Menge:1
Mendelssohn (Digi-Pack) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Mendelssohn (Digi-Pack)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Mendelssohn (Digi-Pack) Box-Set, CD+DVD, Limited Edition


Preis: EUR 17,61 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
23 neu ab EUR 13,82 3 gebraucht ab EUR 6,67

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Komponist: Felix Mendelssohn-Bartoldy
  • Audio CD (30. Januar 2009)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Box-Set, CD+DVD, Limited Edition
  • Label: Deutsche Grammophon (Universal Music)
  • ASIN: B001KVAMM4
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 107.640 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. 1. Allegro molto appassionato (Original Version)
2. 2. Andante (Original Version)
3. 3. Allegretto non troppo - Allegro molto vivace (Original Version)
4. 1. Molto allegro agitato (Original Version)
5. 2. Andante con moto tranquillo (Original Version)
6. 3. Scherzo Leggiero e vivace (Original Version)
7. 4. Finale Allegro assai appassionato (Original Version)
8. 1. Allegro vivace (Original Version)
9. 2. Adagio (Original Version)
10. 3. Assai vivace (Original Version)
Disk: 2
1. Opening Credits / Mendelssohn: Violin Concerto, Piano Trio, Violin Sonata / Anne-Sophie Mutter
2. 1. Allegro molto appassionato (Original Version)
3. 2. Andante (Original Version)
4. 3. Allegretto non troppo - Allegro molto vivace (Original Version)
5. 1. Molto allegro agitato (Original Version)
6. 2. Andante con moto tranquillo (Original Version)
7. 3. Scherzo Leggiero e vivace (Original Version)
8. 4. Finale Allegro assai appassionato (Original Version)
9. 1. Allegro vivace (Original Version)
10. 2. Adagio (Original Version)
Alle 12 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Violinkonzert von Mendelssohn, Violinkonzert von Mendelssohn, ist schwer, ist schwer...“, so könnte man es paraphrasieren, im Rhythmus des „Allegretto non troppo “ des dritten Satzes von Mendelssohn Violinkonzert op. 64 aus dem Jahre 1845. Für Anne Sophie Mutter ist dieser Satz wie in technischer Hinsicht natürlich ein Klacks- auch bei dieser Live-Aufnahme von 2008 im Gewandhaus zu Leipzig unter Kurt Masur. Und auch das innig Beredte, das ein solches Werk besonders im langsamen Satz erwartet, ist für sie kein Problem. Sie ist schon eine große Geigerin, das bestätigt sich immer wieder, besonders wenn man ihre Kunst an der ihrer jungen, derzeit sehr gehypten Kolleginnen misst. Und sie bleibt ein großer Star, wenn sie auftritt, wird auf Anhieb klar, wer hier das Sagen hat: nämlich die Violine; erst dann kommt das Orchester - für ein Werk wie das von Mendelssohn, aus frühst-romantischer Zeit, dennoch ungewöhnlich. Auch bei Mendelssohns Klaviertrio d-moll op. 49 von 1839 mit Lynn Harell (Cello) und André Previn am Klavier sind die Rollen - bei aller Zusammengehörigkeit - klar verteilt.

Anne Sophie Mutters Spiel hat immer etwas von einer Delikatesse, die man genießt, auf der Zunge zergehen lässt, die aber tief ins Herz nicht bei jedem dringt. Dennoch, das ist nun mal ihre Sprache und die hat sie vollendet, wie kaum ein anderer Künstler . ›Just let her fly!‹, soll ihr Kurt Masur einst bei einer Probe gesagt haben, und genau das tut sie. Wie viel Können und künstlerische Souveränität muss dahinter stecken, dass man alle Aspekte außer Acht und sich allein von der Musik tragen lassen kann! - Teresa Pieschacón Raphael


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

42 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Zgraggen am 23. Januar 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Obwohl ich gewisse Aufnahmen von Anne-Sophie Mutter (Vivaldi, Mozart) stilistisch eher kritisch sehe, habe ich mir ihre preiswerte CD und DVD zum Mendelssohnjahr gekauft und bereue es nicht.
Natürlich ist die Aufnahme des Violinkonzerts stilistisch nicht mit der von Mullova zu vergleichen. Aber in Mutters genialer Interpretation gefallen mir das Stürmische im ersten Satz, die bezaubernden Farben im langsamen Satz und der elfenhafte letzte Satz. Die unvergleichlich vielen Farben und Vibratonuancierungen (von nichts bis sehr üppig), die tolle Agogik und Mutters sehr persönliches Spiel kommen bei dieser Musik vorbehaltlos zur Geltung.
Das Klaviertrio d-moll und die eher selten gespielte Violinsonate runden die CD ab. Auf der Disc 2 ist das Ganze Programm übrigens noch auf Bild (DVD) enthalten.
Mutter - einst ja auch Wunderkind- zeigt mit dieser Aufnahme, dass Erfahrung und Reife auch sehr positiv sind und stellt manch eine Aufnahme ihrer gehypten Jüngstkolleginnen in den Schatten. Klare fünf Sterne und Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 6. Februar 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hinter allem diesem Glanz und Glitter könnte die Musik glatt verschwinden.Mal wieder eine Mutter-Show. Die DG stellt die Geigerin in ein optisches Ambiente, dass man sich in eine Douglas-Filiale versetzt fühlt.

Von diesem allen Abstand nehmend, liegt hier eine sehr schöne Aufnahme vor.Zum Violinkonzert ist wenig zu schreiben. Es wurde für Ferdinand David, Konzertmeister des Gewandhausorchesters geschrieben, und ebendort aufgeführt. Mutter spielt es mit intensivem Ton, Masur begleitet , in der Tradition Mendelssohns stehend, mit blühendem Ton. Wenn man das Ganze sieht, Anne Sophie Mutter als leuchtender Mittelpunkt im Schwarz des Orchesters. Aber von diesem Konzert gibt es natürlich eine Unzahl guter, ja hervorragender Aufnahmen und bei aller Intensität ihres Spiels- damit ist sie nicht allein. Ich will nur auf den genialischen Geiger Michael Rabin hinweisen, der diesen Konzert vor Jahrzehnten mit höchster Intensität spielte.Aber es wären viele andere zu nennen.
Wegen dieses Konzerts also würde ich diese CD nicht speziell empfehlen, aber die hinzugefügte Kammermusik macht sie sehr empfehlenswert.

Grossartig, wie Previn , der Ex-Gatte, das Klavier bedient,sowohl im Piano Trio als auch in der Violinsonate. Dem leichten Ton Mendelssohns wird er optimal gerecht.Das Scherzo hat die Bezeichnung " leggiero". Das gelingt den Musikern hervorragend.Lynn Harrell, der dritte im Bunde, hat ebenfalls viel Kammermusikerfahrung, ist ebenfalls, wie Previn, auch Dirigent.

Die Violinsonate, 1838 ebenfalls für Ferdinand David geschrieben, gehört sicher nicht zu den zentralen Werken dieses Genres, lohnt aber die Aufführung und wird von den beiden Solisten überzeugend dargeboten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johannes B. Nijhof am 18. März 2009
Format: Audio CD
dieses Digi-Pack ist erstklassig nicht nur durch die Kombination von Audio-CD und DVD aber durch die hervorragende Ausführung der Künstler.
Das Violinkonzert habe ich in einer Ausführung von 1996 mit als Solist
Frank-Michael Erben (Konzertmeister) und dem Gewandhausorchester unter
Kurt Masur. Gediegenes Handwerk. Diese neue Einspielung von Anne-Sophie Mutter dagegen ebenfalls mit dem Gewandhausorchester unter Kurt Masur ist eine Sternstunde der verinnerlichten Romantik. Klar, dynamisch, fein phrasiert mit einer blitzsauberen Intonation, dazu begleitet von einem sehr engagierten Orchester unter seinem ehemaligen Chef. Für Konservatorium-Studenten eine Lernstunde. Ich pflichte der Auffassung eines anderen Rezensenten bei, dass das Piano Trio und die Violin Sonate
wirklich das Tüpfelchen auf dem i sind und die CD/DVD zu einem "Muss" machen. Die Tatsache, dass alle 3 Künstler in schlichter Kleidung in einem fast häuslichen Ambiente (bei Nahaufnahmen) musizieren erhöht den Reiz, nicht nur hin zu hören aber auch zu schauen.Für mich, der sein
ganzes Berufsleben in der Klavierbranche tätig war, ist der Bößendorfer
Flügel hervorragend gestimmt und intoniert. Bei Kammermusik oft ein
kritischer Punkt. Über die Qualität der Geige von Anne-Sophie Mutter und
des Cellos von Lynn Harrell brauchen wir uns wahrlich nicht zu unterhalten.Alles in allem eine sehr gelungene Symbiose.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Link Powerpack am 13. Mai 2009
Format: Audio CD
Mit diesem Album zeigt Anne Sophie Mutter wiedereinmal, dass sie ganz zurecht als eine der besten Geigerinnen überhaupt gilt. Schon oft wurde das Violinkonzert von Mendelssohn eingespielt, aber diese Aufnahme ist einfach unglaublich! Mutter schafft es einfach immer wieder mit ihren Interpretationen und ihrem virtuosen Spiel tiefe Emotionen zu wecken. Wie genau sie das macht bleibt einem oft rästelhaft, aber sie schafft es.

Zusätzlich ist das hinzugefügte Klaviertrio ein echtes Highlight - schon Mutter's Aufnahmen der Klaviertrios von Mozart waren wunderbar! Überhaupt finde ich es sehr lobenswert, dass sie sich immer wieder an Stück heranwagt die von anderen Künstlern vernachlässigt werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen