EUR 49,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Bessere_Musik

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 16,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Messa da Requiem [Doppel-CD]

Herbert von Karajan Audio CD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 49,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch Bessere_Musik. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 16,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Herbert von Karajan-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Herbert von Karajan

Fotos

Abbildung von Herbert von Karajan

Videos

Artist Video

Biografie

Ohne Umschweife kann man Herbert von Karajan als den markantesten Dirigenten des 20.Jahrhunderts bezeichnen. In bisher nicht gekannter Weise verschafft er sich Einfluss in den großen Häusern Europas, seine Unerbittlichkeit im Musikalischen und seine Disziplin waren gefürchtet und wurden bewundert. Als erster öffnete sich Karajan den modernen Medien wie dem Film, um seine ... Lesen Sie mehr im Herbert von Karajan-Shop

Besuchen Sie den Herbert von Karajan-Shop bei Amazon.de
mit 897 Alben, 9 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Dirigent: Herbert von Karajan
  • Komponist: Giuseppe Verdi
  • Audio CD (3. Oktober 1995)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Deutsche Grammophon Production (Universal Music)
  • ASIN: B000001GKA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 119.308 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         


Disk 1:

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Verdi: Messa da Requiem - 1. RequiemWalter Hagen-Groll 7:55EUR 1,79  Kaufen 
Anhören  2. Verdi: Messa da Requiem - 2. Dies iraeWalter Hagen-Groll 2:21EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Verdi: Messa da Requiem - 2. Tuba mirumWalter Hagen-Groll 3:45EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Verdi: Messa da Requiem - 2. Liber scriptusWalter Hagen-Groll 5:05EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Verdi: Messa da Requiem - 2. Quid sum miserAgnes Baltsa 3:52EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Verdi: Messa da Requiem - 2. Rex tremendaeWalter Hagen-Groll 3:42EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Verdi: Messa da Requiem - 2. RecordareAgnes Baltsa 4:27EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Verdi: Messa da Requiem - 2. IngemiscoHerbert von Karajan 3:55EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Verdi: Messa da Requiem - 2. ConfutatisWalter Hagen-Groll 5:56EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Verdi: Messa da Requiem - 2. LacrymosaWalter Hagen-Groll 6:01EUR 1,29  Kaufen 


Disk 2:

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Verdi: Messa da Requiem - 3. OffertoriumAgnes Baltsa11:21EUR 2,39  Kaufen 
Anhören  2. Verdi: Messa da Requiem - 4. SanctusWalter Hagen-Groll 3:05EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Verdi: Messa da Requiem - 5. Agnus DeiWalter Hagen-Groll 4:45EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Verdi: Messa da Requiem - 6. Lux aeternaAgnes Baltsa 6:31EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Verdi: Messa da Requiem - 7. Libera meWalter Hagen-Groll13:52EUR 2,40  Kaufen 


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
3.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine hervorragende Präsentation... 26. April 2012
Format:Audio CD
Da ich nur die analoge Version auf zwei Vinyls besitze, muss ich mich bei der Beurteilung der rein digitalen CD-Version etwas zurückhalten. Weil es sich jedoch m u s i k a l i s c h um identische Aufnahmen handelt, kann ich Herrn Ochmann's Meinung nur teilen. Weniger einsehbar so auch für mich, wie man zu dem Ergebnis 'Schlimm' geraten kann; dass jemand dieses Werk 'Leider nicht zu empfehlen' versteht, kann ich noch nachvollziehen, da schließlich menschliche Emotionen und Interpretationen als Reaktionen auf wie auch immer geartete akustische Reize manchmal sehr unterschiedlich sein können, wobei die Aussage 'Schlimm' eher in den Bereich der negativen 'Extrema' unter einer Gauss-Verteilung fällt und möglicherweise mit der CD zu begründen ist, denn die Aufnahme auf den Vinyls ist - meiner bescheidenen Meinung nach - alles andere, nur nicht schlimm - mal abgesehen von einigen wenigen statischen Knacksern, die sich beim Abspielen von Schallplatten k a u m vermeiden lassen. Solisten, Chor und Orchester bilden ein klanglich optimales und räumlich überschaubares Miteinander; stimmliche oder musikalische Defizite sind mir wahrhaftig nicht aufgefallen...aber vielleicht liegt das daran, dass ich von der mitreissenden Dynamik und vom überwältigenden Klang dieser digitalen Einspielung auf analogem Datenträger so sehr eingenommen war, dass ich mehr oder weniger bewußt geneigt war, die von einigen Rezensenten aufgeführten Schwachpunkte bei Karajan und den Beteiligten einfach zu überhören und zu ignorieren- kontroverse Meinungen zu dieser Darbietung wird man wahrscheinlich auch in Fachkreisen hören können - sei's drum...diese 'Karajan-Variante' mit ihrem technisch perfekten Klangbild ist für mich absolut hörens- und 'erlebenswert' ...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer noch eine der besten Aufnahmen 7. Januar 2011
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Nachdem hier teilweise vernichtende Kritik zu dieser Aufnahme geäußert wurde, möchte ich diese Aufnahme doch etwas in Schutz nehmen. Es ist unbestritten, dass Karajans Einspielung aus den frühen Siebzigern mit den Berliner Philharmonikern dieses Remake klar in den Schatten stellt. Insbesondere erreichen die Solisten nicht mehr das Niveau der Vorgängeraufnahme, schlecht sind die Gesangsleistungen jedoch gewiss nicht. Der eigentliche Reiz dieser Aufnahme liegt in Karajans Orchesterführung, der hier getragenere Tempi als in der älteren Aufnahme wählt und so die exponierten Stellen noch eindringlicher und erschütternder zur Geltung bringt. Der Digitalklang dieser Aufnahme und das fulminant aufspielende Blech der Wiener Philharmoniker runden dieses Gesamtbild ab. Insofern kann ich auch dem Urteil von Joachim Kaiser nicht zustimmen, der zu dieser Aufnahme gesagt hat, Karajan stelle hier den verklärten Charakter des Requiems in den Vordergrund und vernachlässige die Dramatik. Diesen Eindruck kann man in der Tat gewinnen, wenn man sich nur den zu dieser Aufnahme gehörenden Telemondial-Film (von Sony auf DVD herausgebracht)ansieht. Der spärlich ausgeleuchtete Wiener Musikverein und Karajans Gesten, der damals schon mit den Berliner Philharmonikern im Streit lag und so am Pult vor den Wiener Philharmoniker ungewöhnlich deutlich auch seine Emotionen zeigte, hinterlassen beim Zuschauer sehr den Eindruck einer altersweisen Entsagung. Wenn man diese Aufnahme jedoch unbefangen hört, erhält man einen viel differenzierteren Eindruck von der Interpretation. Es gibt ohnehin eine starke Tendenz, die spät enstandenen Digitalaufnahmen von Karajan pauschal abzuqualifizieren. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nicht zu empfehlen 28. August 2006
Format:Audio CD
Um es gleich vorweg zu sagen: Ich muß gestehen, daß mich selten eine Karajan-Aufnahme so enttäuscht hat wie diese hier. Selbst der digitale Klang kann nicht über die mäßige musikalische Qualität hinweghelfen.
Schon wenn im Introitus José Carreras sein "Kyrie eleison" anstimmt, ist jede Andacht dahin, und man hofft nur, daß der Herr sich im weiteren Verlauf der Aufnahme tatsächlich erbarmen möge. Leider stellt der sich aber trotz Carreras' Lautstärke taub: Es geht genauso desaströs weiter, und das gilt mehr oder weniger für alle vier Solisten, wobei m.E. José van Dam noch die beste Figur macht. Auch der Chor der Wiener Staatsoper, verstärkt durch den Chor der Nationaloper Sofia, bringt der Aufnahme keinen zusätzlichen Gewinn, und da kann dann auch Herbert von Karajan mit dem Orchester der Wiener Philharmoniker nicht mehr viel retten, zumal er recht verschleppte Tempi wählt.
Wer unbedingt das Verdi-Requiem mit Karajan besitzen möchte, dem sei dringend zu seiner älteren Berliner Aufnahme von 1972 geraten. Diese ist ganz ausgezeichnet, hat ein exquisites, bestens abgestimmtes Solistenquartett (Freni/Ch.Ludwig/Cossutta/Ghiaurov), der Singverein aus Wien ist hervorragend, und Karajan selbst dirigiert das herrliche Werk souverän und unter einem tollen Spannungsbogen, großartig unterstützt durch die Berliner Philharmoniker.
Die 3 vergebenen Sterne für die hier auf dem Prüfstand befindliche Produktion gelten zuerst dem Orchester und (mit Einschränkungen) dem Dirigenten. Die digitale Aufnahme entstand im Juni 1984 im Großen Musikvereinssaal in Wien und ist klanglich hervorragend.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar