Melodie der Ewigkeit und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
2 neu ab EUR 11,80
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Melodie der Ewigkeit Taschenbuch – September 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 11,80
2 neu ab EUR 11,80
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 143 Seiten
  • Verlag: Fabuloso (September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3935912544
  • ISBN-13: 978-3935912549
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.675.512 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Melanie Buhl ist Jahrgang 1968 und lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort im niedersächsischen Eichsfeld, Landkreis Göttingen.

Sie las schon immer gern und nahezu alles, was sie in die Finger bekam. Wie magisch angezogen wurde sie von allem, was in irgendeiner Weise mystisch oder spirituell war.
Später suchte sie nach einer Geschichte die ihre eigenen Phantasien über das Leben und was danach kommt beschreibt. Ähnliches hat sie gefunden, aber nie genau "Das". So hat sie angefangen ihre "Eigene" Geschichte aufzuschreiben.

In den 1990er Jahren sind die ersten handschriftlichen Notizen entstanden. 2008 fing sie an, die Notizen zu bearbeiten und traf die Entscheidung, die Geschichte zu veröffentlichen.
So erschien ihr Debüt-Roman "Melodie der Ewigkeit" im September 2010 im Fabuloso Verlag.

Seit mehr als zwanzig Jahren übt sie sich im Yoga, ihrem zweiten Hobby. Wenn während des Schreibens an einem neuen Text entweder die Ideen zu schnell überprudeln oder gar nichts weitergeht, ist für sie Yoga sehr hilfreich, um alles wieder in ein natürliches Gleichgewicht zu bringen. Auch Reiki, das sie seit einiger Zeit praktiziert, ist hilfreich und lehrte sie außerdem hinter die Dinge zu blicken.

Der neue Roman "Avalons letzter Apfel" entspringt ihrer Faszination für alles, was mit den Kelten und Avalon zu tun hat. Sie hat ihre ganz persönliche Sichtweise mit historischen Fakten verknüpft und der Welt der alten Kelten ein neues Gesicht gegeben.



Kontakt über:
info@melanie-buhl.de oder www.melanie-buhl.de

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernadette Sariles am 21. März 2011
Format: Taschenbuch
Melodie der Ewigkeit ist nicht einfach nur ein Fantasy-Roman, sondern ein sehr spirituell geprägtes Buch. Der Leser reist mit der Autorin in der Zeit zurück bis ins Mittelalter und fliegt mit ihr der Zeit voraus ins All. In allen Episoden treffen wir die gleichen Personen wieder, was der Leser leicht an den ähnlichen Namen erkennt. In dem Buch begegnen wir sowohl christlichen,als auch buddhistischen Inhalten. Es geht um das Sterben und Wiedergeboren werden, darum,in jedem neuen Leben dazuzulernen, um endlich im göttlichen Licht seine Vollendung zu finden. Besonders anrührend ist die Geschichte vom Apfelbaum, die eine ganz eigene Episode darstellt und sich doch auch durch das ganze Buch hindurchzieht, wie ein roter Faden. Ein Roman, der berührt und zum Nachdenken auffordert, eben ein Buch für alle, die sich konstruktiv mit Spiritualität auseinandersetzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schreiberling am 22. Juni 2011
Format: Taschenbuch
Eine wunderschöne Geschichte, die das Thema "Ein Leben nach dem Tod" ansprechend und durchaus glaubhaft beschreibt. Die Vorstellung, dass wir wahrhaft ewig leben können, wird hier sehr gefühlvoll in Worte gefasst. Dabei hat die Autorin eine traumhafte Zwischenwelt geschaffen, deren engelsgleiche Wesen den irritierten Menschen immer wieder nach seinem Tod auffangen und ihm den Sinn des Lebens und die nie enden wollende Ewigkeit erklären. Der Leser fühlt mit der Protagonistin, die bereits in mehreren Zeitepochen gelebt hat. Die Erfahrungen, die sie dabei macht, bzw. gemacht hat, egal ob schön oder schmerzhaft, helfen, ihre geistige Entwicklung voranzutreiben. Somit "versteht" die junge Frau immer mehr, dass jedes Leben ein göttliches Geschenk ist und stets einen Auftrag enthält, den es zu erfüllen gilt.
Von mir gibt es für dieses traumhafte Buch dicke 5 Sterne! Es hat mich in meinem Glauben unterstützt und mir noch mehr Stoff zum Nachdenken geliefert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jeflocato am 26. Oktober 2010
Format: Taschenbuch
Das Buch erzählt von Maline und ihren verschiedenen Leben, gefühlvoll geschriebene Geschichten über früheres Leben, Reinkarnation und die Liebe über den Tod hinaus.
Mitreißend geschrieben, man kann Maline gar nicht loslassen, da man wissen will, was passiert ihr nun ? Und in welches Leben wird sie als nächstes hineingeboren, wird sie Ihre große Liebe tatsächlich im nächsten Leben wieder finden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CasusAngelus am 2. Dezember 2012
Format: Kindle Edition
Inhalt:
Als Maline aufwacht, ist sie zunächst erst mal verwirrt und weiß nicht, wo sie sich befindet oder was passiert ist. In ihrem Kopf spukt der Name Jeanne rum, der irgendwie mit ihr verbunden scheint. Zum Glück wartet schon eine Frau, Abra, auf sie, um ihr aus der Verwirrung zu helfen. Maline ist gerade in die Anderswelt, die Welt der Lichtwesen, zurückgekehrt, nachdem sie auf der Erde ein Leben beendet hat. Abra erklärt ihr, dass sie schon viele Leben gelebt hat und ihr auch noch einige bevorstehen, und Maline beginnt sich an die bedeutendsten ihrer vergangenen Leben zu erinnern.

Meine Meinung:
Melanie Buhls erster Roman "Melodie der Ewigkeit" bietet dem Leser, genau wie "Avalons letzter Apfel", einen angenehmen Erzählstil und eine schöne Atmosphäre, die gut zum Schauplatz, der Anderswelt, passt. Erzählt wird hierbei aus der Er-/Sie-Perspektive, wobei die Sichtweise zwischen Abra, Maline und ihren verschiedenen Verkörperungen auf der Erde wechselt.

Die Geschichte fängt mitten drin mit Malines aufwachen in der Anderswelt an, wodurch der Leser erstmal genauso verwirrt ist, wie sie selbst. Maline hat zunächst keinerlei Erinnerungen, wird aber liebevoll von Abra, einer Schwester des Lichts, empfangen, bei der sie sich gleich wohlfühlt. Während die beiden sich unterhalten, kehren auch einige Erinnerungen zurück und der Leser erfährt von Malines verschiedenen Leben auf der Erde. Begonnen wird mit Jeanne, die im Mittelalter als Tochter eines Burgherren aufgewachsen ist und einen traurigen Tod hatte.

Mir fällt es schwer Melanie Buhls Roman in ein bestimmtes Genre einzuordnen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden