Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Metalhead


Preis: EUR 11,61 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
26 neu ab EUR 5,92 11 gebraucht ab EUR 2,99 2 Sammlerstück(e) ab EUR 10,01

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Saxon-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Saxon

Fotos

Abbildung von Saxon

Biografie

3x Remaster
Die Mitt-80er-Longplayer “Innocence Is No Excuse” (1985) und “Rock The Nations” (1986) sowie die im Frühjahr 1988 veröffentlichte Scheibe “Destiny” warten mit reichhaltig und teilweise bisher unveröffentlichten Bonus-Tracks auf: 7inch-Versionen, B-Seiten, Remixe, Live-Nummern aus dem Londoner „Hammersmith Odeon“, aus ... Lesen Sie mehr im Saxon-Shop

Besuchen Sie den Saxon-Shop bei Amazon.de
mit 92 Alben, 8 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Metalhead + The Inner Sanctum (Ltd.Ed. CD + DVD)
Preis für beide: EUR 21,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (3. September 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Steamhammer (SPV)
  • ASIN: B000025A9S
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 96.514 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Intro 1:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Metalhead 4:52EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Travellers in time 5:17EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Conquistador 4:42EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. What goes around, comes around 4:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Song of evil 4:12EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. All guns blazing 3:53EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Prisoner 4:12EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Piss off 4:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Watching you 5:18EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Sea of life 8:11EUR 1,29  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rhinoman am 1. September 2009
Format: Audio CD
Ein etwas düsteres Werk auf dem 6 Gute und 4 eher schwache Songs darauf enthalten sind. Es war die erste Produktion von Karl Rudolf Bauerfeind für SAXON, die er damals natürlich und kraftvoll hinbekommen hat. Peter Byfords Stimme wird in einigen Songs mit technischen Spielereien verfremdet, um das ganze etwas dunkler zu gestalten.

Zu den Songs:
1: Auf dem Titelsong "Metalhead" regieren majestätische angsteinflössende Riffs in den Versen und im Refrain, der das Thema Alien-Invasion der Erde gut erfasst. Ein richtig starker lava-artig langsamer Metal-Song 5/5
2: Bei "Travellers in Time" wird im Refrain die Stimme von Sänger Peter Byford verfremdet, was einen spacigen Effekt hat. Tolle Riffs und und ein schönes melodisches Solo machen diesen Midtempo-Groover zu einem Höhepunkt des Albums 5/5
3: Auch das speedige "Conquistador" mit seinem getragenen, hochmelodischen Refrain vermag auf ganzer Linie zu überzeugen. War auf der damaligen Tour auch durchaus ein Live-Kracher 5/5
4: "What goes around" ist dann ein locker-flockig im gemässigtem Tempo gespielter Saxon-typischer Gute-Laune Party-Rocker, der einfach riesenspass macht 4/5
5: "Song of Evil" ist dann der erste Song des Albums, der deutlich schwächer ausfällt.Er hört sich etwas dröge und einfältig an, der Refrain kommt sehr naiv daher und reist niemanden vom Hocker 2/5
6: Das speedige ultraschnelle "All Guns Blazing" ist dann wieder ein Saxon-Kracher voller Power und Spielfreude - ein echter Höhepunkt 5/5
7: Das lässige harmlose "Prisoner" kann dann höchstens mit einer gewissen Entspanntheit punkten, ist ansonsten aber eher belanglos.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von addictedtometal am 31. Dezember 2004
Format: Audio CD
Achtung - nicht überschnell sich ein Urteil über dieses Album bilden.
Dies gilt vorallem für "Die Hard"-Fans von Saxon. Denn dies ist definitiv kein typisches Saxon-Album - dies bedeutet aber noch lange nicht, dass es schlecht ist.
Dies ist leider so oft der Fall, dass man kurz über ein Album seiner Lieblingsband, oder zumindest einer der Lieblingsbands, "drüber hört" und wenn das Album nicht den Erwartungen entspricht, dann stempelt es man gleich als schlecht ab. Dabei ist es meist so, wenn man dann viell. 2-3 mal öfter die Scheibe durchhört, dass man schlussendlich zu der Überzeugung gelangt, dass sich das vorliegende Album zwar anders anhört als das vorangegangene, aber es deswegen nicht schlecht ist - eben nur "anders".
Und vorallem bei so Bands wie z.B. Saxon, die bereits über Jahrzehnte lang fast durchgehend Alben rausbringen, ist es eigentlich nur logisch und nachvollziehbar, dass man nach so langer Zeit mal zumindest kleine Veränderungen im Musikstil durchführen möchte. Dies haben sie schon beim Vorgängeralbum "Unleash the Beast" getan und diesen etwas veränderten Stil haben sie bei diesem Album weitergeführt - und gelungen wie ich finde. Das darauffolgende Album "Killing Ground" ging allerdings wieder eindeutig mehr in Richtung "Back to the roots", wie man so schön sagt.
Abschließend kann man also sagen, dass dies ein wirklich gelungenes Album geworden ist, denn es wird hier sehr "schwerer" traditioneller 80's-based Heavy Metal geboten. Manchmal nach meinem Geschmack etwas zu "schleppend", darum auch nur 4 Sterne, aber ansonsten gibts wenig auszusetzen. Vorallem die bohrenden Gitarrenriffs sind sehr vordergründig, was ja für ein Metal-Album nur gut sein kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von alpha_lupus am 8. April 2005
Format: Audio CD
Nach der Schwächeperiode mit "Forever Free" und "Dogs of War" und dem mordsmäßig guten und überraschend harten "Unleash the Beast"-Album war man gespannt, wohin die Reise stilistisch und qualitätsmäßig mit Saxon gehen würde.
Mit "Metalhead" ist der Name des Albums Programm: Der Härtegrad wurde gegenüber "Unleash the Beast" nicht nur gehalten, sondern eher noch gesteigert, wie der Titelsong äußerst eindrucksvoll illustriert (das Teil bläst einen aus dem Sessel).
Fett produziert und mit knallharten Riffs und echt krachenden Drums von Neuzugang Fritz Randow, kommt auf dem Album kein Zweifel an der Heaviness der British-Metal-Legende auf.
Einzig der leichte Mangel an Ideenreichtum trübt den Hörgenuss, bei einzelnen Songs drängt sich der Eindruck auf, dass man zugunsten der Härte Dinge wie Gesangsmelodie und zupackende Refrains (traditionell Stärken der Band) vernachlässigt hat.
Aber das sind nur Einzeleffekte und Songs wie "All Guns Blazing" und das grandiose "Sea of Life" sind echte Klassiker.
Ein echter Farbtupfer im Album ist "What goes around, comes around" - so würden Aerosmith klingen, wenn sie Brit-Metaller wären :-)
Fazit: Feines Teil mit leichten (Ideen-)Mängeln. Für Fans des Stils ein "Muss", für andere ein "Sollte". Und die Leute, die Saxon immer noch als "olle Soft-Kamellen" abtun (ja, die gibt's leider), sollten zur Abwechslung mal
a) dieses Album hören,
b) ein Saxon-Konzert anschauen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen