Menschenkinder: Plädoyer für eine artgerechte Erziehung und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Menschenkinder: Pläd... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Menschenkinder: Plädoyer für eine artgerechte Erziehung Gebundene Ausgabe – 3. Oktober 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 17,99 EUR 12,00
77 neu ab EUR 17,99 9 gebraucht ab EUR 12,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Grippe: Vorbeugen und Bekämpfen. Entdecken Sie jetzt unsere Helferchen, Ratgeber und Medikamente gegen Grippe und Erkältungen. Zur Gesundheitsseite


Wird oft zusammen gekauft

Menschenkinder: Plädoyer für eine artgerechte Erziehung + Kinder verstehen. Born to be wild: Wie die Evolution unsere Kinder prägt. Mit einem Vorwort von Remo Largo + Die Kindheit ist unantastbar: Warum Eltern ihr Recht auf Erziehung zurückfordern müssen
Preis für alle drei: EUR 55,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Kösel-Verlag; Auflage: 4 (3. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3466309301
  • ISBN-13: 978-3466309306
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 2,3 x 22 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.723 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Dr. Herbert Renz-Polster, Jahrgang 1960, ist zusammen mit seinem Zwillingsbruder und seiner Schwester in der Nähe von Stuttgart aufgewachsen. Er ist Kinderarzt und assoziierter Wissenschaftler am Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg. Ausbildung und Forschungstätigkeit 1995-2002 in den USA, dann in Deutschland. Herbert Renz-Polster befasst sich seit vielen Jahren mit Fragen rund um die kindliche Entwicklung und gilt als eine der profiliertesten Stimmen in der Erziehungsdebatte. Herbert Renz-Polster hat 4 Kinder und lebt mit seiner Frau in Baden-Württemberg.

Mehr über Herbert Renz-Polster erfahren Sie unter www.kinder-verstehen.de

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Wie wäre es, nach der artgerechten Haltung von Kindern zu fragen? Herbert Renz-Polster traut sich eine Antwort zu.« (FAZ)

»Ein Buch, das die gängigen Erziehungsmethoden einfach hinter sich lässt.« (Familie & Co.)

»Der bekannte Kinderarzt möchte Eltern ermutigen, den Blick auf ihr Kind zu richten und nicht ständig wechselnden Ratgebern nachzulaufen.« (Eltern)

»Macht Eltern Mut.« (Focus-Schule)

»Er trifft den Kern. Reservieren Sie sich ein bisschen Zeit: Es besteht die Gefahr, dass Sie das Buch in einem Rutsch durchlesen.« (Unerzogen)

»Es ist nahezu unmöglich, diese Publikation aus der Hand zu legen und sollte unbedingt in jedem Pädagogenkollegium gelesen und gemeinsam besprochen werden.« (Dr. Armin Krenz, Handbuch für ErzieherInnen in Krippe, Kindergarten, Kita und Hort)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. med. Herbert Renz-Polster, geb. 1960, ist Kinderarzt und Dozent am Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg, wo er seit Jahren intensiv erforscht, wie die Entwicklung von Kindern mit Hilfe der Evolutionstheorie besser verstanden werden kann. Der Vater von vier Kindern wurde bekannt durch die Bestseller "Gesundheit für Kinder" und "Kinder verstehen". Facharzt-Ausbildung in den USA, Forschungspreis zum Thema Entstehung von allergischen Erkrankungen. Mit seiner Familie lebt er in der Nähe von Ravensburg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

41 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bödeker, Kirsten am 19. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ich hatte zunächst Bedenken, dass es sich bei diesem neuen Buch von Renz-Polster nur um einen Abklatsch seines (von mir sehr geschätzten) Werkes "Kinder verstehen" handeln könnte - dem ist aber nicht so: "Menschenkinder" ist ein echtes Original. Wunderbar polemisch geschrieben, führt es den Irrsinn vor Augen, wie Eltern alle paar Monate mit "neuen" Theorien und Ratschlägen bombardiert werden, wie sie ihre Kinder zu behandeln hätten - Erziehung als "Spielwiese für Spekulanten", wie der Autor schreibt. Er setzt den Spekulanten sein evolutionär geprägtes Menschen- und Kinderbild entgegen, das auf die Konstanten und Gesetzmäßigkeiten verweist, die Kindern von jeher mitgegeben sind und die das modische Spekulieren ad absurdum führen.
Eine Polemik, die stilistisch brillant und messerscharf daherkommt, ich hatte beim Lesen immer wieder dieses nette Gefühl "Endlich sagt`s mal jemand!" (z.B. wenn es um Amy Chua und ihre pädagogischen Dressurakte geht). Trotz aller Zuspitzung belegt der Autor seine Thesen sorgfältig mit Befunden aus den unterschiedlichsten Wissenschaftsgebiete, so dass ihm der Spagat zwischen einem Meinungs- und einem Sachbuch gelingt. Wohltuend fand ich, dass in dem Buch nicht ein bestimmter Erziehungsstil propagiert wird, sondern Anregungen zum Selberdenken gegeben werden. Danke!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lilalaunebär am 22. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe dieses Buch in 2 Tagen durchgelesen und das nur, weil ich irgendwann auch mal schlafen musste. Es liest sich wie ein Krimi, wie ein spannender Roman, wie eine Komödie. Und trotzdem hat man das alles "irgendwie schon geahnt".

Der Autor hat nieder geschrieben, was ich schon längst denke und vielleicht viele andere Eltern auch. Nur leider sind wir noch eine Minderheit und Zweifel nagen ständig an uns, ob man nicht doch besser mit dem Strom der in hunderten Ratgebern verkauften modernen und "richtigen", aber leider sich widersprechenden Erziehungsmethoden hätte mit schwimmen sollen. Denn man macht sich Sorgen und Gedanken um die Entwicklung seiner Kinder. In keinem Bereich ist man so ehrgeizig, so gewissenhaft darauf erpicht, das "Richtige" zu tun, als in der Erziehung. Vor lauter Ehrgeiz übersehen wir dabei, wie unsere Kinder sich tatsächlich entwickeln. Fördern, fördern, fördern - sind unsere Kinder wirlich nur ein "Projekt"? Dazu da, die Wirtschaft anzutreiben? Ist der Kindergarten tatsächlich dazu da, sich für den "Job warmzulaufen?" Warum suchen wir nur nach Fehlern, die die Natur gemacht hat und damit wir sie ausbügeln können? Stimmt das denn? Wissen wir es wirklich besser als die uralte Evolutionsgeschichte des Menschen?

Dieses Buch gibt mir nun endlich Recht! Angstfreies Lernen, soziale Entwicklung zulassen und dadurch Therapien und fragliche Fördermaßnahmen vermeiden. Mehr aus dem Bauch heraus entscheiden, seinen Gefühlen folgen. Auch mal "fünfe grade sein lassen", denn das "Entwicklungsprogramm aus der Steinzeit" kann durchaus Fehler kompensieren. KInder lernen aus diesen Fehlern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Schäffler am 24. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Eine Streitschrift wider die Ratgeber von Bueb ("Lob der Disziplin"), Chua ("Die Mutter des Erfolgs") und Winterhoff (die "Tyrannen"-Bücher)? Auch. Ein fundierter Gegenentwurf der angeblich so populär gewordenen neo-autoritären Pädagogik? Vielleicht. Oder eine Anti-Mainstream-Pädagogik, die mit den lieb gewonnenen Klischees des humanistischen Menschenbild aufräumt? Nicht falsch. Oder einfach nur ein "innovativer" Ratgeber, für Pädagogen und für Eltern? Definitiv falsch.

Warum? Weil Renz-Polster weiß, dass gerade Erziehungs-Ratgeber so fragwürdig sind, weil Rat-Schläge eben auch Schläge sind. Renz-Polster hat als Kinderarzt erfahren, dass es nichts bringt, Kochrezepte zu verteilen, egal welcher Geschmacksrichtung. Es ist ihm wichtig, den Blick zu öffnen, was wesentlich ist beim Thema Kind-sein und Vater- und Mutter-Sein.

Dieses Buch, und das ist sein großes Potenzial, kann die Sümpfe und Denkverbote der Pädagogen des 20. (und 21.?) Jahrhundert überwinden. Es geht ihm darum, die Muster zu erkennen wie Kinder wirklich "ticken", und zwar nicht idealtypisch sondern in der Realität. Beim Spinatessen, nicht Nicht-Schlafen-Wollen, beim Geschwisterstreit und bei Schulproblemen.

Aber, und deshalb wird dieses Buch so leicht missverstanden, auch von einigen der Vorrezensenten, wer Renz-Polster verstehen will, muss bereit sein, der Logik der Evolution eine Wegstrecke lang zu folgen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christine am 18. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Der Autor beschreibt in seinem Buch brisante Elternthemen wie Nähe zu vermitteln, Verwöhnen, Trotzen, die Angst nicht perfekt zu sein, Schlafen, Tragen, Essen, Förderung, Geburt...
Er bezeichnet Erziehung als eine "Spielwiese für Spekulanten" und stellt die heute weit verbreiteten Ansichten darüber mit Erklärungen aus der Evolution in Frage. Daneben gibt es Kritik an politischen Entscheidungen, die Kindheit und Familie betreffen.

Er stellt fest, dass das Maß an Egoismus, dass sich die heutige Gesellschaft leistet, früher nicht überlebt worden wäre, diskutiert die aktuellen Kaiserschnittraten und findet die positiven Seiten der Pubertät.
Eine positive Grundstimmung gegenüber den Kindern zieht sich durch das 191 Seiten umfassende Werk, dass zahlreiche Quellen aufweist (einige sogar aus dem Jahr 2011!). Trotzdem werden auch Ausgrenzung, Mobbing, Gewalt- und Drogenprobleme angesprochen.
Dieses Buch liefert Denkanstöße neue Wege zu gehen, die vielleicht gar nicht so "neu" sind, sondern zum Teil über Jahrtausende erprobt wurden. Wer jedoch Hilfen sucht, wie diese zu begehen sind, der wird mit dieser Lektüre nicht zufrieden gestellt. Renz-Polster lässt die Frage offen, wie die Vereinbarkeit der "modernen Ideen und antiquirierten Gefühle" gelingen kann. Jede Familie wird gefordert ihre eigenen Strategien zu entwickeln.
Überaus lesenswert, nicht nur für Eltern!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen