• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Methoden der empirischen ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Vorderseite. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Rückseite. Mittlerer Schnitt oder Kratzer auf dem Buchrücken. Kleine Falte oder kleiner Knick am Buchrücken. Kleiner Fleck oder geringe Abnutzung auf den Seiten. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 14,92 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Methoden der empirischen Sozialforschung Gebundene Ausgabe – 19. Oktober 2011


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,80
EUR 29,80 EUR 22,89
5 neu ab EUR 29,80 2 gebraucht ab EUR 22,89

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Methoden der empirischen Sozialforschung + Empirische Sozialforschung: Grundlagen, Methoden, Anwendungen
Preis für beide: EUR 49,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 594 Seiten
  • Verlag: Oldenbourg Wissenschaftsverlag; Auflage: aktualisierte Auflage (19. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3486591061
  • ISBN-13: 978-3486591064
  • Größe und/oder Gewicht: 17 x 4 x 24 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 107.547 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Die Grundlagen für Geistes- und Sozialwissenschaftler. Eine sichere Basis für den Pflichtschein.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Rainer Schnell, Universität Duisburg-Essen, Institut für Soziologie, geboren 1957, studierte Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten Wissenschaftstheorie, Methoden und Statistik an der Ruhr-Universität Bochum, promovierte dort 1986 mit einer Arbeit über "Missing-Data-Probleme in der empirischen Sozialforschung" und habilitierte 1996 an der Universität Mannheim über "Nonresponse in Bevölkerungsumfragen". Von 1996-2009 war er Professor für Methoden empirischer Sozialforschung an der Universität Konstanz, seit 2009 ist er Inhaber des gleichnamigen Lehrstuhls an der Universität Essen-Duisburg. Den Schwerpunkt seiner Arbeit bilden Probleme der Stichprobenziehung, Datenerhebung und Datenanalyse bei Bevölkerungsstichproben. Rainer Schnell ist Mitglied des Vorstandes der "European Survey Research Association" und Herausgeber der Zeitschrift "Survey Research Methods".

Prof. Dr. Paul Bernhard Hill ist Professor für Soziologie am Institut für Soziologie der RWTH Aachen. Nach dem Studium in Duisburg arbeitete er an den Universitäten Essen, Köln und Trier. Zu seinen Arbeitsbereichen zählen die allgemeine Soziologie, Familiensoziologie, Minoritätensoziologie und insbesondere die Methoden und Techniken der empirischen Sozialforschung. Soziologie bedeutet für ihn immer auch das Zusammenspiel von theoretischen Fragen und empirischen Methoden. Als sehr erfahrener Sozialforscher weiß er, dass man professionelle wissenschaftliche oder anwendungsorientierte Forschung nur betreiben kann, wenn man über elaborierte Kenntnisse in soziologischer Theorie und empirischen Forschungsstrategien verfügt. Paul Hill ist Mitglied des Vorstandes der Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute (ASI e.V.).

Dr. Elke Esser ist Geschäftsführende Gesellschafterin der ACADEMIC DATA Gesellschaft für Umfragen, Methodenberatung und Analysen mbH.
Dipl-Sozialwissenschaftlerin, Studium in Bochum und Köln, Projekt- und Lehrtätigkeit an der Ruhr-Universität Bochum, Projektmanagement für Kommunalverwaltungen und in Verbandsfunktionen, 1996 Gründung von ACADEMIC DATA.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Juli 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Empirische Sozialforschung ist spannend und abwechslungsreich... wenn man sie praktisch ausübt und nicht theoretisch studieren muß.
Zugegeben, das Buch der Autorengruppe Schnell, Hill und Esser ist nicht gerade spannend wie ein Krimi und abwechslungsreich wie ein guter Roman, aber es ist die umfassenste und verständlichste Darstellung dieser doch theoretisch sehr trockenen, ja staubigen Materie.
Wer die "Eingangshürde" Wissenschaftstheorie (Kapitel 2) überwunden hat, der wird im Verlauf des Buches viele praktisch relevante und interessante Methoden kennenlernen, die bei empirischen Arbeiten das unbedingt benötigte Grundrüstzeug ausmachen und von daher Pflichtprogramm an empirisch ausgerichteten Studiengängen sind.
Sprachlich ist das Buch durchaus auf gutem, aber verständlichem Niveau, das Layout ist grundsätzlich eher konservativ, aber zweckmäßig. Zu allen Kapiteln gibt es weiterführende Literaturangaben, auffallend ist auch der große Umfang an ergänzenden Fußnotenkommentaren im ganzen Text. Didaktische Schwächen sind insbesondere fehlende Zusammenfassungen, fehlende Wiederholungsfragen und ein äußerst schwaches Stichwortverzeichnis, daß in einer neueren Auflage unbedingt überarbeitet werden müßte. Insgesamt aber kann man trotz dieser kleinen Schwächen von einem durchaus gelungenen Lehrbuch sprechen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RMS am 22. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Schnell/Hill/Esser liefern eine solide Einführung in die (quantitative!) soziologische Methodologie.

In den Kapiteln vier bis sieben wird das Handwerkzeug der empirischen Sozialforschung sehr leicht nachvollziehbar dargelegt.
Die Kapitel davor liefern die wissenschaftstheoretische und historische Einbettung dazu - sie sollten, müssen jedoch nicht gelesen werden. Kapitel acht und neuen skizzieren die Grundzüge der Datenauswertung (die in den gängigen Statistiklehrbüchern umfassend dargelegt werden).

Was mich überrascht ist die Tatsache, dass auf aktuelle Trends, Chancen und Entwicklungsperspektiven der empirischen Foschung nur bedingt bzw. gar nicht eingegangen wird (Stand: 8. Aufl., 2008). Soziale Daten lassen sich im interaktiven "Web 2.0" nicht nur im Zuge einer "Onlinebefragung" gewinnen...

Auch sind viele der zitierten Quellen älteren Datums. Sprechen wir daher schlicht von der Neuauflage eines - uneingeschränkt empfehlenswerten - Klassikers.

Mag. Raphael M. Salzmann, MBA
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Stephan Peters am 24. Juli 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Okay, es gibt einfacher zu lesende Bücher. Dennoch ist das vorgelegte Werk die derzeit umfassendste Version eines Buches zur empirischen Sozialforschung. Gut strukturiert, auch kapitelwseise lesbar, hohes Niveau. Es richtet sich weniger an Einsteiger bzw. an Erstsemester, sondern an fortgeschrittenere Semester. Beide Seiten der Sozialforschung, qualitativ und quantitativ, kommen auf ihre Kosten. Ich nutze das Buch gern und empfehle es allen Studierenden, die enger in den Kontakt mit der empirischen Sozialforschung kommen (müssen), so z.B. zur Masterthesis oder Promotion. Wer sich in die empirische Sozialforschung und deren Methoden einarbeiten muss, kann dies gezielt mit dem Buch von Schnell u.a. tun.
Insgesamt klare 5, kräftig leuchtende Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Attamis am 6. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ganz kurz zum Buch: Habe es für meine Klausur bei meinem Prof. und auch Autor des Buches, Herrn Schnell lesen "müssen".
Es war kein Zwang, aber er hats uns mehr als nur ans Herz gelegt, im Grunde war die Klausur nur auf diesem Buch aufgebaut, keineswegs immer an der Vorlesung.

Das Buch ist ein sehr schwerer Brocken, wie ich finde, und es liesst sich sehr mühevoll, es ist ja auch Uni Niveau und man braucht lange um richtig hereinzukommen.
Ist man aber drin beim lesen, geht das schon einigermaßen klar und ist man mit dem Buch durch, wie ich, versteht man aufeinmal alles ganz plötzlich. Damit man es aber wirklich sehr gut verstehen kann muss man es sicherlich noch ein 2 wenn nicht sogar 3 mal lesen, dann kennt man sich aber mit den Methoden der Sozialforschung aus.

Ich finde,dass das Buch einen sehr guten Überblick gibt und erst wenn man es durchgelesen hat geht einem ein Lichtlein auf, vorher leider nicht wirklich, deswegen 1 Stern Abzug, weil ich bemerkt habe, dass man durchaus einige Abschnitte hätte leichter formulieren können, da die Sachverhalte gar nicht so kompliziert waren, man hat sich aber für das schwierigeren Formulierungen entschieden.

Fazit:
Super Überblick, beim 2 oder 3 durchlesen kennt man sich grob mit den Methoden aus (grob deswegen, weil das Buch nicht ganz in die Praxis immer geht, sondern eher einen Überblick verschaffen will).
Negativer Punkt ist die Sprache, die man manchmal durchaus hätte einfacher formulieren können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch hat mir bei meiner Ausarbeitung und Vorbereitung auf meine Wissenschaftliche Arbeit sehr geholfen und Orientierung geliefert. Es ist klar verständlich und gut gegliedert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen