Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Januar 2006
Auf der CD befindet sich eine hervorragende Aufnahme von Franz Schuberts Messe G-Dur D 167, seinem Tantum ergo Es-Dur D 962 und seinem "Gott ist mein Hirt" D 706 sowie von Robert Schumanns Requiem für Mignon op. 98b. Es musizieren The Chamber Orchestra of Europe und die Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor unter der Leitung von Claudio Abbado, dass es jedem Hörer eine Freude ist. Als Solisten sind die herrliche Barbara Bonney, Brigitte Poschner, Dalia Schaechter, Margareta Hintermeier, Jorge Antonio Pita und Andreas Schmidt zu erleben, die einem allesamt einen echten Ohrenschmaus bereiten. Die Messe von Schubert ist sehr hübsch, das Tantum ergo ist es noch mehr, die Vertonung des 23. Psalms ist einfach nur zum dahinschmelzen und Schumanns Requiem für Mignon ist ein unglaublich tiefgründiges, strahlendes, ergreifendes Stück, bei dessen Hören einem Gänsehaut, Lachen und Weinen in unaussprechliche Wonne zusammenschmelzen. Es handelt sich bei diesen vier Werken um lauter klangschöne Stücke, die man einfach nur jedem empfehlen kann; besonders in dieser gelungenen Aufnahme!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2002
Die MESSE G-DUR ist Schuberts zweite Vertonung des Meßordinariums. Innerhalb weniger Tage wurde das Werk zwischen dem 2. und 7. März 1815 komponiert und vermutlich kurze Zeit später in der Pfarrkirche zu Wien-Lichtental erstmals aufgeführt. Die G-Dur-Messe fällt durch ihre eher kammermusikalische Haltung auf: Zum Chor treten nur drei Gesangssolisten, Streichorchester und Orgel; alle Sätze sind übersichtlich knapp gebaut und verzichten auf ausladend polyphone Abschnitte ebenso wie auf längere rein instrumentale Partien. Ein liedhafter Zug prägt das gesamte Werk, das durch seine unmittelbar berührende musikalische Sprache eine ganz besondere Beliebtheit unter den lateinischen Meßvertonungen Schuberts erworben hat.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
18,98 €