oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Melana Chasmata [+digital booklet]
 
Größeres Bild
 

Melana Chasmata [+digital booklet]

11. April 2014 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 15,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
7:54
30
2
7:11
30
3
7:31
30
4
5:48
30
5
6:16
30
6
6:06
30
7
8:09
30
8
12:24
30
9
5:54
+
Digital Booklet: Melana Chasmata
n/a

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 14. April 2014
  • Erscheinungstermin: 14. April 2014
  • Label: Caroline International
  • Copyright: (C) 2014 Century Media Records Ltd.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:07:13
  • Genres:
  • ASIN: B00J6TJ8WM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.198 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hawi am 21. Mai 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich kenne Celtic Frost so ca. seit 1986 und war von "To Mega Therion" und "Into the Pandemonium" begeistert. Als ich dann "Eparistera Daimones" 2011 bei Hot Shot Records in Bremen als seriös gekleideter Midvierziger gekauft habe, guckte mich der junge Verkäufer etwas irritiert an und fragte mich, ob ich denn wisse, was ich da kaufe!

Ich wusste es! Und genau wie "Eparistera Daimones" ist "Melana Chasmata" einfach mächtig, erhaben, böswillig...

Vor allem wenn man direkt davor oder danach andere Metal-Bands hört wird das deutlich. Triptykon ist schon einzigartig. Einzelne Lieder herausstellen kann ich eigentlich nicht. Also durchgehend 5 Sterne.

Mein Frau wird allerdings aggressiv, wenn ich diese Scheibe höre. Das gibt aber keinen Punkteabzug.

Ughhhh!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von NephiTom am 25. April 2014
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Das nenn' ich mal eine faustdicke Vinyl VÖ:
Gatefold,schweres Vinyl + Top Sound-kommt schon mächtig+warm aus den Boxen,2 Poster und natürlich das Booklet in LP Grösse mit Texten und natürlich Tom's/V.Santura's Notizen zu den Songs-sehr schön.
Ob es am Record Store Day lag,dass Amazon Lieferschwierigkeiten hatte,ist jetzt endlich eh egal!Dafür erhält man die MP3 Version in der Autorip Funktion und da war der Klang schon recht fett-aber das Vinyl toppt alles!
Zu den Songs:
Ich war immer schon Fan davon,wenn Metalsounds mit Darkwave Einflüssen vermischt werden(und das beherschen sehr wenige und gegenüber Eparistera Daimones noch stärker integriert ohne dass es an Härtegraden einbüsst) und davon lebt diese VÖ:abwechslungsreich,auch das die anderen Bandmitglieder mitshouten oder die Überraschung bei "Waiting..." die Bassisstin Vanja zusammen mit Simone Vollenweider+Tom chillig düster "veredelt".
Da hat der gute alte Tom+Band alles richtig gemacht(auch stimmlich facettenreich+wieder schön fies keifend)-schnelle Songs wechseln mit sphärischen im "Doom" Bereich und diese klingen"dreckig"+FETT!

Absolut ein Fest-bei aller Liebe zu Celtic Frost(UH!)-Triptykon sudeln sich tiefer im Sumpf und lassen einen nicht mehr los!

Ein Gesamtkunstwerk vom Feinsten-jeglicher Lob absolut zutreffend!
Wer will das 2014 noch toppen?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha am 1. Juli 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
.. und gedeiht, das neue Werk von Tom. Oder soll ich diesmal tatsächlich Triptykon sagen? Beim Songwriting war diesmal die ganze Band beteiligt, musste sich aber an strenge Konventionen halten: Behaltet den Stil seit Celtic Frosts Monotheist und dem ersten Triptykon Werk bei und garniert es mit dem ein oder anderen Hellhammer Zitat.

Somit ist das Album überwiegend im doomigen Bereich angesiedelt, Der Opener dagegen ist überraschend thrashig (genau so auch Breathing), Tom röchelt von Werk zu Werk aggressiver (atmosphärischer als hier hat er noch keine Platte veredelt!), die doomigen Stücke klingen eben wie eine Mischung aus "Monotheist" und "Eparistera Daimones", diverste Stückchen sind auch laut Booklet aus eben dieser CF Ära.

So ist man am Anfang vielleicht ein wenig enttäuscht, dass sich einiges wiederholt, auf der anderen Seiite aber gerade die brutale und rauhe Seite der Band und der stimmlichen Gewalt immer wieder vor Ehrfurcht erzittern lässt.

Eines ist leider nicht mitgewachsen, und das ist die doch recht glatte Produktion. "Monotheist" war in dieser Hinsicht (trotz Tägtgren Abmischung!) ein echtes Meisterwerk: Modern, gleichzeitig rauh und bandnah. Auf Melana Chasmata überzeugt leider nur der Basssound richtig, die Drums klingen nach Samples, die Gitarren könnten tatsächlich noch eine ganze Ecke dreckiger sein.

Abgesehen davon, ist das neue Machwerk wieder ein schwer zu konsumierender, Doomig bis Black/Thrash angehauchter Wutbrocken auf Religion und die Menschheit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von franbar6 am 14. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...ich werde jetzt nicht mit tom g. warrior vergangenheitsglorifizierung anfangen, ich persönlich habe nie einen zugang zu celtic frost gefunden, umso mehr aber habe ich bei triptykon blut geleckt...wie schon der vorgänger beweist "melana..", dass es warrior wie wenige andere 80er oder 90er ikonen schafft, auch heute nicht altbacken zu klingen..auch wenn wieder in den gängigen fachzeitschriften schlagzeilen kommen werden wie ,, total schwarz" oder"ultra fette gitarren " etc, gibt es natürlich in diesem bereich bands die da schon mithalten können (dirge, year of no light, lycus, a god or an other)..das zusammenspiel der verschiedenen einflüsse (gothic, doom, blackmetal), jetzt auch noch mit sehr starken post-dingen, verbunden mit der aura warriors lässt auch "melana.." als sehr starkes, an der grenze zum meisterwerk einlaufende scheibe einstufen..
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leonidas VINE-PRODUKTTESTER am 12. August 2014
Format: Audio CD
Früher habe ich mein komplettes Taschengeld für CDs rausgehauen. Die CDs habe ich wie Schätze nach hause getragen, in den Player gelegt, Kopfhörer aufgeschnallt und war für einige Stunden nicht mehr ansprechbar. Mit dem Booklet lag ich für der Stereoanlage und habe die Musik genossen. Das waren noch Zeiten, aber Zeiten ändern sich.

Inzwischen bin ich auch nicht mehr ganz frisch und mein Musikgeschmack ist - ja, ich gebe es zu, nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit. Ich werde in dieser Hinsicht langsam wie mein Vater, der den Oldie-Sender als einzigen Radiokanal in seinem Digital-Reciever festgenagelt hat. Das meint, ich interessiere mich kaum für neue Musik und wenn, dann nur wenn sie von alten Bands gemacht ist.

Leider kann mich die neue Musik auch nicht mehr so fesseln, wie die Musik es früher konnte. Ich habe einfach nicht mehr die Muße, mich so sehr auf die Musik einzulassen, als dass sie mich berühren könnte. Das gebe ich offen zu. Für mich ist die Musik zur Nebensächlichkeit beim Autofahren, Handwerken, oder bei der Büroarbeit verkommen.
Aber es gibt noch Ausnahmen

Die großen, die besten Alben, die, die mir in meinen Teenager-Jahren am nächsten gingen, die höre ich heute nur noch sehr, sehr selten. Einfach aus Angst, sie könnten etwas von der damaligen Größe eingebüßt haben. Auf dieser Liste stehen unter anderem Tiamats Wildhoney oder aber das grandiose Tears laid in Earth von der Überband The 3rd and the Mortal.

Und jetzt, rund zwanzig Jahre später hat ein Album die Chance, in diesen geheiligten Olymp der Über-Alben aufzusteigen! Die Rede ist vom neuen Triptykon-Album Melana Chasmata.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden