Merlin. Wie alles begann und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Merlin. Wie alles begann Taschenbuch – 1. November 1999


Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 7,00 EUR 0,24
Audio-CD
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90 EUR 8,89
46 neu ab EUR 7,00 69 gebraucht ab EUR 0,24 1 Sammlerstück ab EUR 2,50

Wird oft zusammen gekauft

Merlin. Wie alles begann + Merlin und die sieben Schritte zur Weisheit 2. Buch + Merlin und die Feuerproben 3. Buch
Preis für alle drei: EUR 33,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 392 Seiten
  • Verlag: Dtv (1. November 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 342370571X
  • ISBN-13: 978-3423705714
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,4 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 66.917 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Sagengestalten eignen sich ganz besonders gut als Romanhelden: Jeder kennt sie, und doch ist über ihr tatsächliches Leben so wenig bekannt, dass der Autor in völliger Freiheit drauflos fabulieren kann. Diese Möglichkeit nutzt auch Thomas A. Barron weidlich -- und erzählt auf fast vierhundert Seiten vom sagenhaften Merlin. Und zwar von jener Zeit, als Merlin noch nicht der berühmteste aller Zauberer war, noch nicht der weise Lehrmeister des jungen König Arthus, sondern ein Kind, dessen Mutter seine Herkunft mit einem geheimnisvollem Schweigen umgibt.

Als der junge Merlin nach und nach eine Ahnung von den übernatürlichen Kräften bekommt, die wohl in ihm schlummern müssen, zieht er alleine los, um das Rätsel seiner Abstammung zu lösen. Es verschlägt ihn nach Fincayra -- einer seltsamen Insel, einem "Ort der vielen Wunder", wo er so manches Abenteuer zu bestehen hat. Weil er aber im Waldmädchen Rhia und im winzigkleinen Riesen Shim und dessen mutigem Falken treue Begleiter findet, kommt er auf dieser unbekannten Insel am Ende sogar dem Geheimnis seiner Herkunft auf die Spur. Mehr aber soll hier freilich nicht verraten werden. Schon deshalb, weil Thomas A. Barron es versteht, die Spannung in seinem lebendig erzählten Fantasy-Schmöker für Jugendliche bis zum Ende nicht einen Deut abflauen zu lassen. --Christian Stahl

Pressestimmen

Ein interessantes und durchaus kurzweiliges Buch. Mit 8,95 Euro liegt der Preis in einem angemessenen Rahmen. Für Fans der Geschichten rund um den Magier Merlin auf jeden Fall ein absolutes Muss.

Die mitreißende Geschichte der Jugend jenes weisen und mächtigen Magiers Merlin, den wir aus der Artussage kennen.

Ein Roman voller Zauber und Magie! -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "melelon" am 17. Februar 2004
Format: Taschenbuch
Vor langer Zeit habe ich dieses Buch geschenkt bekommen und erst vor einigen Monaten wieder begonnen, es zu lesen, da der Anfang (wie in so vielen Büchern) lang und träge ist. Aber fährt Merlin erst einmal nach Fincayra, so stolpert er vom einen Abenteuer ins andere.
Ich war am Ende so begeistert, dass ich mir bald darauf den zweiten Band holte und auch den dritten an einem Tag verschlang. Was mir jedoch während des Lesens auffiel, war, dass Merlin von einer Situation plötzlich in eine andere fällt. Alles folgt extrem schnell aufeinander und wird für mein gefühl nicht genug beschrieben und erklärt. Plötzlich ist er ein Hirsch, dann ist er plötzlich in den bergen, sofort trifft er seinen alten Freund wieder... Das war das einzige, was mir an dieser Geschichte wirklich gefällt.
Nun möchte ich noch anmerken, dass der Stil ein vollkommen anderer ist als der im Herrn der Ringe. Während Tolkien für ältere Leser schrieb, achtete Barron vor allen Dingen auf die Wünsche der Jüngeren. Und wer gar glaubt, "Merlin" sei ein billiger Abklatsch vom HDR, dem muss ich hier entschieden wiedersprechen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Arwen Undomiel am 7. Juni 2007
Format: Taschenbuch
Ich suchte im Büchergeschäft nach einem Buch das mich wirklich aus den Socken haut. Und ich habe es gefunden: Merlin - wie alles begann. In diesem Buch wird die Vorgeschichte des wohl bekannten König Artus - Zauberer Merlin erzählt. Emrys (Merlin) erfährt zum ersten Mal die zerstörende Macht seiner Kräfte. Um die Insel Fincayra vom Untergang des unbarmherzigen König Stangmar zu retten und um seinen Vater zu finden muss er viele Abenteuer bestehen und trifft dabei auf viele neue Freunde. Ein Roman der wirklich verzaubern kann und wo die Fantasie keineswegs zu kurz kommt. Einfach phänomenal!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cyrill P. am 29. November 2006
Format: Taschenbuch
Es ist nun schon an die 2-3 Jahre her, dass ich den ersten Band der Merlin Saga von T.A. Baron in Händen hielt und doch ist es für mich immer noch eines der schönsten Bücher, die ich bislang lesen durfte. Zwar habe auch ich wie einer meiner Vorredner die 20 Jahre schon überschritten, trotzdem weiß das Buch zu fesseln und den Leser in seinen Bann zu ziehen.

Die Spannung baut sich anfangs nur langsam auf, aber schnell ist man der Geschichte rund um das junge Ich, König Arthurs späterem Hofzauberer, Merlin verfallen und kaum hat man zu lesen begonnen, ist das Buch auch schon durch. Ein Grund für mich, die restlichen Bände 2-5, gleich in einem Rutsch bestellt zu haben.

Was die Geschichte so einzigartig macht, sind unter anderem die liebvoll gezeichneten Charaktere, denen man sich schnell verbunden fühlt und dass jeder Band, der die Geschichte weiter zum Finale treibt, von emotionalen und spirituellen Untertönen durchdrungen ist. Zwar sind die Bücher nicht gerade Vorzeigeexemplare für dicke Wälzer, dennoch ist die Länge der einzelnen Bücher sehr akzeptabel und vermeidet auch, den Lesegenuss mit unnötigen "Längen" hinzuziehen.

Ich möchte an dieser Stelle keinen großen Vergleich zwischen Harry Potter und Merlin ziehen, denn auch wenn Harry Potter eine wirkliche gute Buchreihe ist, die zu unterhalten und fesseln weiß, scheint sie mir irgendwie ein wenig auf den "Mainstream" Bereich aller Leser ausgelegt. Die Merlinreihe hat ihren völlig eingenen Stil.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 26. März 2010
Format: Audio CD
Ein Junge erwacht und spürt einen dumpfen Schmerz in allen Gliedern. Er liegt an einem fremden Strand, in Lumpen gehüllt und ist mehr tot als lebendig. Kaum hat er die Augen geöffnet, wird ihm bewusst, dass er sich nicht einmal mehr an seinen eigenen Namen erinnert. Nur wenige Meter entfernt findet er eine Frau im Sand liegend. Gemeinsam beginnen der Junge und die Frau ein neues Leben. Sie wird die Heilerin des kleinen Dorfes, das sie unweit ihrer ersten Begegnung finden. Doch der Junge glaubt der Frau nicht, dass er ihr Sohn sei. Sie nennt ihn Emrys und sich Brangwen. Ansonsten aber gibt sie nichts preis, was in ihrer oder seiner Vergangenheit liegt. Fünf Jahre verbringen sie in dem Dorf, gleichzeitig angefeindet und ausgenutzt ob der heilenden Kräfte Brangwens. Da kommt es zu einem tragischen Zwischenfall. Dinatius, ein übler Raufbold und Quälgeist, versucht erst Emrys zu schlagen und dann, verblendet vor Hass und Angst, Brangwen auf einem Scheiterhaufen zu verbrennen. Emrys spürt eine gewaltige Kraft in sich und lässt den Angreifer in die Flammen stürzen. Doch kaum hört Emrys die qualvollen Schreie von Dinatius, stürzt er sich auch schon in die Flammen, um ihn zu retten.
Als er aufwacht, hört er die Gesänge von Ordensschwestern und spürt die Anwesenheit Brangwens. Er ist blind, von den Flammen für immer in die Dunkelheit gestoßen. Dennoch beschließt Emrys, Brangwen zu verlassen und seine Vergangenheit, seine Heimat zu suchen. Er ahnt nicht, dass er in einer Zwischenwelt, dem heiligen Fincaira, geboren wurde.

T. A. Barron wagte 1996 mit "The Lost Years of Merlin" einiges. Denn die Saga um Merlin könnte man als abgegriffen und viel zu oft zitiert einreihen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen