oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,20 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Michelangelo- Der Zorn des Schöpfers [Gebundene Ausgabe]

Michael Petery
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 26,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Kurzbeschreibung

26. September 2008
Wie kommt ein Mensch dazu, als einzelner das Riesenwerk der Sixtinischen Decke zu malen? Was treibt ihn zu einer Aufgabe, die unmöglich scheint und nie zu vollenden? Und wie lebt er dann weiter, wenn er diese Aufgabe endlich vollendet hat, wenn er weiß, er hat die Grenzen überschritten alles dessen, was er in seinem Leben noch einmal leisten kann? Michael Petery erzählt in diesem Roman, wie Michelangelo in Auseinandersetzung mit sich selbst und mit seinen Gegnern die Hauptwerke seines Lebens schuf, und entwirft zugleich ein fesselndes Bild einer Zeit der politischen Wirren am Scheideweg zwischen Freiheit und Unterdrückung.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 679 Seiten
  • Verlag: MBR Bildungsreisen; Auflage: 1. (26. September 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3981044819
  • ISBN-13: 978-3981044812
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.307.425 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Im vorliegenden Buch findet sich Privates aus Michelangelos Leben, finden sich gesellschaftliche und poltische Ereignisse zur gleichen Zeit in Rom, Florenz und weiteren Teilen des späteren Italien, sowie Gedanken und weiterführende Dialoge. ... Die Inhalte werden verständlich und sehr unterhaltend dargestellt. Trotzdem wird vom Leser hohe Konzentration abgefordert. Dann kann man aber beim Lesen schnell ins Geschehen abtauchen. Man erkennt, der große Künstler Michelangelo war im Umgang sicher keine einfache Person. Hat man das Buch gelesen, so sollte man es als Nachschlagewerk im Bücherschrank behalten. Die Absicht des Autors, dem Rombesucher eine Möglichkeit zum Nachlesen des Erlebten und Gesehenen zu geben, - die umgekehrte Vorgehensweise ist auch möglich - das ist ihm nachhaltig gelungen. (geschichte-im-roman.de)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Petery, 1964 in München geboren, gründete nach seinem Studium in Tübingen, Paris, München und Berlin Studienreiseunternehmen MBR Bildungsreisen. Seine besondere Leidenschaft gilt der Kultur der Mittelmeerländer.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
3.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
56 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein grandioses Buch 28. Dezember 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Ein grandioses Buch, ein pures Lesevergnügen! Und noch einmal eine bewundernswerte Steigerung hinsichtlich atmosphärischer Dichte und Sprach-
gewalt gegenüber dem ohnehin schon sehr lesenswerten ersten Teil dieses biographischen Romans. Mit faszinierend tiefem Einfühlungsvermögen, gebo-
tener Bewunderung, großer kunsthistorischer Kenntnis, aber eben auch mit
hintergründigem Humor und blitzender Ironie in den wunderbar fabulierten
Dialogen erzählt M.Petery das spannungsreiche Leben und gewaltige Schaffen des genialen, schwierigen Michelangelo vor den abenteuerlichen
politischen und kirchlichen Wirren des sechzehnten Jahrhunderts.
Aus der Fülle des Gelungenen nur ein Detail: Wie der Autor über 130 Seiten den qualvoll langen Entstehungsprozeß des Deckengemäldes der
Sixtinischen Kapelle voller Empathie für dessen Schöpfer zu schildern
vermag, so dass man sich als Leser immer mehr als intimer Augenzeuge der
Entstehung und Vollendung wähnt; wie er den Spannungsbogen scheinbar mühelos halten kann- das ist schon ein beachtliches Meisterstück hoher
Erzählkunst. M.Peterys Buch erreicht mit dieser empathischen Erzählweise
eine berührende, ganz besondere Glaubwürdigkeit: Musterbeispiel eines
gelungenen biographischen Romans.
Endlich wieder einmal ein wunderbares Buch zum Verschenken!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk 18. April 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Michelangelo- Der Zorn des Schöpfers
Das Buch ist ein Meisterwerk. Nicht nur, weil es über den großen Meister Michelangelo und seine Meisterwerke geschrieben wurde, sondern weil der Autor sich mit Erfolg bemüht hat, die Riesenaufgabe zu lösen, ein dem Giganten der Kunstgeschichte würdiges Buch zu verfassen.
In erstaunlich einfühlsamer, empathischer Weise identifiziert er sich mit dem Künstler und beschreibt seine Biographie, seinen z.T.
widersprüchlichen Charakter, sein Innenleben sehr nachvollziehbar und glaubhaft. Erstaunlich sind auf gründliche Forschungsarbeit basierende Kenntnisse des Autors über den Lebenslauf Michelangelos, aber auch über die Geschichte und die Akteure seiner Zeit sowie die herausragende Kompetenz M.Péterys in der Kunstgeschichte. Dabei sind die Reflexionen, die Phantasien, die das Entstehen der Werke, insbesondere bei der Bemalung der Sixtinischen Kapelle begleiten sehr ansprechend und überzeugend. Diese schildern die große Ambivalenz des Meisters zwischen Vorstellungen und Erwartungen der Auftraggeber und seinen kreativen Phantasien, seine Wut auf manche demütigende Aufträge und auf unterwürfige Künstlerkollegen, die sich und ihre Kunst verkaufen. Er verwirklicht jedoch seine Kunstwerke trotz der Widerstände, die seine Genialität letztlich doch besiegt.
Auch die biografischen Reflexionen sind sehr ansprechend. Diese schildern die inneren Widersprüche des Menschen Michelangelo zwischen seinem Bedürfnis nach Unabhängigkeit sowie Alleinsein und den Pflichtgefühlen seiner recht undankbaren, ausbeuterischen Familie.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Meister des Unmachbaren 10. Oktober 2009
Von Heike G. HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Immer wieder reizt das Leben Michelangelos zu künstlerischer Gestaltung. Hervorzuheben sei Irving Stones Roman "Michelangelo - Inferno und Ekstase", der zugleich die Vorlage für den gleichnamigen Film von Carol Reed gab. Nun hat sich Michael Petery an dem Universalgenie versucht; sich behutsam und sensibel dem Florentiner Wunderkind angenähert. Das vorliegende Buch beinhaltet auf 680 eng bedruckten Seiten Teil 2 und 3 seiner Trilogie (Teil 1: "Michelangelo- Frömmigkeit und Ironie"), beginnend im Jahr 1508 bis zu seinem Tod am 18. Februar 1564.

Auf den ersten Blick gewinnt der Leser den Eindruck, dass das Buch gewissermaßen auf zwei Ebenen angelegt wurde. Zum einen gibt es die eher sachliche Erzählung von Michelangelos äußeren Lebensdaten und zum anderen die Schilderung seiner durch Intuition oder Mutmaßung gewonnenen inneren psychischen Entwicklung. Doch mit zunehmender Verinnerlichung des Textes verschmilzt die Wahrnehmung dieser Zweiteilung und die beiden Ebenen werden als ein bewusstes Ganzes erspürt. Petery versucht die inneren Zusammenhänge dort auszuloten, wo es nur sehr wenig oder gar kein konkretes Quellenmaterial gibt. Aber keineswegs verfängt er sich in blinden Spekulationen, sondern der Autor kehrt mit den Möglichkeiten der Literatur innere Wahrscheinlichkeiten heraus, um Michelangelo und seine Kunst besser verständlich zu machen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dichtung und Wahrheit 23. Januar 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Der Moses in San Pietro in Vincoli sitzt nicht so da und schaut definitiv nicht in die Richtung, wie es M. Petery beschreibt, damit er daraus eine Szene konstruieren kann. Was die Marmorstatue dabei denkt und fühlt, können wir dem Autor nicht widerlegen. Aber auch an manch anderer Stelle (Sixtinische Decke ...) hüpft eine sehr kreative Phantasie. Es ist zwar nur ein Roman, aber auch dann und gerade deshalb sollten die Deutungen der Kunstwerke einer Besichtigung vor Ort Stand halten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar