Memoirs Of A Geisha (Vintage 21st Anniv Editions) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Memoirs of a Geisha (Englisch) Taschenbuch – 1. Januar 1999


Alle 54 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Bibliothekseinband
"Bitte wiederholen"
EUR 45,68
Taschenbuch, 1. Januar 1999
EUR 23,94 EUR 0,23
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 5,53
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Vintage Books (Januar 1999)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 037570440X
  • ISBN-13: 978-0375704406
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 13,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (454 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 902.602 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
Suppose that you and I were sitting in a quiet room overlooking a garden, chatting and sipping at our cups of green tea while we talked about something that had happened a long while ago, and I said to you, "That afternoon when I met so-and-so ... was the very best afternoon of my life, and also the very worst afternoon." Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 25. Februar 2006
Format: Taschenbuch
I enjoyed Memoirs of a Geisha because of the very catchy and likable story it told. As Sayuri grew up and lived in the Geisha house, I felt as if I was following her around and living her life with her. The beginning of the novel made me want to read on because of the sadness it shared. It's a very good novel, touching your heart, and makes you appreciate your family. I would recommend this book to anyone who likes entertainment, and enjoys his or her family. It's a very fast read, and once you get into the story, it's very difficult to put it down. Any readers ages 14 and up could enjoy this because it has a little something for everyone. During the story, you feel as if there is always something to relate to. Thanks----Harriet
I also recommend " The Quest " by Giorgio Kostantinos
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N. Müller on 11. Februar 2006
Format: Taschenbuch
... eins meiner Lieblingsbücher.
Chiyo wird mit neun Jahren aufgrund der schweren Krankheit ihrer Mutter und der Mittellosigkeit ihres Vaters nach Kyoto gebracht, um dort zu lernen, eine Geisha zu sein, wie eine zu denken und in der harten Konkurrenz unter Geishas zu bestehen. Viel mehr wohl, zu überleben. In Gion (dem Geisha-Distrikt von Kyoto) setzt sie sich gegen weitaus erfahrenere Geishas durch, um eine der populärsten Gesellschafterinnen Japans zu werden.
Arthur Golden mag sich nicht zu 100% an das Original Mineko Iwasaki gehalten haben, trotzdem fasziniert die Geschichte der kleinen Chiyo-san von Anfang an. Lebhafter kann man diese fremde Kultur den westlichen Lesern wohl kaum nahe bringen.
Ein geniales Buch, gefühlvoll und schlüssig geschrieben. Lässt keine Wünsche offen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 27. Mai 2001
Format: Taschenbuch
Arthur Goldens Roman "Memoirs of a Geisha" (Die Geisha) nimmt den Leser sofort gefangen: Seine ruhige und doch packende Erzählweise führt uns in die Welt der zu Beginn des Romans 9jährigen Sayuri und erzählt uns ihren Weg von dem mutterlosen Mädchen eines armen Fischerdorfs zur angesehendsten Geisha. Ein Weg, der nicht nur ein Viertel Jahrhundert umfaßt, von 1929 bis in die Nachkriegszeit, sondern der uns auch in die von westlichen Lesern oft mißverstande Welt der Geishas einführt. So wird dem Leser manches Mal die Augen geöffnet und er erkennt, welche harte und unbarmherzige Schule die Geishas in ihrer Ausbildung durchlaufen, daß ihr Leben nicht nur von Parties, Teezeremonien und Tänzen erfüllt ist, sondern auch von Ausbeutung und Entbehrungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von E. G MCCANDLESS on 19. September 2000
Format: Taschenbuch
A commentator has said that this is a book that seems to stay open. It's absolutely true! I first had an interest in reading "Memoirs of a Geisha" because I have never read a novel about Japanese culture before, and I wanted to learn more about it from an author who had studied it in-depth. Once I started, I couldn't put the book down until I finished it a few days later. The story of Sayuri's life as a geisha in Japan around the time of WWII is engrossing, fascinating, and at times disturbing.
"Memoirs" chronicles the life of Sayuri (as narrated by her to a fictional biographer), and how she goes from rags to riches, from riches to rags, and back again to riches. The plot is truly a page-turner; Golden also writes in lush detail about every aspect of Japan's geisha culture. However, Sayuri's development throughout her life, while believable, was disheartening. Here was a woman with so much potential--she's beautiful, intelligent, insightful--and she is trained to be manipulative, deceitful, and opportunistic. Not that this is surprising, based on the environments and upbringing she experiences. It could be argued that she made the most out of her circumstances; she took the hand she was dealt and then beat the dealer at his own game. Still, the reviews that compare Golden with authors like Austen and Dickens ring hollow when you examine the progress of a David Copperfield or an Elizabeth Bennett, who rise above their circumstances and whose individual characters are refined and brought to a higher level of integrity and morality--the opposite, in my opinion, of Sayuri's.
As other readers have commented, the ending was a little to "neat" for me.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Witt on 19. September 2006
Format: Taschenbuch
Als ich Memoirs of a Geisha kaufte, hatte ich eigentlich nur nach einem Buch zum Zeitvertreib gesucht. Aber dieses Buch entführt in eine faszinierende, fremde, herrliche Welt, nimmt den Leser mit auf eine Reise in den fernen Osten und ist voller so vieler kleiner Wunder und atemberaubender Bilder, dass man sich sogleich darin verliert. Memoirs of a Geisha ist sicherlich mehr als nur ein Zeitvertreib. Ein herrlich erfrischendes Buch, lebendig und warmherzig, voller kleiner Lebensweisheiten. Ich habe es verschlungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Wimmer on 22. Juni 2008
Format: Audio CD
Der Film hat mir gut gefallen, darum interessierte mich das Buch, warum auch nicht in einer Hörversion. Doch das Ganze steht und fällt mit dem Interpreten. Einige Hörbücher haben mir das Grausen gelehrt, da ich mit der Art, wie gelesen wurde, nicht einverstanden war. So auch hier: Die Frauenstimme ist nach fünf Minuten schwer zu ertragen. Sie liest in einem eigenartigen Singsang, den ich mir 3 CDs lang nicht antun wollte. Möglich, dass manche Asiaten so reden. Ich kenne viele, Chinesen, Japaner, Vietnamesen, habe aber derartigen Leierton bei meinen Bekannten nicht feststellen können.
Ausserdem, ob charakterisierend oder nicht, weniger wäre mehr gewesen. Enttäuschend.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Ähnliche Artikel finden