Messy Lives: Für ein unaufgeräumtes Leben und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Messy Lives: Für ein unaufgeräumtes Leben Gebundene Ausgabe – 25. Oktober 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,00
EUR 18,00 EUR 4,56
72 neu ab EUR 18,00 14 gebraucht ab EUR 4,56

Wird oft zusammen gekauft

Messy Lives: Für ein unaufgeräumtes Leben + Nilufar
Preis für beide: EUR 39,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Ullstein Hardcover (25. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3550080514
  • ISBN-13: 978-3550080517
  • Originaltitel: In Praise of Messy Lives
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,2 x 21,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 360.503 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Seziert aktuelle Befindlichkeiten mit Tiefsinn und Humor.", Madame, 11.11.2013

"Kein Zeitgeist-Phänomen ist vor der Feministin sicher.", Glamour, 11.10.2013

"Ja! Ja! Ja! Das musste gesagt werden.", Myself, 01.01.2014

"Blitzgescheit.", Annabelle, 04.12.2013

"Pflichtlektüre - nicht nur für New Yorker Single Mums.", Gala, 12.12.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Katie Roiphe, geboren 1968 in New York, studierte Literaturwissenschaft in Harvard und Princeton. Sie lehrt Journalismus an der New York University. Sie hat bereits einen Roman und mehrere Sachbücher veröffentlicht. Beiträge von ihr erschienen u. a. in New York Times, Washington Post, Newsweek, Esquire und Vogue. Katie Roiphe hat zwei Kinder, die sie allein erzieht.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von deep read am 8. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Entweder man liebt Katie Roiphe. Oder man hasst sie. Im Vorwort ihres Essaybands erzählt die New Yorkerin wie sie einst einen Leserbrief bekam, in dem stand: “Sie tragen zur Zerstörung unserer Zivlisation bei.” Heute hängt dieser Brief an Roiphes Bürowand und dient ihr als Inspirationsquelle, immer wenn sie den Hintern nicht hochkriegt. Im Buch kriegt man eine Ahnung davon, warum die Single-Mum und Journalistin nicht bei allen beliebt ist. Sie gibt nicht viel auf eine gesunde Work-Life-Balance, Yoga, Mr. Right und einen stets gut gefönten Auftritt. Manchmal ist das anstrengender als perfekt zu sein.

Ein paar Wochen, nachdem ihr Mann ausgezogen ist, kommt Katie Roiphe mit ihrer dreijährige Tochter Violet gerade mit dem Zug aus Long Island zurück. Es ist ein heißer Sommertag, beide sind mit Staub und Klebrigkeiten überzogen, obendrein kämpft Violet mit einer Erkältung. Als ihnen ein befreundetes Paar über den Weg läuft, kann Katie das Entsetzen förmlich in deren Augen lesen: “dreckige Sommerkleider, kleinkindliche Rotznase, verfilzte Haar. Wir entsprechen einfach jedem Bild, das sich die Welt von uns macht. Bei uns geht alles den Bach runter.” Da steht sie, die Ex-Frau, und gibt dem Affen Zucker mit ihrem “Häuflein Elend”-Auftritt. Es sind diese und andere aus dem Alltag gegriffene Anekdoten, die Roiphes Texte so groß machen, aber auch unangenehm wie Fettfinger auf einer hochglänzenden Küchenplatte. Denn jeder kennt solche Situationen – und vorschnell urteilen oder hämisch spotten, das tun eben nicht immer nur die anderen, sondern auch man selbst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 3. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Als die amerikanische Literaturwissenschaftlerin und Journalistin Katie Rophie geboren wurde, war eine andere Generation soeben in den Aufstand gegen die bürgerliche Ordnung verwickelt. Und heute wehrt sich die alleinerziehende Mutter zweier Kinder gegen die neuen, oft unsichtbaren Regeln, welche die 68er während ihrem Marsch durch die Institutionen festgelegt haben.

Ihre Sammlung von Aufsätzen, Feuilletonartikeln und Essays sind zwar während einer langen Zeit entstanden, handeln aber alle von einem Leben, das mit der politischen Korrektheit von heute wenig zu tun hat. Es ist daher kein Zufall, dass der Anstoß zu diesem Buch der Auftrag war, einen Artikel über die enorme Popularität der Fernsehserie „Mad Man“ war. Denn in dieser Serie wird noch gesoffen, gehurt, geraucht und gepiesackt, dass die Bilder in scharfem Kontrast zu unsere heutigen Lebensweise steht. Und Katie Rophie stellt die rhetorische Frage: „Vielleicht ist einer der Gründe, warum „Mad Man“ so viele anspricht und fasziniert, die darin verhandelte Flucht aus der bürgerlichen Alltäglichkeit, das Ringen mit ihr, in all seinen poetischen und banalen Facetten.“

Die einzelnen Texte sind von der Autorin in eine Ordnung gebracht worden, die alles andere als zwingend ist, sondern wie ein ironisches Zugeständnis an die in Frage gestellten Ordnungsliebhaber wirkt. Der Leser handelt also durchaus im Sinne von Katie Rophie, wenn er sich von den Überschriften leiten lässt oder ganze Passagen überliest. Als geübte Beobachterin lenkt die stilsichere Journalistin ihren Blick auf Ereignisse, die zwar als normal gelten, aber doch irgendwie absurd sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von corinnabub am 6. April 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Ich mag Katie Roiphe. Es war aber Liebe auf den zweiten Blick. Sie ist ein Mensch, der sich viele Gedanken um so ziemlich alles macht. Katie ist alleinerziehend, mit zwei Kindern von zwei Männern, muss sich oft mit dummen Sprüchen und noch dümmeren Ratschlägen herumschlagen. Sie hasst wenn man die Bilder seiner Kinder auf Facebook postet und Partner sich aneinander binden, wenn sie sich gar nicht mehr lieben. Sie ist für ein "unaufgeräumtes Leben". In manchmal sehr kurzen und dann wieder längeren Geschichten, Kolumnen, Essays etc. hebt sie die "normale" Weltanschauung aus den Angeln. Manchmal amüsant, manchmal tiefgreifend - genau die richtige Mischung...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Myrza am 18. März 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich nichts mit anfangen .
Das Buch wurde ja sehr gehypt , ich muss sagen ich fand es nicht sehr gut geschrieben .
Es wirkte auf mich wie zusammengestuckert .
Manche Passagen sind für mich einfach nur hingerotzt , soll frech und revolutionär erscheinen ,für mich eher flacher scheiß .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden