Meridian: Dunkle Umarmung (PAN) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Früher: EUR 12,95
  • Sie sparen: EUR 6,45 (50%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Wochen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
In den Einkaufswagen
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
In den Einkaufswagen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Meridian: Dunkle Umarmung (PAN) Gebundene Ausgabe – Restexemplar, 5. Oktober 2009


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, Restexemplar
"Bitte wiederholen"
EUR 6,50
EUR 5,40 EUR 2,39

Hinweise und Aktionen

  • Bücher im Angebot: Klicken Sie hier, um direkt zu den Sonderangeboten zu gelangen.

  • Restposten! - Jetzt zugreifen solange Vorrat reicht! Mehr Restposten.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Meridian: Dunkle Umarmung (PAN) + Meridian - Flüsternde Seelen: Roman (PAN)
Preis für beide: EUR 12,55

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: PAN (5. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426283018
  • ISBN-13: 978-3426283011
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Originaltitel: Meridian
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 12,2 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (76 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.252 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Luthien VINE-PRODUKTTESTER on 6. Oktober 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Meridian weiß schon als ganz kleines Kind, dass sie anders ist: Jeden Morgen, wenn sie aufwacht, liegt ein totes Tier auf ihrem Kopfkissen. Als sie der einzigen Freundin, die sie als kleines Mädchen hat, davon erzählt, will diese nichts mehr mit ihr zu tun haben, denn sie denkt das Selbe wie Meridian: Dass sie den Tod bringt.
Erst an ihrem 16 Geburtstag erfährt Meridian, dass sie nicht für den Tod verantwortlich ist - sie ist das Fenster, durch das die Seelen der Sterbenden ins Jenseits gelangen können, deshalb haben sterbende Tiere ihre Nähe gesucht. Diese Gabe ist mit ihrem 16. Geburtstag voll erwacht und bringt sie nun in tödliche Gefahr ...

Am Anfang des Romans überschlagen sich die Ereignisse beinahe, und der Leser, dem die Geschichte von Meridian in der Ich-Form erzählt wird, wird quasi mitten in die Handlung geworfen. Mir hat das sehr gut gefallen: Man hat sofort einen Bezug zu den Figuren und will unbedingt wissen, wie es weiter geht.
Danach schaltet die Handlung einen Gang zurück, es wird atmosphärisch, düster und immer wieder ein kleines bißchen romantisch - gerade so viel, dass man hofft, es geht noch einen Schritt weiter ...
Ich persönlich bin kein Fan von Liebesromanen, bei denen die Handlung nur dazu dient, eine Verbindung zwischen den einzelnen Liebesszenen herzustellen, deshalb haben mir die zarten Andeutungen hier sehr gut gefallen: Die Liebesgeschichte fügt sich wunderbar in die spannende, mysteriöse Handlung ein.
Das Ende ist nicht wirklich offen, lässt aber stark auf eine Fortsetzung hoffen :o)))

Empfehlen würde ich "Meridian" jedem, der eine ausgefallene, ungewöhnliche Geschichte sucht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eskalina TOP 500 REZENSENT on 1. Dezember 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Meridian ist ein besonderes Mädchen. Für sie ist es normal, morgens auf ihrem Kopfkissen tote Tiere zu finden, die in der Nacht sterbend ihre Nähe gesucht haben. An ihrem sechzehnten Geburtstag wird sie von ihrer Familie ganz plötzlich zu ihrer Tante Merry in die Kleinstadt Revelation geschickt, da ihr Leben bei ihren Eltern in Gefahr zu sein scheint.
Die Tante lebt zusammen mit dem jungen Tens, einem Diener, wie Meridian zuerst annimmt, in einem großen Haus auf dem Land. Schon bald klärt sie ihre Großnichte auf, denn ihr bleibt nicht mehr viel Zeit, um Meridian zu zeigen, welche Gabe sie tatsächlich hat und wie sie sie nutzt, ohne Schaden zu nehmen - Meridian ist dafür bestimmt, Seelen im Augenblick des Todes durch sich hindurch zu lassen und ihnen ein "Fenster" auf die andere Seite zu sein. Nur kurze Zeit kann Meridian ungestört von ihrer Tante lernen, denn das Böse streckt schon die Finger nach ihr aus...

Ich war gespannt auf diese ungewöhnliche Geschichte, doch so richtig gefangen nehmen konnte sie mich nicht. Mir fehlte etwas die Tiefe, etwas mehr Ausarbeitung der Charaktere, die an vielen Stellen nur anskizziert wirkten und so auf Distanz blieben, allerdings gehöre ich nicht mehr zur angesprochenen Zielgruppe und vermute mal, dass die andere Prioritäten setzt. Die Sprache ist recht einfach und einige Male hätte ich mir mehr Ausschmückung gewünscht, etwas an Bildhaftigkeit, wie sie zur Handlung und zur Grundidee gepasst hätte. Schon sehr bald ahnt man, wie das Ganze verlaufen wird und ist nicht überrascht, wenn es dann auch so kommt. Trotzdem insgesamt eine nett gemachte Fantasy-Story für Jugendliche Leser, die nach der Bis(s) - Reihe keinen großen Genrewechsel durchmachen wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Seraphina TOP 1000 REZENSENT on 15. Oktober 2009
Format: Gebundene Ausgabe
*
<<<<<< ... Die Insekten waren die ersten, die zu mir kamen; am Morgen, nachdem meine Eltern mich aus dem Krankenhaus nach Hause brachten, mussten sie tote Ameisen aus meinem Tragekörbchen entfernen. "Tot" war das erste Wort, das ich lernte...
Mit jeder Mondphase und jedem Monat, der verstrich, wurden die Tiere grösser. Bald kamen sie nicht nur nachts, sondern auch tagsüber. In der Schule raunten die anderen Kinder mir Spitznamen zu: Todesbotin, Totengräberin, Hexe und noch vieles mehr, so dass ich lieber gar nicht mehr hinhöre. Auch die Erwachsenen schlossen mich aus. Das tat weh...
Meine Eltern benahmen sich, als spielte das alles keine Rolle, als sei nie ein Tier neben mir gestorben und als sei unser Garten kein Friedhof. Stattdessen redeten sie mir ein, ich besäße eine ganz besondere Gabe...
Wie gerne hätte ich geglaubt, daß meine Eltern sich nicht von mir abgestossen fühlten. Doch ich werde die bedeutugsvollen Blicke , die sie sich über meinen Kopf hinweg zuwarfen nie vergessen...
Als ich älter wurde, gab ich es auf, Freunde finden zu wollen. Ich kam zu dem selben Schluss wie meine Umwelt. Mit mir stimmte etwas nicht. Ich war ein Freak. Etwas das man im Zirkus vorführt...
Meine Welt bestand und besteht nur aus mir und dem Tod... >>>>>>

Mit diesen Sätzen wird ganz treffend das bisherige leicht makabre Leben der Protagonistin beschrieben.
Dabei finde ich es recht erfrischend, daß der Hauptcharakter mal NICHT ein völlig normales und unbedarftes Leben führt bis das Schicksal aus heiterem Himmel auf den Nichtsanhnenden niedersaust. So wie es in vielen "urban fantasy" Romanen vorkommt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen