Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
Mensch ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von nagiry
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,80
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: GMFT
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Mensch
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Mensch

335 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,50 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch Music-Shop und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
16 neu ab EUR 9,85 75 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück(e) ab EUR 15,00

Für diesen Artikel ist ein neuerer Titel vorhanden:

Mensch
EUR 12,99
(335)
Auf Lager.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Mensch + Schiffsverkehr + Bochum
Preis für alle drei: EUR 42,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (30. August 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Grönland (EMI)
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B00006F1RG
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (335 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.271 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)


Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Mensch

Amazon.de

Manchmal führt das Schicksal Regie auch in Sachen Musik. Herbert Grönemeyers neues Album Mensch erscheint zu einer Zeit, in der sich Deutschland in einem Gefühlsaufruhr befindet, die Flutkatastrophe im Osten die Gemüter aufwühlte und den nicht verarbeiteten Ossi-Wessi-Konflikt mit Elbe-Wasser hochspülte, die durch Aktienkurven verschütteten Werte wie Hilfbereitschaft und Mitgefühl neu aktivierte. Und all das in Wahlkampfzeiten, in denen jetzt mit Menschlichkeit gepokert und gepunktet wird. Dabei ist Grönemeyers Album Trauerarbeit, die er seit 1999 aufgrund eigener Schicksalsschläge leistete, um aus der tiefsten inneren Leere ("Unbewohnt" und "Der Weg") wieder neuen Lebensmut, ja Lebenslust zu gewinnen ("Viertel vor", "Das Meer").

Und dennoch decken sich viele der persönlichen, poetischen und allegorischen Textzeilen frappant mit der momentanen Stimmung im Land, was die Hitsingle "Mensch" beweist, Grönemeyers erste Nummer eins in den Single-Charts und die neue Hymne der Stunde. Songs wie "Neuland" und "Kein Pokal" wirken wie knirschende Sandkörnchen in der geölten Phrasendresch-Maschine des bundesrepublikanischen Alltags, sozusagen als humaner Subtext aus dem Blickwinkel der Zuhörer auf das Unausgesprochene zwischen den Zeilen.

Musikalisch überspringt der Bochum-Star aus Göttingen mit seinem britischen Koprouzenten Alex Silva leichtfüßig wie nie die Genres, von der nachdenklichen Pianoballade zum vehementen Gitarrenrock auf "Neuland" (mit Guano-Apes-Gitarrist Hennig Rümenapp als einer von vieren), vom ausgelassenen Mambo über Dance-Rhythmen auf "Blick zurück", von opulenten Streicherarrangements bis hin zum nostalgisch verfremdeten Trichtermikrofon auf dem Abschiedslied "Dort und hier". Beim Bonus-Hidden-Track "Demo - Letzter Tag" verbreitet ein improvisierter Gospelchor Hoffnung.

Zyniker, die Grönemeyer Gefühlsduselei vorwerfen, kann man getrost vergessen. Auch jene so genannten Coolen ohne jegliche Gefühlsbeziehung verdrücken dann und wann heimlich ein Tränchen vor dem CD-Player. Mit dem allzu menschlichen Plädoyer Mensch geht das sogar auf hohem Niveau. --Ingeborg Schober


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yven Hartmann am 4. Oktober 2002
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich kann nicht verstehen , wie manche Leute hier eine "1 Stern Wertung" abgeben können , denn "Mensch" ist sicher eines der besten Alben die Grönemeyer je veröffentlicht hat. Dass es sich wohl eher an Grönemeyerfans richtet und dass die Lieder eine melancholische Stimmung verbreiten war ja nun eigentlich schon vor Erscheinen des Albums klar , also sollte man daran nun auch nicht herumnörgeln. In Metaphern zu singen und so bestimmte Stimmungen zu erzeugen ist halt der Stil von Herbert Grönemeyer geworden und macht gerade die emotionale und bewegende Wirkung seiner Musik aus. Es ist halt keine Simpelmusik sondern wirkliche Kunst.
Nun aber zum Album selbst. Wie wohl bei keinem Grönemeyer Album zuvor sind hier massig melancholische , traurige aber dabei auch stärkende Songs enthalten , was natürlich auf die Verarbeitung des Todes seiner Frau und seines Bruders zurückzuführen ist. Allerdings gehen(fast) alle Songs nicht direkt auf diesen Zusammenhang ein sondern stellen oft einfach den Mensch selbst , mit seinen Problemen , Leiden und Schmerzen die das Leben für jeden birgt , in den Mittelpunkt und bewegen dazu über sich und sein Leben nachzudenken und neuen Mut zu schöpfen und sich nicht unterkriegen zu lassen. Jeder der gerade eine schwere Zeit hat oder die letzte noch im Kopf hat wird sich in Songs wie "Lache , wenn es nicht zum weinen reicht" wiederfinden und politisch ist mit "Neuland" wieder ein sehr aussagestarkes , kritisches Lied enthalten.
Um den Tod seiner Frau direkt handelt das Lied "Der Weg", welches zu den Highlights der CD gehört.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. Oktober 2002
Format: Audio CD
Ich bin hier wohl einer der neueren Herbert Fans und kenne ausser seinen Hits ("Männer", "Bochum", etc.) nur noch das "Bleibt alles anders"-Album. Damals wie heute ist die Musik immer noch nicht mein eigentliches Ding, aber in Kombination mit den Texten habe ich doch sehr viel Freude an der CD.
Ich verstehe viele Rezensoren nicht, die nach mehr "Hits" verlangen. Nicht jedes Lied ist ausnahmslos gut, aber die CD wird getragen von einer melancholischen, fast schon depressiven Stimmung, gepaart mit einer unbeugsamen Hoffnung. Über die musikalische Entwicklung HGs kann man natürlich streiten, die Texte jedoch sind tiefsinnig, eindrucksvoll und universell wie auf "Bleibt alles anders".
Vergleiche mit anderen deutschen Künstlern sind für mich ein Unding, da das einzige, was HG mit anderen deutschen Künstlern verbindet, wohl die gemeinsame Sangessprache ist.
Für mich ist und bleibt Herbert Grönemeyer ein Meister seiner Kunst, der durch seine Musik viel von dem ausdrückt, was mich beschäftigt und den Druck des Lebens leichter macht. Etwas was so viele Menschen erreicht und glücklicher macht, kann nicht schlecht sein. Und dem Vergleich mit der sonstigen Einheitskost auf dem Mainstream-Markt (Naidoo, gecasteten Hupfdohlen und mehrfach aufgewärmten "Oldies") hält Grönemeyer definitiv stand.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Axel Polt VINE-PRODUKTTESTER am 29. Juli 2006
Format: Audio CD
Herbert Grönemeyer hat es immer wieder geschafft, herausragende Musik / Alben zu schaffen mit Titeln, die genau "auf den Punkt" treffen.

"Mensch" ist ein solches den "Zeitgeist" au point treffendes Album, auch nahezu vier Jahre später immer noch aktuell. Während die CD schlichtweg ärgerlich war (Kopierschutz) liegt dieses Meisterwerk in der zur Qualität der Titel passenden Qualität vor: auf SACD.

Fazit: Unbedingt kaufen, gehört in jede gepflegte Sammlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jim Knopf am 2. September 2002
Format: Audio CD
Grönemeyer hat in einem aktuellen Interview gesagt, er musste diese Platte machen. Er wollte wissen, ob er es noch kann.... Und ob er es noch kann! Geradezu meisterlich. Die Texte sind äußerst gelungen, regen zum Nachdenken an und gehen unter die Haut. In einer Zeitungskritik stand zu lesen: "Grönemeyers Texte bewegen sich oft sehr nah am Rande des Pathetischen - doch wer Grönemeyers Hintergrund bzw. seine Geschichte kennt, weiß, dass das kein Pathos ist ..." Und genauso ist es! Viele ruhige Nummern wechseln sich auf der CD mit rockigem ab. Elektronische Einflüsse fehlen ebenso wenig (auch wenn sie wieder weniger geworden sind) wie guter Deutsch-Rock a la Grönemeyer. Besonders unter die Haut gehen die Nummern "Der Weg" und der Bonus-Track "Letzter Tag" ... Eine CD wie ich sie schon lange nicht mehr in Händen hielt ... Gratulation!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gerhard Fraisl am 22. August 2003
Format: Audio CD
Es ist mit Sicherheit dass traurigste Album von Herbert, wenn ich da nur an "Gemischte Gefühle" denke, aber der Mensch nimmt sich endlich so richtig dass Thema Verlust ("Der Weg") und Depressionen ("Unbewohnt") vor, tragischerweise nach dem Verlust von Frau und Bruder, aber dafür umso intesiver. Dass blöde Gerede, er vermarkte seine verstorbene Frau, kann ich nicht nachvollziehen. Er hat es immer schon sehr verstanden, verschiedenste Lebensituationen zu verstehen und in wunderbaren Texten unterzubringen. Allein schon aus diesem Grund sind alle seine Alben wertvolle Schätze, die man achten sollte!
Und mit "Demo (letzter Tag)" liefert er abschliessend wohl eines seiner schönsten Liebeslieder ab.
Respekt, Herbert! Es lebe die wahre Musikkultur!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen