• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Messer schärfen wie ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Messer schärfen wie die Profis: Messer, Axt, Scheren und andere Werkzeuge richtig schleifen Gebundene Ausgabe – September 2006


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 5,99
61 neu ab EUR 9,99 6 gebraucht ab EUR 5,99

Hinweise und Aktionen

  • Setzen Sie Ihre Ideen in die Praxis um: Der Baumarkt bei Amazon.de.


Wird oft zusammen gekauft

Messer schärfen wie die Profis: Messer, Axt, Scheren und andere Werkzeuge richtig schleifen + Messer schärfen leicht gemacht: Praktische Tipps für Anfänger und Profis + Das Messerbuch: Messer, Äxte, Werkzeuge
Preis für alle drei: EUR 34,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
  • Verlag: Kosmos; Auflage: veränd. Aufl. (September 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3440108562
  • ISBN-13: 978-3440108567
  • Größe und/oder Gewicht: 17,3 x 1,4 x 21,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 139.195 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Fangen wir mit dem einfachen an: aufgewachsen auf dem Lande, schon früh mit Jagd und dem Leben in der Natur in Kontakt gekommen, dann Schule, Abitur, Wehrdienst mit Offizierausbildung, Studium, Verbindungsstudent, Biologie-Diplom, nebenbei Jagdhornbläser, Jungjägerausbilder und -prüfer, etliche Forschungsreisen nach Amerika, Kanada, Neuseeland. Entwicklung von Bisamfallen, ein Patent auf eine Falle.
Beruflich habe ich viele Tätigkeitsbereiche, die ich auf verschiedene Firmen aufgeteilt habe, auch um selber die Übersicht zu behalten. Haupttätigkeit ist die Arbeit als Chefredakteur der Zeitschrift "Büchsenmacher / Messer und Schere", die im Büchsenmacher-Verlag erscheint. Ebenso die Zeitschrift "Katana - Die Welt der Klingen". Der dort angeschlossene Versandhandel, der unter der Marke "VENATUS" auftritt, ist ebenfalls meine Arbeit. Dort werden Dinge zum Kochen und Leben am Lagerfeuer verkauft, bekannt ist sicherlich der original Dutch-Oven aus Amerika.
Als Freier Journalist schreibe ich Artikel für alle namhaften Jagd- und Waffen-zeitschriften. Bücher von mir sind in fast allen großen Jagd-Verlagen erschienen. Die Themen reichen von Messern, Messer schärfen, leben im Freien, Kochen am Lagerfeuer, Fallenjagd, bis zu Praxistips für Jäger. Zu diesen Themen biete ich auch Seminare und Vorträge an.
Aus dem reichen Erfahrungsschatz ist eine beratende Tätigkeit geworden, die Industrie-Unternehmen in Anspruch nehmen, um ihre Produkte auf dem Jagd-Markt zu vertreiben und Anfangsfehler zu vermeiden.
Die guten Kontakte zu vielen Journalisten in der Branche, die vielfach freundschaftlichen Charakter haben, sind Grundlage des PR-Services. Hier können Firmen das Verfassen und den Versand von Pressemitteilungen an eine Auswahl meiner weit über 500 Pressekontakte buchen.
Durch die jahrelange Arbeit als Freier Journalist habe ich viele Kontakte zu Fernseh-Redaktionen geknüpft und werde immer wieder als Interview-Partner oder Studiogast gebucht.

VENATUS
Carsten Bothe e.K.
Pastorenberg 4
31167 Bockenem OT Hary
Telefon (05067) 247 150
Telefax (05067) 247 153

Unsere Internet-Seiten:
www.venatus.de
www.venatus-shop.de

Besuchen Sie uns auf Facebook: www.facebook.com/Lagerfeuerkochen

Produktbeschreibungen

Klappentext

Einmal stumpf geworden, nutzt das beste Messer nichts mehr. Messer wollen regelmäßig gepflegt und sachkundig geschärft werden doch wer weiß schon, wie das wirklich funktioniert? Das vollständig aktualisierte und umfassend erweiterte Erfolgsbuch von Carsten Bothe informiert über die Besonderheiten von Messerklingen, stellt geeignete Schleifwerkzeuge vor und erläutert die richtige Schärftechnik. Außerdem wird das sachkundige Schleifen von Äxten, Scheren und Werkzeugen behandelt. Schärfen wie ein Profi mit diesen Tipps kann es wirklich jeder!

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Carsten Bothe ist Outdoor-Experte und begeisteter Jäger. Der Autor zahlreicher Fachbücher hat sich besonders auf Messer spezialisiert und gibt die Fachzeitschrift "Katana - die Welt der Klingen" heraus.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

66 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anonymus am 20. August 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe mir dieses Buch zu einem Zeitpunkt gekauft, an dem ich noch relaitv wenig vom Messerschleifen verstand und mich noch nicht mit dieser Materie beschäftigt hatte. Also suchte ich speziell ein Buch für Anfänger, die die Schleifkunst erst von der Pike auf lernen mussten.
Mir gefiel gut, dass am Anfang viel über die Hintergründe des Schleifens, sowie über die Beschaffenheit des Stahls und die Herstellung von Messern berichtet wird. Für jemanden, dem es nur ums Schärfen ansich geht mag das nicht so wichtig sein aber Interessierte werden erfreut sein. Weiters enthält das Buch viele Fotos und Abbildungen, die das Beschriebene veranschaulichen. Zusätzlich wird auch das Schleifen von Werkzeugen und Scheren gezeigt.
Leider konnte mich das Buch trotzdem nicht ganz überzeugen, da es einige Mängel hat. Zum Beispiel wird auf das Schleifen am Schleifstein nur sehr wenig und oberflächlich eingegangen, weswegen man auch wenig über die Schleiftechniken auf Natursteinen oder synthetischen erfährt. Es wird z.B. auch nicht beschieben, wie und worauf man ein Messer richtig abzieht. Man merkt, dass das Hauptaugenmerk auf dem Schleifen am Bandschleifer liegt. Daher würde ich es einem absoluten Anfänger, der keine Maschine besitzt und sich auch keine leisten will, nicht unbedingt als einzige Informationsquelle empfehlen.

Empfehlung?
Für jemanden, der viel rund ums Schleifen wissen möchte und evtl. einen Bandschleifer besitzt: JA
Für jemanden der sich nur für den Schleifvorgang und/oder einen normalen Schleifstein hat bzw. haben will: Nicht unbedingt.
Tipp: es gibt auch recht gute Tutorials im Internet (Messer schärfen, aber richtig)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MaNi_NRW am 9. März 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe mir das Buch ebenfalls als kleine Lektüre bzw. Anleitung zum Messerschärfen gekauft. Schön ist, dass prinzipiell auf nahezu alle Messertypen, Scheren und Äxte eingegangen wird. Eher schade ist aber, dass der Autor eine Schärfmethode empfiehlt, die man besser nicht nachahmen sollte. Er geht zwar auf viele verschiedene (teils sehr geräteintensive) Methoden ein, sein Steckenpferd und Allheilmittel scheint aber das Schärfen auf einem Bandschleifer zu sein. Für mich wirklich unverständlich, da es wirklich schwierig ist, für einen Bandschleifer Schleifpapier zu bekommen, das fein genug ist. Nach einigem Suchen habe ich endlich Papier der Körnung 400 gefunden, feiner gab es nicht. Für meinen Geschmack maximal zum vorsichtigen Vorschliff geeignet. Dann die Bandgeschwindigkeit, mein Schleifer läßt sich hinsichtlich Bandumlaufgeschwindigkeit nicht so weit reduzieren, das man guten Gewissens damit schleifen kann. Bei meinen Schleifversuchen sind die Klingen immer recht warm geworden, was aus meiner Sicht nicht gerade erstrebenswert ist. Des weiteren stören die Schleifbandstöße beim Schleifen schon ungemein. Mein Tipp: Finger weg von solch einer Schärfmethode, sein Messer kann man auch einfach so in den Mülleimer werfen und braucht es nicht vorher kaputt zu schleifen. Als Profi mag das ja gehen, aber als Anfänger oder Gelegenheitsschleifer läßt man es besser und wendet sich Methoden mit niedrigerem Materialabtrag und besserer Kontrolle zu. Ich würde da einen Stein oder bspw. das Lansky-Schärfset empfehlen, einfach Lansky-Set kaufen, Buch nicht kaufen, so spart man Geld.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schmiding am 28. Dezember 2008
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ganz interessant zu lesen, aber für Einsteiger und "Gelegenheitsschärfer" ist der benötigte Gerätepark zu groß, für "Fortgeschrittene" der Informationsgehalt des Buches wohl zu gering.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JJ am 1. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Autor nimmt (wie andere auch) für sich in Anspruch die ultimativen Methoden zum schärfen von Messern & Co zu haben. Fundktioniert auch, allerdings nicht besser oder schlechter als andere Methoden. Und stellenweise schreibt er auch völligen Unsinn. (Partieller Wellenschliff am Messer ist zum Tomatenschneiden....)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von jam am 20. Februar 2015
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
wer ein Buch über Messerschleifen im allgemeinen sucht, dem rate ich zu einem grösseren resp. umfassenderen Werk.
Wir haben uns dieses Buch als Ergänzung zur Gebrauchsanweisung des Work Sharp Ken Onion Edition Schleifgerätes gekauft. Die Anleitung war leider nur in englisch und nicht sehr ausführlich. Da kam dieses Buch gerade recht, da der Hauptteil des Buches sich um das Schleifen am Bandschleifer dreht.
Wer sich umfänglich und vor allem auch über andere Schleiftechniken, wie auf Naturstein usw. informieren möchte dem rate ich eher einen dickeren und auch teureren Schinken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markku Lorenz am 6. Dezember 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Da ich selber ein Anfänger in Sachen schleifen und schärfen bin, habe ich mir eben dieses Buch gekauft. Der Autor geht auf einige Möglichkeiten des Schleifens ein, beschränkt sich aber im Wesentlichen auf den Bandschleifer und den Schärfstein bzw. lässt er einem offen, für welche Methode man sich begeistern möchte.
Ein wirklich sehr gelungenes Buch, wenn man, wie ich, keine bis wenig Ahnung von der Sache hat.
Der Profi mag evtl. manches vermissen. Das mag ich aber als Laie nicht Beurteilen.
Perfektes schleifen wird einem eben nicht in etwas über 100 Seiten beigebracht, sondern sollte durch langes üben gelernt werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen