summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More blogger designshop Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Gebraucht:
EUR 7,87
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Memphis Blues
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Memphis Blues Import

31 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 22. Juni 2010
EUR 7,87
Vinyl, 22. Juni 2010
"Bitte wiederholen"
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 gebraucht ab EUR 7,87

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (22. Juni 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Downtown
  • ASIN: B003HTPHSQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 202.730 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. I'm Just Your Fool (feat. Charlie Musselwhite)
2. Shattered Dreams (feat. Allen Toussaint)
3. Early in the Morning (feat. Allen Toussaint & B.B. King)
4. Romance in the Dark
5. How Blue Can You Get (feat. Jonny Lang)
6. Down Don t Bother Me (feat. Charlie Musselwhite)
7. Don't Cry No More
8. Rollin and Tumblin (feat. Kenny Brown and Ann Peebles)
9. Down So Low
10. Mother Earth (feat. Allen Toussaint)
11. Cross Roads (feat. Jonny Lang)

Produktbeschreibungen

(2010 'Mercer Street') (45:45/11) Die Zeiten ändern sich. Sensationelle Dinge passieren. Kein Scherz: Cyndi Lauper hat den Blues. Mit ihrem Popstimmchen versucht sie sich an Blues-Klassikern. Und teilweise macht sie's gar nicht so schlecht. Sie wird begleitet von etlichen überragenden Musikern. Lustig

Medium 1

  1. Just Your Fool
  2. Shattered Dreams
  3. Early In The Morning
  4. Romance In The Dark
  5. How Blue Can You Get?
  6. Down Don't Bother Me
  7. Don't Cry No More
  8. Rollin' & Tumblin'
  9. Down So Low
  10. Mother Earth
  11. Crossroads


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tampopo-Pusteblume am 2. August 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Was passiert in der Welt. Alle sogenannten Top Acts wie Xtina Aguilera, Britney Spears, Madonna und bsw. Beyonce bringen Alben auf den Markt oder nehmen an Projekten teil, die leicht seelenlos wirken, äußerst tanzbar sind und uns glauben machen, dass das Electropopalter ist nicht mehr aufzuhalten. Verstehen sie mich nicht falsch, auch ich tanze gern wenn Lady Gaga Beyonce ans Telephone bittet. Das hat Cyndi Lauper alles bereits in den 80ern gemacht, mit viel Gefühl, Spass und einer schönen Rotznasigkeit. Ihr letztes Album war auch ganz dem Dancefloor gewidmet, erfolglos aber gut. Und nun das... während der Eletrowahnsinn, im besten Sinne, fröhlich weiter durch die Musikkanäle trötet geht Frau Lauper daher und besinnt sich auf die uramerikanische Bluestradition. Musik aus der Zeit als Bluesmusiker durch die Gegend fuhren, den Koffer in der einen, das Instrument in der anderen Hand und meist in ärmeren Gegenden oder heruntergekommenen Clubs ihren Blues in die Welt heulten.
Der erste Gedanke an die Tradition dieser Musik und die Stimme und gesangliche Vergangenheit von Cyndi Lauper, ich habe mich gefeut, war neugierig und gespannt, ob das denn klappen würde.
Und siehe da, wo andere sich von Timbaland,Tricky Stewart oder Red One produzieren lassen holt sie sich Blueslegenden wie B.B.King, Johnny Lang,Charly Musselwhite Ann Peebles und Allen Toussaint. Schon beim anspielen des ersten Songs wird einem bewusst, wieviel Spass diese Kooperation gemacht haben muss. Man sieht die Musiker vor seinem gestigen Auge und weiss, da fanden sich welche, die auch immernoch ohne Computer und Effekte einfach nur Musik machen können. Das ist wunderbar gesungene Bluesmusik und eine ganz und gar aussergewöhnliche "Begleitkapelle".
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan am 24. August 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Mit 3 Monaten Verspätung kommt "Memphis blues" nun auch offiziell bei uns auf den Markt. Und Frau Lauper hat es doch tatsächlich geschafft, dass ich mich das erste Mal richtig mit Blues beschäftige. Das Album hat mich dabei durchaus überzeugt, man spürt richtig den Spaß und die Freude, die Cyndi bei dieser Musik hat. Sie schafft es, dass der doch etwas schwierige Bluessound durch ihren Gesang und ihre Stimme recht leichtfüßig daher kommt. Überhaupt bin ich mal wieder begeistert von der Wandlungsfähigkeit der Cyndi Lauper. Sie macht eben einfach die Musik, worauf sie gerade Lust hat, und ihre Stimme passt einfach perfekt zu den Songs.

Erstaunlich auch, dass vom Prinzip ohne elektronische Hilfsmittel gearbeitet wurde (zumindest sind diese nicht hörbar), und so klingt dieser handgemachte Sound einfach pur und großartig. Die Instrumentierung geht dabei von E-Gitarre, Klavier, Orgel, Trompeten, Saxophon, ... Wohl eben ein typischer Bluessound. Und man fühlt sich, dann auch in einer Musikbar im Stil der 60er Jahre mit Cyndi auf der Bühne und einer genialen Big Band als Begleitung. Das wäre wohl auch ein schönes Live-Erlebnis, auf das wir in Deutschland wohl leider vergebens warten.

Just your fool - Zum Einstieg gibt's einen flotten Titel mit coolem Mundharmonika- und Klaviersound. Cyndi klingt, als hätte sie nie etwas Anderes gesungen, großartig.

Shattered dreams - So stelle ich mir den perfekten Slow-Blues vor, bei dem die Paare engumschlungen auf der Tanzfläche schmusen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan am 11. August 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nun hat es Frau Lauper doch tatsächlich geschafft, dass ich mich das erste Mal richtig mit Blues beschäftige. Und das Album hat mich durchaus überzeugt, man spürt richtig den Spaß und die Freude, die Cyndi bei dieser Musik hat. Sie schafft es, dass der doch etwas schwierige Bluessound durch ihren Gesang und ihre Stimme recht leichtfüßig daher kommt. Überhaupt bin ich mal wieder begeistert von der Wandlungsfähigkeit der Cyndi Lauper. Sie macht eben einfach die Musik, worauf sie gerade Lust hat, und ihre Stimme passt einfach perfekt zu den Songs.

Erstaunlich auch, dass vom Prinzip ohne elektronische Hilfsmittel gearbeitet wurde (zumindest sind diese nicht hörbar), und so klingt dieser handgemachte Sound einfach pur und großartig. Die Instrumentierung geht dabei von E-Gitarre, Klavier, Orgel, Trompeten, Saxophon, ... Wohl eben ein typischer Bluessound. Und man fühlt sich, dann auch in einer Musikbar im Stil der 60er Jahre mit Cyndi auf der Bühne und einer genialen Big Band als Begleitung. Das wäre wohl auch ein schönes Live-Erlebnis, auf das wir in Deutschland wohl leider vergebens warten.

Just your fool - Zum Einstieg gibt's einen flotten Titel mit coolem Mundharmonika- und Klaviersound. Cyndi klingt, als hätte sie nie etwas Anderes gesungen, großartig.

Shattered dreams - So stelle ich mir den perfekten Slow-Blues vor, bei dem die Paare engumschlungen auf der Tanzfläche schmusen. Die langgezogenen Orgelklänge im Hintergrund und die Bläserklänge wirken extrem entspannend, der Grundsound wird wie bei vielen Titeln des Albums vom Klavier bestimmt, dazu die zauberhafte Stimme von Cyndi.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden