In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Metro 2033: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Metro 2033: Roman
 
 

Metro 2033: Roman [Kindle Edition]

Dmitry Glukhovsky , M. David Drevs
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (232 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 27,88 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Eine großartige Kombination aus spannender Story und phantastischem Handlungsort - Dmitry Glukhovsky macht aus der Moskauer Metro eine mehr als atemberaubende Welt. Das Buch des Jahres!" (Moscow Times)

"Die Moskauer Metro war schon immer ein sagenumwobener Ort. Dmitry Glukhovsky macht daraus ein großes phantastisches Epos!" (Sergej Lukianenko)

"Der Autor hat mit dem Netz der Moskauer U-Bahn ein tolles und originelles Phantasie-Reich geschaffen (...) ein exzellentes Debüt." (Spiegel Online)

Kurzbeschreibung

Moskau liegt in Schutt und Asche


Es ist das Jahr 2033. Nach einem verheerenden Krieg liegen weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Moskau ist eine Geisterstadt, bevölkert von Mutanten und Ungeheuern. Die wenigen verbliebenen Menschen haben sich in das weit verzweigte U-Bahn-Netz der Hauptstadt zurückgezogen und dort die skurrilsten Gesellschaftsformen entwickelt. Sie leben unter ständiger Bedrohung der monströsen Wesen, die versuchen, von oben in die Metro einzudringen ... Dies ist die Geschichte des jungen Artjom, der sich auf eine abenteuerliche Reise durch die U-Bahn-Tunnel macht, auf der Suche nach einem geheimnisvollen Objekt, das die Menschheit vor der endgültigen Vernichtung bewahren soll.



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2249 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 784 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (1. Juli 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004OL2WHK
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (232 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #2.162 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wir erkennen (uns) erst, wenn es zuspät ist... 15. Juni 2010
Format:Taschenbuch
(Da in der Kurzbeschreibung schon erklärt wird, worum es inhaltlich geht, möchte ich auf die Erzählform eingehen und ähnliche Werke aufzählen)

Was Philipp K. Dick mit seinen Visionen vom nuklearen Ende der Zivilisation in Nach der Bombe(1965) begann, verlagert nun D. Glukhovsky in dieser intelligenten Geschichte in die russische Metro ins Jahr 2033, eine sehr nahe Zukunft also, die, wie ich finde, spannenste Zeit für einen Science-Fiction Roman.

Der Autor beschreibt nicht nur spannende Szenarien; nein - er zeichnet über verschiedenste Charaktäre ein glaubhaftes Abbild dieser möglichen Zukunft, in dem die Ansichten diverser Helden auch heutige Bezüge aufweisen; so stellt man Fragen des Seins in den Raum oder wer der Mensch eigentlicht ist; erinnert schön an Strugatzki`s Picknick am Wegesrand.
Das Hinterfragen, die menschliche Beziehung und die philosophischen Gedankengänge, die mir in "Nach der Bombe" fehlten, setzt anscheinend Glukhovsky in seinem Werk fort - und beschreibt die einzelnen Szenerien mit einer so unglaublichen Nähe, dass einem das Blut gefriert, wenn plötzlich der Charakter im Dunkeln tappt.

"Die Utopie existiert nicht", so Frédéric Rouvillois, und vielleicht auch Glukhovsky in METRO 2033, nicht zufällig 100 Jahre nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten...

Ein Musthave auch für Leser, die sonst keinen Science-Fiction lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
79 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Faszinierender Endzeit-Roman 21. Februar 2009
Format:Taschenbuch
Die Idee zu diesem Roman hat mich von Anfang an fasziniert. Die Erdoberfläche ist unbewohnbar, und nun leben die Menschen in den Schächten der U-Bahn. Der Ideenreichtum, mit dem diese Welt ausgestaltet ist, ist großartig. Wie die Menschen in den Tunneln Pilze und Schweine züchten, ihr Trinkwasser filtern, ihren Schutz organisieren und sich zu Zwergstaaten zusammenfinden, die einander bekriegen, ist ein spannendes Szenario, das so detailreich ausgestaltet ist, dass es vor allem im ersten Teil des Buches ein Vergnügen ist.
Ich habe das Buch verschlungen. Zu bemängeln sind allenfalls die Charaktere: Die junge Hauptfigur bleibt etwas blass, und die anderen Figuren sind stets so kurz Teil der Handlung, dass sie kaum Gestalt annehmen können. Besonders eigenartig fand ich, dass es überhaupt keine Frauen gab. Wo auch immer Artjom hinkommt, unterhält er sich mit Männern und wird von Jungen umringt. Erst auf Seite 562 hat zum erstenmal eine Frau einige Worte Text - eine Frau, die für ihren Mann den Tisch deckt. Moskau ist aber nicht Kabul, und so ist es verwunderlich, wieso die Metro von Moskau eine so rein männliche Welt werden soll.
Trotzdem gibt es von mir vier Punkte, vor allem auch wegen des Endes, das so überraschend ist, dass es bestimmt niemand voraussieht und das so nachdenklich stimmt, dass man es lange nicht vergisst.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
53 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unbedingt aufmerksam lesen 7. August 2010
Format:Taschenbuch
Diesem Buch kann man je nach Auffassung 3-5 Sterne vergeben. Ich habe mich für die Mitte entschieden.
Warum? Erwartet habe ich eine düstere Atmosphäre, Schrecken, apokalyptisch-übernatürliche Erscheinungen. Ein Leben in der Metro Moskaus. Angst. Schweiß. Wegrennen.

Was bekam ich?
Eine solide Geschichte. Rahmenhandlung: Nach dem 3. Weltkrieg ist die Erdoberfläche verstrahlt, die Menschen leben lediglich in den Ubahntunneln von Moskau.

Die Hauptperson, ein Junge muss die Menschen vor einer unbeschreiblichen Bedrohung warnen und reist dafür durch die Tunnel und sogar an die Oberfläche.

Was gut ist:
Die Atmosphäre. Sie ist stimmig, kommt gut rüber, man bekommt einen wirklich guten Einblick in das Leben ohne Sonne. Das Bild von Menschen, die um ein Lagerfeuer herumsitzen und sich von Mythen der Metro erzählen ist auch jetzt noch, knapp 6 Monate später nicht aus meinem Kopf verschwunden, wenn ich an dieses Buch zurückdenke.

Was ich mir mehr gewünscht hätte:
Action. Ja, ganz einfach platte Aktion. Wenn das Leben da unten so angespannt ist und jeder ums Überleben kämpft, warum bekomme ich davon so wenig mit?

Was mir im Nachhinein aufgefallen ist:
Das Buch stellt oft Fragen zum Menschen, der Menschheit und dem Mensch-sein. Hätte ich gewusst, dass es - vorausgesetzt, man liest es aufmerksam(er) - so dermaßen tiefgründig sein kann, wäre es keine Arbeit gewesen, um zum Ende zu kommen. Es wären thematische Leckerbissen, die in eine Story eingebunden sind.

Fazit:
Ein eigentlich rundum gelungenes Buch. Mir persönlich hat die Action gefehlt, das Tempo, um mich bei Laune zu halten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie kann die Menscheit in der Metro überleben? 1. November 2011
Format:Taschenbuch
Nach einem verheerenden Atomkrieg haben sich die Überlebenden in Moskau in die Metro geflüchtet. Dort entwickelt sich das Leben weiter in seiner Vielfalt wie vorher an der Oberfläche. Auch unter der Erde entstehen wieder verschiedene politische Systeme und Religionen.
Der Roman ist sehr spannend geschrieben und fesselnd bis zum Schluss.
Geht schon etwas in Richtung Fantasy-Horror. Wer glaubt dass er nach so einer Lektüre trotzdem gut schlafen kann, dem kann ich diesen Roman empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Willkommen in der Dunkelheit .
Metro 2033 war seit langen das erste Buch was ich gelesen hab und genau das war das Problem. Die über 700 Seiten haben mich erst mal erschlagen. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Tagen von Iron-Soap veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ich bin begeistert!
Packende Story, geniales Setting, großartige Charaktere!Ich hab das Buch richtig genossen und freue mich schon auf den nächsten Teil. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Tagen von Mowi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Metro 2033
Das Buch ist spannend und für heden interessant der mit solch einer düsteren sinc- fiction Kost aisseinander setzen will.Ich war begeistert und sie werden es auch sein :)
Vor 1 Monat von Martina Kussagk veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr Spannend!
Metro 2033 ist eine sehr spannende, schön erzählte Geschichte.

Ich bin eigentlich nicht so der Leser, ich bekomm meisst nur alle paar Tage oder einmal die... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Wurzelzwerg veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Schreibstil gewöhnungsbedürftig
Ich habe mir wohl recht viel von dem Buch erhofft, da es als Bestseller angepriesen wurde und da ich das Computerspiel dazu auch bestellt habe. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Björn Koch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Neues Lieblingsbuch!
Wer das Buch zuerst ließt und dann das Spiel spielt, wird vom Game maßlos enttäuscht sein - Dimitri Glukhovsky hat es geschafft, einen Suchti wie mich zu... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Lea veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Endzeitstimmung
Ich hab das Spiel für den PC gespielt und war Hellauf begeistert.
Das Bich ist gut geschrieben und baut eine schöne saubere Spannungskurve auf. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Lukas D. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein wundervolles Buch
Wer das Spiel schon dazu gespielt hat lohnt es sich dieses Buch zu kaufen und zu sehen was alles im Spiel nicht drinnen ist. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Roman Zimmer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach nur große Klasse
Ich habe mir das Buch gekauft nachdem ich die 2 Teile der dazugehörigen Spielserie durchgespielt hatte. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von christian veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen So wie ich es mir vorgestellt habe!
5 Sterne!
Sehr gut verfasst, liest sich schön flüssig, höchst interessant für einen blutigen Metro Fan! Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von ThaWatcher veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Ist das für Kinder geignet 0 17.05.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden