EUR 39,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Meine wilde Pflanzenk&uum... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 22,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Meine wilde Pflanzenküche: Bestimmen, Sammeln und Kochen von Wildpflanzen Gebundene Ausgabe – 30. März 2011

27 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 39,90
EUR 39,90 EUR 39,89
61 neu ab EUR 39,90 4 gebraucht ab EUR 39,89

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Meine wilde Pflanzenküche: Bestimmen, Sammeln und Kochen von Wildpflanzen + Essbare Wildkräuter und ihre giftigen Doppelgänger: Wildkräuter sammeln - aber richtig
Preis für beide: EUR 49,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 300 Seiten
  • Verlag: AT Verlag; Auflage: 1. (30. März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3038005525
  • ISBN-13: 978-3038005520
  • Größe und/oder Gewicht: 22,5 x 2,8 x 30,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 123.040 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Meret Bissegger leidenschaftliche Köchin und Pflanzenfachfrau aus dem Tessin. Sie war 14 Jahre als Wirtin (unter anderem Ristorante Ponte dei Cavalli) tätig. Heute gibt sie Kochkurse, verwöhnt in ihrer Casa Merogusto in Malvaglia die Feinschmecker bei ihren Tavolata-Anlässen und engagiert sich in der Slow-Food-Bewegung. Durch zahlreiche Auftritte in Radio, Fernsehen und Printmedien ist sie einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Ab Mitte April 2011 werden vier Sendungen über Meret Bissegger auf SF1 und 3sat gezeigt (NZZ Format). Die Filme sind auch auf DVD erhältlich. Hans-Peter Siffert 1954 in Bern geboren, lebt in Winterthur. Fotograf mit den Schwerpunkten Wein, Reisen und Gastronomie. Zahlreiche Publikationen in Zeitschriften in der Schweiz und Deutschland. 2005 erschien im AT Verlag das Buch I Sapori del Piemonte mit seinen Fotos. Sein Bildarchiv ist über die Bilddatenbanken weinweltfoto.ch und stockfood.com verfügbar.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

47 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sandra beyer am 9. Mai 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Es gibt ja inzwischen eine ganze Menge Bücher über Wildkräuter - doch dieses ist nicht nur das beste sondern auch das schönste Buch zu diesem Thema. Versprochen. Wunderbare Bilder inspirieren zum Sammeln in der Natur. Aber schon das Blättern durch das Buch macht Freude, ist lehrreich und macht stark glücklich. Wer selbst sammelt (zum Beispiel mit Kindern) findet einen neuen Zugang zur Natur!. Hilfreiche Fotos von Pflanzen helfen beim genauen bestimmen von Wildkräutern. Und dann diese einmaligen Rezepte! Wer diese Gerichte einmal gekocht hat, spürt dass Wildkräuter nicht nur fantastisch schmecken, sondern richtig froh und munter machen. Sie sind extrem gesund, helfen beim Abnehmen und Entschlacken (Entsäuern). Danke für dieses wunderbar gestaltete Buch mit diesen genialen Rezepten!!!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Pagel-Neuholz am 17. Juni 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch war ein Gewinn für mich !
Es beinhaltet tolle Rezepte und ist wunderschön in seiner Aufmachung - vermittelt den Eindruck einer Gourmet-Küche.
Ungeliebte Un-Kräuter werden zum Gaumenschmaus und machen neugierig darauf durch Feld,Wald und Wiesen zu schlendern um das eine oder andere zu sammeln und auch zu verarbeiten.
Alles ist sehr gut erklärt und man verliert absolut die Scheu vor diesen Speisen.
Nie hätte ich gedacht daß (Un)-Kraut soooooo gut schmeckt !
Ich kann dieses aussergewöhnliche Buch welches eine gelungene Mischung zwischen Koch-Sammel-und Bestimmbuch ist,nur weiterempfehlen.
Es ist wirklich seinen Preis wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schmid TOP 50 REZENSENT am 6. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
man braucht wirklich nur dieses eine großartige buch, um sowohl wildpflanzen bestimmen und sammeln, wie auch leckere rezepte im slow food stil zubereiten zu können.
typisch für den AT verlag, ist das lay out sehr hochwertig, die ansprechenden und einfühlsamen fotos von hans-peter siffert lassen die pflanzen prägnant erkennen und die rezept-illustrationen machen appetit auf mehr. das rechtfertigt auch den preis.

mir gefällt besonders, dass nicht nur die bekannten un-kräuter wie giersch, löwenzahn, sauerampfer oder brennessel, blüten wie holunder und gänseblümchen besprochen und verarbeitet werden. wer weiss schon, dass sich auch aus bärenklau, hirtentäschel, klette, weinkraut, teufelskralle, gundelrebe und melde, aus veilchen, margariten, wicken, mohn und taglilien... köstlichkeiten zubereiten lassen.
insgesamt werden 60 wildpflanzen ausführlich porträtiert und 130 ungewöhnliche, doch zumeist einfach nachzumachende rezepte vorgestellt, von vorspeisen, salaten, suppen zu pasta, ofengerichten, beilagen und desserts.
es wird deutlich, dass wildpflanzen einzug gehalten haben in die gourmet-küche!
ich freue mich schon auf sternmiere-sauerampfer-cremesuppe,leimkraut-malfatti mit gundelrebenbutter, risotto mit portulak, gebratene huflattichspitzen, hüttenkäse mit knoblauchraute, gänseblümchensuppe, holunderblütenküchlein....
ein wunderbares geschenkbuch für alle naturliebhaber und experimentierköche, v.a. für sich selbst.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von moon66 am 6. August 2011
Format: Gebundene Ausgabe
ich habe mir dieses Buch letztens gekauft und gleich als ich es in der Hand hatte, war klar.. das muss ich haben!.. ich finde es sehr schön gestaltet und was mir besonders gefällt ist das ich nicht mehr in meinen dicken kräuter-wälzern mühevoll nach Rezepten suchen muss sondern viele und sehr raffinierte Rezepte direkt nach der Pflanzenbeschreibung folgen.. außerdem sind die Fotos sehr anschaulich und ich finde es bei der Bestimmung sehr hilfreich wenn in einem Buch mehr als ein Foto pro Pflanze abgebildet ist.. denn je nach Wachstumsstadium od. Ansicht sieht sie wieder ganz anders aus und das ist in diesem Buch auch wunderbar gelöst..

kurz und gut: ich bin VOLLAUF begeistert...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sunshoney am 24. Mai 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe mittlerweile eine ganze Reihe von verschiedenen Wildkräuterbüchern, teils zum Bestimmen, teils zum Verwenden. Bei den Rezeptbüchern sind eigentlich immer auch kleinere Bestimmungsteile dabei. Ich benutze, wenn ich ein Kraut noch gar nicht kenne, immer die Informationen aus mehreren Büchern, um sicher zu gehen. Dieses Buch ist aber nicht nur sehr liebevoll aufgemacht, die detaillierten Informationen und die schönen, großen Bilder sind mit die beste Hilfe beim Bestimmen, die ich bisher finden konnte! Es ist mein schönstes Buch zum Thema, ich nutze es einerseits einfach zum gemütlichen Schmökern und als Inspiration für Rezeptideen und andererseits eben als wichtiges Nachschlagewerk beim Bestimmen. Das geht allerdings erst, wenn man die Pflanzen schon anhand eines anderen Buches mit nach Hause gebracht hat - dieses hier finde ich zu groß und schwer, um es beim Spaziergang in den Sammelkorb zu legen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claudia Voigt am 27. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin gelernte Köchin und von kleinauf begeistert von Natur - mit diesem Buch mag ich mich auf eine Wiese legen und stöbern was da einfach wächst. Sollte in keiner ambitionierten Küchenbibliothek fehlen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michaela Egner, geb. Raab am 12. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Dieser "Wilde Wissenschatz" sollte in keiner Küche fehlen. Besonders Kräuterfans werden beim Sammeln, Bestimmen und Zubereiten der leckeren Speisen aus Wildpflanzen ihre helle Freude haben. Es ist sehr faszinierend zu sehen und zu erleben, was uns die Natur zu bieten hat, es ist ja so manches Kraut gewachsen, aber dass man sogar aus "Unkraut" etwas Interessantes und Leckeres zaubern kann, hätte ich nicht für möglich gehalten.
Meret Bissegger, passionierte Wildpflanzenkennerin und -köchin mit jahrzehntelanger Erfahrung beschreibt mit sehr viel Herzblut 60 verschiedene und gängige Wildpflanzen, die zur Bestimmung notwendigen Angaben, wie z. B. typische Standorte, Erkennungsmerkmale, Verwechslungsgefahren, wie man sie erntet und welche Verwendung sie in der Küche finden können.
In einer Einführung erfährt man etwas über das Sammeln, Waschen und Aufbewahren der Wildkräuter. Sodann lernt man die verschiedenen Pflanzen und die dazu gehörenden Rezepte kennen. Tolle Fotos helfen beim Bestimmen und Vergleichen. Bekannte Pflanzen wie die Brennessel, Sauerampfer und Brunnenkresse tauchen im Buch auf. Aber interessant sind natürlich die unbekannten oder schon in Vergessenheit geratenen Wildpflanzen wie z. B. Staudenknöterich, Amarant oder Melde.
Für jede Wildpflanze beschreibt die Autorin Habitat, Erkennungsmerkmale, Pflücken und Kochen und die Verwechslungsgefahr.
Was für tolle Rezeptideen das Buch hervorgebracht hat: z. B. aus den Brennesseln kann man eine leckere Butter zaubern, die schönen Veilchenblüten können zu einem Sirup verarbeitet werden und der Wiesensalbei bietet mit seinen frittierten Blättern einen kleinen Snack für Zwischendurch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen