oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 4,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Multi-Media... GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Michael Kohlhaas [Blu-ray]

Mads Mikkelsen , Bruno Ganz , Arnaud des Palliers    Freigegeben ab 12 Jahren   Blu-ray
2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 14,99
Jetzt: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 5,00 (33%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 20. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Michael Kohlhaas auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Michael Kohlhaas [Blu-ray] + Walhalla Rising (Uncut) [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 16,18

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Mads Mikkelsen, Bruno Ganz, Denis Lavant, David Kross, Sergi Lopez
  • Regisseur(e): Arnaud des Palliers
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Polyband/WVG
  • Erscheinungstermin: 28. März 2014
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 121 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00FZ93DQE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.852 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Der Pferdehändler Michael Kohlhaas führt mit seiner Familie ein einfaches, aber zufriedenes Dasein in der rauen Bergwelt der französischen Cevennen. Das ändert sich je, als er mit seinen Knechten die Pferde zum Markt bringen will und feststellen muss, dass der neue Baron plötzlich einen Passierschein verlangt, damit er mit seinen Tieren die Zollgrenze überqueren darf. Kohlhaas weigert sich zunächst, muss aber schließlich doch zwei Pferde als Unterpfand zurücklassen. Als er diese bei seiner Rückkehr ausgehungert und zerschunden sowie seinen Knecht misshandelt vorfindet, verlangt er Entschädigung. Seiner Klage wird wegen eines korrupten Richters jedoch nicht stattgegeben. Als schließlich seine geliebte Frau nach einem Bittgang an den Hof der Prinzessin schwer misshandelt ihren Verletzungen erliegt, beschließt Kohlhaas mit seinen Männern selbst für Gerechtigkeit zu sorgen. Voller Zorn beginnt er einen regelrechten Feldzug gegen die Herrschenden, der das ganze Land in Aufruhr versetzt.

Der französische Regisseur Arnaud des Palliers verlegt Heinrich von Kleists Novelle ins Frankreich des 16. Jahrhunderts. Kohlhaas’ aussichtsloser Kampf um Recht und Gerechtigkeit mutet dabei wie ein archaischer Western an: Der Wind pfeift durch die ins herbstliche Halbdunkel getauchte karge Landschaft. Gesprochen wird wenig, statt der Sprache tragen die wunderschön photographierten Bilder den Film, wobei die Kargheit der Landschaft sich in den Gesichtern der Darsteller – allen voran dem hervorragenden Mads Mikkelsen als Kohlhaas – widerspiegelt. Des Palliers’ Kohlhaas verhandelt hochaktuelle Fragen wie die Legitimität von Widerstand gegen Willkür und Korruption staatlicher Institutionen sowie den Preis maßloser Gerechtigkeit. Kohlhaas erhält am Ende Recht, aber keine Gerechtigkeit und verkörpert letztlich eine archaische Figur, die in der heutigen Zeit auch ein revolutionärer Weltverbesserer oder Terrorist sein könnte.

Für Freunde epischer Literaturverfilmungen und hochwertiger Unterhaltung uneingeschränkt empfehlenswert. Ein Hochgenuss fürs Auge, exzellent besetzt – neben Mikkelsen – mit Bruno Ganz als Gouverneur sowie David Kross und Denis Lavant als Priester. -- Ellen Große

VideoMarkt

Pferdehändler Kohlhaas führt mit seiner Familie auf dem eigenen Hof ein glückliches Leben, bis der Verwalter des neuen Barons eines Tages ohne rechtliche Grundlage einen Passierschein verlangt. Kohlhaas muss zwei Rappen als Pfand zurücklassen, die er später in miserablem Zustand zurücknehmen soll. Gegen dieses Unrecht reicht der Mann erfolglos Klage ein. Als seine Frau dann noch nach Misshandlungen der Untergebenen des Lehnsherrn stirbt, begibt er sich mit seinen Getreuen auf einen Feldzug gegen die Herrschenden.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Richard
Format:Blu-ray|Verifizierter Kauf
Wie oben erwähnt war ich entäuscht von diesem Film der nicht viel mit dem Buch geschweige mit der Verfilmung aus 1967/68 zu tun hat.
Da das Thema schwer umzusetzen war und ist ging dieser Film leider vorbei am Thema.
Es beginnt im Film das man erkennt das es sich um einen Kaufmann handelt, aber dann urplötzlich Sprünge wo dieser dann wieder beim geliebten Weib ist dann wieder Sprung usw.
Jugendliche die nicht wissen das es hier um das Recht bzw. das Recht das man(n) sich nimmt wenn einem die Gerechtigkeit verwehrt wird blicken hier nicht durch. Für Farben und Landschaft daher diesen 1 Stern.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kohlhaas nicht wie erwartet 12. August 2014
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Weicht mit zunehmender Spieldauer stark von Kleists Kohlhaas ab...
Streckenweise ermüdend.
Einziger Bonus und Grund, wieso ich ihn trotzdem gekauft und bis zum Ende geschaut habe ist Mads Mikkelsen's schauspielerische Leistung.

Werde den Film kein zweites Mal anschauen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von AP
Format:DVD
Vorab: Keineswegs bin ich ein verknöcherter Kleistianer, der sich der Neuadaption des Stoffs verweigert hätte. Im Gegentum, das Grundkonzept des Films ist grandios. Leider hat Arnaud des Pallières es zu weit getrieben. Kleists (in meiner Erinnerung) wortgewaltige Novelle über eine fiktive Begebenheit des 16. Jahrhunderts wird zu einem wortkargen Rechewestern degradiert, den selbst der großartige Mads Mikkelsen kaum zu tragen vermag.

Leere Blicke sollen Reflexion suggerieren, der Zuschauer kann sich mit den Protagonisten indes kaum oder gar nicht identifizieren. Die tragische Figur des Pferdehändlers Michael Kohlhaas, der sich gegen die Willkürherrschaft des Adels erhebt, welcher sich nicht einmal den eigenen Gesetzen beugen muss, verkommt zu einem bornierten, weltfremden Menschen; die Motivation der übrigen Protagonisten bleibt völlig im Dunkeln, die Widersprüchlichkeit allen Handels wird kaum angerissen. Nur mit Mühe erkennt man, dass der faktische Raub vom Kohlhaas‘ Pferden und die Misshandlung seines Knechts nurmehr der Tropfen sind, die das Fass zum Überlaufen bringen. Beinahe könnte man mutmaßen, dass dieser Mensch mit seinem Gefolge Dutzende umbringt, um — im Vergleich zu Mord — Lappalien zu rächen.

Im Plot klaffen nicht wenige Logiklücken — bspw. bleibt großflächig im Dunkeln, wie es einem Pferdehändler mit einer Handvoll Knechte gelingen kann, eine Burg in einer Nacht- und Nebelaktion zu erobern — und unangenehm aufstoßende Handlungssprünge — in einer Szene wird Kohlhaas‘ Knecht geräuschvoll von Hunden zerfleischt, scheinbar einen Handlungstag später steht er mit oberflächlichen Wunden vor der Kamera — verwirren den Zuschauer sehr.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gründlich mißraten! 13. April 2014
Von S. Binder
Format:DVD
Da ich Kleists großartige Novelle gut kenne, hatte ich mich auf ein "besonderes" Filmerlebnis gefreut. Es war auch etwas "Besonderes". Nämlich die enttäuschendste Umsetzung eines großen Stoffes, die ich seit langem gesehen habe. Wer Kleists Novelle nicht kennt, ist arm dran, denn er dürfte die Handlung nur in groben Zügen begreifen und kaum verstehen, worum es darin eigentlich geht. Daß sie in die französische Camarque verlegt wurde, wo absolut nichts an die Landschaft erinnert, mag ja noch angehen und der filmisch-künstlerischen Intention geschuldet sein, "Atmosphäre" zu verbreiten. Aber die dürren, meist nur aus kurzen Wortgruppen bestehenden Dialoge lassen den Zuschauer mit der Interpretation dessen, was geschieht, völlig allein. Manchmal mußte ich raten, was nun eigentlich geschehen war (und fand die Lösung nicht). Die Schauplätze beschränken sich auf Ausschnitte, auf eng begrenzte Örtlichkeiten, so daß man auch hier oft raten muß, ist er jetzt in der Burg, auf dem Burghof oder im Stall oder im Schlafgemach des Junker Tronka...? Zudem ist der gesamte Ablauf der Handlung nicht in sich schlüssig; auch hier muß man erst raten, warum das jetzt so und nicht anders weitergeht, und fragt sich: was habe ich denn vorhin verpaßt bzw. nicht begriffen ...? Und so geht es weiter. Insgesamt ist der Film nach meinem Geschmack so gründlich mißraten, daß man ihm niemandem weiterempfehlen kann. Hier wollten die "Macher" den Stoff wohl besonders künstlerisch umsetzen, und das mag überkandidelten Cineasten ja gefallen. Dem großen Publikum (und dazu rechne ich ausdrücklich nicht die "Schwerter-und-Sandalen-Fans" ) gibt der Film nichts. -- Schade um den wunderbaren Stoff!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Düstere Fiktion einer Novelle 8. Mai 2014
Format:Blu-ray
Der Film besticht mit windumtosten Landschaften und einem großartigen Mads Mikkelsen, der schweigend so viel sagen kann. Raue Schnitte und manchmal seltsame Kameraeinstellungen geben dem Film etwas von einer Dokumentation, was sich leider in der Story nicht wiederfindet. Es wird wenig gesprochen, der Zuschauer mit vielen Fragen allein gelassen. Der Film gibt sich cosmopolitisch, es bleibt unklar, wo die Geschehnisse sich ereignen. Gedreht wurde in den Crevennen, doch Städte oder Dörfer gibt es nicht. Auch die Menschen bleiben meist namenlos: "Der Baron", "Die Prinzessin", "Der Knecht", sind die üblichen Bezeichnungen.
Erst in einem Interview auf der DVD erfahre ich, dass der Priester, mit dem Kohlhaas hadert, Martin Luther ist. Der Film ist schon wegen der wunderschönen Landschaft und einem Mikkelsen, der mit jedem Jahr besser und schöner wird sehenswert. Die Geschichte macht nachdenklich, der Sinneswandel wird glaubwürdig. Hier geht es nicht um einen Robin Hood in einer lustigen Gemeinschaft, sondern eher um einen unbeugsamen Einzelkämpfer. Einen "Western", nennen es die Filmemacher und die Ähnlichkeit drängt sich tatsächlich auf.
Für diesen Film musste Mikkelsen übrigens Französisch lernen, denn in dieser Sprache wurde gedreht. Was vielleicht auch ein Grund für seine Schweigsamkeit sein könnte ...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Zu viele dunkle Szenen
vergraulen einem das Sehvergnügen. Ab und zu hätte man mehr Licht in die Handlung bringen sollen
Der Inhalt ist ok.
Vor 18 Tagen von Jens Diercks veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen enttäuschend, überkanditelt,extrem schwach + billig
Das war ja wohl eine völlig vergeigte Verfilmung, die langweiligste Kohlhaas-Verfilmung, die je gedreht wurde, zudem in weiten Teilen am Buch vorbei, ohne Handlungsstrang,... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Andy Quatro veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Schlechte Umsetzung des Buches
Wer das Buch gelesen hat, wird enttäuscht sein von der filmerischen Umsetzung und sich lieber an sein Kopfkino beim lesen erinnern. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Tristar veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eindrucksvoll
Inhaltlich ist das Thema konzentriert worden auf den unauflösbaren grundzivilisatorischen Konflikt zwischen zwei Prinzipien. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Rio veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Unglaublich schlechter Film
Unglaublich wie schlecht ein Film gedreht werden kann. Zwei Stunden meist sehr dunkle Szenen mit langen Landschaftaufnahmen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Meinungsmacher veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Künstlerische Ambition führt wieder einmal ins Verderben
Da wurde wieder einmal krampfhaft versucht, einen besonders künstlerischen Film zu machen. Das Ergebnis ist, dass der Film quälend langsam dahin plätschert und immer... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von MH veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Zu wenig Bonusmaterial und extrem schlechte Synchronisation
Das Positive an der DVD: Sie kommt mit einem umfangreichen und reichlich bebilderten Booklet und einer Papphülle um die normale Plastikhülle herum, was der DVD ein etwas... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Lyssa veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Überraschend anders...
Der Film ist überraschend anders, keine Special Effekts, keine SCHLACHTEN....der Film hält sich stark an die Novelle und kommt doch sehr wortkarg daher....
Vor 4 Monaten von Jens Schumacher veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Geniall
Schreib jetzt nicht so viel darüber, man soll sich einfach solche Filme anschaun... Hab über Rockantenne über diesen Film erfahren, und keinen Fehler gemacht, ihn zu... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Brigitte veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein überragender Mads Mikkelsen...
Klassische - zeitlose - Konfliktlagen, unprätentiöse, dichte Umsetzung, ein phantastischer Mads Mikkelsen. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Andreas Bowinkelmann veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar