Zum Wunschzettel hinzufügen
Metamorphosis
 
Größeres Bild
 

Metamorphosis

14. Juli 2009 | Format: MP3

EUR 9,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
3:22
2
2:00
3
2:25
4
2:47
5
3:47
6
2:11
7
2:50
8
2:42
9
2:17
10
3:00
11
3:16
12
3:23
13
3:52
14
4:04
15
2:45
16
2:52

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 14. Juli 2009
  • Erscheinungstermin: 14. Juli 2009
  • Label: Universal Music International Div.
  • Copyright: (C) 2002 ABKCO Records Inc.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 47:33
  • Genres:
  • ASIN: B003TZVBCE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 98.384 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pete Thrope on 20. August 2007
Format: Audio CD
Diese Platte kam zustande, weil Allen Klein immer noch die Rechte an allem hatte, was die Rolling Stones in ihren ersten sechs Jahren aufgenommen hatten und man noch mal schnell Kohle machen wollte. Die Stones selbst identifizierten sich nicht gern mit dieser Auswahl und legten selbst einen Vorschlag vor, der aber abgelehnt wurde, weil er zu viele Songs enthielt, die nicht die Stones geschrieben hatten und man deswegen weniger Tantiemen bekommen hätte.

Zur Ehrenrettung von "Metamorphosis" muss gesagt werden, dass es schade gewesen wäre, wäre sie nicht erschienen, denn sie enthält mit "Jiving Sister Fanny", "Family", "I Don't Know Why" und, und, und doch einige wahre Schmuckstücke und ich kann keinen einen Ausfall entdecken, auch wenn "Each And Everyday Of The Year" oder "(Walkin' Thru The) Sleepy City" simple Popsongs sind und deswegen auch wohl vorher nicht veröffentlicht wurden, weil sie nicht recht zur sonstigen Musik der Stones passten.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, herauszufinden, wann denn die Songs aufgenommen wurden, damit Stonesfans dies zeitlich zuordnen können.

"Don't Lie To Me", das auf dem Cover irrtümlich als Jagger/Richards-Komposition angepriesen wird, in Wahrheit aber von Chuck Berry stammt, wurde im Juni 1964 in den Chess Studios in Chicago aufgenommen, möglicherweise am selben Tag wie "It's All Over Now". "Some Things Just Stick In Your Mind", "Sleepy City" und diese Version von "Heart Of Stone" wurden einen Monat später in den Kingsway Studios in London aufgenommen.

Im November 1964 waren die Stones wieder in den Chess Studios und da entstanden neben z. B. "Little Red Rooster" "Each And Every Day Of The Year", "I'd Much Rather Be With The Boys" und "We're Wastin` Time".
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mary Raabe on 13. Juli 2003
Format: Audio CD
Diese 16 Lieder stammen aus den Jahren 1965 bis 1969 und
wurden nie auf einem richtigen Album veröffentlicht.
Nicht alle erreichen eine gewisse Klasse, reizen aber sehr.
Für Stones-Liebhaber und Komplettisten ein Muß !
Diese Alternativ-Version von "Out Ouf Time" ist so genial,
dass, wer die nicht kennt, sondern nur das bekanntere Original,
sehr viel verpasst.Und erst mal "I Don`t Know Why" !!!!
Das Lied stammt aus der "Let It Bleed"-Phase der Stones und ist extrem gut ! Das das niemals rauskam, ist eine Schande !
Also, unbedingt mal reinhören und vielleicht auch kaufen !
Wer Stücke wie "Jumping Jack Flash", "Honky Tonk Women"
und "Gimme Shelter" liebt, darf diese hier nicht verpassen!
G E N I A L !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alex on 13. Juli 2011
Format: Audio CD
Hier wurden offensichtlich all die Songs eingesammelt, die in der starken Phase Ende der 60er nicht so recht ins Bild passen wollten - die andere Seite der harten Jungs...

Prima Songs, kleine Perlen ohne großen Pathos - mehr braucht es nicht.

Absoluter Favorit: "I don't know why" und "Family"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jack-in-the-Green TOP 500 REZENSENT on 14. November 2002
Format: Audio CD
Nachdem sich die Stones von ihrem ersten Label (Decca) getrennt hatten, versuchte dieses mit allen möglichen Tricks immer wieder scheinbar neue Platten von den Stones auf den Markt zu bringen. Eine dieser fadenscheinigen Ausgaben ist "Metamorphosis". Wie zahlreiche damals kursierende Bootlegs bringt es unausgereifte und unveröffentlichte Songs bzw. verworfene Versionen von veröffentlichten Tracks - allerdings auch einige schöne Raritäten (zB. Family, If You Let Me, I'm Going Down, Day Of The Year). Zusätzlich unausgegoren wird die Angelegenheit dadurch, dass Lieder aus verschiedensten Entwicklungsperioden der Stones zusammengewürfelt wurden.

Wer die offiziellen Veröffentlichungen der Stones bei Decca bereits im Schrank hat und ein eingefleischter Stones-Fan ist, für den ist "Metamorphosis" eine kleine Schatzgrube. Sie bietet sich dafür an, eigene Compilationen von Stones-CDs um einige Kostbarkeiten zu ergänzen - zB. eine CD mit den nicht auf LP veröffentlichten Single-A&Bs. (Ich persönlich habe die schönsten Nummern von Metamorphosis, After Math, Between The Buttons und Flowers zu einer wunderschönen neuen Stones-CD zusammengestellt.)

Ansonsten ist die Gefahr einer Enttäuschung sehr gross. Im Gegensatz zum Eindruck, den diese Ausgabe zu erwecken versucht, handelt es sich nicht um ein Original-Album der Stones während ihrer Decca-Zeit, sondern ist lediglich ein Versuch der "verlassenen" Firma, noch einmal abzucashen. Originell ist die Gestaltung des Covers (angelehnt an "Flowers") - es fehlt aber leider jede Information zu den Titeln.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden