Mick Jagger: Rebell und Rockstar und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mick Jagger: Rebell und R... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 6 Bilder anzeigen

Mick Jagger: Rebell und Rockstar Gebundene Ausgabe – 5. April 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 6,90
49 neu ab EUR 9,99 18 gebraucht ab EUR 6,90

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Mick Jagger: Rebell und Rockstar + Mick Jagger: Die Biographie + The Rolling Stones: 50
Preis für alle drei: EUR 54,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Edel Germany; Auflage: 1 (5. April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841901220
  • ISBN-13: 978-3841901224
  • Größe und/oder Gewicht: 19,7 x 2,9 x 25,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 105.214 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"4 Sterne - Tatsächlich liest sich das Buch über weite Strecken wie die Antithese zu "Life", Keith Richards' Autobiographie. Marc Spitz hält dagegen, argumentiert unbeirrt für das Hirn der Stones, für den Songwriter und Showman." Rolling Stone, April, 2012

"Detailliert und scharfsinnig" Freundin Donna, April, 2012

"Das gründlich recherchierte, scharfsinnige und oft auch witzige Buch bietet dem Leser ein weit aus umfassenderes Portrait als frühere Biografien.“ Frankfurter Rundschau, Mai 5, 2012

“Dieses brillant recherchierte Porträt zeigt Frontsau Mick Jagger als den Mann, der alles verkörpert, was Rock’n’Roll ausmacht: Energie, Protest und Leidenschaft. – Genial!“ TV Movie, April 27, 2012

“spannend und unterhaltsam aufbereitet, liest sich phasenweise mehr wie ein Krimi denn wie eine bloße Biografie, und fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Äußerst empfehlenswert!“ Rock it!, Juli/August, 2012

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Krautschneider TOP 1000 REZENSENT am 19. Juli 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Vorweg: Ich, ein bekennender Stones-Fan, der im Vorfeld (wie wohl viele andere auch) bereits Mr. Richards Autobiographie LIFE gelesen hat, kann durchaus guten Gewissens sagen, dass ich weder mit Mick Jagger noch Keith Richards sympathisiere. Zwar würde auch ich (danke für die brilliante Einführung) - müsste ich mich spontan dafür entscheiden - eher mit Keith als mit Mick einen Abend verbringen wollen, um ihn mit Fragen auszuquetschen, dennoch betrachte ich die Stones in erster Linie immer im Gesamtkontext. Und ja: Wenn mir die (utopische) Wahl überhaupt zustände, so würde ich am allerliebsten einen Charlie Watts interviewen und befragen... So gesehen ist mir also weder Keith noch Mick wirklich "näher" (im übertragen gemeinten Sinn freilich). Und somit hat Sympathie o.ä. überhaupt nichts damit zu tun, dass ich diesen Schmöker als schwächer einstufen würde als eben vergleichsweise Keith Autobiographie namens LIFE...

Und darin liegt auch schon der vielzitierte Hund begraben: LIFE ist eben eine Autobiografie, wohingegen vorliegendes Werk aus der Feder eines "Fremdautoren" stammt (ich hoffe, man versteht mich richtig!). Zwar ist - vor allem die Kinder- und Jugendzeit Jaggers betreffend - offensichtlich gut recherchiert worden, dennoch ist mir der gesamte Schmöker (vor allem ab dem vorderen Mittelteil) insgesamt mit zu vielen spekulativen Äußerungen behaftet. Freilich: Es mag mühsam und schwer sein, eine halbwegs interessante und lesefreunldiche Rockstarbio zus schaffen, wenn man den Hauptprotagonisten lediglich zitieren darf und bestenfalls auf 10 Jahre alte Interviews zurückgreifen muss, um Sir Mick Jagger einmal zu Wort kommen lassen zu können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 18. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Der amerikanische Musikjournalist Marc Spitz hat eine Mick Jagger Biografie verfasst, die ich sicher wohlgesinnter beurteilen würde, wenn ich vorher nicht den dicken Wälzer von Philip Norman „Mick Jagger. Die Biographie“ und die Autobiographie „Life“ von Keith Richards gelesen hätte. Aber da sich unser Gehirn Vergleiche nicht verbieten lässt, schlichen sie sich während der Lektüre dieses Buches immer wieder ein. Das Resultat: Marc Spitz schreibt kaum etwas, das mir neu gewesen wäre. Denn weil er keinen persönlichen Zugang zum Frontman der Rolling Stones hat, muss er sich mit Quellen begnügen, die bereits von anderen Biografen ausgeschlachtet wurden.

Nach dem Prolog und den Beschreibungen von Jaggers Kindheits- und Jugendjahren dachte ich noch, Marc Spitz könne mit dem Buch von Philip Norman mithalten. Aber das erwies sich vor allem dann als Fehleinschätzung, wenn sich Spitz dazu getrieben fühlt, Aussagen von Keith Richards zu kommentieren und Informationslücken mit Spekulationen zu füllen. Und das macht er nach dem starken Auftakt leider immer häufiger.

Dem Autor einer Biographie ein Kompliment für die Gestaltung seines Buches und die schönen Bilder zu machen, ist so etwas wie die Höchststrafe. Aber es ist nun mal das, was mir geblieben ist. Den meisten Fans der Stones und von Mick Jagger wird das jedoch verständlicherweise zu wenig sein, da in ihren Büchergestellen bestimmt einige Bildbände über diese Band stehen. Und obwohl ein schönes Layout den Lesespass erhöht, ist dieser Mehrwert bei einer Biographie zu klein, um damit wirklich punkten zu können.

Obwohl ich mich bei der Frage „Richards oder Jagger?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 12. März 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Liest sich der Anfang noch spannend, kann der Autor die von ihm selbst dort aufgerissenen Fragen später doch nicht beantworten, nichtmal in offen bleibender These - was daran liegen mag, dass er offenkundig keinerlei persönlichen Kontakt zum "Gegenstand seiner Untersuchung" hatte. So wird dieser x-te (zwangsläufige) Rückblick auf die Geschichte(n) der Stones - unter lediglicher Fokussierung ihres Sänger-Weltstars - immer dann dröge, wenn sich die Einblicke in dessen Gemüt und möglichen Intentionen auf Vermutungen des Autors stützen müssen. Und das ist immer dann der Fall, wenn das zwangsläufig x-mal Gehörte und Gelesene spannend zu werden droht. So bleibt das eine Bio aus mehr oder minder hibbeliger Sicht eines Fans, der sich auf die Zehenspitzen stellt, um übern Zaun zu gucken. So kritisch sich der Autor teilweise geben möchte - er hat einfach nichts zum Draufbeißen - zumindest keine Informationen über Jagger, die man nicht auch anderswo nachlesen könnte (ob die nun stimmen oder weniger). Wer sich für die Band des hier nur oberflächlich und bekannt Beschriebenen interessiert - insbesondere für die Musik und deren Hintergründe und Entstehungskontexte, lese lieber die (zudem hervorragend geschriebene) Autobio des Gitarristen - Keith Richards' "Life". Die als Bio einer ganzen Ära - über die Stones hinaus - durchgehen darf. Nix für ungut - aber außer Wiederkäu war bei Marc Spitz nicht viel zu finden. Zumindest kein neuer Gedanke, kein innovativer Aspekt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen