zweier mächtiger Gegner die in der einen oder anderer Form schon in vielen Filmen gezeigt worden ist. Ob einst in einem Schwertzeitfilm mit David Carradine, in der Westernzeit mit Clint Eastwood, in den frühen Jahren des 20. Jhd. mit Bruce Willies. Nur dieses Mal wurde diffiziler und mit mehr skurrilem Geist als mit Muskelmasse das Thema dargebracht. Der Film versteht sich ironisch auf die Waffenindustrie, hat einige verspielte Hommage und Anspielungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen