Memphis Belle 1990 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(29)
LOVEFiLM DVD Verleih

Die Crew des US-Bombers "Memphis Belle", mit ihrer "Fliegenden Festung" in England stationiert, hat 1943 bereits 24 Einsätze über dem deutschen Reichsgebiet geflogen. Sollte die Besatzung der B-17 auch den 25. Feindflug überleben, dürfen sie nach Hause zurückkehren. Die Männer sind ausersehen, als Helden gefeiert zu werden und die Kriegsmoral in der Heimat zu stärken. Am 17. Mai startet die Staffel zum Angriff auf Bremen, um eine Fabrik, die Kriegsgerät herstellt, zu bombardieren. Die Verluste sind immens, doch unter Führung der "Memphis Belle" kann die Fabrik zerstört werden. Trotz schwerer Treffer und einem defekten Fahrwerk, gelingt der "Belle" und ihrer Crew das Bravourstück des Heimfluges.

Darsteller:
D. B. Sweeney, Matthew Modine
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Memphis Belle

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 43 Minuten
Darsteller D. B. Sweeney, Matthew Modine, Eric Stoltz, Tate Donovan, Billy Zane, D.B. Sweeney
Regisseur Michael Caton-Jones
Genres Kriegsfilm
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum Derzeit nicht verfügbar
Sprache Deutsch, Englisch, Spanisch
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Türkisch, Dänisch, Finnisch, Griechisch, Hebräisch, Isländisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Tschechisch, Ungarisch
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 43 Minuten
Darsteller D. B. Sweeney, Matthew Modine, Eric Stoltz, Tate Donovan, Billy Zane, D.B. Sweeney
Regisseur Michael Caton-Jones
Genres Kriegsfilm
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 22. Mai 2014
Sprache Deutsch, Spanisch, Tschechisch
Untertitel Französisch, Spanisch, Deutsch, Englisch, Koreanisch, Tschechisch

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von realkenai & family TOP 1000 REZENSENT on 24. April 2006
Format: DVD
Handlung:

Am Tag vor ihrem letzten - dem 25ten - Kriegseinsatz darf die Besatzung der "Memphis Bell" noch einmal feiern, dann geht es gegen das im Jahre 1943 noch relativ gut verteidigte Deutschland. Die 10köpfige Mannschaft der "Fliegenden Festung" B17 muss um ihr Leben fürchten, denn nur selten gelang es zu dieser Zeit einem der Flugzeuge ohne Feindkontakt (am Himmel) zurückzukehren. Und dann ist da ja noch die Flak...

State:

In Essen und (vermutlich) auch Dresden sind durch Bomberangriffe (zivile) Familienangehörige von mir ums Leben gekommen und ich kann mich noch gut erinnern, wie in meiner Kinderzeit Überlebende der Angriffe panisch auf jedes hörbare Flugzeug reagierten. Daher habe ich lange Zeit einen großen Bogen um den Film gemacht, denn ich wollte nicht sehen, wie Hollywood diese fliegenden Soldaten zu Überhelden stilisiert.

Dank der anderen Rezensionen habe ich denn doch einen Blick gewagt und wurde positiv überrascht. Denn zum einen spielt der Einsatz in einer Zeit, in dem Churchill und Eisenhower noch nicht den gezielten "Feuersturm" gegen Zivilisten angeordnet hatten, sondern sich die Bomber noch weitgehend auf militärische Ziele konzentrierten.

Zum anderen werden die Flieger eben nicht als patriotische Überhelden dargestellt. Sie haben Stärken und Schwächen wie jeder andere auch - machen Fehler, haben Ängste, zwischenmenschliche Probleme und frönen ihren Glücksbringern. Kurz - die zehn Hauptcharaktere sind zwar nicht optimal (wegen der kurzen Spielzeit auch nicht möglich), aber durchaus glaubhaft dargestellt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bichlmeier Christian on 8. März 2003
Format: DVD
Viele Kriegsfilme sind nur erfunden und an Originalschauplätze verlagert.
Doch die "Memphis Belle" gab es tatsächlich. Es war erste die B-17 "Flying Fortress", der 8th US-Airforce im 2. Weltkrieg, die ihre 25 Einsätze überstand.
Der Film erzählt den 25. und letzten Einsatz der "Memphis Bell" über ihren Feindflug von der Bombardierung der "Fock-Wulff"-Werke in Bremen (PS: Tatsächlich war der letzte Einsatz die Bombardierung des U-Boot Bunkers bei Lorient/Frankreich im Mai 1943). Doch der Feindflug über Bremen sollte der spektakulärste gewesen sein.
Minutiös und detailgetreu erleben wir die Startvorbereitung mit, lebensecht gefilmt. Wie lernen die B-17 so genau kennen wie wir sie wohl noch nie gesehen haben, spüren fast die körperliche Enge für den Bordschützen des Kugelturms unter den Rumpf oder die Kälte in der Maschine, die durch die offenen Seitenfenstern in allen Ecken zog. Das Anziehen der Flak-Westen, das Aufziehen der Stahlhelme im Moment des Überflugs besetzter deutscher Gebiete, die Mühe mit den Atemmasken und den Fallschirmen, die Spannung, als die ersten Flakgranaten explodierten oder die ersten Abfangjäger auftauchten - in jedem dieser Vorgänge wird man unmerklich mit eingebunden.
So packen wie die letzten Stunden an Bord der Memphis Belle eingefangen wird, so dürftig zeigt dieser Film die Einsätze der Begleit- und Abfangjäger; der "Little Friends". Die großen Teil der Bombergruppen schützten und Feindflugzeuge von den Bombern fernhielten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 11. April 2001
Format: DVD
Guter Film über eine Bomberbesatzung bei ihrem letzten Einsatz. Für einen US Flim mit erstaunlich wenig Pathos. Das Bildformat ist auf der Hülle übrigens falsch angegeben (1,85:1). Die 16:9 Seite enthält aber das original Kino Format (1,66:1). Die Bildqualität ist leider bestenfalls Mittelmaß, Extras gibt es keine - typisch Warner eben. Deshalb zwei Sterne für die DVD, vier für den Film. Bei dem Preis aber unbedingt 'ne Überlegung wert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Muggenhorst on 17. Januar 2008
Format: DVD
"Memphis Belle" ist einer der lobenswerten Ausnahmen im amerikanischen Kriegsfilmgenre, die auf überbordenden Hurra-Patriotismus und plakative Schwarz-Weiß-Malerei verzichten. Die Geschichte des 25. und letzten Einsatzes (mit einigen künstlerischen Freiheiten nach einer wahren Begebenheit erzählt) des B-17-Bombers und seiner Besatzung ist ein spannender Film mit Starbesetzung.

Unter dem Kommando von Captain Dennis Dearborn (Matthew Modine - "Full Metal Jacket") hat die Crew der "Memphis Belle" im Mai 1943 noch einen 25. und letzten Einsatz - die Bombardierung der Focke-Wulf-Werke in Bremen - zu fliegen, bevor sie in die Heimat zurückkehren und auf eine Werbetour für Kriegsanleihen gehen soll. Der Film schildert realistisch und spannend die Konflikte innerhalb der Besatzung (u.a. Eric Stoltz - "Pulp Fiction", Billy Zane - "Titanic", Sean Astin - "Herr der Ringe" und Harry Connick jr. - "Independence Day)" und deren Ängste während Flak- und Jagdfliegerbeschuß. Dabei werden die Deutschen nicht wie in Kriegsfilmen üblich plump und stereotyp als Ansammlung von Nazischergen, sondern einfach als die gegnerische Kriegspartei dargestellt, eine Ansicht, die zum damaligen Kriegszeitpunkt noch überwog.

Neben den Hauptakteuren wissen vor allem John Lithgow ("Die Akte") als übermotivierter Presseoffizier und David Strathairn ("Das Bourne Ultimatum") als sachlicher, um seine Besatzungen besorgter Kommandant zu überzeugen.

Einen Punkt Abzug gibt es für die äußerst magere Ausstattung der DVD, hätte sich doch die Thematik für weiterführende Dokumentationen bestens geeignet. Trotzdem für historisch interessierte Personen unbedingt zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen