EUR 17,80 + kostenlose Lieferung
Auf Lager. Verkauft von HD Gameshop
Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,00 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: RatziFatzi
In den Einkaufswagen
EUR 19,95
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: 711games
In den Einkaufswagen
EUR 24,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: media-games-berlin-tegel
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Metro: Last Light - First Edition - 100% uncut - [PlayStation 3]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Metro: Last Light - First Edition - 100% uncut - [PlayStation 3]

von THQ
Plattform : PlayStation 3
Alterseinstufung: USK ab 18
66 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,80 kostenlose Lieferung.
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf und Versand durch HD Gameshop. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
PlayStation 3
10 neu ab EUR 16,99 17 gebraucht ab EUR 9,58

Wird oft zusammen gekauft

Metro: Last Light - First Edition - 100% uncut - [PlayStation 3] + BioShock: Infinite (uncut) - [PlayStation 3]
Preis für beide: EUR 27,79

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Plattform: PlayStation 3

Informationen zum Spiel

  • Plattform:   PlayStation 3
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Videospiel

Auszeichnungen

Plattform: PlayStation 3
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

Plattform: PlayStation 3
  • ASIN: B00BN590ES
  • Größe und/oder Gewicht: 17 x 13,4 x 1,2 cm ; 100 g
  • Erscheinungsdatum: 17. Mai 2013
  • Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (66 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.253 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Plattform: PlayStation 3

Metro: Last Light: Der düstere Edel-Shooter und Nachfolger des vielfach ausgezeichneten Action-Hits Metro 2033 setzt mit seinem optischen Realismus und seiner bedrohlichen Atmosphäre neue Maßstäbe. Erforschen Sie die düsteren Tunnel der Moskauer Metro und die post-apokalyptische, strahlenverseuchte Welt an der Oberfläche. Kämpfen Sie im intensiven Mix aus First-Person-Action und Survival-Horror um Ihr Überleben und den Fortbestand der Menschheit. Überleben Sie in einer Welt, wo Munition rar ist und jeder Atemzug der letzte sein könnte!

Metro: Last Light - First Edition - 100% UNCUT, Abbildung #01
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Metro: Last Light - First Edition - 100% UNCUT, Abbildung #02
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Metro: Last Light - First Edition - 100% UNCUT, Abbildung #03
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Metro Last Light - Atemberaubende Action im post-apokalyptischen Moskau!

Im Jahr 2034 hat ein Atomkrieg die Welt in eine post-apokalyptische Ödnis verwandelt. In Moskau haben die ehemaligen Bewohner der Stadt in den Tunneln der Metro eine neue Heimat gefunden. In den Katakomben kämpfen sie um ihr Überleben und wehren sich gegen Horden von grausamen Mutanten, die aus der toxischen Atmosphäre entstanden sind, und andere Gruppierungen, die verzweifelt versuchen, die wenigen verbleibenden bewohnbaren Gebiete an sich zu reißen. Während der Kampf wütet, suchen sie auch nach einer vernichtenden Waffe, die ihr Schlüssel zum Sieg sein könnte. Ein Bürgerkrieg ist unausweichlich.

Mutierte Kreaturen und untereinander verfeindete Fraktionen der Metro-Bewohner kämpfen an der strahlenverseuchten Oberfläche und in den Schächten der Moskauer U-Bahn ums Überleben. In diesem tödlichen Konflikt schlüpfen Sie erneut in die Rolle des Protagonisten Artjom und werden zum letzten Licht der gesamten Menschheit.

Der Ranger-Modus ist besonders für Metro-Veteranen empfehlenswert und bietet die ultimative Herausforderung. Der anzeigefreie Spielbildschirm bietet ihnen ein realistischeres Erlebnis, so dass sie in noch tödlichere Gefechte eintauchen können, in denen sie trotz dramatisch reduzierter Ressourcen wie Munition und Gasmasken um ihr Überleben kämpfen müssen. Stellen Sie sich dieser Herausforderung und profitieren Sie von einer einzigartigen Ranger-Ausstattung, darunter die russische AKSU als exklusive Waffe, und erhalten Sie als Belohnung 100 Schuss Munition in Militärqualität, mit denen Sie Ihre Startausrüstung anpassen können.

Metro: Last Light - First Edition - 100% UNCUT, Abbildung #04
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Metro: Last Light - First Edition - 100% UNCUT, Abbildung #05
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Metro: Last Light - First Edition - 100% UNCUT, Abbildung #06
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Das Metro-Universum öffnet sich, um Sie zu verschlingen

Die Geschichte von Metro: Last Light wurde von Dmitry Gluchowsky verfasst, dem renommierten Autor des Romans "Metro 2033", der als Inspiration für beide Videospiele dient. Zudem hat Gluchowsky alle Dialoge für Metro: Last Light geschrieben. Seine Romane "Metro 2033" und "Metro 2034" wurden weltweit mehr als zwei Millionen mal verkauft. Sein neuestes Buch "Metro 2035" wird 2013 auch außerhalb Russlands veröffentlicht. Die Filmrechte für Metro 2033 wurden von Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) gekauft und der Film ist bereits in der Entwicklung.
Erleben Sie aufregende Kämpfe, mit einem exotischen Arsenal selbstgebauter Waffen, gegen tödliche Feinde - Menschen und Mutanten - und setzen Sie Tarnung ein, um Angriffe im Schutz der Dunkelheit zu starten.
Erkunden Sie die post-apokalyptische Welt der Metro Moskaus, eine der eindringlichsten und atmosphärisch dichtesten Spielwelten, die je erschaffen wurden. Kämpfen Sie um jede Kugel und jeden Atemzug, in einer bedrückenden Kombination aus Überlebens-Horror und Ego-Shooter.

Features:

  • Der offizielle Nachfolger des vielfach ausgezeichneten Action-Hits Metro 2033!
  • Bombast-Optik und Atmosphäre, die im Genre ihresgleichen suchen
  • Intensive Geschichte im phantastischen Metro-Universum
  • 1st-Edition-Bonus (DLCs):
    - Ranger Modus für die Extra-Herausforderung mit weniger Munition, weniger Ressourcen und ohne Fadenkreuz… Spiele Metro so, wie es gespielt werden sollte (wenn Du dich traust)
    - 2 Extra-Waffen aus Sowjetzeiten: das umgebaute Sturmgewehr (nur im Rangermodus) und das leichte Maschinengewehr (SDK) sorgen zusammen mit 100 Schuss Vorkriegs-Munition für die Extra-Feuerkraft, die Du dir zum Überleben im Gefecht wünschen wirst

Pressestimmen:

88 Prozent - Spieletipps.de - Mai 2013
»Das Duell mit Monstern, Mutanten und der eigenen Angst spielt in einer ähnlichen Liga wie Bioshock Infinite.«

85 Prozent - Gameswelt.de - Mai 2013
»Visuell äußerst beeindruckender Höllenritt.«

86 Prozent - GameStar.de - Mai 2013
»...dringt tief in unser Spannungs- und Atmosphärezentrum vor«

85 Prozent - gamona.de – Mai 2013
»Angst, Hektik, geile Grafik.«

BILD.de - Mai 2013
»Höllisches Action-Inferno in Moskaus U-Bahn.«

90 Prozent - Giga.de - Mai 2013
»Eine solche Atmosphäre ist mir seit "Silent Hill" nicht mehr untergekommen. "Last Light" ist mehr als die Summe seiner Gameplay-Teile und ein einzigartiger Abstieg in die menschlichen Abgründe.«

83 Prozent - X3 - Mai 2013
»Gänsehaut-Shooter mit genialer Atmosphäre, packender Story und Hammer Grafik.«

PS3M - März 2013
»Schockt.Fordert.Begeistert.«

Nach der internationalen Bestseller-Romanreihe von Dmitry Glukhovsky


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

68 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Leidenfrost TOP 1000 REZENSENT am 4. Juli 2013
Plattform: PlayStation 3
Ich habe für Spiele ein Bewertungssystem, bei dem es maximal 100 Punkte zu erreichen gibt. Unter „Fazit“ erfolgt die Punktevergabe und die Punkte, die erreicht werden können. Dabei unterteile ich in „Technik“, „Gameplay“, „Story“ und „Atmosphäre“. Ich kann Ihnen außerdem versichern, dass keine relevanten Spoiler vorkommen werden. Sie können sich durch die Gliederung auch direkt den Teil durchlesen, der Sie interessiert. Für Lesefaule reicht es sich nur das Gesamtfazit durchzulesen.;)

Es handelt sich übrigens nur um meine Meinung. Ich stehe jedem Genre neutral gegenüber und beschäftige mich meist nur mit dem Singleplayer eines Spiels.

____________________
____________________

Gameplay:

Steuerung:
Die Steuerung von Metro: Last Light war anfangs echt unzumutbar. Langsam habe ich mich gleich zu Beginn des ersten Durchlaufs an die Einstellungen herangetastet. Erst als ich die Empfindlichkeit während des Zielens und aus der Hüfte auf Maximum hatte, konnte ich mich damit anfreunden. Zudem gibt es viele Ausrüstungsgegenstände, auf die man achten muss. Beispielsweise wäre es von Vorteil, seine Energie aufzuladen, damit die Taschenlampe nicht plötzlich ausgeht. Dafür müsst ihr bloß „L2“ gedrückt halten, die linke Pfeiltaste drücken und dann mit „R1“ pumpen. Danach wieder mit „Dreieck“ zurück zur Waffe. Jetzt haben wir wieder genug Strom für die nächsten drei Minuten.^^ Nach ‘ner Stunde Spielzeit ist diese Combo zwar Alltag, aber wenn man nur wochenends spielt, wird das schwer zu merken.
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Datenfeder am 21. Mai 2013
Plattform: PlayStation 3
Ich atme schwer, meine Uhr piept, gleich ist der letzte Luftfilter leer. Mein Blick geht zur Pistole, noch zwei Schuss und dort hinten im Tunnel wird es nur noch düsterer.
2010 erschien der Vorgänger, Metro 2033, für mich persönlich eine Überraschung, mit kleinen Fehlern. Eine Mischung aus Shooter, Schleichspiel und Survival-Horror. Mit Metro: Last Light folgt nun der 2. Teil vom ukrainischen Entwickler 4A Games, dessen Mitarbeiter auch mit dem Shooter Stalker in Verbindung zu bringen sind.

//Story//

Wer den Vorgänger nicht gespielt hat, sollte dies spätestens danach tun, die Einführung der Geschichte ist jedoch für jedermann gut gelöst worden und fesselt schnell. Man selbst spielt den Ranger Artjom, der schon im 1. Teil die Hauptfigur ist.
Metro spielt im vom Atomkrieg zerrütteten Russland, in dem die Menschen in Moskau unter der Erde nun versuchen zu überleben. Die Oberfläche ist unbewohnbar geworden, Mutationen jagen die Menschen und ein seltsames Volk, die Schwarzen genannt, gelten als Bedrohung für die Überlebenden. Alles wirkt unverbraucht und herrlich ungemütlich. Mehr verrate ich nicht.

//Atmosphäre//

Die Story selbst führt mit vielen Skript-Szenen (vorprogrammierte Vorgänge) und schlauchähnlichen Levels einen strengen roten Faden. Jedoch ist das Schlauchprinzip schon durch die Welt unter der Erde bedingt vorgegeben und gut umgesetzt. Manchmal geht man auch an die Oberfläche, dann aber mit der gut umgesetzten Enge einer Gasmaske um das Sichtfeld herum und begrenzten Filtern, die ausgewechselt werden müssen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von JT am 15. Juni 2013
Plattform: PlayStation 3 Verifizierter Kauf
Meiner Meinung nach bietet Metro Last Light, genau wie der Vorgänger, eines der bestens Singleplayer-Erlebnisse der letzten Jahre.
Die Entwickler haben sich wirklich viel Mühe gegeben eine packende und interessante Story zu gestallten. Und genau das ist ihnen gelungen :)

Metro Last Light kann gut an den Vorgänger anknüpfen und dürfte wohl keinen Fan des Vorgängers enttäuschen.

Zum Spieldurchgang:

An sich ist das Spiel leicht und auch nicht weiter schwer zu verstehen. Selbst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad dürfte es mit ein bisschen Übung den wenigsten Spielern Probleme bereiten. Dafür bietet das Spiel aber die Möglichkeit von zwei verschiedenen Enden, die wiederrum auf zwei verschiedenen Spielarten beruhen. Töten oder schleichen, das ist hier die Frage :D

Wer die First-Edition und damit sofort das Ranger-DLC besitzt, darf sich über zwei um einiges höhere Schwierigkeitsgerade freuen. Diese sind aber auch beide machbar, es sei denn man versucht das Spiel zu beenden ohne jemanden zu töten ;)

Für Trophyhunter:

Die Spielzeit für Platin dürfte je nach persönlichem Können, bei 18-25 Stunden liegen, sofern man sich an Leitfäden etc hält. Ohne werden es evtl 30 Stunden sein.
Das Spiel ist an sich einfach und würde wohl auf einer Skala zwischen 1 und 10, eine 3-4 belegen.
Für Platin werdet ihr zwei Spieldurchgänge brauchen bzw. einen + einiges an Trophäen über die Kapitelauswahl.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Plattform: PlayStation 3