Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Fulfillment Express In den Einkaufswagen
EUR 25,78
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Messiah [Hybrid SACD, Import]

Nikolaus Harnoncourt Audio CD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,22 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 9,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Nikolaus Harnoncourt-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Nikolaus Harnoncourt

Fotos

Abbildung von Nikolaus Harnoncourt

Biografie

Nikolaus Harnoncourt wurde 1929 in Berlin geboren und wuchs in Graz auf. Er studierte Violoncello bei Paul Grümmer und an der Wiener Musikhochschule bei Emanuel Brabec. Von 1952 bis 1969 war er Mitglied der Wiener Symphoniker. Nebenher widmete er sich der Aufführungspraxis von Musik der Renaissance bis zur Klassik sowie der Spieltechnik und Klangmöglichkeiten alter Instrumente. ... Lesen Sie mehr im Nikolaus Harnoncourt-Shop

Besuchen Sie den Nikolaus Harnoncourt-Shop bei Amazon.de
mit 208 Alben, 8 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Messiah + Mozart - Requiem KV 626
Preis für beide: EUR 38,58

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Mozart - Requiem KV 626 EUR 16,36

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Dirigent: Nikolaus Harnoncourt
  • Komponist: Georg Friedrich Händel
  • Audio CD (1. November 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Hybrid SACD, Import
  • Label: RCA
  • ASIN: B000BDGWC6
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 153.547 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Messiah, HWV 56; Part 1; Sinfonia: Grave - Allegro moderato
2. Messiah, HWV 56; Part 1; Comfort ye my people (Accompagnato)
3. Messiah, HWV 56; Part 1; Ev'ry valley shall be exalted (Air)
4. Messiah, HWV 56; Part 1; And the glory of the Lord (Chorus)
5. Messiah, HWV 56; Part 1; Thus sayth the Lord (Accompagnato)
6. Messiah, HWV 56; Part 1; But who may abide ( Air)
7. Messiah, HWV 56; Part 1; And He shall purify (Chorus)
8. Messiah, HWV 56; Part 1; O thou that tellest good tidings to Zion (Air)
9. Messiah, HWV 56; Part 1; For behold, darkness shall cover the earth (Accompagnato)
10. Messiah, HWV 56; Part 1; The people that walked in darkness (Air)
11. Messiah, HWV 56; Part 1; For unto us a child is born (Chorus)
12. Messiah, HWV 56; Part 1; Pifa
13. Messiah, HWV 56; Part 1; And lo, the angel of the Lord came upon them (Accompagnato)
14. Messiah, HWV 56; Part 1; And suddenly there was with the angel (Accompagnato)
15. Messiah, HWV 56; Part 1; Glory to God (Chorus)
16. Messiah, HWV 56; Part 1; Rejoice greatly, O daughter of Zion (Air)
17. Messiah, HWV 56; Part 1; He shall feed His flock (Duet)
18. Messiah, HWV 56; Part 1; His yoke is easy (Chorus)
19. Messiah, HWV 56; Part 2; Behold the Lamb of God (Chorus)
20. Messiah, HWV 56; Part 2; He was despised (Air)
Alle 47 Titel anzeigen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gegengewicht 14. Januar 2008
Von Thomas
Format:Audio CD
Das ist ein ganz anderer "Messias", wenn man diese Aufnahme mit jenem "Hochglanz-Perfektionismus" etlicher meist aus England stammender Einspielungen der letzten Jahre vergleicht. Harnoncourt kämmt auch in dieser Aufnahme wieder einmal das gegen den Strich, was zur schönen Hörgewohnheit geworden war.
Die Tempi sind eher etwas langsamer genommen, aber sehr gut aufeinander bezogen. Das Orchester arbeitet Details heraus, die ich vorher noch nie so gehört habe, auch einige Phrasierungen sind überraschend. Die Solisten glänzen mit guter Leistung. Der Chor singt exakt, manchmal ist die Aussprache des Textes nicht so ganz gelungen, manches "Schluss- S" zischt mehr als es müsste. Insgesamt entsteht ein schöner, warmer Ton in dieser Live-Aufnahme.
Harnoncourts "Messias" bildet ein Gegengewicht, ja eine Provokation gegenüber vielen sehr gelungenen Einspielungen der letzten Jahren. Und genau das macht ihn sehr hörenswert. Man mag sich über einige Tempi ärgern, manchen Glanz, manches Feuer vermissen. Dennoch ist man mit dieser Einspielung nicht schnell fertig. Vergleichendes Hören ist hoch spannend. Wer weiß, welche Einspielung am Ende die längere "Lebensdauer" hat!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Nikolaus Harnoncourt ist ein Musiker, der immer wieder überrascht und sich nicht so einfach festlegen läst. Nach der großartigen „Schöpfung" von Haydn und Verdis „Requiem" gibt es jetzt als neuestes Repertoire-Highlight Händels „Messias" zu bewundern. Als Urgestein historischer Aufführungspraxis war Harnoncourt mir noch aus der Zeit bekannt, als alte Originalinstrumente mehr oder weniger aus Museumsvitrinen geholt - und dazu noch exotische Werke wie Monteverdis „Marienvesper" auf Schallplatte gebannt wurden. Damals war Harnoncourt eine Art Revolutionär. Seit dem ist viel Zeit vergangen und die Kenntnis alter Musik und ihre authentische Darstellung werden an fast jeder Musikhochschule gelehrt. Was macht Harnoncourt jetzt? Er beschäftigt sich nach wie vor wissenschaftlich korrekt mit den alten Vorlagen. Aber seine Ergebnisse sind weit weg von den Moden, wie sie auch in der Alten Musik auftreten. Da kommt Harnoncourts Vielseitigkeit und lebenslange Erfahrung zugute. Auch muss er nicht mehr mit Ausgefallenem auf sich aufmerksam machen. Nach der in Fragen des Tempos fast ans Hysterische grenzende Messias-Einspielung von Marc Minkowsky ist Harnoncourts „Messias" eine wahre Labsal. Hier schwingt alles, hier singt alles in einem Puls, den man nur als wirklich überirdisch schön bezeichnen kann. Noch nie habe ich das berühmte „Hallelujah" so abgeklärt heiter gehört. Hier regiert keine Hektik, kein Chorgebrüll - Harnoncourt macht keine Mäzchen! - alles atmet reine Lust an der Musik im felsenfesten Vertrauen auf Händels großartige Linien. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hallelujah! Der neue Messias von Harnoncourt! 19. Oktober 2005
Format:Audio CD
Messias-Aufnahmen gibt es ja so viele, wie es Orchester gibt, und viele darunter sind auch wirklich gut (McCreesh, Koopman, Gardiner,...), doch die neue Aufnahme von Harnoncourt, dem Arnold Schönberg Chor und dem Concentus Musicus stellt, sie alle in den Schatten.
Von den Solisten (Schäfer, Larsson, Schade, Finley)sticht besonders Michael Schade hervor, der schon beim Accompagnato "Comfort ye" und der darauffolgenden Arie "Every valley", zeigt, dass er zur Zeit zu recht einer der führenden Tenöre ist. Ebenso der Schönberg-Chor, was er bei dieser Aufnahme wieder einmal unter Beweiß stellt. Perfekte Intonation, perfekte Dynamik und stilistisch einfach nicht zu überbieten.
Schon die alte Aufnahme war sehr gut, jedoch hat sich Harnoncourt für die neue Produktion scheinbar noch mehr mit dem Stück beschäftigt, und holt noch viel mehr aus den Noten heraus.
Harnoncourt hat das Autograph genau studiert und alle Eigenheiten dieses Oratoriums herausgefiltert. Das "Hallelujah" interpretiert er wie kein anderer Dirigent es bisher geschafft hat. Vor allem McCreesh und McGegan sprinten ja förmlich durch dieses Stück. Harnoncourt hingegen beginnt langsam und erst mit dem Einsatz der Trompeten beginnt er eine Steigerung in ein perfektes, majestätisches Tempo. Die Tempi sind im gesamten etwas zurück genommen, was den Vorteil hat, dass Verzierungen und Verständlichkeit des Text sehr gut unterstürtzt werden. Was jedoch nicht bedeutet, dass dadurch ein Spannungsverlust entstünde.
Die Klangqualität der Aufnahme ist so klar und deutlich wie ich es nur selten gehört habe.
Die Aufnahme ist auf jeden Fall ein absolutes Muss. Für jeden, der noch keine Messias-Aufnahme hat, empfehle ich diese Aufnahme.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine referenzeinspielung! 5. November 2005
Format:Audio CD
und zwar in jeder beziehung. diese neuaufnahme ist so musikantisch wie subtil und mitreißend. n. harnoncourt läßt uns den messiah wie ein völlig neues werk erleben und alles klingt dabei völlig schlüssig. die, wie üblich bei harnoncourt im begleittext angeführten erklärungen der aufführungspraxis mögen dabei von akademischem interresse sein, das ergebniss spricht hier ganz für sich selbst.
ich war bislang sehr zufrieden mit meiner t. pinnock interpretation, doch im vergleich vermag sie mich nicht so zu berrühren wie diese neueinspielung.
hinzu kommt eine frappierend! gute aufnahmetechnik mit enormer tranzparenz, räumlichkeit und klangfarbenschönheit (und ich spreche dabei lediglich von der normalen cd-spur). kurz gesagt eine produktion die rundherum geglückt ist und sicher ein maßstab für weitere einspielungen sein wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Gute Einspielung - sehr guter Klang
Typisch Harnoncourt. Nie "konventionell", immer sehr nah am Werk (Quellenstudium). Durchsichtige klare Barockmusik.

SACD-Klang hervorragend. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von DI Bernhard Holub veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Interessante Aufnahme
Zur Vervollständigung meiner vielen Messias Aufnahmen habe ich diese mit Harnoncourt erworben. Vielleicht im Bemühen etwas Besonderes zu dirigieren erlebe ich diese... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Kristian Olav Rosenau veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Emotional
Für Harnoncourt ist der Messiah kein Denkmal, sondern ein Geschichte voller menschlicher Gefühle. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. September 2011 von Sagittarius
3.0 von 5 Sternen Werkgetreu?
Haendel: Messiah
Wenn dieser Messiah werkgetreu so klingt dann sind mir die rasanteren Interpretationen lieber. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. April 2010 von J. Pass
5.0 von 5 Sternen Händel: Messias
Erstklassige Aufnahme, habe selten den "Messias" so gut gehört, nur zum weiter empfehlen.

Wolfgang G. THOMAS
Veröffentlicht am 15. März 2008 von Wolfgang Gerd Thomas
4.0 von 5 Sternen Bemerkenswert ?
Als die Aufnahme vor mehr als zwanzig Jahren erschien, war sie eine der besten. Sehr guter Chor, annehmbare Solisten ( ein erfreulicher Hollweg, desgleichen die Altistin), der... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. November 2006 von Sagittarius
5.0 von 5 Sternen Absolut hörenswert!
Harnoncourt und seinem Ensemble gelingt es hier, die Seele des Werkes zu treffen.

Frisch, akzentuiert und gefühlvoll ist diese Aufnahme meiner Meinung nach die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. April 2006 von Stefan Küster
3.0 von 5 Sternen Gedämpfter Jubel
Zunächst einmal: Kaum jemand, der sich diesen 'Messias' zulegt, wird den Kauf wohl insgesamt bereuen oder sich fragen, an wen er die CDs weiterverschenken könnte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2005 von baroquemaniac
2.0 von 5 Sternen Harnoncourts schwächste Leistung im Barock-Bereich
Auch wenn die Gesangssolisten durchweg überzeugen konnten, spielt das Ensemble Concentus Musicus viele Musikstücke viel zu langsam und das Hallelujah klingt wie ein... Lesen Sie weiter...
Am 9. November 2005 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Manchmal kann das Leben doch wundervoll sein
Das ist eine rundum schöne, stimmige und stimmungsvolle Aufnahme. Nikolaus Harnoncourt ist ja sowieso mein Favorit. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Oktober 2005 von Gabriele Strahl
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar