Menschliches, Allzumenschliches: Ein Buch für freie Geister und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Menschliches, Allzumenschliches: Ein Buch für freie Geister auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Menschliches, Allzumenschliches. Ein Buch für freie Geister [Gebundene Ausgabe]

Friedrich Nietzsche
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Originalausgabe: EUR 13,29
Sonderausgabe: EUR 6,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Sie sparen: EUR 6,34 (48%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 2,99  
Gebundene Ausgabe EUR 6,95  
Taschenbuch EUR 13,00  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 18,57 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

31. Januar 2006
Nietzsches Vermächtnis, das seine berühmteste Sammlung von Aphorismen auf den Punkt bringt, ist der Nihilismus als lebensbejahende Kraft. Er ist die Voraussetzung für die Entfaltung eines neuen und befreiten Lebens. Denn nur die Zerschlagung des alten Denkens in Kunst, Religion und Moral gibt dem "freien Geist" die Möglichkeit, in ironischer Distanz zu sich und der Welt die überlieferten Illusionen zu überwinden und zu den eigentlichen Werten, dem besten Teil seiner diesseitigen Existenz vorzudringen. Dieser geistigen Haltung entspricht das aphoristische Denken Nietzsches, das starre Begriffe und Systeme meidet.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Menschliches, Allzumenschliches. Ein Buch für freie Geister + Also sprach Zarathustra + Der Antichrist: Versuch einer Kritik des Christentums
Preis für alle drei: EUR 18,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 639 Seiten
  • Verlag: Anaconda (31. Januar 2006)
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • ISBN-10: 3866470002
  • ISBN-13: 978-3866470002
  • Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 13,2 x 5,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 74.483 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

In ein Pfarrhaus wird Friedrich Nietzsche am 15. Oktober 1844 in Röcken in der damaligen Preußischen Provinz Sachsen hineingeboren. Nach dem frühen Tod des musischen und gebildeten Vaters zieht die Familie 1850 nach Naumburg um. In Bonn folgt das Studium der Theologie und der Klassischen Philologie, bevor sich der junge Nietzsche in Leipzig mit den Werken Arthur Schopenhauers auseinandersetzt. Es folgen 1868 der Militärdienst und der Beginn der Freundschaft mit Richard Wagner. 1869 wird Nietzsche wegen seiner Veröffentlichungen der Doktorgrad ohne Prüfung erteilt. In Basel wird er als außerordentlicher Professor für griechische Sprache berufen. Der Erschaffer des "Übermenschen" veröffentlicht noch eine Reihe weiterer, weltberühmt gewordener Werke, bevor er psychisch erkrankt und am 25. August 1900 in Weimar stirbt.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Friedrich Nietzsche wurde am 15. Oktober 1844 in Röcken bei Lützen als Sohn eines Pastors geboren.
Er studierte in Bonn und Leipzig zunächst Sprachwissenschaften und evangelische Theologie, seinen Abschluß machte er jedoch nur in klassischer Philologie. 1868 lernte er Richard Wagner kennen, der sein Denken neben Schopenhauer stark beeinflußte. Einige Jahre später zerbrach die Freundschaft über Nietzsches Geringschätzung der Bayreuther Festspiele. 1869 wurde er auf eine Professur für Altphilologie nach Basel berufen, die er aus gesundheitlichen Gründen zehn Jahre später wieder aufgab. Fortan lebte er von seiner Pension und finanzierte davon viele Reisen, u.a. in die Schweiz und nach Italien, auf denen seine wichtigsten philosophischen Werke entstanden.
In seinen Hauptwerken sagte Nietzsche den Tod Gottes voraus, beschrieb den Übermenschen, trat für die Umwertung aller Werte ein und prägte somit den Nihilismus. Zu seinen bekanntesten Werken zählen Also sprach Zarathustra (1883) und Ecce Homo (1908). In den 1880er Jahren nahmen seine körperlichen und seelischen Leiden zu und gipfelten 1889 in einem Zusammenbruch, von dem er sich nicht mehr erholte. Bis zu seinem Tod am 25. August 1900 in Weimar wurde er von seiner Mutter und seiner Schwester gepflegt.

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nietzsches Wende 2. April 2012
Von Rolf Dobelli HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Wer Neues schaffen will, muss Altes zerstören. Nach diesem Credo verfährt Nietzsche in Menschliches, Allzumenschliches. Das Buch markiert den Beginn seiner Philosophie des Vormittags", die alles Geglaubte, Gehoffte und Gefürchtete einer gnadenlosen Kritik unterzieht. Moral, Religion, Gesellschaft: Alles kommt auf den Prüfstand. Nietzsche ist sich dabei nicht zu fein, seine eigenen Ideale zu verraten: In vielem von dem, was er zuvor vergöttert hat - allem voran Richard Wagner und dessen Kunst -, erkennt er nun Merkmale des Verfalls und sortiert es aus. So schlecht es ihm körperlich bei der Niederschrift der über 1000 Aphorismen ging, so kraftvoll und literarisch geschliffen sind die meisten davon geraten. In diesen mal kurzen, mal langen Sentenzen findet Nietzsche eine adäquate Form. Dem Leser bleibt dabei oft nur die Möglichkeit, mit offenem Mund zu staunen und irgendwie zu versuchen, den schnell wechselnden Themen zu folgen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeigt euch ihr Freien Geister ! 8. April 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Friedrich Nietzsche schaffte sich seinen freien Geist, als eine Erholung und Ablenkung nach einem entzaubernden, entromantisierenden Blick in das Innere der Welt, um die daraus resultierenden Wahrheiten zu ertragen, aber gleichzeitig auch überwinden und bejahen zu können. Wir lesen hier einen Friedrich Nietzsche, der sich in einem gewandelten und weiterentwickelten Zustand befindet, der durch die nötige Distanz und Ferne zu seinen aufdeckenden Erfahrungen, einen kühleren und gefestigteren Blick eingenommen hat, um sie endlich geordnet darzustellen. In seinem späteren Werk, " Also sprach Zarathustra " , ist die Rede " Von den drei Verwandlungen ", in denen differenziert wird zwischen dem Kamel-Stadium, das den gebundenen, folgsamen Geist darstellt, dem anschließenden Löwen-Stadium, welches den befreienden Geist hervorbringt und dem letzten Stadium des Kindes, wo der neue werteschaffende Geist, seine bisherigen Stadien überwunden und sie als seine Geschichte zurückgelassen hat. Der uns vorliegende Nietzsche, der sich durch eine antreibende Neugier zu einem entsagenden Aufbruch auszeichnet, um sich von sämtlichen Sinngebungen und Glaubenssätzen loszulösen, spiegelt dementsprechend eine Zugehörigkeit zum Stadium des Löwen wieder. Mit dem Pathos " lieber sterben als hier leben " hat er sich nun genügend Selbstvertrauen aufgebaut um den Mut für eine konsequente Durchführung einer Umwertung der Werte anzutreten und den langen Weg zum selbstbestimmenden Freigeist zu ebnen. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nummer 2 nach Zarathrustra 31. Oktober 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Nicht Jeder wird es verstehen und wenn dann werden die Wenigstens dem zustimmen was Nietzsche hier in einem seiner Hauptwerke stichhaltig belegt. Viele werden den moralischen Verfall darin sehen und sich fürchten, dass die Menschen eines Tages wirklich so frei und über sich selbst erhaben sein könnten. Doch in dieser Welt herrscht kein Chaos oder das Grauen. Moral, Neid, Gut und Böse werden dort keine Empfindungen mehr haben. Dafür wird man sich selbst erkennen und das Ding an sich. "Und tanzt meine Brüder, lernt mir das Tanzen."
Einfache Antworten, leichte Wege und mystischen Sinn im Leben gibt es für Nietzsche nicht. Warum er oft zu extrem wirkt, wieso er sich selbst nicht immer an seine "Ideale" hält? Oberflächlich ist es leicht ihn nicht zu verstehen, ihn nicht verstehen zu wollen. Man muss schon einiges von ihm lesen um jede Nuance zu erfahren. Junge Jahre wie besondere Zeiten haben seine Werke beeinflusst und stets hat er sich selber reflektiert und oft auch später widerlegt. Hierzu empfehle ich Ecce homo wo er alle Werke über die Zeit kommentiert. Nietzsche hat sich selber nie geschont um dem Ding an sich auf den Grund zu gehen. Dabei warf er auch alles um was "heilig" war. Das ihm das von schwachen oder ängstlichen Geistern übel genommen wird, dass seine Worte verdreht oder unvollständig gegen ihn genutzt werden, ist da nur logisch. Nichts wünscht sich ein Mensch wie er mehr, als das eines Tages einer kommt, der sein Werk gründlich widerlegt und alle Fragen darin restlos beantwortet.

Lesen! Es wird einen verändern. Man wird eine neue Welt lieben oder seine alte Welt umso fester umklammern.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super aktuell !!!! 31. Dezember 2009
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Wer den Menschen schwer versteht, braucht dieses Buch. Wer denkt früher war alles besser, wird eines besseren belehrt. Der Mensch war in seinem Verhalten schon immer gleich, Nietzsche beweist es. In der Gesellschaft gibt es seit jeher immer die gleichen Rollen, aber in welcher bist du? Dein Nachbar, Mutter, Vater, Freund....
Ein Phänomen? Etwas für Hobby-Psychologen und Philosophen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
39 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nietzsches bestes Buch 26. Mai 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Menschliches, Allzumenschliches. Ein Buch für freie Geister (Gebundene Ausgabe)

Das ist mit Abstand Nietzsches bestes Buch. Schade, ich habe wie viele versucht über Zarathustra und den Antichristen den Zugang zu Nietzsche zu bekommen. Dadurch habe ich viele Jahre sinnlos verloren.
Hier redet Nietzsche Klartext. Der Zarathustra erzeugt nur abgehobene Superegoisten, die meinen sie wären etwas Besonderes. Also Übermenschen. Ich habe solche Idioten selbst kennen gelernt. Das hat mich eher abgestoßen, als vorwärts gebracht.
Schade, dass ich nicht dieses Nietzsche Buch zuerst gelesen habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Nietzsche liest sich leicht und locker,die erklärende...
Geschrieben wurde dieses Werk 1878/79 in Sorrent/Italien an der wunderschönen Amalfi-Küste. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Dr. Volker Hoeper veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Schwierig
also zuerst muss man sagen, dass es nicht einfach zu lesen ist. Man braucht Zeit um alles zu verstehen, die Sprache ist gewöhnungsbedürftig. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von M. Schmidt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Buch für sich befreiende Geister
Frei werden im Sinne von: aus sich selbst heraustreten und über sich selbst nachdenken können, dazu trägt dieses Buch bei - indem es das erforderliche Werkzeug... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Aurel Gergey veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen typisch Nietsche
Wirklich, dieses Buch ist ein Muss für alle, die sich für Psychologie und Philosophie interessieren. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. November 2011 von Ovid
5.0 von 5 Sternen Nietzsche
Entweder man liebt Ihm, oder man haßt Ihm.
Entweder man versteht Ihm, oder man kapiert es einfach nicht.
Wie dem auch sei, jeder das seine! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. April 2011 von Sonja
2.0 von 5 Sternen Inhaltlich sehr durchschnittlich, stilistisch schlecht
Ich bin philosophisch interessiert, habe aber erst einige philosophische Werke gelesen. Ein philosophisches Werk möchte ich aber nicht über 400 Seiten lesen müssen,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Januar 2011 von Massivfan
5.0 von 5 Sternen Nicht einfach, aber..
Das Buch verlangt seinem Leser uneingeschränkte Aufmerksamkeit ab - hat diese jedoch zu Recht verdient. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Oktober 2010 von Helena
5.0 von 5 Sternen Gutes Buch, nicht für jedermann geeignet.
Das Buch ist wirklich klasse.
Man merkt, dass es ein wirklich intelligenter, radikaler Mensch geschrieben hat. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juni 2010 von Robiwan
5.0 von 5 Sternen Nitsche Band1
leider konnte man nicht erkennen, dass es nur das 1. Band war.
Die Lieferung des Buches dauerte nicht lange.
Veröffentlicht am 14. April 2010 von Laila Riffi
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar