Menge:1
Mephisto ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,36 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Mephisto
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Mephisto


Preis: EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
56 neu ab EUR 8,76 5 gebraucht ab EUR 7,37

LOVEFiLM DVD Verleih

Mephisto auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.
EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Mephisto + Faust
Preis für beide: EUR 18,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Klaus Maria Brandauer, Rolf Hoppe, Krystyna Janda, Karin Boyd, Ildikó Bánsági
  • Komponist: Zdenko Tamássy
  • Künstler: István Szabó, Manfred Durniok, Lajos Koltai, Péter Dobai, Lajos Óvári
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 11. Januar 2006
  • Produktionsjahr: 1981
  • Spieldauer: 139 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000CNF9BA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.803 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Mephisto: Ein Meisterwerk! Das faszinierende Portrait eines ebenso genialen wie eitlen Schauspielers, der einen Pakt mit dem Teufel schließt, um Karriere zu machen.
Mephisto: Ein Stück der Weltliteratur, das Geschichte machte. Oscar-Preisträger Klaus Maria Brandauer in einer seiner größten Rollen - mit einer schauspielerischen Glanzleistung, die Kritiker und Publikum auf der ganzen Welt begeistert.
Mephisto: Ein brilliant geschriebenes Buch, ein großer Kinofilm, von einem großartigen Regisseur mit einer Weltklasse-Besetzung einzigartig inszeniert. Ausgezeichnet auf den Filmfestspielen Cannes und als bester fremdsprachiger Film mit dem Oscar!

Movieman.de

"Mephisto" muss man gesehen haben, denn die deutsch-ungarisch-österreichische Koproduktion beweist, wie vorbildlich eine Zusammenarbeit funktionieren kann. Klaus Maria Brandauer beweist in einer seiner ganz großen Rollen, warum er zu den Schauspielern gezählt wird, die weit über ihr Heimatland hinaus bekannt sind. Und einem abgesehen davon, wird die Geschichte vom hemmungslosen Ehrgeiz eines Schauspielers von Ungarns Meisterregisseur István Szabó so gekonnt in die Nazizeit versetzt, wie sie mit dem literarischen Motiv Klaus Manns und den reellen Bezügen zu Regisseur Gustaf Gründgens verknüpft ist. Diese dramaturgische Komposition um Moral, Macht und Gier, die genauso viel über Menschlichkeit wie Unmenschlichkeit aussagt, ist schlicht und einfach Weltklasse! Fazit: Pflichtprogramm!

Moviemans Kommentar zur DVD: Rauschen und etwas enttäuschende Kontrastwerte ziehen den Film aus dem Mittelfeld herab. Der Ton bleibt schlimmstes Mono. Unglaublich, dass man sich bei diesen Werten auch noch traut auf dem Cover "DIGITAL REMATERED" zu schreiben. Extras sind leider keine vorhanden.

Bild: Das prinzipiell farbstarke Bild weist leider recht schwankende und sehr lichtabhängige Werte auf. So gestalten sich Schärfe und Kontrastwerte stellenweise einwandfrei (00:25:14), wenige Einstellungen später aber mangelhaft (00:36:51). Überbelichtungen finden sich durchgängig. Von groben Rauschen bleibt das Bild lediglich in hellen Tageslichtszenen verschont. In Dialogszenen überwiegt eine gute Schärfeabbildung, die auf Distanz aber versagt (00:53:33) und unter den mangelnden Kontrasten leidet. Auch flirrende Konturen (Säulen, 01:02:52) müssen immer ab und zu hingenommen werden. Leider wurde das Bildformat nicht original von 1,66:1 übernommen. Es steht zwar auf dem Cover, jedoch ist tatsächlich nur ein 1,33:1 Vollbild zu sehen. Das führt zu einer Abwertung.

Ton: Der vorliegenden Monoton vermag keine Räumlichkeit zu vermitteln. Um eine kostengünstigere DVD-5 verwenden zu können, wurde offenkundig der Monoton nicht, wie üblich zu Doppelmono gewandelt, sondern bei quäkigem 1.0 Mono auf den Center gesetzt. Das, was der Center ausspuckt, ist kratziger, in der Musik schriller, spitzer Monoton, der anno 1981 produziert, eine Schande für das Medium Kino und DVD ist. Die Dialoge überlappen in Ihrer Verständlichkeit mit der kratzenden musikalischen Untermalung.

Extras: Auf der DVD befinden sich lediglich Programmtipps, bestehend aus sechs Trailern. --movieman.de

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Wolf am 25. November 2006
Format: DVD
István Szabó ist mit der Umsetzung des gleichnamigen Romans von Klaus Mann etwas ausgesprochen Großes gelungen. Als "Mephisto" 1981 das Licht der Welt erblickte, da war es noch nicht lange her, dass das Publikationsverbot des Texts aufgehoben war. Wer je den Text Manns gelesen hat, der wird darin ein psychologisch plausibles Bild des Mitläufertums finden, dem wird allerdings auch die fehlende Distanz des Autors aufgefallen sein. Die kühne Abrechnung des Anschmeißens eines der ganz großen Mimen, Gustaf Gründgens, hat nämlich auch leider einige Schwächen. Szabó nimmt sich die überzeugend gestalteten Passagen aus dem Roman heraus und veredelt diese in der Manier eines großen Regisseurs.

Was am Ende des Film im Gedächtnis bleiben dürfte, ist allerdings vor allem das grandiose Spiel Klaus Maria Brandauers in der Rolle des Hendrik Höfgen. Die Arbeit des Duos Brandauer/Szabó wurde folgerichtig mit dem Oscar als bester ausländischer Film ausgezeichnet. Dem wird ein jeder, der diese Art Schauspielfilm mag, sicher zustimmen. Szabó packt das Dritte Reich in faszinierende Bilder, sein Held sträubt sich vor allen moralischen Bedenken - Kunst geht über das Klima, in dem sie entsteht hinaus; Kunst ist autonom.

Eine von vielen grandiosen Passagen ist gewiss diejenige mit der abendlichen Gesellschaft: Höfgen wird von einer Gruppe Mephisto-Darsteller umringt, die zu einem völlig seichten, aber eingängigen Liedchen "Im Grunewald ist Holzauktion" um ihn herumtanzen. Mephisto, der Verführer schlechthin, findet sich hier gleich zigfach multipliziert. Mit billigen Tricks gelingt es, den Menschen einzuspannen und zu begeistern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 3. Januar 2009
Format: DVD
"Mephisto" ist die hervorragende Verfilmung des gleichnamigen Romans von Klaus Mann. Es handelt sich dabei um eine Arbeit des Regisseurs Istvan Szabo.

Der Schauspieler Hendrik Höfgen (Klaus Brandauer) arbeitet am Hamburger Künstlertheater.

Befreundet ist er mit dem Kommunisten Otto Ulrichs, mit dem er gemeinsam ein " Revolutionäres Theater " plant. Handlungszeit dieser Sequenzen sind die 20er Jahre.

Höfgen leidet darunter ein Provinzschauspieler zu sein. Er weiß, dass er das Zeug hat an großen Bühnen aufzutreten und verhält sich ziemlich arrogant und tyrannisch gegenüber seinen Schauspielerkollegen.

Bei der dunkelhäutigen Juliette Martins nimmt er Tanzunterricht. Sie wird seine Geliebte und bleibt es auch während seiner ersten Ehe.

Brandauer erinnert durch seine dargestellte Geschmeidigkeit in diesem Film immer wieder an eine Katze. Das gilt für seine Sprache, seine Mimik und seine Bewegungen, besonders beim Tanzen.
Er heiratet nicht Juliette, sondern Barbara Bruckner, eine Frau aus intellektueller, nicht unvermögender Familie und gelangt schließlich nach Berlin, wo er ein Engagement am Staatstheater erhält.
Man erlebt Höfgens Aufstieg am Theater. Dort spielt er schließlich seine Traumrolle " Mephisto " und lebt fortan nur noch für das Theater.
Seiner Frau wirft er ihr liberales Verhalten gegenüber den immer stärker werdenden Nazis vor.
Als die Nazis 1933 die Macht erringen verlassen wenig später seine Frau und sein Schwiegervater Deutschland. Höfgen bleibt, weil er an einer deutschsprachigen Bühne Theater spielen möchte. Plötzlich sind ihm die politischen Verhältnisse einerlei.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Apicula #1 REZENSENT#1 HALL OF FAME REZENSENT am 23. Februar 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Das Sujet ist zeitlos und simpel: Wenig überraschend bezahlt der maßlos Ehrgeizige und Gewissenlose am Ende den Preis für seine Taten.

Mir war seit jeher weniger am Sujet gelegen, als mehr am von mir sehr verehrten Brandauer, der in dieser Rolle für mich aber auch nicht so wahnsinnig gut wegkommt, wie Kritiker gerne behaupten. So hat Brandauer seit jeher eine viel zu wenig-dimensionale Mimik.

Der Ton der vorliegenden DVD ist okay, wennauch nicht brillant und über der Bildqualität will ich nicht meckern, die muss man hier nehmen wie sie ist; mir wäre auch keine weitere Ausgabe davon bekannt, die besser wäre.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schnitter am 8. Januar 2006
Format: DVD
Mephisto nach dem gleichnamigen Roman von Klaus Mann, den dieser nach der Flucht aus Nazi-Deutschland in Amsterdam im Exil schrieb, erzählt die Geschichte des Schauspielers Hendrik Höffgen, der unter Görings Gnaden zum Theaterindendanten in Berlin aufsteigt und sich mit dem NS-Regime arrangiert um Karriere zu machen, während seine ehemaligen Kollegen entweder verhaftet werden oder emigrieren müssen. Dabei trägt die Figur des Höffgen soviel Ähnlichkeit mit der realen Person des Gustaph Gründgens, mit dem Klaus Mann befreundet war und der mit seiner Schwester Erika Mann kurzzeitig verlobt war bis es zwischen den Mann Geschwistern und Gründgens zum Zerwürfnis kam, dass die Erben von Gründgens ein Verbot des Romans in der BRD durchsetzen konnten, da sie das Ansehen ihres Vorfahren in Gefahr sahen.
Der Film wirkt nicht zuletzt durch das geniale Schauspieltalent
von Klaus Marian Brandauer der der Figur des Mephisto eine dämonische Leinwandpräsenz verleiht, die seinesgleichen sucht.
Der Roman Mephisto von Klaus Mann ist mittlerweile seit vielen Jahren wieder erhältlich und ebenfalls sehr empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden