Facebook Twitter Pinterest
3 Angebote ab EUR 29,58

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Metallica [Musikkassette]

4.6 von 5 Sternen 264 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD-Audio, Import, 6. Februar 2003
"Bitte wiederholen"
Hörkassette, 13. August 1991
"Bitte wiederholen"
EUR 29,88 EUR 29,58
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 29,88 1 gebraucht ab EUR 29,58

Hinweise und Aktionen


Metallica-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Hörkassette (13. August 1991)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Vertigo (Universal Music)
  • ASIN: B00004ZKSD
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  DVD-Audio  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 264 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 448.765 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
5:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
6:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
6:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
6:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
5:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
6:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Das Black Album ist deutlich einfacher dimensiert als die Vorgängeralben und ist damit auch für eine größere Masse zugänglich. Viele Songs sind damit auch wirklich Songs für die Evigkeit, weil sie einfach gut ins Ohr gehen. Leider sind aber auch ein Paar lückenfüller drauf und besonders bei den ganz schnellen Songs kommt durch das einfachere Schnell langeweile auf.

1. Enter Sandman: Erster Welt-Hit Klassiker. 1.Riff das einfach im Ohr bleibt und für Gänsehaut Live sorgt.
2. Sad but True: Zweiter Klassiker. Langsam aber Hart und zweite Live Pflichtnummer.
3. Holier Thou: Eher ein Lückenfüller. Erster schneller Song, für mein Geschmack hier zu Simple aufgebaut, trotzdem noch gut hörbar.
4. The Unvorgiven: Erste Richtige Ballade von Metallica. Paßt sehr gut zur Stimme von James und auch so baut der Song eine gute Atmosphäre auf ohne übermäßig Kompliziert zu sein. Der beste Teil aus der Unvorgiven-Reihe.
5. Wherever I may roman: Bestes Lied auf der Platte. Bestes Solo. Klasse Text über das Tourleben. Guter Songaufbau und nie langweilig.
6. Don't Tread on me: Gefällt mir persönlich nicht!
7. Through the never: Bestes von den schnellen Liedern, wenn auch hier nicht mit den Vorgängeralben zu vergleichen.
8. Nothing else matters: Dritter Klassiker auf dem Album. Ein Song denn man eigentlich nur mögen kann. Anders aber Klasse. Kennt auch jeder nicht Heavy Metal Fan.
9. Of Wolf and man: Eine Nummer die für mich am oberen Mittelfeld anzusielden ist.
10. The God that failed: Ungewöhliche Nummer, die Texlich gut nachzuvollziehen ist. Man kann sich gut darauf einlassen.
11.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Dass zu vorliegender Scheibe bereits über 200 (!) Rezensionen verfasst wurden spricht für sich schon Bände. Dass speziell Metal-Bands früher oder später mit einer mainstreamtauglichen Platte daherkommen, die alteingesessene Fans der ersten Stunde zunächst argwöhnisch beäugen (oder behören) ist mittlerweile auch nichts Neues mehr und in sämtlichen anderen Rezensionen hierzu schon mehr als genug besprochen worden.

Auch ich bin weder eingefleischter Metal- noch Metallica-Fan und dennoch (oder eben gerade deshalb) der Meinung, dass das "schwarze Album", das insgesamt 5. der Metallica-Chronologie, ein Musthave ist, das man als Musikfreund und/oder Sammler auf jeden Fall sein eigen nennen muss.
Das Album verbindet schöne, harmonische (aber keineswegs geschmalzene) Melodien mit staubtrockener Metalmusik, wobei das Ganze in sehr, sehr guter Dynamik und soundtechnisch perfekt verarbeitet serviert wird. Tatsächlich gibt es bis heute wohl kaum eine Metallica-Platte die derart viele bekannte Kompositionen enthält. Das vielbesprochene (und von alteingesessenen Fans auch durchaus vielgescholtene) "Nothing Else Matters" bildet dabei nicht mehr als die vielzitierte "Spitze des Eisbergs". Freilich haben wir diesen Song inzwischen bereits mehr als oft genug gehört - und spätestens seit mehr oder minder konservative Radiosender den Song für sich entdeckt haben und er auch recht regelmäßig von moderneren Bierzeltbands zum Besten gegeben wird, ist selbst Nicht-Metallica-Fans klar, dass jener Song etwas zu lange auf der (Aus)schlachtbank gelegen hat. Dennoch - und gerade das ist verblüffend - berührt mich dieser Song (wenn ich in Stimmung bin) immer noch!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
An alle alten und neuen Metallicafans und solche die es werden wollen. Dies ist die Rezension eines Klassikers !!!

Als ich vor nunmehr fast 10 Jahren diese CD hörte, kam ich nicht umhin dieses Album als etwas Besonderes anzusehen. Damals war Sad but True das Lied welches mich mit seinem Klang schier verzauberte. Zuerst Gitarren und Schlagzeug dann diese legendäre Pause und dann der Text, traumhaft !!!

Heute 21 Jahre nach Erscheinen liebe ich diese Platte mehr als jede Andere dieser Band. Selbst Master of Puppets ist nicht so gut. Das liegt daran, dass, das Black Album einfach anders ist, als seine Vorgänger und es trotzdem perfekt in die Reihe passt. Unglaublich berührt hat mich im Nachhinein The Unforgiven, wo James über das Leben mit seinen Eltern als Teil der Christian Science Sekte singt. Dieser Song überzeugt durch eine unglaubliche Eleganz und klingt auch nach dieser langen Zeit kein bisschen altbacken.

Auch Wherever I may Roam ist ein Meisterwerk, dass seinesgleichen sucht. Erst orientalisch und dann super heavy und ein Headbangersong schlechthin. Eine kurze, aber nicht minderwärtigere Verschnaufpause bietet Don't tread on me" bevor der nächste Kracher "Through the never" ins Haus steht. Es sind hier vor allem wieder die Pausen, die diesen Song erst zu dem machen, was er ist: Etwas besonderes!!!

Nothing Else Matters ist ohnehin die schönste Ballade von Metallica und der einzige Song, von dem ich wirklich jede Textzeile mitsingen kann, ein Song für die Ewigkeit.

Und so könnte ich hier noch viele weitere Lieder nennen, doch am besten man hört sich diese Platte einmal selbst an, um sie zu beurteilen. Eines ist jedoch nicht von der Hand zu weisen: Dieses Album ist ein wahres Metalepos der letzten 20 Jahre. Ich freue mich jetzt schon auf die Performance bei Rock am Ring. LASST ES KRACHEN!!!

Metallica, ich liebe Euch !!!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren