EUR 4,34 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von MEDIMOPS

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Mercedes Dance (Limited Edition mit Bonustracks / exklusiv bei Amazon.de)

Jan Delay Audio CD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 4,34
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Wird oft zusammen gekauft

Mercedes Dance (Limited Edition mit Bonustracks / exklusiv bei Amazon.de) + Searching for the Jan Soul Rebels + Wir Kinder Vom Bahnhof Soul (Re-Release)
Preis für alle drei: EUR 24,82

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Audio CD (4. August 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Vertigo (Universal)
  • ASIN: B000GPIOXE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 239.392 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Mercedes-Dance Intro
2. Klar
3. Kartoffeln
4. Kirchturmkandidaten
5. Für immer und dich
6. Feuer
7. Gasthaus zum lachenden Stalin
8. Plastik
9. Ahn ich garnicht
10. Raveheart
11. Im Arsch
12. Die Sonne, die scheint (Disco No 1 Live Mix / Amazon-Bonus-Track)
13. Flashgott Flashgott feat. (Disco No 1 Mix / Amazon-Bonus-Track)
14. Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann (2006 Live Remix / Amazon-Bonus-Track)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Jan Phillip Eißfeldt alias Eizi Eiz alias Jan Delay, der Chefstyler und Rapper der HipHop-Formation Beginner aus Hamburg City ist wieder zurück und präsentiert mit Mercedes Dance sein zweites Soloalbum. Stand bei seinem ersten Solostreich Searching For The Jan Soul Rebels eindeutig noch seine Vorliebe für tiefergelegte Reggae-Grooves im Vordergrund, so hat er sich diesmal musikalisch deutlich anders orientiert. "Ein neuer Jan, ein neuer Anfang, Reggae ist Tod, jetzt ist Funk dran", stellt er gleich zu Begin des Album unmissverständlich fest.

Und entsprechend motiviert legt er, unterstützt von seiner Band Disko No. 1 um den Bassisten Ali Busse und seinem langjährigen Produzenten Matthias Arfmann, mit dem bereits als Single veröffentlichten Titel Klar auch los.Jan Delay hat nichts von seiner Bissigkeit und Experimentierfreudigkeit verloren, was er mit Songs wie "Kartoffeln" und "Gasthaus zum lachenden Stalin" eindrucksvoll unterstreicht. Statt lange um den heißen Brei herumzureden benennt er die anhaltenden Probleme deutschen Kulturschaffens sehr genau, garniert mit einer extrascharfen Prise Humor und durchaus angebrachtem Zynismus. Mercedes Dance ist ein mehr als würdiger Nachfolger von Searching For The Jan Soul Rebels, wenngleich musikalisch nur bedingt vergleichbar. Statt auf altbewährtes zu setzen, hat Jan Delay auch diesmal wieder den schwierigen und mitunter auch mühsamen Weg gewählt, nach neuen Inspirationsquellen zu suchen. Dass er schließlich beim Funk hängen geblieben ist, ist ein Glücksfall. Mit seinen unnachahmlich nasalen Gesangparts prägt Jan Delay in Stücken wie "Kirchturmkandidaten" oder "Ahn ich gar nicht" nach vor das Geschehen nach belieben. Und auch sein Zusammentreffen mit Udo Lindenberg bei "Im Arsch" ist alles andere als eine Enttäuschung. Hier ziehen zwei der eigenwilligsten deutschsprachigen Künstler endlich gemeinsam an einem Strang. Ein herrlich schlechtgelaunter Abgesang auf die Welt und alle Berufsoptimisten, der ein großes Album mehr als würdig abschließt. --Norbert Schiegl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Passt scho 4. August 2006
Von Jihan
Gut, über das innovative Potential der Platte mag man streiten dürfen. Und ob Delay damit wirklich als der Erfinder des deutschen Funks geadelt werden sollte, darf auch diskutiert werden.

Eins aber ist unbestritten: die Scheibe geht ab! Und schon dafür gebührt dem seltsamen Herren mit der näselnden Stimme ein großes Kompliment.

Dass sie sich zudem so schön und selbstverständlich von all dem Mainstream absetzt und dazu noch wunderbar tanztauglich ist, macht es nur umso schöner.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jan Delay, "Mercedes Dance" 28. Juli 2006
DAS Sommeralbum!!!!!!!!!

Ich kann nur sagen: Geiles Album!!

Die Beats sind sowas von großartig und abwechslungsreich. Man kann nicht eindeutig sagen: "Der Song ist zum tanzen", oder : "der Song ist zum chillen". Meistens ist von beidem etwas enthalten, dass macht es eben so großartig.

Vorallem ist die neue Mischung Funk, Reggea und Hip Hop total gelungen.

Was mir auch total gut gefällt ist das komplette Instrumentalstück mit Trompeten usw.

Aber der geilste Song ist meiner Meinung nach ganz klar : "Plastik", obwohl "Ahn ich gar nicht" textlich sehr überzeugt.

Fazit: Dieses Album wird den Rest eures Sommers berreichern!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
ich kann dieses durchgehen richtig gute album nur jedem weiter empfehlen. man merkt einfach das 1,5 jahre intensive arbeit drinstecken. lyrisch gewohnt überragend, aber auch die beats, teilweise von tropf, jan delay himself oder der disco no.1, überzeugen. ich mag keine favoriten benennen, da einfach alle tracks gut sind. jan delay versteift sich nicht wie viele seiner kollegen auf eine musikrichtung sondern expiremntiert und dies immer auf höchstem niveau.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super! 29. Juli 2006
Von Ina
Finde das Album auch richtig klasse. Sehr abwechslungsreich:

Sommerhits, nachdenkliche Lieder und die tolle Coverversion von Rio

Reiser. Das ist mein absolutes Lieblingslied und wer das langweilig findet, hat kein Herz! Die Texte sind wieder mal genial, das hat der richtig gut drauf, der Jan Delay!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke 28. Juli 2006
Von vs
und er hat es wieder geschafft. Jan Delay bringt wieder ein Album, womit keiner gerechnet hat. Nach Hip Hop, Reggae ist nun Funk dran. In welcher Weise Jan Delay alles mit einfließen lässt und wie er eine unglaubliche Palette verschiedenster Arten verbindet ist einmalig. Jeder Track zeigt seine Klasse auf neue. Als Vorgeschmack dient die Single "Klar", die genau das zeigt, was man von dem Album erwarten kann. Tanzbare Gute-Laune Musik mit den besten Zutaten an Instrumenten/Beat, Text/Gesang. Danke an Jan Delay für ein gelungenes Album!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von S. Czaja
Jan Delay, Hamburger JungŽ, bekennender Beginner und extrem funky.

Nach dem dieses Jahr Jans "Mercedes Dance" sein Weg in die Läden fand, stand etwas später Toni Ls "Funkanimal" nebenan im Regal. Der Ausschlaggebende Grund ein paar Monate später noch über "Mercedes Dance" zu schreiben.

Nach dem Auftritt von Jan Delay (in Begleitung von Disko No1) auf dem diesjährigen HipHop Open vor 12.000 begeisterten Leuten ist klar, im Thema "Liveshows" gehört Jan Delay zu Deutschlands Elite. Man könnte nach all den Jahren fast sagen, zu den Altmeistern. Das ist auch der Grund, weswegen wir etwas verspätet, noch einmal auf "Mercedes Dance" zu sprechen kommen.

Das Album präsentiert Funk - Funk vom feinsten! Allseits bekannt dürfte mittlerweile "Klar" sein. Ein Haus, ein Song, der Abriss!
Nach der ersten Singleauskopplung folgten über die Monate noch "Für immer und dich", "Feuer", sowie aktuell "Türlich, Türlich" (Remix), der allerdings nicht auf "Mercedes Dance" zu finden ist.

Alles nennenswert, doch die dickste Nummer der CD steht auf der 8 "Plastik". Der Vibe des Songs versetzt einen zurück in Zeiten, die man heute meist nur noch aus dem TV kennt, den 80ern. Ein echter, neuer, Funkklassiker.
Die gesamte CD kommt überraschend kritisch. Gemeint ist: Auf "Mercedes Dance" werden viele Themen des Alltags von Jan Delay aufgegriffen, textlich entschärft und auf die Instrumente der Disko No1 gemischt.
Einzig enttäuschend ist, dass er nur 11 Songs für den normalen Albumpreis bietet, was für den ein oder anderen sicher zu wenig ist. Enttäuschung hin und her, die CD an sich enttäuscht nicht!

"Mercedes Dance" darf man funky nennen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen richtig gut
er hat allen gezeigt dass er ein absolutes rap genie is, er hat allen bewiesen , dass er auch beim thema raggae ganz oben mit dabei ist, und jetzt beweist er noch das er auch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. August 2006 von D. Schüssler
2.0 von 5 Sternen Tanzscheibe?! - von wegen!
Also das was Jan Delay hier mit der ersten Single-Auskopplung verspricht kann er in keinster Weise halten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. August 2006 von S. Holt
5.0 von 5 Sternen FUNK vom Feinsten!
Seit ich die neue Scheibe live auf dem "Splash!" erlebt hab' bin ich hin und weg! All die genialen Ohrwürmer kriechen mir durch die Ohren! Gut, dass ich Gummistiefel hatte ... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. August 2006 von Sara Stehlin
4.0 von 5 Sternen Zwischen Genie und Größenwahn
Der Superposer Delay Lama meldet sich zurück und lässt sein 2. Solomonster auf die Funkgemeinde los. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. August 2006 von FM
5.0 von 5 Sternen ey jan- mann, dass is ja wieder ma n ding-mann
...einfach klasse. der kerl biedert sich nicht an, hat mut neues zu schmeissen, schreibt abwechslungsreich und punktgenau, bleibt der flashgott und setzt somit kontinuierlich... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. August 2006 von timozinho
2.0 von 5 Sternen Überbewertet und KEIN Funk
Naja. Herr Delay posaunt ja im Moment in JEDER gazette hinaus, dass das ein tolles Funk Album sei, da es ja keine anderen Funkbands bei uns geben tät - und ich finde, das... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Juli 2006 von St. Pauli 4ever
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar